Hauptsächlich in der Produktion

Über 3000 neue Jobs in der Uhrenindustrie

publiziert: Mittwoch, 22. Mai 2013 / 10:32 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 22. Mai 2013 / 13:00 Uhr
Viele Personen verdienen ihr Geld in der Uhrenindustrie.
Viele Personen verdienen ihr Geld in der Uhrenindustrie.

La Chaux-de-Fonds - Vergangenen Herbst waren in der Schweizer Uhrenindustrie wieder so viele Personen tätig wie seit den Siebzigerjahren nicht mehr. Ende September zählte die Branche 55'816 Angestellte. Innert eines Jahres haben die Uhrenindustrie und die Hersteller mikrotechnischer Geräte damit über 3000 neue Stellen geschaffen.

3 Meldungen im Zusammenhang

Und obwohl die boomende Branche so viele Angestellte zählt wie seit 35 Jahren nicht mehr, dürften weiterhin neue Stellen dazukommen. Einzelne Unternehmen haben jedenfalls angekündigt, weiter Personal zu rekrutieren.

So sind etwa beim Swatch-Konzern unter anderem in Biel, La Chaux-de-Fonds, im Vallée de Joux und in Grenchen SO mehrere Ausbauprojekte am Laufen, durch die neue Arbeitsplätze entstehen. Und auch die zum LVMH-Konzern gehörende TAG-Heuer hat die Schaffung zusätzlicher Stellen angekündigt.

Mit der rasch steigenden Zahl der Beschäftigten in der Uhrenindustrie - innert zwölf Monaten stieg die Zahl der Mitarbeiter um nicht weniger als 5,7 Prozent - gehört die durch die Finanzkrise verursachte Delle in der Entwicklung der Branche längst der Vergangenheit an.

Die zwischen Ende 2008 und 2010 in der Uhren- und mikrotechnischen Industrie weggefallenen 4800 Arbeitsplätze sind mittlerweile durch neue Jobs mehr als kompensiert worden. Seit 2010 sind über 7200 Personen zusätzlich angestellt worden, wie der Arbeitgeberverband der Schweizer Uhrenindustrie mitteilt.

Konzentration auf den Jurabogen

91 Prozent der Arbeitsplätze der Uhrenindustrie befinden sich im so genannten Uhrenbogen, der sich von Grenchen im Kanton Solothurn entlang des Juras bis Genf zieht. Im Kanton Neuenburg sind mit über 15'000 Beschäftigten am meisten Personen in der Branche tätig. Aber auch in den Kantonen Bern und Genf ist die Uhrenindustrie mit fast 12'000 respektive rund 9350 Beschäftigten ein wichtiger Wirtschaftszweig.

Eher tief ist in der Uhrenbranche dagegen der Anteil der Lehrlinge: Dieser beträgt gemäss Arbeitgeberverband der Uhrenindustrie gerade einmal 1,9 Prozent. Mit 1038 lag die Zahl der Jugendliche in der Lehre 2012 zwar um 73 über jener des Vorjahres. Der Arbeitsgeberverband schrieb in seinem Communiqué dennoch, dass die Branche gefordert sei, die Zahl der Lehrlinge deutlich zu steigern.

(bg/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zürich - In den 1970er-Jahren noch ... mehr lesen
Bei den teuren Uhren ist die Schweiz führend.
Für 2014 würden weitere signifikante Lohnanstiege von der Uhrenindustrie verlangt.
Bern - Nach sechs Monaten in ... mehr lesen
Genf - Die 23. Uhrenmesse Salon ... mehr lesen
Genfer Luxusuhren-Messe schliesst - Robuste Nachfrage konstatiert (Symbolbild)
ID Genève x CompPair Circular C.
ID Genève x CompPair Circular C.
ID Genève ist eine Schweizer Uhrenmarke, die sich auf Nachhaltigkeit und Kreislaufwirtschaft spezialisiert hat. Für ihr innovatives Konzept und Design hat die im Dezember 2020 gegründete Firma bereits mehrere Auszeichnungen erhalten. ID soll dabei für eine neue Identität in der Welt der Uhrmacherkunst stehen, die die Werte und Grundsätze von Menschen widerspiegelt, die sich im Kampf gegen den Klimawandel engagieren. mehr lesen 
Bucherer war der grösste Einzelhändler für Rolex-Uhren.
In einem überraschenden Schritt hat der Schweizer Luxusuhrenhersteller Rolex den traditionsreichen Juwelier Bucherer ... mehr lesen  
Publinews Der Schweizer Aussenhandel sank im Juli 2023 in beiden Verkehrsrichtungen. Die Exporte gingen gegenüber dem Vormonat saisonbereinigt um 5,7 Prozent zurück, wobei das Minus eine breite Güterpalette traf. Die Importe sanken um 3,3 Prozent und befinden sich weiterhin auf einem negativen Trend. In der Handelsbilanz resultierte ein Überschuss von 2,6 Milliarden Franken. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Viele Start-ups in der Schweiz haben sich dem Umweltschutz verschrieben.
Green Investment Start-ups für die Nachhaltigkeit aus der Schweiz Kaum ein anderes Land in Europa ist beim ...
Der Erfolg einer Boutique steht und fällt mit der Leidenschaft und dem Engagement des Gründers.
Startup News Von der Idee zum Geschäft: Gründung und Eröffnung einer Boutique Der Traum von der eigenen Boutique - für viele Modefans und Geschäftsenthusiasten eine reizvolle Vorstellung. Doch hinter dem glamourösen ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
News
         
Besser dampfen als rauchen.
Publinews In einer Welt, in der die Gesundheitsrisiken des Tabakkonsums zunehmend ins Rampenlicht rücken, gewinnen ... mehr lesen
Ein entscheidender Vorteil von Budgetplanungssoftware liegt in ihrer Fähigkeit, viele manuelle Aufgaben zu automatisieren, um Zeit zu sparen.
Publinews Die Finanzverwaltung eines Unternehmens bildet das Fundament seines langfristigen Erfolgs. Von der ... mehr lesen
Skyline des europäischen Finanzzentrums London.
Publinews Das Jahr hat zwar gerade erst begonnen, doch schon heute kann in einigen Wirtschaftsbereichen mit einem besonders starken Wachstum gerechnet ... mehr lesen
Auf Social Media kann der/die User:in ganz einfach mit Marketing indoktriniert werden.
Publinews Social Media hat sich zu einem unverzichtbaren Bestandteil jeder effektiven Marketingstrategie entwickelt. Die ... mehr lesen
Die Inflation macht auch der Schweiz zu schaffen.
Publinews Die Zukunft der Schweizer Wirtschaft  Die Schweizer Wirtschaft gilt als besonders robust und widerstandsfähig. Das betrifft vor allem, aber nicht nur, den Finanzsektor. ... mehr lesen
Dank der Möglichkeit, auf Rechnung zu kaufen, geniessen Kunden im Online-Handel einen erhöhten Schutz vor Betrug.
Publinews Online-Shopping hat sich längst in unseren Alltag integriert. Was vor einigen Jahren noch eine Neuheit war, ist heute zur Selbstverständlichkeit geworden: ... mehr lesen
Der Zürichsee ist nahezu 90 km² gross und ein Paradies für Wassersportler.
Publinews Die Firma Engel & Völkers ist den meisten Schweizern und Schweizerinnen ein Begriff. Das renommierte ... mehr lesen
dot.swiss Logo
Publinews Swiss Made im Internet mit der Domain .swiss  Imageboost für Startups und Gründer mit Swissness im Internet - mit der Internetendung .swiss mehr lesen
Gerade für Batterie-Anwendungen in Elektrofahrzeugen gilt Lithium für die nächsten 10 Jahre als konkurrenzlos.
Publinews Auf der ganzen Welt steigt die Nachfrage nach Lithium. Was macht den Rohstoff so begehrt und wie wird sich der Bedarf künftig entwickeln? mehr lesen
Das Landesmuseum Zürich ist das meistbesuchte Museum der Schweiz.
Publinews Die Schweiz ist ein Land mit reicher Geschichte und Kultur, was sich auch in den zahlreichen Museen widerspiegelt. Es gibt mittlerweile mehr als 900 Museen über das ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
19.02.2024
dimpora AG Logo
19.02.2024
19.02.2024
nicedae Logo
19.02.2024
h Logo
h
19.02.2024
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 6°C 10°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen trüb und nass
Basel 7°C 11°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt trüb und nass
St. Gallen 5°C 7°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt trüb und nass
Bern 6°C 9°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt trüb und nass
Luzern 6°C 9°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt trüb und nass
Genf 7°C 11°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen anhaltender Regen
Lugano 7°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich anhaltender Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten