Silp: Traumjobs über Facebook
publiziert: Freitag, 31. Aug 2012 / 18:49 Uhr / aktualisiert: Freitag, 31. Aug 2012 / 20:30 Uhr
Das Slip-Team (v.l.n.r.): Christian Felder, Daniel Schlegel, Jonas Kamber, Dominik Grolimund
Das Slip-Team (v.l.n.r.): Christian Felder, Daniel Schlegel, Jonas Kamber, Dominik Grolimund

Dominik Grolimund, Mitgründer von Wuala und ehemaliger venture leader, hat erneut zugeschlagen. Mit Silp lanciert er nun mit seinen Zürcher Team-Kollegen einen Talentpool auf Facebook. Die Anwendung gleicht Jobs mit den eigenen Interessen und dem sozialen Netzwerk ab, um die besten Angebote für sich selbst zu finden. Man braucht also nicht mehr direkt nach dem Traumjob suchen.

Weiterführende Links zur Meldung:

mehr über Silp
Webseite des Jungunternehmens
silp.com

Guten Freunde gibt man nicht nur ein Küsschen, sondern oftmals auch interessante Jobs, wenn sie vermittelt werden. Diesen Prozess will Silp nun automatisieren, verstärken und somit Jobs und Freunde zusammenbringen. Um die Stellen mit persönlichen Interessen zu vergleichen, werden verschiedene Informationen, wie z.B. die beruflichen Daten auf Facebook (Arbeit, Ausbildung, Interessen, Arbeitsort, etc.), erfasste Fähigkeiten und Jobpräferenzen, etc. ausgewertet. Ebenso kann Silp auch Fähigkeiten und Interessen von anderen Onlineprofilen extrahieren (bspw. Twitter, Blog, Tumblr, LinkedIn, etc.). Ausserdem lernt der Matching-Algorithmus immer wieder dazu und verbessert so die Auswahl der vorgeschlagenen Jobs.

Viele Tore für Talente öffnen

Ebenso gibt Silp Arbeitgebern Werkzeuge an die Hand, mit denen sie schauen können, wer in ihrem erweiterten Netzwerk und dem ihrer Freunde und Mitarbeiter auf die Stelle passen könnte. Freunde können dann die Stellenanzeige passenden Freunden vorschlagen oder weiterempfehlen. Sobald ein Jobmatch gefunden wurde, wird der User via E-Mail oder via Facebook Nachricht informiert. Silp's Algorithmus stellt dabei sicher, dass die Benutzer nur Jobangebote erhalten, die zu ihnen passen und nicht von «Spam» belästigt werden.

Für Jobsuchende, Arbeitgeber und Recruiter

Talente können sich kostenlos anmelden, um auf interessante und passende Jobangebote aufmerksam gemacht zu werden. Arbeitgeber können dagegen Jobanzeigen auf Silp schalten, um Talente in ihrem Netzwerk und darüber hinaus zu finden. Ausserdem können diese durch Werkzeuge ihr erweitertes Netzwerk und das ihrer Freunde und Mitarbeiter nach geeigneten Kandidaten durchsuchen. Silp für Arbeitgeber wird zu einem späteren Zeitpunkt noch hinzugeschaltet. Auch Recruiter können mit einer speziellen Suche Kandidaten in ihrem Netzwerk und darüber hinaus finden und sie direkt oder indirekt über einen Freund kontaktieren.

Talente mit den richtigen Arbeitgebern und Jobs zusammenbringen

Für die Gründer ist Silp kein «professionelles Netzwerk auf Facebook», das man pflegen und aktiv betreiben muss. Eher solle man sich zurücklehnen und auf interessante Karrierechancen warten. Ebenso ist der Dienst keine richtige Jobbörse, da sie für passive Kandidaten gemacht ist, die nicht aktiv einen Job suchen, aber über interessante Karrieremöglichkeiten informiert werden möchten. Und das eben über gute Freunde. So zielt Silp nicht auf die losen Kontakte ab, die man über die Jahre in den zahlreichen Netzwerken angesammelt hat.

Jobs werden durch gute Freunde vermittelt

Die Geschäftsidee kam dem jungen Team von Webentwicklern und Unternehmern nicht von ungefähr, da sie selbst aus erster Hand wissen, wie schwierig es ist, gute Entwickler, Designer oder andere Talente zu finden. Nach ihren bisherigen Erfahrungen in der Technologiephase haben Empfehlungen dabei jeweils am besten funktioniert. So liegt auch der Fokus zu Beginn auf IT-Jobs innerhalb «Tech Hubs» wie San Francisco, London, Berlin und natürlich Zürich. Einer der Gründer und Investor ist der venturelab-Alumni Dominik Grolimund, der zuvor Wuala, einen Dienst für sicheren Onlinespeicher, gegründet und aufgebaut hat. Wuala wurde 2009 an die Frima LaCie verkauft, die wiederum dieses Jahr dank Seagate zum Exit fand.

(th/venturelab)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Ihre Firma genial einfach gründen
«Die Konsumenten wollen wissen, wo die Lebensmittel ...
Wie kann man Gemüse in einem städtischen Umfeld nachhaltig und möglichst biologisch produzieren - und zwar genau dort, wo es auch gegessen wird? Dieser kniffligen Fragestellung stellen sich Roman Gaus und sein Team von Urban Farmers. Die Vision: Urbane Agrikulturen von der Schweiz aus in die Städte der Welt bringen. Das revolutionäre Smart Farming Konzept von Urban Farmers setzt dabei auf Aquaponics. mehr lesen 
Energie sparen, Elektroauto
So spart man mit dem Elektroauto  Die Anschaffung eines Elektroautos mag sich für manche immer noch ein wenig futuristisch anhören, sind sie ja tatsächlich in der Form, wie ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
Rund 50 Prozent der beleidigenden Tweets werden von Frauen gesendet. (Symbolbild)
DOSSIER Social Media Frauenfeindlichkeit auf Twitter bleibt ein Problem Auch wenn der Twitter-CEO Dick Costello ...
 
Publinews
         
Eine Schutzhaube sorgt dafür, dass nicht versehentlich Haare ins Essen fallen.
Publinews Schutzkleidung - ein absolutes Muss  Berufsbekleidung bedeutet so viel. In bestimmten Berufszweigen dient sie als Erkennungsmerkmal, das auf Tradition begründet ... mehr lesen
Publinews Interview  Als der Unternehmer Peter Baumann die pebe AG gründete, war ein Magnetstreifen auf einem Kontoblatt noch etwas Modernes. Heute beschäftigt uns ... mehr lesen
Das rege Messegeschehen aus der Vogelperspektive.
Publinews SOM & Swiss eBusiness Expo  Am 5. und 6. April trifft sich die Online-Branche in Zürich. Rund 80 Programmpunkte werden eindrucksvoll beweisen, ... mehr lesen
Was sind die Hausaufgaben für Schweizer Unternehmen bei der Digitalisierung?
Publinews Swiss Online Marketing & Swiss eBusiness Expo  Google, Post, Handel Schweiz, VSV, GS1: Am Mittwoch, den 5. April diskutieren Big Player und Marktexperten über das «Schreckgespenst Digitalisierung - ... mehr lesen
saleduck.ch, Luc van der Blij
Publinews Ziel: die teure Schweiz günstiger machen!  Das Affiliate Marketing ist heute ein nicht mehr wegzudenkender Teil eines jeden erfolgreichen e-Commerce Unternehmens. ... mehr lesen
Die Garage wird inzwischen auch gerne als Hobbywerkstatt genutzt.
Publinews Unglaublich, aber wahr: Die Entwicklung macht selbst vor Garagen und Torantrieben keinen Halt. Wer sich früher aufgrund eines geringen Budgets noch mit ... mehr lesen
Das Leben ist gut - auch mit Velo?
Publinews Verträumt und sinnlich verklärend mag da der eine oder andere (vermutlich) ältere Zeitgenosse in den notorisch beschworenen «guten alten Zeiten» schwelgen, als ein Velo noch ... mehr lesen
Eine Hütte in den Schweizer Bergen - doch bis man sie erst einmal gefunden hat...
Publinews Pauschalreisen, klassische Hotelzimmer mit Zimmerservice, Essenspaketen und Getränke inklusive à Pauschalreisen, klassische ... mehr lesen
Die Besucher erwarten zwei kompakte Tage, an denen sich alles um Digital Marketing und E-Business dreht.
Publinews Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo  Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo sind das jährliche Gipfeltreffen für Digital Marketing und E-Business. Am 5. und 6. April ... mehr lesen
Publinews Mehr Wissen - Grosses bewegen  Die WKS KV Bildung ist mit rund 5900 Absolventinnen und Absolventen in der Grund- und Weiterbildung das grösste Bildungsunternehmen im ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
HGM
17.10.2017
17.10.2017
JOHN'S BOOTCAMP Logo
17.10.2017
Grillin' me softly Logo
16.10.2017
Toggenburger Sojakultur Logo
16.10.2017
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 8°C 20°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel freundlich
Basel 9°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
St. Gallen 13°C 17°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 6°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Luzern 9°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Genf 6°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 10°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten