Viele derzeit gängige DSL-Varianten für FCC deutlich zu langsam
US-Behörde: Erst 25 Mbps sind Breitband
publiziert: Freitag, 30. Jan 2015 / 14:51 Uhr
Für schnelles Internet sind in Zukunft Glasfaser-Kabel wohl unverzichtbar.
Für schnelles Internet sind in Zukunft Glasfaser-Kabel wohl unverzichtbar.

Washington - In den USA müssen Internet-Anschlüsse in Zukunft deutlich schneller sein, um als Breitband zu gelten.

6 Meldungen im Zusammenhang
Die Federal Communications Commission (FCC) hat am Donnerstag beschlossen, dass erst Downloadraten von 25 Megabit pro Sekunde (Mbps) wirklich als Breitband gelten. Das ist ein Schock für Anbieter, denn viele gängige DSL-Varianten sind dafür zu langsam. Viele IT-Affine begrüssen freilich die Entscheidung, denn der bislang gültige Grenzwert von vier Mbps ist kaum mehr zeitgemäss, geschweige denn zukunftssicher.

Seit 2010 galten Anschlüsse, die vier Mbps im Download und ein Mbps im Upload schaffen, in den USA als Breitband. Die von der FCC nun beschlossene Neudefinition auf 25 beziehungsweise drei Mbps ist ein grosser Schritt, da damit viele DSL-Technologien endgültig als veraltet dastehen. Auch 3G-Datenfunk bietet nur in hohen Ausbaustufen ausreichende Raten. Doch ist die FCC-Entscheidung mit Blick auf die Zukunft sinnvoll. Immerhin wollen die USA eine IT-Führungsrolle beibehalten und konkurrieren dabei mit der EU, die im Rahmen der «Digital Agenda for Europe» bis 2020 flächendeckend 30 Mbps Downstream erreichen möchte.

Grosse Provider sind Gewinner

Die FCC-Entscheidung bedeutet kurzfristig einen markanten Umbruch im amerikanischen Breitband-Markt. Denn viele kleinere und regionale Betreiber, die auf DSL oder ADSL setzen, sind damit als Breitband-Anbieter aus dem Rennen. Gewinner sind Kabelunternehmen mit Glasfaser wie Comcast, die vielerorts de facto zu Breitband-Monopolisten werden. Denn mehr als die Hälfte aller US-Haushalte hat Zugang zu nur einem Anbieter, der Verbindungen mit 25 Mbps schafft, berichtet «Venturebeat». Nach der alten Definition hatte nur knapp ein Fünftel keine Wahl, was den Breitband-Provider betrifft.

Gemäss der FCC-Neudefinition haben nunmehr 55 Mio. US-Amerikaner - 17 Prozent der Bevölkerung - keinen Zugang zu Hochgeschwindigkeits-Internet. Das soll sich in den kommenden Jahren ändern, sodass Nutzer nicht mehr mit schon aus heutiger Sicht kaum ausreichenden Geschwindigkeiten leben müssen. Obwohl aktuell Glasfaser Trumpf ist, ist das Ende des Kupferkabels damit übrigens nicht besiegelt. Die BT beispielsweise plant bereits Pilotversuche mit «G.fast», einer Technologie, die mit Kupferkabel langfristig bis zu ein Gigabit pro Sekunde verspricht. In Grossbritannien breiter verfügbar wird dieses Angebot aber erst 2016 oder 2017.

(bert/pte)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Champaign - Einem Team der University of Illinois ist es gelungen, fehlerfrei Daten mit einer Geschwindigkeit von 57 Gigabit pro ... mehr lesen
Es wird möglich, ohne zusätzliche Kühlung gewaltige Datenberge zu übertragen, die im Big-Data-Zeitalter anfallen.
Wer sichs leisten kann ...
Washington - Die digitale Kluft zwischen Menschen mit und ohne ... mehr lesen
Genf - Die Schweiz kommt in einem internationalen Vergleich über die Informationstechnologie- und ... mehr lesen
Ende Jahr werden laut der Studie 44 Prozent der weltweiten Haushalte Anschluss ans Internet haben.
Boulogne-Billancourt - Alcatel-Lucent hat einen neuen Weltrekord bei Breitbandgeschwindigkeiten über ... mehr lesen
Der Telekommunikationsindustrie ist ein Durchbruch gelungen.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Behörde will Nutzern die Wahl des richtigen Anbieters erleichtern. (Symbolbild)
Washington/Berlin - Die Federal Communications Commission (FCC) hat eine kostenlose Android-App ... mehr lesen
Vodanet, Ihr kompetenter Partner für Sprach- und Datenkommunikationslös ...
Die professionelle SMS-Businesslösung
In Lausanne und Zürich funktionierten zeitweise die Bankomaten nicht mehr.
In Lausanne und Zürich funktionierten zeitweise die ...
Ab Mittag ging nichts mehr  Lausanne - Bei zahlreichen Geschäftskunden der Swisscom ist am Dienstagmittag die Internetverbindung ausgefallen. Die Lage beruhigte sich am Abend. Die Ursache blieb vorerst unklar. 
Marktbeherrschung im Pay-TV missbraucht  Bern - Die Wettbewerbskommission (WEKO) büsst die Swisscom mit 71,8 Millionen Franken. Die ...  
Swisscom soll ihre marktbeherrschende Stellung missbraucht haben.
Sunrise, Swisscom und upc cablecom versprechen, das Problem anzugehen. (Symbolbild)
Konsumentenschutz durch Filter  Bern - Die Schweizer Telekomfirmen wollen ihren Kunden bald Filter gegen ...  
446 Millionen Franken Umsatz  Bern - Sunrise hat im ersten Quartal zwar weniger umgesetzt, aber mehr verdient. Der ...
Grund für den Umsatzrückgang nennt Sunrise, dass es weniger Handys verkauft habe.
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3932
    Der... Grund für die Misere liegt ganz woanders und ist im Prinzip sehr ... gestern 11:04
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3932
    Über... viele Jahre Schwarzarbeit ausüben, ist nur dann erlaubt, wenn sie aus ... So, 22.05.16 12:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1760
    Wer glaubt denn noch unserer Notenbank? Einen Monat bevor sie den Frankenkurs gegenüber ... Do, 12.05.16 16:43
  • jorian aus Dulliken 1752
    Solch ein Blödsinn! Der wahre Grund, dass man die grossen Noten abschaffen will, ist der, ... Mi, 11.05.16 17:42
  • Kassandra aus Frauenfeld 1760
    Na und? Hier wird beschrieben, wie eine Solaranlage sich selbst zurückregelt, ... Mi, 04.05.16 00:04
  • OldFred aus Thalwil 5
    Schweizer Pionierwerk Meine lieben "Ingenieur-Kollegen" von unserer innovativen "Hochschule", ... Di, 03.05.16 21:24
  • Kassandra aus Frauenfeld 1760
    Offenbar verstehen die USA nichts vom Verhandeln, dafür mehr vom Erpressen. Die Schweiz zahlt Milliarden ... Mo, 02.05.16 10:27
  • Kassandra aus Frauenfeld 1760
    Welche Frage! Ist doch klar, wer! Natürlich die Ermittler, diese Denunzianten! Mi, 20.04.16 09:35
Das Crowdfunding hat um 73 Prozent zugelegt.
Startup News Crowdfunding in der Schweiz markant gewachsen Luzern - Auf tiefem Niveau ist der Markt für Schwarmfinanzierung (sog. Crowdfunding) in der Schweiz erneut stark gewachsen. Diese Art der Geldbeschaffung ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
Wettbewerb
   
Die Alp Grosser Mittelberg im Justistal.
Viel Glück  Die Alpsaison steht vor der Tür. Damit Wanderfreunde den Weg zu den schönsten Alpbeizli finden, haben wir ein Gewinnspiel parat.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
FIBA EUROBASKET Logo
23.05.2016
Velinor AG Logo
23.05.2016
23.05.2016
23.05.2016
Neu Logo
Neu
22.05.2016
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 9°C 14°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 10°C 15°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
St. Gallen 7°C 11°C stark bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 7°C 14°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 8°C 14°C stark bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 8°C 16°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
Lugano 10°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten