Windows 10 vs Windows 11 - diese Features sorgen für echten Mehrwert

publiziert: Mittwoch, 10. Apr 2024 / 17:41 Uhr
Für Windows 11 wird ein relativ aktuelles Notebook benötigt.
Für Windows 11 wird ein relativ aktuelles Notebook benötigt.

Das 2015 veröffentlichte Windows 10 läuft wie seinerzeit Windows 7 besonders stabil und solide. Es gilt als ausgereift. Das hat sich auch nach den letzten Feature-Updates mit lediglich marginalen Neuerungen nicht geändert. Mit Windows 11 bietet Microsoft seit 2021 zusätzlich ein neues Betriebssystem.

Der erste Eindruck überzeugt auch jetzt noch: Windows 11 wirkt erfrischend jung und weist einen ähnlich wilden Touch wie damals Windows 8 und Windows Vista auf.

Windows 11 bringt Frische und Dynamik in das Erscheinungsbild

Die diesbezüglichen Unterschiede zu Windows 10 werden alleine schon beim Blick auf die Bedienung und Steuerung deutlich. Als direkter Nachfolger von Windows 10 geht Windows 11 hier ganz neue Wege. Charakteristisch für den optischen Umbruch sind vor allem der jetzt mittig positionierte Startbutton, die zentriert angeordneten Symbole der Taskleiste, der Wechsel von Kacheln zu Widgets oder auch der variierende Splashscreen (Bootscreen-Logo). Aber auch in Sachen Funktionalität, Individualität und Arbeitsgeschwindigkeit hievt Microsoft sein neuestes Betriebssystem auf einen höheren Level. Der direkte Vergleich der besten Features beider Systeme macht dies deutlich.

Funktionen und Features - Windows 11 überzeugt mit Verbesserungen und neuen Tools

Veränderungen an der optischen Fassade bringen allerdings noch keine funktionellen Vorteile gegenüber der Version Windows 10. Um es in diesem Fall vorwegzunehmen: Ja, Windows 11 bietet auch im Hinblick auf Funktionen und Features durchaus Vorteile gegenüber der Vorgängerversion. Besonders deutlich wird das bei der Pro-Version. Sie erhalten Windows 11 Pro bei Lizenzguru und anderen ausgesuchten Fachhändlern.

Die Vorteile basieren dabei meistens auf einer Kombination aus funktional verbesserten Bestandsfunktionen, dem Weglassen überflüssiger Features und der Integration von gänzlich neuen Bordmitteln. Wir zeigen Ihnen im Folgenden die besten Features respektive die wichtigsten Neuerungen und die daraus resultierenden Vorteile von Windows 11 gegenüber der Vorgängerversion Windows 10.

Auf einen Blick - die besten Features von Windows 10 und Windows 11

Bereits in Windows 10 lassen sich viele und dabei äusserst praktische Features finden. Dies sind die besten und beliebtesten Features der Version Windows 10:

  • Edge-Browser und Sprachassistentin Cortana integriert
  • Virtuelle Desktops, GUI-Features und Timeline (Aktivitätsverlauf)
  • Benachrichtigungen lassen sich via Benachrichtigungsassistent gezielt steuern
  • Bandbreite kann individuell eingestellt werden
  • PIN-Anmeldung für ein schnelles Entsperren
  • Aufgebohrter Task-Manager
  • Unterstützung von Virtual Reality, Mixed Reality und Machine Learning
  • Kommandozeile mit sinnvollen Hotkeys
  • Multi-Windows-Funktion für eine bessere Produktivität
  • Dark Mode und Nachtmodus integriert
  • Systemeigene Speicheroptimierung eingebunden
  • Viele PC-Probleme behebt das System automatisch
  • Überarbeiteter Editor mit grossem Funktionszuwachs
  • Mehr Sicherheit durch den Virenscanner Windows Defender
  • Screenshots mit einer einzigen Tastenkombination erstellen
  • Grosse Anzahl an Apps nutzbar
  • Für Profis: VHD-Installation, HyperV, Insider-Programm und mehr

Moderner, schneller und funktioneller - Windows 11 steht für eine optimierte Performance

Mit Windows 11 bietet Microsoft seit Anfang Oktober 2021 die neueste Version des von Microsoft entwickelten Betriebssystems an. Neben einem moderneren und mächtig aufgefrischten Design liefert Windows 11 dabei zahlreiche Verbesserungen und eine grosse Bandbreite an neuen Features. Die überarbeiteten Funktionen und die neuen Features mit besonders hoher Relevanz haben wir in der folgenden Liste für Sie zusammengefasst:

  • Neues Startmenü mit direktem Zugriff auf Informationen und Dokumente
  • Universelle Suche für personalisierte Ergebnisse (gilt für selbst gespeicherte Daten und Internet)
  • Optimierte Barrierefreiheit durch Spracherkennung und Live Untertitel
  • Dateien, Anwendungen und bevorzugte Einstellungen via Windows-Sicherung übertragen
  • Zugriff auf rund 50.000 Android-Apps durch Installation des Amazon Appstores
  • Andockhilfe für eine strukturierte Ordnung und mehr Übersichtlichkeit
  • Benutzerdefinierte Hintergründe und Beschriftungen zum Erstellen von Desktop-Gruppen
  • Synchronisieren von PC und Smartphone
  • Optimierte Treiber sorgen für zusätzlichen Tempoboost
  • Aufgebohrte Uhren-App für eine bessere Fokussierung bei der Arbeit
  • Zusätzliche Sicherheitsebenen zum Schutz von Apps, Informationen und Privatsphäre
  • Geräteschutz mit intelligenter App-Steuerung
  • Optimierte Sicherheitsstandards von Microsoft Edge integriert
  • Für Gamer: PC Game Pass, Auto-HDR und DirectStorage
  • Snap-Layout für eine bessere Fenster-Anordnung (bis zu vier Fenstern gleichzeitig)
  • Bedarfsgerecht gestaltbare Widgets ersetzen die Kacheln aus Windows 10
  • Schnellere und vereinfachte OneDrive-Integration via Datei-Explorer
  • Zahlreiche Konsistenz- und UI-Verbesserungen
  • Für Profis: BitLocker-Geräteverschlüsselung, zentrale Update-Steuerung, erweiterte Hardware-Unterstützung und WIP

Im Detail: Diese 3 Features stehen für einen besonders grossen Mehrwert

Ob aber Windows 10 oder Windows 11 - welche Features die Nutzer als besonders wertvoll empfinden, ist immer abhängig von der eigenen Intention und dem jeweiligen Vorhaben. Objektiv betrachtet, kristallisieren sich aber bestimmte Features heraus, die in der Gunst vieler Windows-Nutzer ganz weit oben stehen. Hierbei handelt es sich vornehmlich um Features, die eine Verbesserung der Performance, ein schnelleres Arbeitstempo und eine optimierte Usability unterstützen beziehungsweise fördern. Die folgenden drei Features stehen diesbezüglich für einen besonders grossen Nutz- respektive Mehrwert.

1. Vorteile beim Tempo: Windows 11 arbeitet schneller

Nach den bisherigen Erfahrungen fühlt sich Windows 11 spürbar flotter an als Windows 10. Untermauert wird dies durch entsprechende Messungen und verschiedene Benchmarks von renommierten Tech-Portalen. In den meisten Leistungsbewertungen liegt das neue System diesbezüglich vor seinem Vorgängermodell.

Hierbei müssen Sie allerdings berücksichtigen, dass das Plus an Tempo und an zuverlässig hoher Performance teilweise auch das Resultat gestiegener Hardwareanforderungen sind. Denn Sie benötigen für die Installation und den Betrieb als Grundvoraussetzung einen Rechner mit einem Mindestmass an Aktualität. Moderne Hardware beschleunigt die Performance des Betriebssystems schon von sich aus.

Beispiel Arbeitsspeicher: Waren für Windows 10 noch 1 GB (32-Bit-Version) beziehungsweise 2 GB (64-Bit-Version) erforderlich, sind es bei Windows 11 jetzt insgesamt 4 GB. Zudem ist das OS nur noch als 64-bittige Version erhältlich. Dies alles sorgt für ein weitaus höheres Speicher-Minimum und eine optimierte Arbeitsgeschwindigkeit. Windows 11 Professional bietet dabei selbst auf älteren Geräten eine optimierte Leistung und gewährleistet ein entsprechend reibungsloses Arbeiten. Dies wird auch von verschiedenen Fachzeitschriften, wie zum Beispiel Computerbild , bestätigt.

2. Neuerungen aus mehreren Jahren in einem System kumuliert

Windows 10 hat seit 2015 mehr als zehn Feature-Updates erhalten. Diese führten immer wieder zu einer Verbesserung von Funktionalität und Performance. So eliminierte der Anbieter zum Beispiel veraltete Codezeilen von Outlook Express sowie anderen Systemkomponenten und beseitigte auch den unsichtbaren Legacy-Code.

Im Laufe der Zeit verbesserte Microsoft sein Betriebssystem Windows 10 mithilfe punktueller Optimierungen dieser Art beständig. Das hat sich ausgezahlt: Nehmen Sie das aktuelle Windows 10 22H2 als Massstab, fallen die technischen Unterschiede zu Windows 11 in vielen Fällen nicht gerade üppig aus. Ganz im Gegenteil: Windows 11 und Windows 10 liegen in diesem Fall aus rein technischer Perspektive verhältnismässig dicht beieinander. Allerdings stellt dies lediglich eine Momentaufnahme dar.

Wichtig: Keine Feature-Updates mehr für Windows 10

Ganz anders sieht es aus, wenn Sie die Ursprungsvision von Windows 10 mit der Startversion von Windows 11 vergleichen. Das neue Betriebssystem ist dem alten System bei dieser Konstellation technisch um Längen überlegen. Es müssen bei Windows 10 also erst alle verfügbaren System-Updates heruntergeladen und installiert werden, um eine wirklich zufriedenstellende Performance zu erzielen. Bei einem Rechner mit Windows 11 können Sie dagegen direkt einfach loslegen.

Hinzu kommt: Für Windows 10 liefert Microsoft keine weiteren Feature-Updates mehr aus. Das letzte Update mit einem neuen, rudimentären Backup-Feature und zusätzlichen KI-Funktionen setzt hier den Schlusspunkt. Allerdings will Microsoft in den nächsten drei Jahren noch kostenpflichtige Windows 10 Extended Updates in Form von erweiterten Sicherheitsupdates für Unternehmen herausbringen. Für die gewerblichen Nutzer dieser Updates heisst das: Erst im Laufe des Jahres 2028 wird Windows 10 dann zu einem echten Sicherheitsrisiko. Das erinnert stark an das Jahr 2020, als Microsoft Support und Update für Windows 7 sowie für die Windows Server 2008 und 2008 R2 einstellte.

Technische und funktionelle Diskrepanz nimmt immer weiter zu

Da die Optimierungsphase bei Windows 11 im Grunde genommen erst jetzt richtig gestartet ist, sind in den nächsten Jahren noch zahlreiche Verbesserungen und Neuerungen zu erwarten. Im Hinblick auf die Leistungsfähigkeit und die ganzheitliche Performance vergrössert das die technische und funktionelle Diskrepanz zwischen Windows 10 und Windows 11 immer weiter.

Regelmässige Updates sorgen bei Windows 11 dafür, dass Sie immer Zugriff auf Optimierungen und die neuesten Features haben. Auf diese Weise lassen sich Funktionalität und Arbeitsumgebung stetig weiter optimieren. Das erste grosse Windows-11-Update 22H2 brachte bereits Verbesserungen wie einen neuen Task-Manager, Drag-and-Drop für die Taskleiste, Ordner im Windows-Startmenü, Accessibility, mehr Snap-Optionen für Fenster und vieles mehr.

3. Die Kontextmenüs präsentieren sich jetzt vereinfacht nutzbar

Das Aufrufen des Kontextmenüs und der damit zusammenhängenden Tools zählte schon bei Windows 10 zu den besonders mehrwertigen Neuerungen. Ein Rechtsklick auf einen Ordner, eine Datei oder freie Desktop- und Explorer-Stellen reicht, um dieses spezielle Menü aufzurufen. Windows 11 führt diesen Weg fort, bietet jetzt allerdings ein rundum neu gestaltetes Erscheinungsbild. Kontextmenüs in Windows 11 weisen grössere Abmessungen auf, was das gesamte Menü luftiger und damit gleichzeitig auch übersichtlicher macht. Das ist ein klares Plus im Hinblick auf Anwenderfreundlichkeit und Transparenz.

Keinen «Müll» mehr in den Rechtsklick-Menü-Listen

Neben den optischen Unterschieden weist das neu gestaltete Kontextmenü in Windows 11 dabei sowohl einen relevanten Vorteil als auch einen expliziten Nachteil auf. So reagiert das neue Kontextmenü in Windows 11 gefühlt langsamer als es noch bei Windows 10 der Fall war. Wirklich messbar ist das aber nicht, daher liegt hier wahrscheinlich ein klassischer Fall von Schwuppdizität vor. Vorteilhaft ist dagegen, dass die Rechtsklick-Menü-Listen nicht mehr «vollgemüllt» sind. Denn die meisten Drittanbieter-Anwendungsprogramme können sich nicht mehr automatisch in das Menü integrieren.

Fazit: An Windows 11 führt mittelfristig kein Weg vorbei

Keine Frage, Windows 10 hat im Laufe der vergangenen Jahre dank seiner Stabilität, den umfassenden Sicherheitsaspekten und seiner ganzheitlichen Funktionalität Kultstatus unter den Windows-Nutzern erreicht. Aber dennoch läuft die Zeit von Windows 10 langsam, aber sicher aus. Mit Windows 11 steht ein Nachfolger parat, der noch einmal viele Optimierungen und Neuerungen mitbringt. Da es zudem kein Update mehr für Windows 10 geben wird, ist ein Wechsel zu Windows 11 sinnvoll und auch empfehlenswert.

(fest/pd)

Jetzt steht die Kundenarbeit wieder ganz im Fokus.
Jetzt steht die Kundenarbeit wieder ganz im Fokus.
Publinews Der heutige Tag markiert einen weiteren Meilenstein für die unabhängige Vermögensverwaltung Estoppey Value Investments aus Basel: Seit heute, 27. September 2022 ist sie stolze Bewilligungsträgerin der begehrten Bewilligung für Vermögensverwalter in der Schweiz. mehr lesen  
Samsung hat seine neue Galaxy S22-Serie auf dem letzten Samsung Event am 9. Februar vorgestellt. Hier verraten wir Ihnen, welche Innovationen sich der ... mehr lesen  
Das Galaxy S22 ist nah an der Perfektion.
Bewerbungsgespräch
Startup News So bewirbt man sich richtig  Gute Bewerbungen öffnen Türen zu guten Positionen. Was ist bei der Bewerbung wichtig und ... mehr lesen  
Ein ausgewogenes Gleichgewicht zwischen Freizeit und Arbeit ist wichtig. Nicht nur für unsere Gesundheit, sondern auch für unser Wohlbefinden. Gerät diese Balance ausser Kontrolle, dann entsteht ein Defizit. mehr lesen  
PUBLINEWS ermöglichen Werbekunden die Präsentation ihrer Inhalte (Unternehmens- oder Produkteinformationen) im Look & Feel von news.ch. PUBLINEWS-Meldungen sind speziell als solche gekennzeichnet. Für deren Inhalt ist ausschliesslich der jeweilige Auftraggeber verantwortlich.

PUBLINEWS BUCHEN
Wenn auch Sie Ihre aktuellen Neuigkeiten zur richtigen Zeit und am richtigen Ort zielgruppen- gerecht publizieren möchten, wenden Sie sich bitte an unser Verkaufsteam.
Chris Sigrist
Chris Sigrist, sigrist@news.ch
Mobile +41 (0)78 690 69 00
Skype chris_vadian_net
 
News
         
Powder Brows.
Publinews Im dynamischen Kosmetiksektor sind stetige Anpassungen und Innovationen unerlässlich, um den Ansprüchen der Kunden ... mehr lesen
Volvo EX30
Publinews HYRA Ein Volvo flexibel im Abo.  Für viele Unternehmen ist ein Geschäftswagen unverzichtbar, aber statt Kauf oder Leasing bietet HYRA von Volvo eine flexiblere Option. Es ist die ... mehr lesen
Customer Experience (CX).
Publinews Eine gute Customer Experience - kurz CX - ist entscheidend für den Erfolg eines Unternehmens. Denn: Positive ... mehr lesen
Im Schatten lässt es sich besser am Laptop arbeiten.
Publinews Ihr Terrassenbüro: Schaffen Sie den idealen Arbeitsplatz im Freien  In unserer schnelllebigen Zeit, in der das Homeoffice nicht mehr nur eine vorübergehende Lösung, sondern ein dauerhafter ... mehr lesen
Firmen ohne eigene Design- und IT-Abteilung sind mit der Gestaltung und Programmierung ihrer eigenen Website häufig überfordert.
Publinews Eine informative und professionell wirkende Website ist für Firmen unverzichtbar. Diese umzusetzen, erfordert technisches Know-how, ein Gefühl für die eigene Marke ... mehr lesen
Für Windows 11 wird ein relativ aktuelles Notebook benötigt.
Publinews Das 2015 veröffentlichte Windows 10 läuft wie seinerzeit Windows 7 besonders stabil und solide. Es gilt als ausgereift. Das hat sich ... mehr lesen
Hauptsächlich wird CBD-Marihuana zerkleinert und geraucht. Nicht im Bild: CBD-Gummibärchen.
Publinews CBD Gummibärchen erfreuen sich immer grösserer Beliebtheit bei Verbrauchern auf der ganzen Welt. Aber was macht sie so besonders und ... mehr lesen
Die Zukunft des Druckens sieht eine Balance zwischen Qualität, Kosten und Umweltverträglichkeit vor.
Publinews In unserer digitalen Welt mag man meinen, die Bedeutung des Druckens hätte abgenommen. Doch in Wahrheit spielen gedruckte ... mehr lesen
Es gibt eine Fülle von bewährten Strategien zur Bewältigung von Arbeitsplatzstress.
Publinews Stress am Arbeitsplatz ist zu einer allgegenwärtigen Realität geworden, die viele von uns täglich erleben. Die ... mehr lesen
Bei einem Apéro darf auf keinen Fall eine Auswahl an kleinen Snacks und Fingerfood fehlen.
Publinews Ein Hauch von Eleganz und Raffinesse umweht die Kunst des Apero Rezepts. Tauchen Sie ein in die Welt der ... mehr lesen
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
24.05.2024
24.05.2024
24.05.2024
bubits-arms Logo
24.05.2024
amnis Logo
24.05.2024
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Stellenmarkt.ch