Der Kampf von Start-ups, sich auf dem Markt zu behaupten
publiziert: Mittwoch, 12. Sep 2018 / 13:10 Uhr
Startup
Startup

Der Gründergeist und der Erfolg des Silicon Valley und auch Silicon Wadi hat viele junge Unternehmer in ganz Europa inspiriert. In Europa hat sich Stockholm als Zentrum für Start-ups etabliert, doch auch die Schweiz wurde seit einigen Jahren schon vom Start-up-Hype erfasst.

Sie alle eint der Wunsch, mit innovativen Technologien Problemlösungen für Gewerbe und Privathaushalte zu entwickeln. Allerdings besteht das grösste Problem der jungen Unternehmen und Start-ups oft darin, die Anfangsphase erfolgreich zu überstehen.

Jedes Jahr werden in der Schweiz immer mehr Unternehmen gegründet. Alleine im Kanton Zürich wurden 2017 mehr als 7400 neue Firmen gegründet, wobei 5600 Firmeneinträge wieder entfernt werden mussten. In allen Branchen zeigt sich, dass sowohl in Zürich als auch dem Kanton selber rund 90 Prozent der Firmen die ersten beiden Jahre meistern, während es im dritten Jahr bereit zehn Prozent weniger sind. Im vierten Jahr nach der Gründung liegt die Rate der erfolgreichen Unternehmen noch bei ca. 70 Prozent. Der Markt ist heiss umkämpft und nicht jede Idee lässt sich am Ende wirklich vermarkten. Manchmal sind auch finanzielle Gründe für das Scheitern eines Start-ups verantwortlich, oder der Markt wurde einfach komplett falsch eingeschätzt.

Aus dem Grunde ist es für Jungunternehmer wichtig, vor der Gründung eine ausgiebige Marktforschung zu betreiben, um ein Produkt zu entwickeln, für das es auf dem Markt natürlich auch Bedarf gibt. Ideenreichtum und Kreativität sind dabei Kernelemente, die für jedes Start-up unerlässlich sind. Genau damit hatte das Schweizer Unternehmen Ava absolut Erfolg gehabt. Dort hatte man ein Armband entwickelt, welches Frauen die Möglichkeit gibt, ihren Zyklus immer genau im Auge behalten zu können. Auf einer App sind die Frauen in der Lage, detaillierte gesundheitliche Daten abzurufen, ihre fruchtbaren Tage in Echtzeit zu verfolgen und sogar während einer Schwangerschaft Stresslevel, Gewichtszunahmen und andere Faktoren zu beobachten. Ava hat es Frauen also ermöglicht, eine absolute Kontrolle über ihren Körper zu erlangen, was auch den Erfolg des Unternehmens erklärt.

Ebenfalls vielversprechend ist das Start-up Mindmaze, welches Virtual Reality für Therapiezwecke einsetzen möchte und nach den medizinischen Möglichkeiten das Ziel hat, in der Gamingindustrie Halt zu finden. Doch im Unterhaltungssektor gibt es auch jetzt schon innovative Konzepte. So war der schwedische Spieleanbieter Mr Green einer der ersten gewesen, der es ermöglicht hatte, Spiele verschiedener Entwickler anbieten zu können. Darüber hinaus hat das Unternehmen mit Hauptsitz in Stockholm ein Konzept entwickelt, welches den Fokus auf verantwortungsbewusstes Spielen gesetzt hat. Dieses sogenannte Green-Gaming-Konzept hat in der Branche neue Standards gesetzt, weshalb der Anbieter sich von der Konkurrenz abheben konnte.

Die richtigen Marketingstrategien sind daher unerlässlich. Man muss ein Alleinstellungsmerkmal finden oder etwas, was das eigene Unternehmen besonders macht. Es ist heutzutage oft unerlässlich geworden, online auf sozialen Medien und in Foren aktiv zu sein und sich auch in direkte Diskussionen mit Nutzern zu begeben. Dabei kann man die Onlinepräsenz auch ausweiten und eine Marketingkampagne starten, bei der Nutzer mit dem Produkt direkt involviert werden und es diskutieren können. Durch das gewonnene Feedback kann man Verbesserungen vornehmen. Wenn ein Produkt sehr spezifisch ist, kann man sich ebenfalls auf das passende Zielpublikum konzentrieren. Doch auch wer gute Ideen hat und sich von der Konkurrenz abheben könnte, brauch besonders am Anfang häufig eine Starthilfe. Hierfür lohnen sich Seiten wie Startups.ch, bei der junge Unternehmer von Anfang an bei ihrem Ziel der beruflichen Selbstständigkeit begleitet werden.

(ja/IFJ)

Ihre Firma genial einfach gründen
werbung, geschenke
werbung, geschenke
Das schönste Geschenk bringt nichts, wenn der Beschenkte nicht weiss, von wem es ist. Mit individuellen Geschenkanhängern bleibt Ihr in Erinnerung. mehr lesen 
Das Phänomen «Sommerloch» macht vor keiner Branche halt. Von der Modeboutique bis zum Elektrofachhandel: In der schönen Jahreszeit passiert nicht allzu viel. mehr lesen
Sommerloch
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Das Ausstellen einer Rechnung ist in der Schweiz rechtlich genau geregelt. Besonders Jungunternehmer und Startups sehen sich zu Beginn mit einer grossen ... mehr lesen  
Der Gründergeist und der Erfolg des Silicon Valley und auch Silicon Wadi hat viele junge Unternehmer in ganz Europa inspiriert. In Europa hat ... mehr lesen  
Startup
Titel Forum Teaser
Rund 50 Prozent der beleidigenden Tweets werden von Frauen gesendet. (Symbolbild)
DOSSIER Social Media Frauenfeindlichkeit auf Twitter bleibt ein Problem Auch wenn der Twitter-CEO Dick Costello ...
 
News
         
Viele spannende Möglichkeiten, ein Start-up zu finanzieren. Am Ende kommt es ganz wesentlich auf zwei Dinge an: Sich nicht entmutigen zu lassen und immer wieder nach neuen Lösungen suchen.
Publinews Die beste Idee nutzt nicht viel, wenn kein Kapital vorhanden ist, um sie umzusetzen. Start-ups stehen in der Beliebtheitsskala der Banken jedoch nicht gerade ... mehr lesen
Schlüsseldienste versprechen bei einer Aussperrung schnelle und kompetente Hilfe.
Publinews Binnen weniger Sekunden ist es passiert: Die Tür fällt hinter Ihnen ins Schloss, und der Schlüssel befindet sich im Inneren des Hauses. ... mehr lesen
Eine Haustür kann mit Zusatzschlössern, Querriegeln und Schutzbeschlägen nachgerüstet werden.
Publinews Nach dem Erwerb einer Immobilie ist eine Bestandsaufnahme sinnvoll, um zu ermitteln, ob Sanierungsbedarf vorhanden ist. Für die betroffenen ... mehr lesen
Weltweite Einsetzbarkeit, hohe und bargeldlose Zahlungssicherheit - die Kreditkarte überzeugt seit jeher mit vielseitigen Vorteilen.
Publinews Immer häufiger kommt sie in Alltag, Urlaub oder bei der Arbeit zum Einsatz. Kein Wunder, denn sie bietet eine Vielzahl an Leistungen und Extras. Die Kreditkarte existiert ... mehr lesen
Wer sich als Unternehmen der Online-Welt verschliesst, der grenzt damit auch wichtige Kunden und Absatzkanäle aus.
Publinews Dass sich grosse Unternehmen es sich nicht nehmen lassen, umfangreichen Online-Aktivitäten nachzugehen, ist heute selbstverständlich. Kleinere und mittlere Unternehmen, ... mehr lesen
Wohnung putzen? Gönnen Sie sich eine professionelle Reinigungsfirma.
Publinews Es mag tatsächlich Menschen geben, die meinen, dass das Putzen der Wohnung oder des Hauses ihnen einen grossen Spass bereitet. Wenn man zu diesen Menschen ... mehr lesen
Damit man herausfinden kann, welche Sanierungsarbeiten getätigt werden müssen, muss man einen Sachverständigen beauftragen.
Publinews Wenn der Putz bröckelt und der Wind durch die alten Fenster pfeift, dann wird es so langsam an der Zeit das Haus zu sanieren. Unter Sanierung wird die Wiederherstellung des Bauwerks ... mehr lesen
Sommerloch
Startup News Das Phänomen «Sommerloch» macht vor keiner Branche halt. Von der Modeboutique bis zum Elektrofachhandel: In der schönen Jahreszeit passiert ... mehr lesen
Schulkids
Publinews Vielleicht kennen Sie den Klassiker aus den 1980 er Jahren, in dem der österreichische Popsänger Falco den Titel «Nie mehr Schule» anklingen liess. Damals wie heute für viele Kinder und ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
DISTON'S öpfeler DAS ORIGINAL Logo
20.11.2019
HOFSCHLACHTUNG SCHWEIZ Logo
20.11.2019
20.11.2019
20.11.2019
20.11.2019
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 2°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Basel 2°C 9°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
St. Gallen 2°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Bern 2°C 5°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Luzern 3°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Genf 4°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Lugano 9°C 12°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass anhaltender Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten