Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
Energiesparen  Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf dem Weg zu mehr Energieeffizienz. Hauptmotiv ist die Einsparung von Energiekosten. Allerdings wird das Potenzial noch längst nicht ausgeschöpft. Das zeigen die Zahlen zum Jahresende 2013 in Deutschland. In der Schweiz dürfte das Ergebnis ähnlich ausfallen. 
Studie zur Vergütung von Fachkräften  Die Saläre von Spezialisten und Sachbearbeitern in der Schweiz steigen in diesem Jahr ähnlich moderat wie in den vergangenen Jahren: Spezialisten verdienen in diesem Jahr 1,5 Prozent mehr als im Vorjahr, Sachbearbeiter 2,3 Prozent. Das ergab die Vergütungsstudie «Spezialisten und Fachkräfte in der Schweiz 2013» der Managementberatung Kienbaum.  
IT-Zufriedenheit  Besonders junge Berufstätige wollen mit neuen IT-Geräten arbeiten. Fast die Hälfte ist ...
Mehr als die Hälfte der Berufstätigen würden gerne den Arbeitscomputer durch ein neues Gerät ersetzen.

Marken-Suche

Wortlaut Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'

   Folgende Marken wurden zuletzt registriert:
   Marke    Inhaber
Regent Beleuchtungskörper AG
Dornacherstrasse 390
Postfach 139
4018 Basel
Schweiz
Eftychidis Stefan
Himmeriweg 9
8052 Zürich
Schweiz
Eftychidis Stefan Logo
Stiftung für berufliche Jugendförderung
Cholholz 20a
3178 Bösingen
Schweiz
lehre4you Logo
1 - 3 von 343 080 Treffer   nächste Angebote   Vorwärts blättern
KMU in der Romandie für SVP-Initiative  Bern - In den Führungsetagen der Westschweizer KMU sind 57 Prozent der Chefs der Zuwanderungs-Initiative der SVP wohlgesinnt. Gleichzeitig ziehen drei Viertel der kleinen und mittleren Westschweizer Unternehmen positiven Nutzen aus der Personenfreizügigkeit.   1
War for Talents  Wie eine Studie zeigt, wird die neue Generation Y die Arbeitswelt der Zukunft revolutionieren - und somit ein neues Arbeitsklima schaffen  
Wirtschaftsdelikte  Sowohl die Anzahl Fälle wie auch die Gesamtschadenshöhe von Wirtschaftsdelikten haben im Jahr 2011 gegenüber dem Vorjahr zugenommen. Die Investoren gehören zu den Hauptgeschädigten und Angestellte haben wesentlich mehr Delikte verübt als das Management. Anhand Studien kann der Anstieg mit der angespannten Wirtschaftslage erklärt werden.  
Lohnentwicklung  Die finanziellen und wirtschaftlichen Krisen in Europa und der hohe Frankenkurs scheinen den Gehältern der Arbeitnehmenden wenig anzuhaben. Zu diesem Ergebnis kam das aktuelle Update der Studie «Salary Increase Study 2012» von Aon Hewitt zur Gehaltsentwicklung im europäischen Raum. In der Schweiz werden die Löhne in diesem Jahr voraussichtlich um 2,1 Prozent steigen.  
Asset Management  Die Folgen der Finanzkrise, regulatorische Veränderungen sowie der ...
Experten gehen davon aus, dass in Ländern wie China im Zuge des volkswirtschaftlichen Wachstums auch das verwaltete Vermögen bis 2015 um bis zu 14 Prozent jährlich zunehmen wird.
Aus Sicht der IT-Verantwortlichen haben neben der Private Cloud Social Media-Integration und -Analyse an Bedeutung gewonnen.
IT-Trends 2012  Welche IT-Trends werden sich in diesem Jahr festigen, was kommt auf die Unternehmen zu? Zu ihrer ...  

Weitere Studien

Online-Kommunikation  Zürich - Die meisten Unternehmen kapitulieren vor der E-Mail-Flut. Eine Untersuchung des Archivmanagement- und Datenarchivierungsspezialisten Iron Mountain bestätigt Befürchtungen, dass Unternehmen den Überblick über ihre E-Mails verlieren.  
Online-Plattformen  Facebook, Twitter und Co. stehen bei Stellensuchenden hoch im Kurs. Jeder vierte Schweizer nutzt Social‐Media‐Plattformen, um Jobangebote zu finden. Knapp ein Drittel ist einer Umfrage zufolge davon überzeugt, dass die gezielte Selbstvermarktung über Social Media die Karriere fördern kann.  
Datenmissbrauch  Unternehmen gehen zu nachlässig mit den Themen Compliance, IT-Sicherheit und Datenmissbrauch durch die eigenen Mitarbeiter um. Einer Studie zufolge werden bestehende Regeln zum korrekten Umgang mit Unternehmensdaten kaum kontrolliert.  
Für ältere Artikel benutzen sie bitte die Suche.
Keine weiteren Artikel angezeigt. (Beschränkung)
Bitte verfeinern Sie Ihre Suche.
Keine weiteren Artikel vorhanden.
Leider steht diese Funktion im Moment nicht zur Verfügung. Bitte Versuchen sie es später erneut.
AKTUELLE AUSGABE
AKTUELLE AUSGABE

» Hier abonnieren


Die Fachzeitschrift
für Geschäftsleitung und Verwaltungsrat von Unternehmen mit 10 - 250 Beschäftigten.

» Hier abonnieren


Agenda
Wichtige Termine für Entscheider

» Termine anzeigen

Nachhilfe für Lehrer.
Bildung Leitfaden für Lehrer im Umgang mit Sex-Themen Zürich - Sexualthemen fordern die Lehrer: Wie ...
Titel Forum Teaser
  • JasonBond aus Strengelbach 4114
    Zürich Weltmetropole Die Entwicklung ist nicht mehr aufzuhalten. In 10 Jahren ... Do, 24.02.11 11:02
  • jorian aus Dulliken 1512
    Rohstoffpreise A Wer keine Gold oder Silbermünzen hat ist selbst schuld! EU ... Fr, 04.02.11 03:57
  • Midas aus Dubai 3484
    Wir alle haben schuld Sehen Sie die Beiträge zur Waffeninitiative im Vergleich zu Ihrem ... Fr, 04.02.11 02:48
  • mriedl aus Aurolzmünster 1
    Schuld haben die Politker Ein Beispiel, der Heizölverbrauch sink jährlich um 5%, Tendenz weiter ... Do, 03.02.11 14:23
  • jorian aus Dulliken 1512
    Buchtipp ... Sa, 08.01.11 11:26
  • Betriebsrentner aus Wörthsee 1
    Die Versicherungswirtschaft läßt grüßen!! Wieder ein Versuch, diesmal auf europäischer Ebene, Menschen in die ... So, 06.06.10 16:59
  • ochgott aus Ramsen 695
    Eine Statistik die keinen Menschen weiterhilft. Mi, 26.05.10 16:26
  • ochgott aus Ramsen 695
    Ja klar Diese Zahlen lassen sich belegen. Es gibt den wissenschaftlichen ... Di, 16.03.10 10:11
Es ist wichtig, den richtigen Umgang mit den eigenen Daten zu lernen.
Startup News Eigene Daten richtig schützen - Methoden und Programme zum Datenschutz Das Internet hat die wichtigsten Bereiche des alltäglichen Lebens übernommen, sei es Online Banking, Familienerinnerungen, soziales ...
Molybdändisulfid: dünn und durchsichtig.
Green Investment Forscher erfinden dünnen, tragbaren Generator New York/Atlanta - Forscher haben aus ...
Auch Wells Fargo hat sich mit Geld vollgesogen:  Unglaubliche 5,7 Mrd. Dollar Gewinn.
Finanzkrise US-Bankenriesen verdienen weiter prächtig New York - Citigroup und Wells Fargo haben die Markterwartungen mit Milliardengewinnen übertroffen. Die liefert auch JPMorgan - doch der Marktführer rüstet sich ...
Rund 300 Aussteller präsentieren Ende Oktober in Bern Neuheiten und Trends.
Automobil Caravaning in der Schweiz auf Rekordkurs Caravaning erfreut sich in der Schweiz grosser ...
New York ist einer der grössten und wichtigsten Märkte für Airbnb. (Symbolbild)
Immobilien Zimmerportal Airbnb kommt in New York unter Druck New York - Das Mitwohnportal Airbnb gerät in New York weiter unter Druck. Etwa zwei Drittel der Angebote auf der Plattform seien in den vergangenen vier ...
Ciao, ciao Portemonnaie!
Detailhandel Mehr kontaktloses Bezahlen in der Schweiz Zürich - Immer mehr Menschen in der Schweiz bezahlen ihre Einkäufe kontaktlos. Sie halten einfach ihre Kreditkarte kurz ans Zahlungsterminal, worauf der Betrag ...
Der Auftrag wurde von der Post einem Betrieb aus den Niederlanden vergeben. (Symbolbild)
Baugewerbe Lohndumping auf Baustelle der Post Bern - Auf einer Baustelle der Schweizerischen Post in ...
Peter Edwards ist Professor für Pflanzenökologie an der ETH Zürich und Direktor des Singapore-ETH Centre.
ETH-Zukunftsblog The Singapore-ETH Centre in its fifth year: taking stock This week an exhibition in the ETH Main Building presents the work of the Singapore-based Future Cities Laboratory (FCL), showing projects ...
 
Nebelspalter Erste Ausstellung im Gubrist schon im Dezember? Ob Soja-GAU oder gewöhnlicher Dauer-Stau: ...
Um wettbewerbfähig zu bleiben, lassen sich Sexarbeiterinnen vermehrt auf riskante Angebote ein.
Inland Besorgnis über riskante Praktiken im Sex-Gewerbe Freiburg - Sex-Arbeiterinnen im Kanton Freiburg bieten ihre Dienstleistungen immer günstiger an und lassen sich vermehrt auf riskante Praktiken ein. Zu ...
«offensiven, frechen und unkonventionellen Wahlkampf»
Parlament FDP sagt drei Mal Nein Bern - Die FDP sagt Nein zu den drei eidgenössischen Vorlagen vom 30. ...
Viele Punkte, welche an der Ecopop-Initiative kritisiert werden.
Initiativen/Referenden Breites Komitee gegen Ecopop: «Absurd und schädlich» Bern - Das bürgerliche überparteiliche Komitee gegen die Ecopop-Initiative nennt das Volksbegehren «absurd und schädlich». «Im Ausland Verhütung ...
Mit den grossen Werbebannern bricht Google ein Versprechen, das es vor acht Jahren gegeben hatte.(Archivbild)
Google Trends Google testet Werbebanner über Suchergebnissen San Francisco - Der Internetriese Google testet erstmals grosse Werbebanner über seinen Suchergebnissen. Seit Mittwoch werden über den Treffern der ...
UPC Cablecom wehrt sich gegen den Ausschluss.
Datenschutz Bund schliesst UPC Cablecom als Anbieterin aus Bern - Weil das Telekommunikationsunternehmen ...
Twitter ist zu überbewertet.
Informatik Twitter zu Unrecht überbewertetste Hightech-Firma San Francisco - Twitter ist das am meisten überbewertete Unternehmen im Silicon Valley. Das zeigt eine Umfrage unter 50 Führungskräfte und Innovatoren ...
Social Media Überhöhte Ideale setzen Jugendliche unter Druck Zürich - Perfekte Selfies und aufregende ...
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
16.10.2014
Eftychidis Stefan Logo
16.10.2014
lehre4you Logo
15.10.2014
15.10.2014
FisioSport di Walter Marinoni Logo
15.10.2014
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MO DI MI DO FR SA
Zürich 12°C 18°C leicht bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Basel 10°C 16°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen
St.Gallen 14°C 19°C leicht bewölkt, wenig Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Bern 9°C 21°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Luzern 11°C 21°C leicht bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Genf 12°C 24°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen
Lugano 14°C 21°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten