SBB Cargo baut 200 Stellen ab
publiziert: Dienstag, 11. Okt 2011 / 15:25 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 11. Okt 2011 / 16:09 Uhr
SBB Cargo reagiert auf das Defizit.
SBB Cargo reagiert auf das Defizit.

Basel - SBB Cargo streicht in der Verwaltung rund 200 Stellen. Die Sparmassnahme trifft vor allem den Hauptsitz in Basel, wie die SBB am Dienstag mitteilte. Ziel sei ein ausgeglichenes Ergebnis bis 2013. Mit den heutigen Strukturkosten sei man nicht konkurrenzfähig.

Internationale Logistik Management Beratung
4 Meldungen im Zusammenhang
Im Juli hatte SBB Cargo das Defizit auf 80 Mio. Franken beziffert - zuvor war die SBB-Spitze von 20 Mio. Minus ausgegangen. Mit den ins Auge gefassten Massnahmen sollen diese 80 Mio. eingespart werden, wie es weiter hiess. Das Jahresergebnis 2013 soll nicht mehr rot sein.

Der Abbau um 200 Stellen betreffe vor allem die Finanz- und die Vertriebsabteilung sowie die Informatik. SBB Cargo beschäftigte Ende 2010 insgesamt 3500 Personen, davon 800 in Administration und Verwaltung, wovon 600 in Basel. Wo genau abgebaut wird, ist gemäss einer SBB-Sprecherin vor der nötigen Reorganisation noch nicht fest.

Entlassungen seien «im GAV-Bereich» keine vorgesehen - laut der Sprecherin sind fast alle im GAV angestellt. Der Abbau soll gemäss Communiqué möglichst über die Fluktuation abgewickelt werden. Wer dennoch gehen muss, werde bei der Stellensuche und Neuorientierung unterstützt.

Im Branchenvergleich zu teuer

Insbesondere der Wagenladungsverkehr sei stark defizitär. Im Branchenvergleich zu hoch seien bei SBB Cargo jene Kosten, die unabhängig von der erbrachten Transportleistung anfallen. Von diesen Strukturkosten entfalle ein Grossteil auf Personalkosten; deshalb müssten Stellen gestrichen und Abläufe vereinfacht werden.

Teil des Problems ist auch der starke Franken, weil die SBB manche Einnahmen in Euro verbuchen, die Kosten aber fast voll in Franken. Auch werden steigende Trassenpreise beklagt. Zudem sind nach den Schliessungen der Grosssägerei in Domat/Ems GR und der Papierfabrik Biberist SO zwei bedeutende Kunden weggefallen.

Laut SBB ist der Stellenabbau bei SBB Cargo Teil des im September angekündigten SBB-Sparprogramms zur Steigerung von Effizienz und Produktivität. Dessen Zielvolumen liege bei 550 Mio. Franken; bis 2017 sollten dabei 220 Mio. Fr. an Struktur- und Verwaltungskosten eingespart werden - das sei ein Fünftel.

(bg/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Der Bund will der SBB beim Güterverkehr mehr unternehmerische Freiheiten gewähren. In einer informellen Vorkonsultation ... mehr lesen
Die Gütertransportsparte der SBB, die seit Jahren rote Zahlen schreibt, brauche unternehmerische Freiheiten.
Paul Rechsteiner kritisiert die Verlagerung der Frankenproblematik auf die Arbeitnehmer.
Bern - Angesichts des starken Frankens haben die Gewerkschaften am Dienstag in Bern vor einer Rezession in der Schweiz ... mehr lesen 18
Olten - SBB Cargo International, eine Güterverkehrsgesellschaft für den alpenquerenden ... mehr lesen
SBB Cargo befindet sich auf Kurs.
Was ist der Bund bereit zu zahlen?
Bern - Das Defizit von SBB Cargo ist viel höher als bisher angenommen. Es liegt bei ... mehr lesen 3
Internationale Logistik Management Beratung
Logistik-und Supply Chain Beurteilung
IT Lösungen und elogistics (ERP)
GUS Schweiz AG
Sonnenstrasse 5
90080 St. Gallen
Zalando wehrt sich gegen die Vorwürfe im Bericht von RTL. (Symbolbild)
Zalando wehrt sich gegen die Vorwürfe im Bericht ...
Ermittlungen nach verdeckter Recherche  Berlin/Erfurt - Nach verdeckten Recherchen beim Online-Händler Zalando hat ein deutsches Gericht Ermittlungen wegen Verdachts auf Verrat von Geschäfts- und Betriebsgeheimnissen gegen eine RTL-Reporterin aufgenommen. Die Journalistin hatte in einem Zalando-Logistikzentrum gearbeitet. 
Zalando befindet sich weiterhin im Wachstum. (Archivbild)
Zalando wächst weiter und bleibt in den roten Zahlen Berlin - Der Online-Modehändler Zalando ist im vergangenen Jahr erneut kräftig gewachsen, schreibt aber vor dem ...
1. Quartal 2014  Schindellegi SZ - Der Logistikkonzern Kühne+Nagel hat im ersten Quartal 2014 trotz sinkendem Umsatz mehr Geld verdient. Der Gewinn stieg ...
Logistikkonzern Kühne+Nagel.
Kühne+Nagel steigert Gewinn deutlich Schindellegi SZ - Der Logistikkonzern Kühne+Nagel hat im vergangenen Jahr den Reingewinn um fast ein Viertel auf ...
Kühne+Nagel hat im letzten Jahr den Gewinn auf 607 Millionen Franken erhöht.(Archivbild)
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Henau 2220
    Unser Herr Chefökonom des SGB ... gestern 15:19
  • jorian aus Gretzenbach 1445
    Metzger & Bankster Vermischen Sie bitte die Bankster & Metztger nicht die ganze ... gestern 07:07
  • keinschaf aus Henau 2220
    Korrektur "Die arbeiten offenbar alle in Grossunternehmen und in der Baubranche, ... Fr, 18.04.14 22:11
  • keinschaf aus Henau 2220
    Ironie! Liebe Heidi... ich weiss, es ist nicht immer einfach, geschriebene und ... Fr, 18.04.14 22:01
  • Heidi aus Oberburg 958
    Das ist nicht wahr Ich arbeite in der Baubranche, und da ist niemand für Fr. 22.00/h ... Fr, 18.04.14 21:50
  • keinschaf aus Henau 2220
    Fertige Propagandalüge Ich halte - was nicht überraschen mag - diese Angaben für eine rein ... Fr, 18.04.14 19:52
  • keinschaf aus Henau 2220
    Richtig, aber... Natürlich könnten - theoretisch - solche Löhne bezahlt werden... Aber ... Fr, 18.04.14 19:14
  • HeinrichFrei aus Zürich 315
    Ohne Beruf: eher arbeitslos und vielleicht Working poor Fachkräftemangel in der Schweiz. In der Propagandaschlacht gegen die ... Fr, 18.04.14 17:37
Alles um den BARCODE
VEBICODE AG
Schönbodenstrasse 4
8640 Rapperswil
Übrigens: Hier könnte auch Ihr Unternehmen gefunden werden.
Erfassen Sie zuerst Ihr kostenloses Firmenporträt! Mit dem Firmenporträt präsentieren Sie Ihr Unternehmen und Ihre wichtigsten Dienstleistungen schnell und einfach auf dem wichtigsten KMU-Marktplatz der Schweiz.
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
16.04.2014
15.04.2014
B BERYL DJ Logo
15.04.2014
14.04.2014
14.04.2014
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SO MO DI MI DO FR
Zürich 3°C 11°C leicht bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt
Basel 2°C 12°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
St.Gallen 3°C 14°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt
Bern 1°C 16°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Luzern 4°C 17°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Genf 2°C 15°C bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Lugano 8°C 16°C bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten