Textilstreit vor Eskalation

publiziert: Montag, 30. Mai 2005 / 14:28 Uhr

Peking - Zwischen der EU sowie den USA auf der einen und China auf der anderen Seite droht ein Handelskrieg.

Seit Januar 2005 steigen die Ausfuhren von Unterwäsche "made in China" nach Europa und in die USA kontinuierlich an.
Seit Januar 2005 steigen die Ausfuhren von Unterwäsche "made in China" nach Europa und in die USA kontinuierlich an.
16 Meldungen im Zusammenhang
Nach anfänglichem Einlenken vollzog Peking im Textilstreit eine Kehrtwende und kündigte das Ende für Exportzölle auf zahlreiche Produkte an.

Bereits ab kommendem Mittwoch sollen Aufschläge für 81 Produktkategorien fallen, wie das Finanzministerium in Peking mitteilte. Zu diesen gehören Flachsgarn und T-Shirts.

Begrenzung der Produkte

Die EU hatte China um formale Konsultationen über eine Begrenzung beider Produkte gebeten. Der chinesische Handelsminister Bo Xilai kritisierte bereits ergriffene Massnahmen seitens der USA und der EU als ungerechtfertigt.

Die chinesische Regierung erklärte die Ankündigung vom 20. Mai für nichtig, wonach die Zölle auf 74 Textil-Produkte erhöht werden sollten. Dies war damals zunächst als Einlenken in dem Streit gewertet worden.

Herrenanzüge sowie Hosen, Hemden und Unterwäsche

Viele dieser Produkte fallen in Kategorien, für die die Exportaufschläge nun gänzlich abgeschafft werden sollen. Herrenanzüge sowie Hosen, Hemden und Unterwäsche aus Baumwolle gehören zu den ab 1. Juni zollfreien Waren.

China hatte seit dem Wegfall der WTO-Mengenbegrenzungen am Jahresanfang Zölle zwischen zwei und vier Prozent auf insgesamt 148 Produkttypen verhängt.

Steigende Ausfuhren

Dennoch stiegen die Ausfuhren in den EU-Raum und in die USA in den ersten drei Monaten des Jahres um 29 Prozent. Die EU und die USA hatten deshalb ein Einschreiten Pekings verlangt.

Handelsminister Xilai kritisierte das Verhalten der westlichen Handelspartner als unvernünftig. EU und USA hätten nicht ausreichend Daten vorgelegt.

Brüssel fordert, dass Chinas Ausfuhren von T-Shirts und Flachsgarn in die EU gemäss den Regeln der Welthandelsorganisation (WTO) maximal um 7,5 Prozent höher liegen dürfen, als dies zwischen März 2004 und Februar 2005 der Fall war.

China beschuldigt deshalb die EU, diese habe protektionistische Ziele. Die USA haben bereits Quoten für sieben Kategorien eingeführt.

(bsk/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Fashion London - Die USA und China haben in ... mehr lesen
Jetzt könnten hunderttausende chinesische Textilwaren freigegeben werden, die in US-Häfen vorsorglich festgehalten worden waren.
Peking/Brüssel - Die EU und China haben nach langem Tauziehen den Textilstreit doch noch beilegen können. mehr lesen 
In Peking wird seit Tagen ein Kompromiss über die vom europäischen Zoll blockierten Textileinfuhren gesucht.
Peking - Verwirrung beim Textil-Streit zwischen der EU und China: Ein EU-Vertreter erklärte, der Streit um die blockierten Textileinfuhren aus China sei beigelegt. Ein chinesischer ... mehr lesen
Fashion Peking - China und die USA ... mehr lesen
Finden sich die USA und China doch noch?
Beide Seiten geben an, an einer Beilegung des Streits interessiert zu sein.
Peking - Seit Anfang Jahr streiten ... mehr lesen
Weitere Artikel im Zusammenhang
New York - Die chinesischen ... mehr lesen
Die chinesische CNOOC machte dem US-Ölkonzern Unocal ein Übernahmeangebot im Umfang von 18 Mrd. Dollar.
Lugano - Der Schweizer Textilverband (Swiss Textiles) hat an seiner Generalversammlung in Lugano einen neuen Präsidenten gewählt. mehr lesen 
Die EU hatte China eine letzte Frist bis zum Freitagnachmittag gesetzt.
Peking - Im Textilstreit mit der EU hat ... mehr lesen
Brüssel/Schanghai - Die EU und ... mehr lesen
Angaben zu Details der Regelung machte die Behörde nicht.
Schanghai - EU-Handelskommissar Peter Mandelson und der chinesische Handelsminister Bo Xilai haben Gespräche über eine Drosselung der Textilimporte in die Länder der Europäischen Union geführt. mehr lesen 
Washington - Wegen des Handelsstreits über Textilimporte hat der chinesische Handelsminister Bo Xilai die Verpflichtung seines Landes in Frage gestellt, einige chinesische Märkte für das Ausland zu öffnen. mehr lesen 
Europa wird derzeit von Textilprodukten wie T-Shirts aus China überschwemmt.
Peking - Im Handelsstreit mit der ... mehr lesen
Fashion Washington - Die USA wollen die geplanten Importbeschränkungen für chinesische Textilien weiter ausbauen. Dies teilte das US-Handelsministerium am Mittwoch mit. mehr lesen 
Peking - Die chinesische Regierung hat gegen die Entscheidung der USA protestiert, den starken Anstieg der Textilimporte ... mehr lesen
Haben die chinesischen Exporte den amerikanischen Markt gestört?
Die wachsenden Exporte stellen ein echtes Problem dar.
Hongkong - Die EU möchte, dass China die Ausfuhr von Billigtextilien beschränkt. Falls die chinesische Regierung nicht ... mehr lesen
Brüssel - EU-Handelskommissar ... mehr lesen
Die wachsenden Importe sind ein heikles Thema.
Gestiegen sind die Exporte von Uhren, Maschinen und Elektronik sowie Metalle und Fahrzeuge.
Gestiegen sind die Exporte von Uhren, Maschinen und ...
Publinews Während die Exporte im November 2022 saisonbereinigt um fast einen Zehntel zurückgingen, wuchsen die Importe gegenüber dem Vormonat um 1,4 Prozent. Namentlich exportseitig gab Chemie-Pharma den Ausschlag für das Gesamtergebnis. Die Handelsbilanz schloss mit einem niedrigen Überschuss von knapp einer halben Milliarde Franken. mehr lesen  
 Produktions-, Auftrags- und Umsatzstatistik des sekundären Sektors im 3. Quartal 2022  Die Produktion im sekundären Sektor (Industrie und Baugewerbe) der Schweiz hat im 3. Quartal 2022 im Vergleich zum entsprechenden Vorjahresquartal um 3,4% ... mehr lesen
Der Hochbau erfuhr einen Produktionsrückgang von 5,9%.
Die Preise sind gegenüber dem Vorjahr um 6,9% gestiegen.
Produzenten- und Importpreisindex im Mai 2022  Der Gesamtindex der Produzenten- und Importpreise erhöhte sich im Mai 2022 gegenüber dem Vormonat um 0,9% und erreichte den Stand von 109,4 Punkten (Dezember 2020 = 100). Höhere ... mehr lesen  
Bern - Innosuisse untersucht seit Anfang 2021 mit einem systematischen Monitoring die Wirkung der unterstützten Innovationsprojekte auf die ... mehr lesen  
Disigel ist ein von Innosuisse gefördertes Projekt, das ein Handdesinfektionsmittel mit mehrstündiger Schutzwirkung entwickelt.
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.wirtschaft.ch/ajax/top5.aspx?ID=1&col=COL_2_1
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
.
Green Investment news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Ein Jahr nach ihrer Gründung waren 93,7% der Unternehmen mit mindestens zehn Beschäftigten weiterhin aktiv, nach fünf Jahren waren es noch 63,6%.
Startup News 2020 wurden in der Schweiz 40'188 Unternehmen neu gegründet In der Schweiz wurden im Jahr 2020 insgesamt 40'188 Unternehmen neu gegründet. Dies entspricht 7,1% aller in diesem Jahr aktiven Unternehmen. ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
News
         
Lange geschmäht - jetzt cool: Die Sachlichkeit des Ost-Berliner Bürodesigns ist jetzt en vogue.
Publinews Ein gut beleuchtetes Büro ist unerlässlich für die Gesundheit und das Wohlbefinden der Mitarbeiter und hat auch Auswirkungen auf die Produktivität und ... mehr lesen
Der Werkzeugkoffer als Trolley.
Publinews Der Werkzeugkoffer - ein Muss für jeden Handwerker  Gutes Werkzeug ist im Handwerk unerlässlich. Viele Arbeiten lassen sich schneller und sicherer verrichten, wenn man das richtige Werkzeug ... mehr lesen
Datenschutz
Publinews Das neue Datenschutzgesetz der Schweiz - Relevant für alle Start-Up's und KMU's  Wenn Sie bei der Erstellung der Datenschutzerklärung Unterstützung benötigen, können wir Ihnen an dieser ... mehr lesen
Rabea Rageth
Publinews Puresense startet Crowd Founding Kampagne  Was 2013 klein begann, ist heute der grösste Onlineshop für Naturkosmetik in der Schweiz: puresense.ch aus Engelburg. Jetzt startet Puresense.ch ... mehr lesen
Datenschutzgesetz 2023
Publinews Das neue DSG – wird ein externer Datenschutzbeauftragter notwendig?  Nach mehrjährigen Debatten steht es nun fest! Das neue Datenschutzgesetz (DSG) kommt im September 2023. Damit soll den ... mehr lesen
Der Kauf auf Rechnung ermöglicht dem Händler, seine Kundenbindung zu stärken.
Publinews Der Kauf auf Rechnung ist eine beliebte Zahlungsmethode, die von vielen Online-Händlern angeboten wird. Dabei kauft der Käufer ein Produkt ... mehr lesen
Alle 6 Wochen kommen mindestens 1 Million neue Songs auf den Markt.
Publinews Mit dem Aufkommen der sozialen Medien scheint es, als ob jeder Zweite singen kann und seine Musik promotet. Es ist einfacher geworden, Musik zu veröffentlichen als je ... mehr lesen
Der UR16e von Universal Robots.
Publinews Laut Deloitte könnten allein in den USA zwischen 2018 und 2028 schätzungsweise 2,4 Millionen Arbeitsplätze unbesetzt bleiben. Dieser Arbeitskräfte- und ... mehr lesen
Medizinische Berufe sind sehr vielfältig.
Publinews Das Gesundheitswesen ist ein vielfältiges Gebiet. Mehr als 50 medizinische Berufe gibt es derzeit - und es werden immer mehr. mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
01.02.2023
RSMORAX HELMET Logo
01.02.2023
spacecrib Logo
01.02.2023
01.02.2023
01.02.2023
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 3°C 6°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Basel 5°C 7°C bedecktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 2°C 4°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt trüb und nass
Bern 3°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Luzern 3°C 6°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich bedeckt, wenig Regen
Genf 2°C 7°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Lugano 5°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten