Testbetrieb
St.Galler Wireless in Betrieb
publiziert: Donnerstag, 16. Aug 2012 / 08:31 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 16. Aug 2012 / 08:49 Uhr
Hier die Hotspot-Standorte in St.Gallen.
Hier die Hotspot-Standorte in St.Gallen.

St.Galler Wireless, der drahtlose Internetzugang in der Stadt St.Gallen, hat den Pilotbetrieb aufgenommen. Seit heute kann in Teilen der südlichen Altstadt (Stiftsbezirk), auf dem Bahnhofplatz, in Teilen der Stadtlounge, in drei Bussen der VBSG, im Kaufmännischen Berufs- und Weiterbildungszentrum, sowie in den beiden Sportanlagen Kreuzbleiche und Athletik Zentrum das Angebot genutzt werden.

3 Meldungen im Zusammenhang
Weiterführende Links zur Meldung:

Homepage der Stadt St.Gallen
Homepage der Stadt St.Gallen
stadt.sg.ch

Medienbericht der Stadt St.Gallen
Medienbericht der Stadt St.Gallen
stadt.sg.ch

Startseite St.Galler Wireless
Startseite St.Galler Wireless
wireless.sgsw.ch

Mit dem einjährigen Pilotbetrieb stehen folgende Ziele im Vordergrund: So soll die Strahlenbelastung für Handy-Nutzende und für übrige Wohnbevölkerung in der Stadt mit dem Wireless-Netz reduziert und damit die Mobilfunkbetreiber (Swisscom, Sunrise, Orange) «motiviert» werden, in ein strahlenarmes Netz mit zu investieren.

Mit St.Galler Wireless möchte man aber auch Bürger und Bürgerinnen, Touristen, Schülerinnen oder Geschäftsleute einen Mehrnutzen bieten.

Der Versuchsbetrieb soll neben technischen auch betriebswirtschaftliche Fragen nach Investitions- und Betriebskosten klären. Ebenfalls erhofft man sich Antworten auf Finanzierungsmodelle von solchen Projekten.

Massnahmen zur Strahlenreduktion

Das Glasfasernetz schafft dabei die technischen Voraussetzungen, um den Mobilfunkbetreibern leistungsfähige Alternativen anzubieten. Dank einem kleinzelligen und daher strahlungsarmen Drahtlosnetz wird dem Schutz der Bevölkerung vor nichtionisierenden Strahlen Rechnung getragen.

Das St.Galler Wireless benötigt viel kleinere Strahlungsleistungen und dies sowohl auf Seiten der Antennen als auch auf Seiten der mobilen Endgeräte. Während der Pilotierungsphase werden verschiedene Messungen vorgenommen und im Anschluss an den Versuch ausgewertet. Der Pilotversuch erfolgt über alle Projektphasen mit Einbezug der ?IG Mobilfunk mit Mass? aus St.Gallen.

Wireless entspricht den Bedürfnissen

Untersuchungen zeigen, dass Wireless-Angebote von der Bevölkerung geschätzt und teilweise auch schon erwartet werden. Eine gute Erschliessung mit leistungsfähigen drahtlosen Netzen zählen als Image- und als Standortfaktor. Mit dem St.Galler Wireless macht St.Gallen wieder einen wichtigen Schritt in Richtung «eCity».

Zwei Angebote stehen zur Verfügung

Während der Pilotphase stehen ein kostenloses Basic- und ein kostenpflichtiges Premium Angebot zur Verfügung. Mit dem Basic Angebot ist eine 30-minütige Nutzung mit einer Bandbreite bis zu 1 MBit/s gratis möglich, wobei täglich beliebig viele Verbindungszyklen aufgebaut werden können, zum Beispiel zur mobilen Webseite der Stadt St.Gallen. Mit dem kostenpflichtigen Premium wird der professionelle Nutzer angesprochen, erhält er doch eine Bandbreite von bis zu 100Mbits/s.

(Oben finden Sie noch Links zur Seite etc.)

(stadt.sg.ch/news.ch mit Agenturen)

Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Publinews Monzoon Networks AG hat die Wireless LAN Abdeckung seiner über 500 ... mehr lesen
Speziell in Zürich ist ein weitläufiges Gebiet rund um das Limmatquai, Niederdorf, Bellevue und die Bahnhofstrasse versorgt.
Wirklich verlockend erscheint nur das Angebot in St. Gallen.
Im März wird es soweit sein: Dann ... mehr lesen
St. Gallen - Ab März 2007 soll die ... mehr lesen
Spezielle Wireless-Router empfangen und verbreiten das Signal.
Die professionelle SMS-Businesslösung
Corona-Pandemie eröffnet Cyberkriminalität neue Chancen.
Corona-Pandemie eröffnet Cyberkriminalität neue ...
Publinews Die Corona-Pandemie hat nicht nur für einen regelrechten Boom beim Homeoffice gesorgt, sondern gleichzeitig auch der Cyberkriminalität vermehrt neue Chancen eröffnet. mehr lesen  
Comparis-Umfrage bei Telecom-Providern  Die Betreiber des öffentlichen Verkehrs, Fitness-Studios und Anbieter diverser im Lockdown verbotener Veranstaltungen zeigen sich kulant und ... mehr lesen
«Die Telecom-Anbieter veräppeln ihre Kunden» meint der Telecom-Experte Jean-Claude Frick.
BAKOM mit neuer Führung  Bern - Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 27. Mai 2020 Bernard Maissen zum neuen Direktor des Bundesamts für Kommunikation (BAKOM) ernannt. Der 59-jährige Bündner ist seit 2018 für das BAKOM tätig. Als Vizedirektor leitet er derzeit die Abteilung Medien. Zu seinen künftigen Aufgaben gehört es, die Schweizer Medien- und Telekompolitik umzusetzen und weiterzuentwickeln. Bernard Maissen wird seine neue Funktion am 1. Juli 2020 antreten. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
.
Green Investment news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
EasyGov am Laptop
Startup News EasyGov.swiss vereinfacht die nötigen Behördengänge Das Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) baut den Online-Schalter für Unterneh-men EasyGov.swiss bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr aus. Mit ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
News
         
Als Team näher zusammenwachsen.
Publinews Mobilität, Gemeinschaftsarbeit, moderne Kommunikationsstrukturen: Dank Microsoft Teams lässt sich die viel beschworene Work-Life-Balance ... mehr lesen
Bereit für den Export?
Publinews Der Schweizer Markt ist begrenzt, aber in Europa wartet ein enormes Wachstumspotential auf dich. Sicherlich gibt ... mehr lesen
Nonverbale Kommunikation im Sport.
Publinews Eine erfolgreiche interne Kommunikation ist essenziell, insbesondere dann wenn Mitarbeiter aus dem Homeoffice arbeiten. Insbesondere in Krisenzeiten ist es ... mehr lesen
Ein Content-Plan wird erstellt.
Publinews Die Suchmaschinenoptimierung ist für jede Webseite wichtig. Es reicht nicht mehr aus über eine Webseite zu verfügen. Vielmehr muss man seine Webseite ... mehr lesen
Uhren: beliebte Wertanlage.
Publinews Die Corona-Pandemie stellt eine grosse Belastung für die Menschen und für die Wirtschaft dar. Sichere Wertanlagen für das eigene Vermögen sind immer schwieriger zu ... mehr lesen
Nussöl ist so beliebt.
Publinews Öl kann aus den unterschiedlichsten Rohstoffen hergestellt werden. Zu den beliebtesten und bekanntesten Ölen gehört beispielsweise seit Jahrhunderten Olivenöl, für das die ... mehr lesen
Nachhaltigkeit im E-Commerce
Publinews Nebst einer nachhaltigen Produktion rückt auch die Logistik immer stärker ins Zentrum. Von Online Shops wird in puncto Verpackung und Versand ... mehr lesen
Sich vor Hacker Angriffen schützen.
Publinews Junge Unternehmer stehen mit ihren Startups oft vor vielen neuen Herausforderungen. Sie müssen sich um gutes Marketing kümmern, eine ... mehr lesen
Vertrauen in die Natur.
Publinews Heilkräuter werden bei der Behandlung von körperlichen und seelischen Beschwerden bei den Menschen hierzulande immer beliebter. Nicht ... mehr lesen
Telefonkonferenz digital
Publinews Der virtuelle Konferenzraum boomt - die Corona-Krise hat das Thema Homeoffice stark befeuert. Immer mehr Menschen arbeiten von zuhause aus. ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
STILLWATER PROGRAM Logo
21.04.2021
STEAMBOAT STUDY Logo
21.04.2021
21.04.2021
21.04.2021
y y Logo
y y
21.04.2021
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 5°C 16°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 5°C 17°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 6°C 13°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 5°C 15°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 5°C 16°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 4°C 18°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 2°C 19°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten