Wachstumslokomotiven

Versicherungen mischen Zürcher Bankenplatz auf

publiziert: Freitag, 11. Jan 2013 / 15:23 Uhr
Der Zürcher Volkswirtschaftsdirektor Ernst Stocker. (Archivbild)
Der Zürcher Volkswirtschaftsdirektor Ernst Stocker. (Archivbild)

Zürich - Der Finanzsektor ist für die Region Zürich seit über 10 Jahren das Rückgrat der Zürcher Wirtschaft - und das wird gemäss der Studie «Finanzplatz Zürich 2012/13» auch so bleiben. Wachstumslokomotiven sind in Zukunft aber nicht die Banken, sondern die Versicherungen.

4 Meldungen im Zusammenhang
2011 erwirtschaftete der Finanzsektor in der Region Zürich eine Bruttowertschöpfung von knapp 30 Milliarden Franken und stellte damit rund 22 Prozent des regionalen Bruttoinlandproduktes (BIP). Die Branche beschäftigt rund 103'000 Erwerbstätige. Jeder fünfte Job in der Region Zürich hängt vom Finanzplatz ab.

Die Finanz- und Wirtschaftskrise sei aber nicht spurlos an der Branche vorübergegangen, sagte der Zürcher Volkswirtschaftsdirektor Ernst Stocker (SVP) am Freitag bei der Präsentation der Studie in Zürich. Ein deutlicher Hinweis dafür sei das von der Zürcher Kantonalbank (ZKB) dem Kantonsrat gestellte Gesuch, das Dotationskapital um 2 Milliarden Franken zu erhöhen.

Der Finanzplatz Zürich werde oft mit den Banken gleichgesetzt, stellte Stocker fest. Dabei werde vergessen, dass auch andere Finanzdienstleister eine wesentliche Rolle spielten. Das bestätigt auch die Studie des kantonalen Amtes für Wirtschaft und Arbeit (AWA) und der Stadtentwicklung Zürich, die vom Forschungsinstitut BAK Basel Exonomics erarbeitet wurde.

Banken dominieren noch immer

Mit einem Wertschöpfungsanteil von rund 50 Prozent wird der Finanzsektor zwar immer noch von den Banken dominiert. Dahinter folgen die Versicherungen mit einem Anteil von 37 Prozent am BIP. Der Rest verteilt sich auf übrige Finanzdienstleister.

Laut BAK-Direktor Boris Zürcher wurde 2011 jeder zweite Franken der schweizerischen Versicherungsbranche in Zürich erwirtschaftet. 42 Prozent der Erwerbstätigen der Schweizer Assekuranz haben hier ihren Arbeitsplatz.

Zürcher geht davon aus, dass die Versicherungen in Zukunft an Bedeutung gewinnen und einen grösseren Beitrag zum Wachstum der Wirtschaft leisten werden als die Banken. Die Assekuranz habe die Finanzkrise deutlich besser überstanden als die Banken.

Versicherungen stützen Finanzplatz

Mit ihrer überdurchschnittlichen Performance stütze die Versicherungsbranche das insgesamt schwache Wachstum des Finanzplatzes. Auch die Zahl der Beschäftigten werde in den nächsten Jahren voraussichtlich überdurchschnittlich steigen.

Gemäss Zürcher hat die Region Zürich für die Versicherungen eine hohe Standortattraktivität. Eine gute Infrastruktur, politische und wirtschaftliche Stabilität hätten dazu beigetragen, dass sich Rückversicherer und grosse Versicherungsunternehmen im Raum Zürich niedergelassen haben.

Für die Stadt Zürich sei die Studie eine gute Nachricht, sagte Stadtpräsidentin Corine Mauch (SP). Die Diversifikation des Finanzplatzes sei auch ein Anliegen der Stadt. Damit werde das «Klumpenrisiko» vermindert.

Trotz Finanz- und Wirtschaftskrise sei der Finanzplatz Zürich international nach wie vor gut positioniert, zeigte sich Regierungsrat Ernst Stocker überzeugt. «Wir müssen aber aufpassen, dass wir nicht zurückfallen, wir dürfen nicht übermütig werden».

(bert/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zürich - Die Zürcher Kantonalbank (ZKB) will ihre Reserven aufstocken und deshalb ... mehr lesen
Das heute gültige ZKB-Gesetz stammt aus dem Jahr 1997. (Symbolbild)
Verwaltungsratspräsident Axel Weber.
Zürich - Der Verwaltungsratspräsident der UBS, Axel Weber, erwartet grosse Veränderungen im Finanzsektor und in der Weltwirtschaft generell. Der Schweizer Finanzplatz sei stark, aber ... mehr lesen
Bern - Der Schweizer Finanzplatz ist im Wandel. Dies zeigt sich unter anderem an ... mehr lesen
Die beiden Grossbanken Credit Suisse und UBS stecken mitten in Kostensenkungsprogrammen. (Symbolbild)
Bern - Die düsteren Wolken über der Schweizer Wirtschaft lockern sich auf. Die Geschäftslage der Firmen hat sich gemäss einer Umfrage der Konjunkturforschungsstelle der ETH Zürich (KOF) in den vergangenen Monaten stabilisiert. Die Nachfrage ist ausser in der Gastronomie nicht weiter gesunken. mehr lesen 
Häufig begehen Gesellschaften den Fehler, die Gewinne aus der Holding an die Gesellschafter auszuschütten.
Häufig begehen Gesellschaften den Fehler, die ...
Publinews In der Schweiz dominiert die Gesellschaftsform GmbH (Gewerbe mit beschränkter Haftung). Dadurch ist das Privatvermögen im Zweifelsfall grösstenteils oder gänzlich geschützt ist. Steuerrechtlich bietet die GmbH einige Nachteile, weshalb immer mehr Gründer die Holding als Organisationsgesellschaftsform wählen. Interessant ist in dem Zusammenhang, wie Treuhänder in dem Konstrukt Holding aktiv mitwirken können. mehr lesen  
Publinews Experten empfehlen auf Nachfrage oft und gerne Krügerrand-Münzen als Investitionsmöglichkeit. Bei diesen Stücken handelt es sich mittlerweile um ... mehr lesen  
Der Krügerrand ist die älteste Anlagemünze weltweit.
Wer sich als Trader oder Trader selber einen Namen machen möchte, kann dies besonders schnell auf der Plattform von NAGA tun.
Publinews Keine Sparte in der Finanzwirtschaft wird in den letzten paar Jahren so stark gewachsen sein wie die des ... mehr lesen  
Produzenten- und Importpreisindex im Mai 2022  Der Gesamtindex der Produzenten- und Importpreise erhöhte sich im Mai 2022 gegenüber dem Vormonat ... mehr lesen  
Die Preise sind gegenüber dem Vorjahr um 6,9% gestiegen.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
.
Green Investment news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Bewerbungsgespräch
Startup News So bewirbt man sich richtig Gute Bewerbungen öffnen Türen zu guten Positionen. Was ist bei der Bewerbung wichtig und welche Trends sind 2022 zu berücksichtigen?
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
News
         
Jetzt steht die Kundenarbeit wieder ganz im Fokus.
Publinews Der heutige Tag markiert einen weiteren Meilenstein für die unabhängige Vermögensverwaltung Estoppey Value Investments aus ... mehr lesen
Cola enthält ungefähr halb soviel Koffein wie Filterkaffee.
Publinews Coca Cola ist eines der weltweit beliebtesten Getränke und wird aufgrund seines Koffeingehaltes häufig als Erfrischung oder zur Stärkung getrunken. ... mehr lesen
Bei den meisten Speditionen wird ein Festpreis für die vertraglich vereinbarten Leistungen angeboten.
Publinews Die neue Wohnung ist endlich gefunden und der Vertrag für die alte Unterkunft bereits gekündigt. Jetzt geht es in die Planungsphase für den ... mehr lesen
Elektrofahrzeug
Publinews HYRA: Das flexible Auto-Abo von Volvo  Für viele Unternehmen ist ein Geschäftswagen notwendig, doch besonders in der Anfangszeit ist ein Kauf oder ein Leasing oft nicht möglich. Volvo hat ... mehr lesen
Die G20-Staatschefs auf dem «Familienfoto» in Indonesien 2022.
Publinews Beim G20-Gipfel treffen sich die Staatsoberhäupter von insgesamt 19 Nationen sowie der EU, um gemeinsam über wichtige Themen wie ... mehr lesen
Maschinen können den Menschen (noch) nicht vollständig ersetzen.
Publinews Die Entwicklung ist weltweit zu beobachten: Roboter werden mehr und mehr in Industrien eingesetzt. Damit unterstützen sie die Produktion, ... mehr lesen
Unternehmensgründung geht sogar im Taxi: Man muss nur die Zügel in die Hand nehmen.
Publinews Heutzutage gibt es mindestens ein Smartphone in nahezu jedem Haushalt. Mit dem Gerät werden jedoch nicht nur Nachrichten verschickt, Filme oder Serien ... mehr lesen
Das Ausleihen von Filmen und Videospielen war vor knapp 20 Jahren noch sehr populär.
Publinews Die Welt steht in einem stetigen Wandel, welcher insbesondere durch das technologische Zeitalter beeinflusst wird. Viele Branchen und somit auch Berufe werden in der ... mehr lesen
Umzugsstress ist kein Trennungsgrund.
Publinews Für viele Schweizer Bürger sind die Monate März, Juni und September ganz besonders stressig - denn dann wird «gezügelt». Das bedeutet, dass zu ... mehr lesen
Social Media Illustration
Publinews Immer mit der Zeit gehen - Nachhaltige Werbeartikel für Unternehmen  Fair produzierte und umweltbewusste Produkte nehmen in unserer Gesellschaft einen immer höheren Stellenwert ein. Der ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
26.09.2022
26.09.2022
UltraSwiss Logo
26.09.2022
EIT SPORT Connecting Everywhere Logo
26.09.2022
TiM Logo
TiM
26.09.2022
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 7°C 13°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Basel 8°C 13°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen 6°C 11°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Bern 8°C 12°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Luzern 8°C 13°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 9°C 14°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 11°C 19°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten