Streiks auf deutschen Flughäfen geplant
Gewerkschaft Verdi plant Warnstreiks auf deutschen Flughäfen
publiziert: Montag, 26. Mrz 2012 / 18:03 Uhr / aktualisiert: Montag, 26. Mrz 2012 / 18:37 Uhr
Gestreikt werden soll bei den Bodenverkehrsdiensten oder in der Gepäckabfertigung.
Gestreikt werden soll bei den Bodenverkehrsdiensten oder in der Gepäckabfertigung.

Berlin - Im Tarifstreit des öffentlichen Dienstes in Deutschland hat die Gewerkschaft Verdi nun auch zu Warnstreiks an Flughäfen aufgerufen. Betroffen werden am Dienstag die Flughäfen in Frankfurt am Main, Bremen, Hannover, Köln, Düsseldorf, Münster-Osnabrück, Dortmund, München und Stuttgart sein.

Kompetenzzentrum für Helikopterflüge
1 Meldung im Zusammenhang
An allen Flughäfen müsse mit Verzögerungen bei der Abfertigung bis hin zu Flugausfällen gerechnet werden, kündigte Verdi am Montag in Berlin an. Dies sei «die letzte Warnung an die Arbeitgeber, die Tarifverhandlungen nicht eskalieren zu lassen», erklärte die Gewerkschaft. Gestreikt werden soll bei den Bodenverkehrsdiensten oder in der Gepäckabfertigung.

Verdi rechnet allein am Frankfurter Flughafen mit 2000 Teilnehmern. Insgesamt fallen beim grössten deutschen Flughafen rund 14'000 Beschäftigte unter den massgebenden Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD).

Am Mittwoch und Donnerstag steht die dritte und entscheidende Verhandlungsrunde in Potsdam an. Verdi fordert 6,5 Prozent Lohnerhöhung. Zur Stärkung der unteren Einkommen soll die Steigerung mindestens 200 Euro betragen.

Die Fluggesellschaft Lufthansa strich nach dem Streikaufruf bis am Montagnachmittag 270 Flüge. Betroffen waren vor allem Flüge, die am Dienstag in Frankfurt starten oder landen sollten.

(fest/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Frankfurt - Mit Warnstreiks im öffentlichen Dienst hat am Dienstag die Gewerkschaft Verdi in Deutschland erhebliche Beeinträchtigungen des Flugverkehrs ausgelöst. Allein am ... mehr lesen
Viele Flüge wurden aufgrund des Flugstreiks gestrichen. (Archivbild)
Kompetenzzentrum für Helikopterflüge
Die geplanten Lohnsenkungen sorgen bei den Swissport-Angestellten für erregte Gemüter.
Die geplanten Lohnsenkungen sorgen bei den Swissport-Angestellten für ...
Gegen Lohnsenkungen  Genf - Am Flughafen Genf haben am Sonntagnachmittag rund 400 Swissport-Angestellte gegen die Geschäftsleitung des Flugzeugabfertigers protestiert. Sie nahmen zudem eine Resolution an, in der sie sich gegen geplante Lohnsenkungen wehren. 
Sieben Embraer 190  Zürich - Die Fluggesellschaft Helvetic Airways von Martin Ebner expandiert weiter. Sie baut die Flugzeugflotte um sieben Embraer 190 aus und ...  
Um die Expansion zu stemmen, werde das Aktienkapital auf 10 Mio. Fr. verdoppelt.
Auslastung «relativ stabil»  Montréal - Die Fluggesellschaften haben 2014 weltweit 3,2 Milliarden Passagiere transportiert - das waren fünf Prozent mehr als im Vorjahr. Die Zahl der Flüge stieg auf rekordhohe 33 Millionen, wie die Internationale Zivilluftfahrtorganisation (ICAO) am Donnerstag mitteilte.  
Alles in allem entsprach der Geschäftsgang jenem der Monate davor.
Swiss fliegt drei Prozent mehr Gewinn ein Zürich - Die Fluggesellschaft Swiss hat im dritten Quartal bei stabilem Umsatz den Gewinn etwas steigern können. Angesichts des ...
1. Dezember 2. Dezember 3. Dezember 4. Dezember 5. Dezember 6. Dezember 7. Dezember 8. Dezember 9. Dezember 10. Dezember 11. Dezember 12. Dezember 13. Dezember 14. Dezember 15. Dezember 16. Dezember 17. Dezember 18. Dezember 19. Dezember 20. Dezember 21. Dezember 22. Dezember 23. Dezember 24. Dezember
Adventskalender nachhaltige Entwicklung 2014
Adventskalender 24 Fenster zur Nachhaltigkeit, von innovativen Unternehmen, NGOs und weiteren Partnern.
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1101
    So, Italien will? Ein paar Populisten sind noch lange nicht Italien! Welch ein ... Sa, 20.12.14 00:52
  • Kassandra aus Frauenfeld 1101
    Hör ich recht? Der KGB Beamte, der sich hinter der Mauer offensichtlich recht wohl ... Do, 18.12.14 22:41
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2632
    Die... Sanktionen gegen Russland mögen kurzfristig wirken. Langfristig sind ... Do, 18.12.14 13:55
  • Kassandra aus Frauenfeld 1101
    Mittelalter Deutlicher kann es nicht zu Tage treten, die Gold-Initianten leben noch ... Mo, 01.12.14 13:37
  • Kassandra aus Frauenfeld 1101
    Die Dummen sind die Besucher der chinesischen Restaurants, nicht die Köche aus China oder ... Mo, 01.12.14 01:28
  • PMPMPM aus Wilen SZ 165
    Hoffentlich... ...werden diese Kontingente endlich vernünftig eingesetzt und nicht wie ... Fr, 28.11.14 19:54
  • Kassandra aus Frauenfeld 1101
    Die Finanzwelt lacht! Hier eine Meinung einer Bank und eine angesehen Börsenzeitung: "Statt ... Do, 27.11.14 18:56
  • Kassandra aus Frauenfeld 1101
    Teilweise hat er ja Recht, der Jordan Der Wert des Frankens wird in der Finanzwelt durch Nachfrage und ... Mi, 26.11.14 20:30
LED- und Sparlampen von IKEA.
Green Investment In kleinen Schritten die Welt verändern Der Klimawandel gehört zu den grössten ...
Es ist wichtig, den richtigen Umgang mit den eigenen Daten zu lernen.
Startup News Eigene Daten richtig schützen - Methoden und Programme zum Datenschutz Das Internet hat die wichtigsten Bereiche des alltäglichen Lebens übernommen, sei es Online Banking, Familienerinnerungen, soziales ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
19.12.2014
18.12.2014
OneCasa Logo
18.12.2014
18.12.2014
grape? finder Logo
18.12.2014
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MO DI MI DO FR SA
Zürich 1°C 5°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Basel -0°C 7°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
St.Gallen 1°C 6°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Bern -2°C 6°C sonnig und wolkenlos nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig
Luzern 0°C 8°C nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig
Genf -1°C 9°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Lugano 2°C 10°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
mehr Wetter von über 6000 Orten