venturelab-Power bei Swiss Technology Awards
publiziert: Freitag, 21. Okt 2011 / 21:53 Uhr
Der Preis, der Anfang November vergeben wird. Jetzt stehen die Finalisten fest.
Der Preis, der Anfang November vergeben wird. Jetzt stehen die Finalisten fest.

Am 3. November 2011 werden im Rahmen des 6. Swiss Innovation Forum auf dem Novartis Campus in Basel die besten und innovativsten Firmen der Schweiz mit dem Swiss Technology Award 2011 ausgezeichnet. Nach der ersten Jurierungsrunde sind für das Finale ActLight, MindMaze und Optical Additives (Kategorie «Inventors») und BioVersys AG, CAScination AG und Celeroton AG («Start-up») nominiert.

Ihre Firma genial einfach gründen
1 Meldung im Zusammenhang
Weiterführende Links zur Meldung:

mehr über den Swiss Technology Award
Webseite des Swiss Innovation Forum
swiss-innovation.com

mehr über venturelab
das Startup-Training der KTI
venturelab.ch

mehr über venture kick
der Innovationsmotor der Schweiz mit bis zu 130'000 Franken Startup-Förderung
venturekick.ch

An der grossen Award-Verleihung auf dem Novartis Campus nehmen über 600 Entscheidungsträger aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik teil. Unter der Moderation von Kurt Aeschbacher wird der begehrte Preis an drei innovative Schweizer Unternehmen verliehen. Nach der ersten Jurierungsrunde stehen nun die neun Finalisten fest: ActLight, MindMaze und Optical Additives in der Kategorie «Inventors»; BioVersys AG, CAScination AG und Celeroton AG in der Kategorie «Start-up» und AlpVision SA, Hamilton Medical AG und Schoeller Textil AG in der Kategorie «Maturity Stage». Diese neun Firmen setzten sich gegen 96 Mitbewerber aus der ganzen Schweiz durch.

9 aus 96: Finalisten stehen fest

Mit dem Swiss Technology Award werden herausragende Leistungen im Bereich von Innovation und Technologie ausgezeichnet, welche über ein überdurchschnittliches Marktpotential und grossen Wachstumschancen für die Zukunft verfügen. Seit 1987 ermöglicht der Swiss Technology Award innovativen Ideen den Sprung auf die Märkte. 373 Preisträger wurden seither gekürt und durften ihre Innovationen jeweils an der Hannover Messe dem Fachpublikum präsentieren. Seit 2007 wird der prestigeträchtige Award im Rahmen des Swiss Innovation Forum in den drei Kategorien verliehen. Eine 14-köpfige Jury wird in einem zweitenJurierungsverfahren die drei Kategorien-Sieger des Swiss Technology Award 2011 bestimmen, welche dann am 3. November 2011 im Rahmen des 6. Swiss Innovation Forumausgezeichnet werden.

Die Finalisten aus der Kategorie «Investors»

ActLight hat eine neue Generation von Solarzellen entwickelt, die portable Geräte mit mehr Power versorgen, ohne dass Batterien aufgeladen werden müssen. Mit der neuen Technologie von Serguei Okhonin wird nun das erste Mal überhaupt die nur wenige Millimeter grosse Solarzelle mit CMOS-Technik verwendet, die vielerlei Vorteile bringt. MindMaze aus Ecublens hat dagegen ein System zur Bewegungstherapie nach einem Hirnschlag entwickelt. Das tragbare Gerät soll das Gehirn wieder Stimulieren und zugleich die Daten an den behandelnden Arzt übermitteln. Ebenso im Finale befindet sich Optical Additives. Das Startup aus dem aargauischen Staufen hat stellt neue Dimension in der Lichtenergieumwandlung bereit. So kann zu reduzierten Kosten Licht in Elektrizität umgewandelt werden, damit Oberflächen als Solarzellen genutzt werden können.

Die Finalisten aus der Kategorie «Start-up»

BioVersys aus Basel will Antibiotika-Resistenzen ausschalten und wurde bereits mit vielen Preisen ausgezeichnet. Celeroton entwickelt und produziert ultrahochdrehende elektrische Antriebssysteme. Das Spin-off der ETH Zürich wurde im Jahr 2008 gegründet. Matthias Peterhans und Stefan Weber von CAScination ist es gelungen ein Navigationssystem zu entwickeln, das bei der Entfernung von Tumoren in der Leber Unterstützung leistet. In der Finalisten-Kategorie «Maturity Stage» machen AlpVision SA (Cryptoglyph®: eine bedeutende Waffe im Kampf gegen Produktfälschung), Hamilton Medical (INTELLIVENT-ASV, die weltweit erste vollautomatische Beatmungslösung) und Schoeller Textil AG (iLoad® ? das wiederbeladbare drug delivery textile) den Sieger unter sich aus.

Finalistenkreis powered by venturelab & venture kick

Besonders eindrücklich: alle Finalisten der Kategorien «Inventors» und «Start-up» haben das venturelab-Programm absolviert und sind bzw. waren zudem bei der Förderinitiative venture kick erfolgreich. Mit Marc Gitzinger von BioVersys und Martin Bartholet sind bereits zwei venture kick Gewinner darunter. Marc Gitzinger, der das gesamte venturelab Programm durchlaufen hat: «Die venturelab Kurse bieten jedem High-Tech Gründer, Studenten und Wissenschaftler eine ideale Plattform in Sachen Unternehmensgründung, inkl. dem richtigen «Gründerspirit». So konnten wir unsere Firma gezielt und deutlich schneller aufbauen.»

(th/venturelab)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Startup News Aus Zukunftstechnologien schnell und effektiv marktreife Produkte und Anwendungen hervorbringen - das ist das Ziel ... mehr lesen
.
Ihre Firma genial einfach gründen
Fast Track for Startups!
venturelab
Kirchlistrasse 1
9010 St. Gallen
Es gibt viele gute Gründe für einen Tintenstrahldrucker im Büro.
Es gibt viele gute Gründe für einen Tintenstrahldrucker im Büro.
Jahrelang galten Laserdrucker als einzig valable Lösung für das Drucken im Büro. Heute spricht vieles für den Tintenstrahldruck: Ob Seitenpreis, Geschwindigkeit oder Umweltfreundlichkeit, die neuen Tintenstrahldrucker der HP Officejet Pro X Serie übertreffen ihre vergleichbaren Laserkollegen in allen Kategorien und werden somit zur ersten Wahl fürs Büro. mehr lesen 
Venture Capitalist über Business Angels zu Inkubatoren: Es gibt viele Wege wie man als Startup Investoren finden kann. Die ... mehr lesen  
Juliane Fritz, Investment Manager b-to-v Partners AG
Uepaa AG, Pionier der Peer-to-Peer Technologie für mobile Kommunikation
Pünktlich zur Wandersaison lanciert der venturelab und venture kick Alumnus Uepaa! ihre bislang grösste technische Neuerung. Ausserdem verkündet das Startup die Partnerschaft mit der bfu, ... mehr lesen  
Fast alle nutzen es regelmässig, fast jeder kennt es. Das Telefonbuch. Egal ob Print oder Online, Verzeichnisse gehören zu den führenden Medien, wenn es um die Nutzungsintensität ... mehr lesen
Die local.ch Apps erfreuen sich mit über 3 Mio. Downloads wachsender Beliebtheit.
Titel Forum Teaser
Die Konten der radikalen Anhänger wurden von Twitter gelöscht. (Symbolbild)
Social Media Twitter löscht Konten von IS-Kämpfern Bagdad - Die radikalen Anhänger der Gruppe Islamischer ...
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
19.08.2014
vonarx Vermessung | Geoinformation | Ingenieurwesen Logo
19.08.2014
18.08.2014
16.08.2014
15.08.2014
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MI DO FR SA SO MO
Zürich 10°C 13°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 7°C 14°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 12°C 15°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern 10°C 19°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 14°C 19°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf 12°C 22°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 18°C 22°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten