2015 war ein schwarzes Jahr
Swissmem hofft auf mittelfristige Erholung
publiziert: Montag, 29. Feb 2016 / 11:44 Uhr
Swissmem rechnet damit, dass der Tiefpunkt im Verlauf des Jahres erreicht werden könnte.
Swissmem rechnet damit, dass der Tiefpunkt im Verlauf des Jahres erreicht werden könnte.

Zürich/Bern - Die Maschinen-, Elektro- und Metall-Industrie hat laut Branchenverband Swissmem ein schwarzes Jahr hinter sich: Umsätze und Gewinne brachen ein. Im Laufe von 2016 dürfte die Industrie den Tiefpunkt erreichen - dann soll es aber wieder aufwärts gehen.

3 Meldungen im Zusammenhang
Die Aufwertung des Schweizer Frankens traf die Schweizer Maschinen-, Elektro- und Metallindustrie (MEM-Industrie) hart. Die Umsätze in der MEM-Industrie sackten im vergangenen Jahr um 7,0 Prozent ab, wie Swissmem anlässlich der Jahresmedienkonferenz am Montag mitteilte.

Zunächst dürften die Einnahmen weiter schmelzen: Im Vergleich zum Vorjahr gingen 14 Prozent weniger Aufträge ein. Auch zu Jahresende ging es ungebremst nach unten: Im vierten Quartal gaben die Umsätze und Auftragseingänge ähnlich stark wie im Gesamtjahr nach, nämlich um 7,3 Prozent beziehungsweise um 13,4 Prozent.

Der dramatischste Einbruch sei allerdings bei den Margen erfolgt, schreibt Swissmem. Laut einer Selbsteinschätzung der Swissmem-Mitglieder erodierte die Marge im Durchschnitt um 6 Prozentpunkte auf Stufe EBIT. Rund ein Drittel der Unternehmen sei dadurch in die Verlustzone zurückgeworfen worden.

2500 Arbeitsplätze wurden abgebaut

Insgesamt habe ein beschleunigter Strukturwandel eingesetzt. Allein in den 1050 Swissmem-Mitgliedsfirmen sind im vergangenen Jahr 1,7 Prozent der Stellen verloren gegangen: Rund 2500 Arbeitsplätze wurden abgebaut. Dieser Strukturwandel werde sich in diesem Jahr fortsetzen, schreibt Swissmem. Das Ausmass des Stellenabbaus werde sich frühestens in einem Jahr abschliessend beurteilen lassen.

Sollten sich aber der Wechselkurs und der Konjunkturverlauf in den wichtigsten Märkten nicht weiter verschlechtern, erwartet Swissmem, dass der Tiefpunkt im Verlauf des Jahres erreicht werden könnte. Mittelfristig erscheine dann eine Erholung möglich.

Chancen ortet der Branchenverband in der Digitalisierung. Auch die Politik nimmt der Verband in die Pflicht: Diese soll den Erhalt der bilateralen Verträge mit der EU sichern, neue Freihandelsabkommen abschliessen sowie sich bei Eingriffen in den liberalen Arbeitsmarkt und neuen Regulierungen zurückhalten.

(arc/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Swissmem-Präsident Hans Hess: «Unsere Preise und Löhne dürfen gegenüber dem Ausland nicht noch mehr zunehmen.»
Bern - Swissmem-Präsident Hans Hess spricht sich angesichts des internationalen Wettbewerbs gegen höhere Löhne in der Schweiz aus. «Wir sollten die Löhne auf dem heutigen Niveau ... mehr lesen
Bern - Die Maschinen-, Elektro- und ... mehr lesen
Die Elektro- und Metallindustrie ächzt unter dem starken Franken.
Um als Global Player Erfolg zu haben, müssen zahlreiche Voraussetzungen stimmen - sei es das gewählte Expansionsland, die richtige Produktidee oder schlicht eine solide Finanzierung.
Um als Global Player Erfolg zu haben, müssen ...
Wie gelingt einem Unternehmen die Internationalisierung?  Ist von einer Internationalisierung die Rede, so bezieht sich dies meist auf eine Firmenstrategie bzw. die künftige Entwicklung eines Unternehmens. Der Fokus liegt auf dem internationalen Markt, wodurch Produkte und Dienstleistungen nicht nur national, sondern auch auf Auslandsmärkten oder gar weltweit angeboten werden können. mehr lesen 
Weltweite Diesel-Manipulation  Wolfsburg - Der Abgasskandal belastet den VW-Konzern weiter. Auch im neuen Jahr drücken die Folgen der ... mehr lesen  
Der Konzern-Umsatz sank um 3,4 Prozent auf knapp 51 Milliarden Euro.
Der Industriekonzern Georg Fischer wird weiterhin Forschung, Entwicklung und Produktion in der Schweiz tätigen.
Arbeitsplätze bleiben in der Schweiz  Schaffhausen - Trotz des Frankenschocks will der Industriekonzern Georg ... mehr lesen  
Diesel-Abgaswerte  Frankfurt - Daimler setzt nach eigenen Angaben als erster Autohersteller auf Partikelfilter bei Benzinmotoren. Das Vorhaben ist Teil einer Investition in Höhe von drei ... mehr lesen
Daimler stockt auf.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
.
Green Investment news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Das Crowdfunding hat um 73 Prozent zugelegt.
Startup News Crowdfunding in der Schweiz markant gewachsen Luzern - Auf tiefem Niveau ist der Markt für Schwarmfinanzierung (sog. Crowdfunding) in der Schweiz erneut stark gewachsen. Diese Art der Geldbeschaffung ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
Publinews
         
saleduck.ch, Luc van der Blij
Publinews Ziel: die teure Schweiz günstiger machen!  Das Affiliate Marketing ist heute ein nicht mehr wegzudenkender Teil eines jeden erfolgreichen e-Commerce Unternehmens. ... mehr lesen
Die Garage wird inzwischen auch gerne als Hobbywerkstatt genutzt.
Publinews Unglaublich, aber wahr: Die Entwicklung macht selbst vor Garagen und Torantrieben keinen Halt. Wer sich früher aufgrund eines geringen Budgets noch mit ... mehr lesen
Das Leben ist gut - auch mit Velo?
Publinews Verträumt und sinnlich verklärend mag da der eine oder andere (vermutlich) ältere Zeitgenosse in den notorisch beschworenen «guten alten Zeiten» schwelgen, als ein Velo noch ... mehr lesen
Eine Hütte in den Schweizer Bergen - doch bis man sie erst einmal gefunden hat...
Publinews Pauschalreisen, klassische Hotelzimmer mit Zimmerservice, Essenspaketen und Getränken inklusive - das war gestern. Wer heute einen ... mehr lesen
Die Besucher erwarten zwei kompakte Tage, an denen sich alles um Digital Marketing und E-Business dreht.
Publinews Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo  Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo sind das jährliche Gipfeltreffen für Digital Marketing und E-Business. Am 5. und 6. April ... mehr lesen
Publinews Mehr Wissen - Grosses bewegen  Die WKS KV Bildung ist mit rund 5900 Absolventinnen und Absolventen in der Grund- und Weiterbildung das grösste Bildungsunternehmen im ... mehr lesen
Publinews Enabling new business  Von besser informierten GL bis zum E-Commerce im Exportmarkt - digitale Tools nutzen in der ganzen Wertschöpfungskette. Netcetera-CEO Andrej Vckovski ... mehr lesen
Erfolg durch zielgerichtete Planung.
Publinews CRM  In einer Zeit übersättigter Märkte ist nicht mehr die Suche nach einem Produkt oder Lieferanten der Flaschenhals, sondern das Aufspüren von Bedarf und neuen ... mehr lesen
Wir erfinden das Drucken neu - damit Ihr Unternehmen wie ein grosses beeindruckt
Publinews Ein Unternehmen muss nicht gross sein, um Grosses zu leisten. Es benötigt lediglich die richtigen Ressourcen. Und dazu gehört auch ... mehr lesen
Kaffee gehört für viele Arbeitnehmer fest zum Büroalltag dazu
Publinews Eine gute Tasse Kaffee gehört für viele Menschen fest zum Alltag. Während manche den Muntermacher hauptsächlich morgens nach dem Aufstehen brauchen, trinken ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
29.03.2017
SCHWING KALENDER Logo
29.03.2017
28.03.2017
28.03.2017
SKINrepair R Logo
28.03.2017
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 4°C 19°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
Basel 7°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
St. Gallen 9°C 17°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 4°C 19°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Luzern 7°C 19°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
Genf 4°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig bewölkt, etwas Regen
Lugano 10°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten