Expertentreffen zum Euro

Starker Franken: Bund bietet Experten auf

publiziert: Sonntag, 9. Jan 2011 / 16:53 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 9. Jan 2011 / 18:54 Uhr
Der Franken steigt und steigt.
Der Franken steigt und steigt.

Bern - Der Bund ruft Experten zu einer Diskussionsrunde über die Wirtschaftlage zusammen. Das Treffen soll dazu dienen, angesichts des starken Frankens die Lage vor allem für die Exportwirtschaft zu analysieren, die wegen der Währungsproblematik zusehends in Bedrängnis gerät.

9 Meldungen im Zusammenhang
Unter der Federführung des Staatssekretariats für Wirtschaft (Seco) seien Experten aus Wirtschafts- und Branchenverbänden und den Gewerkschaften eingeladen worden, sagte Christophe Hans, Sprecher des Eidg. Volkswirtschaftsdepartements (EVD). «Die Experten treffen sich auf Wunsch von Bundesrat Schneider-Ammann», erklärte Hans.

Zu den Teilnehmern gehören laut Hans der Arbeitgeberverband, der Bauernverband, der Wirtschaftsdachverband Economiesuisse sowie als Arbeitnehmervertreter der Schweizerische Gewerkschaftsbund (SGB) sowie Travailsuisse. Hans bestätigte gegenüber der Nachrichtenagentur SDA einen entsprechenden Bericht der «NZZ am Sonntag».

Mit am Tisch sitzen auch Vertreter der Branchenverbände für die besonders betroffenen Wirtschaftzweige Pharma und Chemie, Maschinen-, Elektro- und Metallunternehmen, der Banken, des Gewerbes und der Tourismusindustrie. Das treffen finde «in den nächsten Tagen» statt, sagte Hans.

«Viel Verständnis»

Schneider-Ammann will die Wechselkursproblematik zudem «noch in diesem Monat» vor dem Bundesrat erörtern, wie das EVD am Freitag bekannt gegeben hatte. Der Wirtschaftsminister habe «sehr viel Verständnis» für die Sorgen der Unternehmen und Verbände, vor allem aus der Exportwirtschaft und dem Tourismus.

Der Bundesrat steht laut EVD in engem Kontakt mit der Schweizerischen Nationalbank (SNB) und der Wirtschaft. Das Departement betonte, dass der Bundesrat die alleinige Zuständigkeit der SNB in der Geld- und Währungspolitik absolut respektiere. Deren Unabhängigkeit gehöre zum Erfolgskonzept der Schweiz.

(ht/sda)

Machen Sie auch mit! Diese wirtschaft.ch - Meldung wurde von 3 Leserinnen und Lesern kommentiert.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Der starke Franken gegenüber dem schwachen Dollar.
Zürich/Frankfurt - Die anhaltenden ... mehr lesen
Die Schweizerische Nationalbank.
Die Frankenstärke hat Konsequenzen für die öffentliche Hand. Die Gewinnausschüttung der Nationalbank an Bund und Kantone in den kommenden Jahre ist unsicher. 2011 erhalten Bund und ... mehr lesen 3
Bern - Allein im letzten Jahr hat sich der Franken gegenüber Dollar und Euro um 10 ... mehr lesen 2
Nationalrätin Susanne Leutenegger-Oberholzer und Christian Levrat.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Die Schweiz kann den Euro nicht retten, so Lukas Reimann.
Lukas Reimann Die Frage der Woche lautet: Die ... mehr lesen 1
Die Arbeitslosenquote liegt noch immer deutlich über dem Stand vor der Finanzkrise.
Bern - Der Schweizer Arbeitsmarkt ... mehr lesen
Schweizer KMUs sehen dem Verfall ... mehr lesen
Ausschliesslich in der Schweiz produzierende KMUs sind stark betroffen.
Starker CHF - Meine Erfahrung - Ergänzung
Ich habe mit US-$ zu 4.30, das £ zu 20.-- und die DM zu mehr als 1.30, kalkuliert. Die robusten Firmen von damals leben heute immer noch.. Innovation und Qualität sind gottlob eben so wichtig wie die Währungs-Umrechnungssätze!! Das sollte eigentlich BR Schneider-Amann, aber auch die von ihm jetzt einberufenen "Experten" wissen. Denn sonst hätten wir längst keinen Export mehr. Dies gilt für unseren ganzen Welthandel der schon längst vor dem EURO und der BR Leuthard florierte.
Starker CHF - Meine Erfahrung
Ich habe mit US-$ zu 4.30, das £ zu 20.-- und die DM zu mehr als 1.30, kalkuliert.
Die robusten Firmen von damals leben heute immer noch.. Innovation und Qualität sind gottlob eben so wichtig wie Umrechnungssätze!! Das sollte eigentlich BR Schneider-Amann aber auch
die "Experten" wissen. Denn sons hätten wir längst keinen Export mehr. Das auch in den Rest
der Welt!
(zu) späte Reaktion
Die Währungskrise ist nicht erst seit gestern aktuell. Offenbar ist man in Bundesbern immer noch ratlos. Wie das dann so üblich ist, bestimmt man eine Expertengruppe und diskutiert und diskutiert und diskutiert. Hat denn die Vorgängerin im EVD dieses Problem nicht erkannt?
Darling der Tech-Branche: OpenAI.
Darling der Tech-Branche: OpenAI.
ChatGPT weckt Investorenhoffnung  Das Unternehmen, das den bekannten Chatbot ChatGPT und den Bildgenerator DALL-E entwickelt hat, wird, dank eines neuen Investoren-Interesses, auf 29 Mrd. Dollar geschätzt. mehr lesen 
Die Expertengruppe Konjunkturprognosen bestätigt ihre bisherige Einschätzung. Für das Jahr 2023 prognostiziert sie ein deutlich unterdurchschnittliches Wachstum der Schweizer Wirtschaft von 1,0 %, gefolgt von ... mehr lesen
Der weitere Konjunkturverlauf hängt entscheidend vom Gang der Weltwirtschaft sowie von der Energieversorgung ab.
Publinews In der Schweiz dominiert die Gesellschaftsform GmbH (Gewerbe mit beschränkter Haftung). Dadurch ist das Privatvermögen im Zweifelsfall grösstenteils oder gänzlich geschützt ist. Steuerrechtlich bietet die GmbH einige Nachteile, weshalb immer mehr Gründer die Holding als Organisationsgesellschaftsform wählen. Interessant ist in dem Zusammenhang, wie Treuhänder in dem Konstrukt Holding aktiv mitwirken können. mehr lesen  
Der Krügerrand ist die älteste Anlagemünze weltweit.
Publinews Experten empfehlen auf Nachfrage oft und gerne Krügerrand-Münzen als Investitionsmöglichkeit. Bei diesen Stücken handelt es sich mittlerweile um wahre Klassiker unter den ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
.
Green Investment news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Ein Jahr nach ihrer Gründung waren 93,7% der Unternehmen mit mindestens zehn Beschäftigten weiterhin aktiv, nach fünf Jahren waren es noch 63,6%.
Startup News 2020 wurden in der Schweiz 40'188 Unternehmen neu gegründet In der Schweiz wurden im Jahr 2020 insgesamt 40'188 Unternehmen neu gegründet. Dies entspricht 7,1% aller in diesem Jahr aktiven Unternehmen. ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
News
         
Lange geschmäht - jetzt cool: Die Sachlichkeit des Ost-Berliner Bürodesigns ist jetzt en vogue.
Publinews Ein gut beleuchtetes Büro ist unerlässlich für die Gesundheit und das Wohlbefinden der Mitarbeiter und hat auch Auswirkungen auf die Produktivität und ... mehr lesen
Der Werkzeugkoffer als Trolley.
Publinews Der Werkzeugkoffer - ein Muss für jeden Handwerker  Gutes Werkzeug ist im Handwerk unerlässlich. Viele Arbeiten lassen sich schneller und sicherer verrichten, wenn man das richtige Werkzeug ... mehr lesen
Datenschutz
Publinews Das neue Datenschutzgesetz der Schweiz - Relevant für alle Start-Up's und KMU's  Wenn Sie bei der Erstellung der Datenschutzerklärung Unterstützung benötigen, können wir Ihnen an dieser ... mehr lesen
Rabea Rageth
Publinews Puresense startet Crowd Founding Kampagne  Was 2013 klein begann, ist heute der grösste Onlineshop für Naturkosmetik in der Schweiz: puresense.ch aus Engelburg. Jetzt startet Puresense.ch ... mehr lesen
Datenschutzgesetz 2023
Publinews Das neue DSG – wird ein externer Datenschutzbeauftragter notwendig?  Nach mehrjährigen Debatten steht es nun fest! Das neue Datenschutzgesetz (DSG) kommt im September 2023. Damit soll den ... mehr lesen
Der Kauf auf Rechnung ermöglicht dem Händler, seine Kundenbindung zu stärken.
Publinews Der Kauf auf Rechnung ist eine beliebte Zahlungsmethode, die von vielen Online-Händlern angeboten wird. Dabei kauft der Käufer ein Produkt ... mehr lesen
Alle 6 Wochen kommen mindestens 1 Million neue Songs auf den Markt.
Publinews Mit dem Aufkommen der sozialen Medien scheint es, als ob jeder Zweite singen kann und seine Musik promotet. Es ist einfacher geworden, Musik zu veröffentlichen als je ... mehr lesen
Der UR16e von Universal Robots.
Publinews Laut Deloitte könnten allein in den USA zwischen 2018 und 2028 schätzungsweise 2,4 Millionen Arbeitsplätze unbesetzt bleiben. Dieser Arbeitskräfte- und ... mehr lesen
Medizinische Berufe sind sehr vielfältig.
Publinews Das Gesundheitswesen ist ein vielfältiges Gebiet. Mehr als 50 medizinische Berufe gibt es derzeit - und es werden immer mehr. mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
30.01.2023
RCC ROYAL CAVIAR CLUB Logo
27.01.2023
27.01.2023
27.01.2023
27.01.2023
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 0°C 5°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt bedeckt, wenig Regen
Basel 0°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt bedeckt, wenig Regen
St. Gallen 0°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer Schneeregen
Bern -2°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Luzern 1°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen bedeckt, wenig Regen
Genf -4°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Lugano 4°C 10°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten