Sparprogramm für Lonza-Werk in Visp
Entlassungen im Lonza-Werk in Visp wohl nicht nötig
publiziert: Freitag, 4. Mai 2012 / 12:04 Uhr
Der Biotech-Konzern muss keine Entlassungen aussprechen.
Der Biotech-Konzern muss keine Entlassungen aussprechen.

Basel - Im Zuge des auf die nächsten drei Jahre angelegten Sparprogramms im Lonza-Werk in Visp VS seien Entlassungen wohl nicht nötig: Das sagte Finanzchef Thoralf Haag laut der Nachrichtenagentur awp an einer Telefonkonferenz zum ersten Quartal 2012 des Konzerns.

Spezialist für legales Anstellen und Versichern im Haushalt.
quitt.ch
Birmensdorferstrasse 94
8003 Zürich
7 Meldungen im Zusammenhang
Aus Sicht Haags dürften die natürliche Fluktuation sowie Frühpensionierungen reichen, um die nötige Verminderung des Stellenbestands zu erreichen. Das schon früher bekannt gewordene Sparprogramm im Werk Visp des Basler Pharma-Zulieferers erstreckt sich über 100 Mio. Franken.

In der Summe würden dabei zwischen 85 und 100 Einzelmassnahmen umgesetzt, umriss Haag das Projekt. Diese beträfen die Erhöhung der Produktionseffizienz sowie Kosteneinsparungen in der Produktion und im Überbau. Die Kosteneinsparungen werden laut dem Lonza-Finanzchef «ziemlich regelmässig» über die drei Jahre verteilt eintreffen.

Angaben machte Lonza zudem zum erwarteten Betriebsgewinn für das Geschäftsjahr 2012: Laut Verwaltungsratspräsident Rolf Soiron will das Unternehmen das Ebit um 10 bis 15 Prozent steigern. Vergleichsbasis seien die 292 Mio. Fr., die ohne Zukauf der US-Firma Arch Chemicals und die entsprechenden Integrationskosten angefallen wären.

Die Integration von Arch gehe planmässig voran und die Auftragseingänge für Biozide entsprächen den Erwartungen, hiess es weiter. Gut ausgelastet seien die Kapazitäten der Auftragsfertigung (Custom Manufactoring), derweil die Life-Science-Sparte Preisdruck bei den Nikotinaten spüre. Konkrete Zahlen zum ersten Quartal nannte Lonza indes nicht.

(laz/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Visp/Basel - Der Sozialplan für den Abbau von rund 400 Stellen beim Feinchemiekonzern Lonza im Werk in Visp VS steht. Durch ... mehr lesen
Lonza spricht keine Kündigungen aus wirtschaftlichen Gründen vor Januar 2013 für Einzelarbeitsverträge aus. (Symbolbild)
Basel - Der Basler Feinchemiekonzern Lonza streicht an seinem grössten Standort Visp im Wallis 400 der rund 2700 Stellen. Zudem fallen weltweit 100 Arbeitsplätze in der Verwaltung weg. Ist dieses Sparprogramm durchgeführt, nimmt Lonza alle Standorte unter die Lupe. mehr lesen 
Basel - Rolf Soiron, Verwaltungsratspräsident von Lonza, sieht eine Zukunft für die Fabrik des Pharmazulieferes in Visp VS. Es ... mehr lesen
Lonza-Verwaltungsratspräsident Rolf Soiron.
Basel - Der Pharmazulieferer Lonza hat nach dem abrupten Rauswurf von Stefan Borgas im Januar wieder einen Chef: Am 1. Mai wird der Deutsche Richard Ridinger das Ruder des Basler Unternehmens übernehmen. mehr lesen 
Weitere Artikel im Zusammenhang
Basel - Der Basler Pharmazulieferer Lonza hat Konzernchef Stefan Borgas entlassen. Ad interim springt Verwaltungsratspräsident Rolf Soiron als CEO ein. Borgas habe Erwartungen geschürt, die Zahlen aber nicht geliefert, sagte Soiron am Mittwoch an der Bilanzmedienkonferenz. mehr lesen 
Basel - Der Basler Pharma- und Biochemiekonzern Lonza rechnet für das Geschäftsjahr 2011 weiterhin mit einem Umsatz- und EBIT-Wachstum. Allerdings werde der Geschäftsverlauf durch den starken Franken und höhere Rohmaterialkosten gebremst, teilte Lonza am Freitag mit. mehr lesen 
Damit werden erstmals Zahlen zu Berufsaustritten in verschiedenen Gesundheitsberufen präsentiert.
Damit werden erstmals Zahlen zu Berufsaustritten in ...
Analyse des Schweizerischen Gesundheitsobservatoriums  Bern - Fast jeder dritter Arzt wechselt im Laufe der Karriere den Beruf, die Branche oder gibt die Erwerbstätigkeit auf. Beim Pflegefachpersonal treten gar knapp 50 Prozent aus dem Beruf aus. Das ergibt eine Analyse des Schweizerischen Gesundheitsobservatoriums (Obsan). 
Pfleger dürfen nicht mit Krankenkassen abrechnen Bern - Pflegefachpersonen dürfen auch künftig nicht direkt mit den ...
Polizei löst «Nuit debout»-Proteste gewaltsam auf Paris - Die französische Polizei hat in der Nacht zum Freitag eine ...
Festnahmen am Rand von Protesten gegen Arbeitsrechtsreform in Paris Paris - Am Rande von Protesten gegen die geplante ...
Titel Forum Teaser
Die weltweit stärkste Windturbine entsteht. (Symbolbild)
Green Investment ABB liefert Transformatoren für stärkste Windturbine Zürich - Der Technologiekonzern ABB ist ...
Flurin Müller war 2015 mit dem venture leaders Programm in Boston und New York
Startup News XING kauft Zürcher Startup BuddyBroker Die XING AG übernimmt den venture leaders 2015 BuddyBroker und ihr Produkt eqipia. eqipia ist das führende automatisierte Mitarbeiterempfehlungs-Programm in der ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
Spezialist für legales Anstellen und Versichern im Haushalt.
quitt.ch
Birmensdorferstrasse 94
8003 Zürich
 
Wettbewerb
   
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zum Release des siebten Teils der Star Wars-Serie («Das Erwachen der Macht») verlosen wir zwei DVDs.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
03.05.2016
03.05.2016
ETA SA Manufacture Horlogère Suisse Logo
03.05.2016
02.05.2016
02.05.2016
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 3°C 14°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 3°C 14°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 3°C 11°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 1°C 14°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 4°C 13°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 7°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 14°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten