SBB Cargo soll mehr Freiheiten erhalten
publiziert: Sonntag, 29. Jul 2012 / 14:27 Uhr
Die Gütertransportsparte der SBB, die seit Jahren rote Zahlen schreibt, brauche unternehmerische Freiheiten.
Die Gütertransportsparte der SBB, die seit Jahren rote Zahlen schreibt, brauche unternehmerische Freiheiten.

Bern - Der Bund will der SBB beim Güterverkehr mehr unternehmerische Freiheiten gewähren. In einer informellen Vorkonsultation misst das Bundesamt für Verkehr (BAV) den Puls der Branche in der Frage. In dem Papier kommt auch eine Ausgliederung des Cargo-Bereichs aus der SBB zur Sprache.

Alles um den BARCODE
VEBICODE AG
Schönbodenstrasse 4
8640 Rapperswil
7 Meldungen im Zusammenhang
Das BAV hat eine neue Gesamtkonzeption für die künftige Förderung des Schienengüterverkehrs erarbeitet. Es hat das Papier an die Branchenvertreter zu einer informellen Vorkonsultation verschickt, wie BAV-Sprecherin Florence Pictet auf Anfrage sagte. Sie bestätigte einen entsprechenden Bericht der «SonntagsZeitung».

Das 72 Seiten umfassende Papier, das der Nachrichtenagentur sda vorliegt, skizziert Zukunftsszenarien etwa zur Organisation des Systems, der Infrastruktur oder zur finanziellen Unterstützung durch den Bund.

Dabei geht es auch um die Zukunft des Sorgenkindes SBB Cargo. Die Gütertransportsparte der SBB, die seit Jahren rote Zahlen schreibt, brauche unternehmerische Freiheiten, schreibt das BAV: «Das Funktionieren des Marktes muss gewährleistet sein und den beteiligten Akteuren müssen sämtliche unternehmerische Möglichkeiten offenstehen.»

Als Möglichkeiten listet das BAV den Rückzug aus dem Markt, einen Spin-Off einzelner Unternehmensbereiche, Investitionen oder die Erhöhung von Eigen- und Fremdkapital auf.

VöV-Direktor warnt vor privatisierter Cargo

Unter diesen Aspekten müssten die Kernaufgaben der SBB im Bundesgesetz über die Schweizerischen Bundesbahnen angepasst oder neu definiert werden, schreibt das BAV. «Damit wird die Möglichkeit einer Ausgliederung des Cargo-Bereichs aus der SBB beziehungsweise einer Ausgliederung von Teilbereichen geschaffen.» Das BAV fragt konkret: «Soll die SBB von der Verpflichtung, den Güterverkehr als Kernaufgabe betreiben zu müssen, befreit werden?»

Vor einem solchen Szenario warnt der Direktor des Verbandes öffentlicher Verkehr (VöV): «Wir riskieren sonst, dass die dann möglicherweise privatisierte Cargo sich ganz oder zumindest teilweise aus dem Güterverkehr zurückzieht», sagte VöV-Direktor Ueli Stückelberger im Interview mit der «SonntagsZeitung».

Der Leistungsauftrag für die SBB mit einer Erschliessungspflicht müsse bleiben, forderte er. Denn andere Unternehmen könnten ein so breites Angebot im Güterverkehr nicht garantieren.

Die informelle Vorkonsultation zum Gesamtkonzept für den Schienengüterverkehr läuft gemäss Pictet noch bis im September. Dann werde eine offizielle Vernehmlassungsvorlage zuhanden des Bundesrates erarbeitet. Diese soll frühestens Ende 2012 vorliegen. Das neue Gesamtkonzept war vom Parlament gefordert worden.

(asu/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Olten - Das Transportunternehmen SBB Cargo verlegt im Herbst 2014 den Hauptsitz von Basel nach Olten. SBB Cargo kehrt Basel ... mehr lesen
SBB Cargo verlegt Hauptsitz von Basel nach Olten
Schliessung von 128 SBB-Cargo-Verladebahnhöfen kostet 200 Stellen.
Bern - Das Gütertransportunternehmen SBB Cargo baut seinen Service im ... mehr lesen
Green Investment Dietikon ZH - SBB Cargo hat am Freitag die erste von insgesamt 30 umweltfreundlichen Hybridloks in Betrieb genommen. Im Rangierbahnhof Limmattal wurde die Lok auf den Namen des Zofinger Hausbergs «Heitern» getauft. mehr lesen 
Bern - Die Rahmenbedingungen für den Schienengüterverkehr in der Schweiz verschlechtern sich nach Ansicht der Verantwortlichen kontinuierlich. Um diese Entwicklung zu stoppen, haben sie ... mehr lesen
Konkrete Massnahmen gefordert.
SBB Cargo reagiert auf das Defizit.
Basel - SBB Cargo streicht in der Verwaltung rund 200 Stellen. Die Sparmassnahme ... mehr lesen
Weitere Artikel im Zusammenhang
Bern - Das Defizit von SBB Cargo ist viel höher als bisher angenommen. Es liegt bei 80 Millionen Franken. Letztes Jahr hatte die SBB-Spitze noch von 20 Millionen gesprochen. Nun denkt sie daran, dass der Bund unrentable Angebote im Güterverkehr bestellt - und bezahlt. mehr lesen  3
Bern - SBB Cargo hat hat einen neuen Auftrag an Land gezogen: Die Güterbahn fährt für den Operateur Inter Ferry Boats jährlich ... mehr lesen
SBB Cargo führt für Inter Ferry Boats schon heute über 2800 Güterzüge jährlich von der Nordseeküste nach Norditalien.
Internationale Logistik Management Beratung
Logistik-und Supply Chain Beurteilung
IT Lösungen und elogistics (ERP)
GUS Schweiz AG
Sonnenstrasse 5
90080 St. Gallen
Ein Brief ist Anne Tingle erst sehr spät in den Briefkasten gefallen. (Symbolbild)
Ein Brief ist Anne Tingle erst sehr spät in ...
Langer Irrweg  Montréal - Stolze 45 Jahre hat in Kanada ein Brief gebraucht, bis er nun endlich bei seiner Empfängerin eintraf. Der Brief sei 1969 von ihrer damals neun Jahre alten Schwester abgeschickt worden, berichtete Anne Tingle am Dienstag (Ortszeit) dem Radiosender CBS. 
Geburtstagsglückwünsche 45 Jahre zu spät erhalten New York - Eine New Yorkerin hat Glückwünsche zu ihrem 19. Geburtstag bekommen - mit 45 Jahren ...
Die Briefe waren irgendwo liegen geblieben. (Symbolbild)
Ermittlungen nach verdeckter Recherche  Berlin/Erfurt - Nach verdeckten Recherchen beim Online-Händler Zalando hat ein deutsches ...  
Zalando wehrt sich gegen die Vorwürfe im Bericht von RTL. (Symbolbild)
Zalando befindet sich weiterhin im Wachstum. (Archivbild)
Zalando wächst weiter und bleibt in den roten Zahlen Berlin - Der Online-Modehändler Zalando ist im vergangenen Jahr erneut kräftig gewachsen, schreibt aber vor dem ...
Titel Forum Teaser
  • tigerkralle aus Winznau 87
    Nörgeler Grüne Das ENSI sagtalles OK !!!!!!!¨Also last Müleberg laufen und zieht allen ... Mo, 21.04.14 11:46
  • HeinrichFrei aus Zürich 319
    Atomkraftwerk Mühleberg bei Bern das Risse hat sofort abschalten Fessenheim und auch die anderen Atomkraftwerke Frankreichs sind auch ... Mo, 21.04.14 09:32
  • Kassandra aus Frauenfeld 808
    Oh, oh, Schäfchen "vorab etwas zur Rhetorik. Da gibt es eine einfache Technik, die häufig ... So, 20.04.14 19:02
  • keinschaf aus Henau 2223
    Unser Herr Chefökonom des SGB ... Sa, 19.04.14 15:19
  • jorian aus Gretzenbach 1447
    Metzger & Bankster Vermischen Sie bitte die Bankster & Metztger nicht die ganze ... Sa, 19.04.14 07:07
  • keinschaf aus Henau 2223
    Korrektur "Die arbeiten offenbar alle in Grossunternehmen und in der Baubranche, ... Fr, 18.04.14 22:11
  • keinschaf aus Henau 2223
    Ironie! Liebe Heidi... ich weiss, es ist nicht immer einfach, geschriebene und ... Fr, 18.04.14 22:01
  • Heidi aus Oberburg 959
    Das ist nicht wahr Ich arbeite in der Baubranche, und da ist niemand für Fr. 22.00/h ... Fr, 18.04.14 21:50
Kathy Riklin ist Nationalrätin der CVP und Mitglied der Kommission für Wissenschaft, Bildung und Kultur WBK der Strategiegruppe EnergieSchweiz.
Green Investment Klimapolitik: «Business as usual» ist hochriskant Die jüngsten Berichte des UN-Klimarats ...
Alles um den BARCODE
VEBICODE AG
Schönbodenstrasse 4
8640 Rapperswil
Übrigens: Hier könnte auch Ihr Unternehmen gefunden werden.
Erfassen Sie zuerst Ihr kostenloses Firmenporträt! Mit dem Firmenporträt präsentieren Sie Ihr Unternehmen und Ihre wichtigsten Dienstleistungen schnell und einfach auf dem wichtigsten KMU-Marktplatz der Schweiz.
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
16.04.2014
15.04.2014
B BERYL DJ Logo
15.04.2014
14.04.2014
14.04.2014
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MI DO FR SA SO MO
Zürich 8°C 14°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Basel 6°C 14°C leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen
St.Gallen 9°C 18°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern 9°C 20°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 8°C 22°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 9°C 20°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 10°C 22°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten