Ölpreis und Jobdaten ziehen US-Börsen kräftig nach unten
publiziert: Freitag, 6. Jun 2008 / 23:12 Uhr

New York - Ein neues Rekordhoch beim Ölpreis und unerwartet schlechte Arbeitsmarktdaten haben den US-Aktienmärkten am Freitag schwere Verluste zugefügt. Der Dow Jones brach zum Wochenausklang mehr als drei Prozent ein - der stärkste Tagesverlust seit Februar 2007.

Der Dow-Jones-Index der Standardwerte schloss 3,13 Prozent tiefer bei 12'209 Punkten.
Der Dow-Jones-Index der Standardwerte schloss 3,13 Prozent tiefer bei 12'209 Punkten.
1 Meldung im Zusammenhang
Die US-Regierung hatte vor Börseneröffnung bekanntgegeben, dass die Arbeitslosenquote im Mai auf den höchsten Stand seit mehr als dreieinhalb Jahren gestiegen war. Zusätzlich sorgte das Rekordhoch beim Ölpreis von über 139 Dollar für erneute Inflationssorgen auf dem Parkett.

Der Dow-Jones-Index der Standardwerte schloss 3,13 Prozent tiefer bei 12'209 Punkten. Im Verlauf hatte er sich zwischen 12'192 und 12'603 Zählern bewegt. Der breiter gefasste S&P-500 verlor 3,09 Prozent auf 1360 Zähler.

Der Index der Technologiebörse Nasdaq fiel um 2,96 Prozent auf 2474 Punkte. Im Wochenverlauf verlor der Dow 3,5 Prozent, der S&P-500 2,6 Prozent und der Nasdaq 1,9 Prozent.

Rekordpreis

Der Preis für US-Leichtöl stieg am Freitag unter anderem wegen des schwachen Dollars um mehr als elf Dollar auf ein neues Rekordhoch von über 139 Dollar je Fass. Analysten der US-Bank Morgan Stanley halten einen weiteren Anstieg des Ölpreises auf 150 Dollar noch im Juli für möglich, wenn in den USA die Feriensaison beginnt.

Dies drückte vor allem die Aktien von Fluggesellschaften. Die Papiere der United-Airlines-Mutter UAL fielen um mehr als 14 Prozent.

Stagflationsängste

Zudem kletterte die Arbeitslosenquote überraschend von 5,0 auf 5,5 Prozent. Gleichzeitig baute die US-Wirtschaft den fünften Monat in Folge Stellen ab. Die schlechten Nachrichten liessen Stagflationsängste unter den Investoren aufkommen. Unter Stagflation versteht man eine Phase niedrigen Wachstums bei gleichzeitig hohen Inflationsraten.

«Die grösste Enttäuschung ist die Arbeitslosenquote, weil US-Notenbankchef Ben Bernanke nun die Hände gebunden sind», sagte Analyst Dave Rovelli von Canaccord Adams in New York.

«Wenn Bernanke jetzt zur Bekämpfung der Inflation die Zinsen anhebt, dann schwächt er die Wirtschaft erst recht ab. Aber wenn er es nicht tut, wird der Dollar zu schwach und darum geht auch der Ölpreis durch die Decke.»

Auch Finanzwerte im Minus

Auch Finanzwerte rutschten ins Minus. Die Aktien des Versicherers American International Group (AIG) sanken 6,81 Prozent in den Keller.

Das «Wall Street Journal» hatte berichtet, der Konzern habe bestimmte Versicherungsposten gegen den Ausfall von Krediten (credit default swaps) überbewertet und damit eine Untersuchung der US-Behörden ins Rollen gebracht. Papiere der Bank JPMorgan Chase verloren 4,77 Prozent.

Bei den Technologieunternehmen hatten vor allem IBM und Microsoft Verluste zu beklagen. IBM-Papiere sanken um 2,75 Prozent, Microsoft-Titel um 2,86 Prozent. Im verarbeitenden Gewerbe führte der Mischkonzern General Electric mit Verlusten von 3,35 Prozent die Reihe der Verlierer an, der niedrigste Kurs des Unternehmens seit vier Jahren.

Gegen den Trend kletterten die Aktien von National Semiconductor um 4,77 Prozent. Der Chipausrüster übertraf trotz eines Gewinnrückgangs die Erwartungen der Analysten und berichtete zudem am Donnerstag nachbörslich von einem kräftigen Anstieg bei den Aufträgen.

An der New York Stock Exchange wechselten rund 1,48 Milliarden Aktien den Besitzer. 559 Werte legten zu, 2578 gaben nach und 67 blieben unverändert. An der Nasdaq schlossen bei Umsätzen von 2,19 Milliarden Aktien 530 im Plus, 2320 im Minus und 108 unverändert.

(bert/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Washington - In den USA ist die Arbeitslosenquote im Juli ... mehr lesen 1
In den USA ist die Arbeitslosenquote im Juli überraschend stark gestiegen.
Alibaba machte nur vage Angaben zum Inhalt der Untersuchungen.
Alibaba machte nur vage Angaben zum Inhalt ...
Verstösse gegen Wertpapiergesetze?  New York - Der chinesische Online-Riese Alibaba ist ins Visier der US-Regulierer geraten. Die Börsenaufsicht SEC habe Ermittlungen eingeleitet, um mögliche Verstösse gegen Wertpapiergesetze zu prüfen, räumte das an der New Yorker Börse notierte Unternehmen am Mittwoch ein. mehr lesen 
Zykliker und Grossbanken gefragt  Zürich - Der Schweizer Aktienmarkt ist mit kräftigen Gewinnen in die neue Handelswoche gestartet. Europaweit zeigt sich ein ähnliches Bild. ... mehr lesen  
Trotz gutem Start dominiert weiterhin die Vorsicht an den Märkten. (Archivbild)
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
.
Green Investment news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Ob Handwerksbetrieb oder Hightech-Firma: Eine Firmengründung muss gut vorbereitet sein
Startup News Ein Unternehmen in der Schweiz gründen - das sind einige der wichtigsten Schritte Nach Krisen bieten sich Unternehmern und Unternehmerinnen grossartige neue Gelegenheiten. Doch wer jetzt eine Firma ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
News
         
Die Analyse von Daten wird immer wichtiger.
Publinews In die Überschrift werden bewusst zwei Themenschwerpunkte gepackt. Beide Themen haben einen enormen Einfluss darauf, wie Firmen ... mehr lesen
Tipp: Auf Steve Jobs hören.
Publinews Wenn Sie heute als Unternehmer durchstarten möchten, brauchen Sie vor allem eine Vision. Die Vision ist wichtig, um Ihren Weg in die richtige Zukunft sehen zu können. Die ... mehr lesen
Marvin Steinberg
Publinews Marvin Steinberg: „DeFi bedeutet ein freies Finanzsystem für alle“  Wird in den Medien über Technologie und Finanzen gesprochen, denken die meisten Menschen sofort an Kryptowährungen. Auch ... mehr lesen
Wie erreicht man den potentiellen Konsumenten?
Publinews Wenn es um die Werbung geht, dann stehen Unternehmen immer wieder vor der Frage, welche Varianten es ausserhalb des Internets gibt. Auch wenn die Online-Werbung ... mehr lesen
Gewöhnung an Hörgeräte
Publinews Gewöhnung an Hörgeräte  Hast du dir vor kurzem ein neues Hörgerät zugelegt und bist quasi Neuling in diesem Bereich? Dann lernst du hier, wie du mit der ganzen Situation am besten umgehst. mehr lesen
Behindertengerechte Arbeitsplätze müssen ganzheitlich betrachtet werden.
Publinews Firmen müssen teils aus gesetzlichen Motiven, zum Teil aber auch aus moralischen Gründen einen behindertengerechten Arbeitsplatz zur Verfügung stellen. ... mehr lesen
Eine gute Handelsplattform ermöglicht effektives Trading.
Publinews Wenn man Trader danach fragt worauf es ihnen beim aktiven Online Trading ankommt, dann werden die meisten darauf antworten sie wünschen sich ... mehr lesen
Nutzpflanzen-Ratgeber: Wertvolle Tipps fürs Urban Gardening
Publinews Wer in der Stadt wohnt, muss auf eine grüne Umgebung nicht verzichten. Urban Gardening, das Gärtnern in der Stadt, ermöglicht den Anbau von Pflanzen ... mehr lesen
Ob Handwerksbetrieb oder Hightech-Firma: Eine Firmengründung muss gut vorbereitet sein
Publinews Nach Krisen bieten sich Unternehmern und Unternehmerinnen grossartige neue Gelegenheiten. Doch wer jetzt eine Firma ... mehr lesen
Privatjet: Erspart unangenehme Umstiege und freie Linienwahl
Publinews Mit der zurückkehrenden Normalität nach der Corona-Krise stellt sich nun wieder die Frage, wie sich Geschäftsreisen am besten bewerkstelligen ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
15.10.2021
15.10.2021
Dr. Becker's Liebe und Dankbarkeit Logo
15.10.2021
NOW-fertility MORE IVF BABIES LESS STRESS Logo
15.10.2021
15.10.2021
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 2°C 14°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 3°C 15°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
St. Gallen 3°C 12°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 2°C 14°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 6°C 14°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder recht sonnig
Genf 3°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Lugano 8°C 17°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten