Buchhändler senken Bestsellerpreise
publiziert: Mittwoch, 9. Mai 2007 / 17:42 Uhr

Bern - Vor einer Woche hat der Bundesrat die Buchpreisbindung aufgehoben. Die Buchhandelsketten haben rasch reagiert und die Bestsellerpreise um bis zu 30 Prozent gesenkt. Bei den kleinen Buchhändlern macht sich Ernüchterung breit.

Bereits wenige Stunden nach dem Bundesratsentscheid haben einige Händler mit tieferen Preisen geworben.
Bereits wenige Stunden nach dem Bundesratsentscheid haben einige Händler mit tieferen Preisen geworben.
8 Meldungen im Zusammenhang
Hansjörg Schneiders «Hunkeler und der Fall Livius» kostete vor einer Woche 33.40 Franken.

In manchen Buchhandlungen ist der Bestseller nun für 24.80 erhältlich. «Jesus von Nazareth», der Bestseller von Papst Benedikt XVI., kostet gegenwärtig zwischen 29.90 und 42.10 Franken.

Mit einem solch raschen und drastischen Preiszerfall habe sie allen Befürchtungen zum Trotz nicht gerechnet, sagt Marianne Sax, Vorstandsmitglied im Schweizer Buchhändler- und Verleger-Verband (SBVV) und Inhaberin einer kleinen Buchhandlung.

Bereits wenige Stunden nach dem Bundesratsentscheid hätten die ersten Grossbuchhändler mit Tiefpreisen geworben. Nun tobe der Kampf um die Bestseller, stellt SBVV-Präsident Urs Breitenstein fest.

Kleine Buchhandlungen unter Druck

Den Anfang machte der Weltbild-Verlag, der noch am Tag des Bundesratsentscheides die Preise von 20 Bestsellern um 30 Prozent senkte. Ex Libris bietet auf 25 Titeln 30 Prozent Rabatt.

Orell Füssli will ab Freitag 30 Bestseller um 10 bis 30 Prozent billiger verkaufen, die Lüthy Balmer Stocker-Gruppe führt am Montag Rabatte ein. Noch keine Preissenkungen angekündigt hat Thalia.

Der Buchhändlerverband gibt zu bedenken, dass die Preisreduktionen mit Preiserhöhungen in weniger gefragten Segmenten kompensiert würden. Davon sei jetzt natürlich nicht die Rede, denn mit Preiserhöhungen lasse sich nicht werben, sagt Sax.

Problematisch ist die Situation für die kleinen Buchhandlungen, die sich vehement gegen die Aufhebung der Buchpreisbindung gewehrt hatten: Während die 300 meistverkauften Titel bei Orell Füssli 10 Prozent zum Jahresumsatz beitragen, sind es bei kleinen Buchhandlungen oft 25 Prozent.

(rr/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Dietikon - Der Buch- und CD-Händler ... mehr lesen
Heute gehöre www.exlibris.ch zu den grössten E-Commerce-Portalen der Schweiz.
Der Wegfall der Preisbindung zeigt laut Veranstalter negative Effekte.
Basel - Die Schweizer Buchmesse ... mehr lesen
Bern - Trotz Unkenrufe hat der Fall ... mehr lesen
Die Kippung der Buchpreisbindung stösst in der deutschen Politik auf Kritik.
Ein Grossteil der Bücher wird wohl deutlich teurer werden.
Bern - Der Entscheid des Bundesrates, die Buchpreisbindung fallen zu lassen, stösst in den betroffenen Kreisen auf massive Ablehnung. Schriftsteller wie Buchhändler zeigen ... mehr lesen
Weitere Artikel im Zusammenhang
Mit dem gebundenen Buchpreises würden auch die Schweizer Autoren unterstützt.
Zürich - Der Verband Autorinnen und Autoren der Schweiz (AdS) verlangt, dass in der Schweiz die Buchpreisbindung beibehalten wird. Seine Generalversammlung verabschiedete einen entsprechenden ... mehr lesen
Bern - Die Schweizer Buchhändler und Verleger treten für eine gesetzliche Regelung der Buchpreisbindung ein. Am Welttag des Buches haben sie mit Blick auf die Arbeiten der zuständigen Nationalratskommission ein Modell präsentiert. mehr lesen 
Bern - Die Buchpreisbindung ist unzulässig. Die Rekurskommission für Wettbewerbsfragen (Reko/Wef) stützt einen entsprechenden Entscheid der Weko. mehr lesen 
Arbeitskleidung für Aufgaben im Aussenbereich.
Arbeitskleidung für Aufgaben im Aussenbereich.
Publinews Beim Begriff Arbeitskleidung kommen uns vor allem die klassischen Arbeitssachen wie der «Blaumann» in den Sinn. Heute geht Arbeitskleidung weit über die althergebrachte Latzhose hinaus: Sie muss funktional und sicher sein, ausserdem soll sie dem Team ein einheitliches Aussehen geben. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
.
Green Investment news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
EasyGov am Laptop
Startup News EasyGov.swiss vereinfacht die nötigen Behördengänge Das Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) baut den Online-Schalter für Unterneh-men EasyGov.swiss bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr aus. Mit ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
News
         
Als Team näher zusammenwachsen.
Publinews Mobilität, Gemeinschaftsarbeit, moderne Kommunikationsstrukturen: Dank Microsoft Teams lässt sich die viel beschworene Work-Life-Balance ... mehr lesen
Bereit für den Export?
Publinews Der Schweizer Markt ist begrenzt, aber in Europa wartet ein enormes Wachstumspotential auf dich. Sicherlich gibt ... mehr lesen
Nonverbale Kommunikation im Sport.
Publinews Eine erfolgreiche interne Kommunikation ist essenziell, insbesondere dann wenn Mitarbeiter aus dem Homeoffice arbeiten. Insbesondere in Krisenzeiten ist es ... mehr lesen
Ein Content-Plan wird erstellt.
Publinews Die Suchmaschinenoptimierung ist für jede Webseite wichtig. Es reicht nicht mehr aus über eine Webseite zu verfügen. Vielmehr muss man seine Webseite ... mehr lesen
Uhren: beliebte Wertanlage.
Publinews Die Corona-Pandemie stellt eine grosse Belastung für die Menschen und für die Wirtschaft dar. Sichere Wertanlagen für das eigene Vermögen sind immer schwieriger zu ... mehr lesen
Nussöl ist so beliebt.
Publinews Öl kann aus den unterschiedlichsten Rohstoffen hergestellt werden. Zu den beliebtesten und bekanntesten Ölen gehört beispielsweise seit Jahrhunderten Olivenöl, für das die ... mehr lesen
Nachhaltigkeit im E-Commerce
Publinews Nebst einer nachhaltigen Produktion rückt auch die Logistik immer stärker ins Zentrum. Von Online Shops wird in puncto Verpackung und Versand ... mehr lesen
Sich vor Hacker Angriffen schützen.
Publinews Junge Unternehmer stehen mit ihren Startups oft vor vielen neuen Herausforderungen. Sie müssen sich um gutes Marketing kümmern, eine ... mehr lesen
Vertrauen in die Natur.
Publinews Heilkräuter werden bei der Behandlung von körperlichen und seelischen Beschwerden bei den Menschen hierzulande immer beliebter. Nicht ... mehr lesen
Telefonkonferenz digital
Publinews Der virtuelle Konferenzraum boomt - die Corona-Krise hat das Thema Homeoffice stark befeuert. Immer mehr Menschen arbeiten von zuhause aus. ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
20.04.2021
GINK Logo
20.04.2021
PHD Logo
PHD
20.04.2021
20.04.2021
20.04.2021
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 2°C 17°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
Basel 4°C 19°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
St. Gallen 3°C 15°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Bern 2°C 16°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Luzern 2°C 16°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Genf 6°C 15°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Lugano 10°C 15°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten