SBB Cargo baut 200 Stellen ab
publiziert: Dienstag, 11. Okt 2011 / 15:25 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 11. Okt 2011 / 16:09 Uhr
SBB Cargo reagiert auf das Defizit.
SBB Cargo reagiert auf das Defizit.

Basel - SBB Cargo streicht in der Verwaltung rund 200 Stellen. Die Sparmassnahme trifft vor allem den Hauptsitz in Basel, wie die SBB am Dienstag mitteilte. Ziel sei ein ausgeglichenes Ergebnis bis 2013. Mit den heutigen Strukturkosten sei man nicht konkurrenzfähig.

Logistik-und Supply Chain Beurteilung
4 Meldungen im Zusammenhang
Im Juli hatte SBB Cargo das Defizit auf 80 Mio. Franken beziffert - zuvor war die SBB-Spitze von 20 Mio. Minus ausgegangen. Mit den ins Auge gefassten Massnahmen sollen diese 80 Mio. eingespart werden, wie es weiter hiess. Das Jahresergebnis 2013 soll nicht mehr rot sein.

Der Abbau um 200 Stellen betreffe vor allem die Finanz- und die Vertriebsabteilung sowie die Informatik. SBB Cargo beschäftigte Ende 2010 insgesamt 3500 Personen, davon 800 in Administration und Verwaltung, wovon 600 in Basel. Wo genau abgebaut wird, ist gemäss einer SBB-Sprecherin vor der nötigen Reorganisation noch nicht fest.

Entlassungen seien «im GAV-Bereich» keine vorgesehen - laut der Sprecherin sind fast alle im GAV angestellt. Der Abbau soll gemäss Communiqué möglichst über die Fluktuation abgewickelt werden. Wer dennoch gehen muss, werde bei der Stellensuche und Neuorientierung unterstützt.

Im Branchenvergleich zu teuer

Insbesondere der Wagenladungsverkehr sei stark defizitär. Im Branchenvergleich zu hoch seien bei SBB Cargo jene Kosten, die unabhängig von der erbrachten Transportleistung anfallen. Von diesen Strukturkosten entfalle ein Grossteil auf Personalkosten; deshalb müssten Stellen gestrichen und Abläufe vereinfacht werden.

Teil des Problems ist auch der starke Franken, weil die SBB manche Einnahmen in Euro verbuchen, die Kosten aber fast voll in Franken. Auch werden steigende Trassenpreise beklagt. Zudem sind nach den Schliessungen der Grosssägerei in Domat/Ems GR und der Papierfabrik Biberist SO zwei bedeutende Kunden weggefallen.

Laut SBB ist der Stellenabbau bei SBB Cargo Teil des im September angekündigten SBB-Sparprogramms zur Steigerung von Effizienz und Produktivität. Dessen Zielvolumen liege bei 550 Mio. Franken; bis 2017 sollten dabei 220 Mio. Fr. an Struktur- und Verwaltungskosten eingespart werden - das sei ein Fünftel.

(bg/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Der Bund will der SBB beim Güterverkehr mehr unternehmerische Freiheiten gewähren. In einer informellen Vorkonsultation ... mehr lesen
Die Gütertransportsparte der SBB, die seit Jahren rote Zahlen schreibt, brauche unternehmerische Freiheiten.
Paul Rechsteiner kritisiert die Verlagerung der Frankenproblematik auf die Arbeitnehmer.
Bern - Angesichts des starken Frankens haben die Gewerkschaften am Dienstag in Bern vor einer Rezession in der Schweiz ... mehr lesen 18
Olten - SBB Cargo International, eine Güterverkehrsgesellschaft für den alpenquerenden ... mehr lesen
SBB Cargo befindet sich auf Kurs.
Was ist der Bund bereit zu zahlen?
Bern - Das Defizit von SBB Cargo ist viel höher als bisher angenommen. Es liegt bei ... mehr lesen 3
Internationale Logistik Management Beratung
Logistik-und Supply Chain Beurteilung
IT Lösungen und elogistics (ERP)
GUS Schweiz AG
Sonnenstrasse 5
90080 St. Gallen
Neuer Tarifvertrag muss her!
Neuer Tarifvertrag muss her!
Onlinehandel  Graben - Kampfansage an Amazon: Die Gewerkschaft Verdi droht dem Online-Versandhändler mit Ausständen im wichtigen Weihnachtsgeschäft. An sechs Standorten könnte es Streiks geben. Am Montag legten Beschäftigte erstmals in vier Verteilzentren gleichzeitig die Arbeit nieder. 
Amazon plant derzeit auch neue Verteilzentren in Polen und der Tschechischen Republik.
Gewerkschaften wollen bei Amazon grenzüberschreitend vorgehen Berlin - Gewerkschaften aus fünf Ländern spannen beim Ringen um bessere Arbeitsbedingungen bei Amazon ...
Italien - Schweiz  Bern - Die Schweiz und Italien haben nun klar geregelt, wie die Anpassungen auf der Luino-Linie finanziert, geplant und realisiert werden. Der ...  
Bau eines Vier-Meter-Korridors in Italien bis 2020. (Symbolbild)
Post gibt Teil des Geldes in Form von Briefmarken zurück.
Vier Gratisbriefmarken  Bern - Die Post stellt am Donnerstag allen vier Millionen Haushalten in der Schweiz vier Gratisbriefmarken zu. Die Aktion ist Teil der Einigung mit dem ...  
Titel Forum Teaser
  • Argovicus aus Aarau 7
    Cham Papier Schon ein Jammer und Zeugnis von grossen Management Fehlern, wenn ein ... gestern 14:18
  • kubra aus Port Arthur 3155
    Schlupflöcher stopfen Im Energiebereich wird von den meisten Regierungen empfohlen, weniger ... So, 21.09.14 12:29
  • Kassandra aus Frauenfeld 1004
    Ein zweischneidiges Schwert... Der Tagi schrieb am 29.12.2013: "Innerhalb von nur vier Jahren wurden ... Fr, 19.09.14 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1004
    Wohin führt das noch? Zerfallen die Demokratien? In den USA lebt der Konsum bereits von ... Mi, 17.09.14 12:24
  • KangiLuta aus Wila 208
    Kassandra Sehr guter Kommentar! Ich frage mich sowieso schon lange, warum sich ... Mi, 17.09.14 12:18
  • Kassandra aus Frauenfeld 1004
    Die Macht der Gewohnheit Schneider-Ammann sagt, Steueroptimierung sei schweizerisch. Das ist ... Mo, 15.09.14 18:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1004
    Die Zeiten haben sich eben verändert! Was früher vielleicht einmal gang und gäbe war, ist heute obsolet. Es ... So, 14.09.14 16:37
  • Espion aus Meisterschwanden 1
    Lächerlich Als würde auch nur eine Firma in der Schweiz Arbeitsplätze aus ... So, 14.09.14 13:06
In der Recyclingwirtschaft hätten sich sortenreine Sammlungen bewährt.
Green Investment Gemeinden befürworten Plastikflaschen-Recycling Bern - Seit Anfang Jahr nehmen nebst ...
Juliane Fritz, Investment Manager b-to-v Partners AG
Startup News Auf der Suche nach dem nötigen Kleingeld? Tipps von einer Investment Managerin Venture Capitalist über Business Angels zu Inkubatoren: Es gibt viele Wege wie man als Startup Investoren finden kann. Die ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
Alles um den BARCODE
VEBICODE AG
Schönbodenstrasse 4
8640 Rapperswil
Übrigens: Hier könnte auch Ihr Unternehmen gefunden werden.
Erfassen Sie zuerst Ihr kostenloses Firmenporträt! Mit dem Firmenporträt präsentieren Sie Ihr Unternehmen und Ihre wichtigsten Dienstleistungen schnell und einfach auf dem wichtigsten KMU-Marktplatz der Schweiz.
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
16.09.2014
painfocus Logo
16.09.2014
15.09.2014
15.09.2014
15.09.2014
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DI MI DO FR SA SO
Zürich 5°C 12°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 4°C 14°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 5°C 14°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Bern 7°C 17°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 7°C 17°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Genf 8°C 19°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 11°C 21°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten