Tourismus

Skigebiet Andermatt-Sedrun umweltverträglich verkleinert

publiziert: Dienstag, 18. Jun 2013 / 13:39 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 18. Jun 2013 / 14:46 Uhr
Der ägyptische Grossinvestor Samih Sawiri ist erleichtert. (Archivbild)
Der ägyptische Grossinvestor Samih Sawiri ist erleichtert. (Archivbild)

Andermatt - Die Umweltverbände haben ihre Beschwerde gegen den Teilzonenplan für die Skiinfrastrukturanlagen für die geplante Skiarena Andermatt-Sedrun zurückgezogen. Der Urner Regierungsrat genehmigte den Teilzonenplan am Dienstag nur mit Auflagen, was die Umweltverbände zum Rückzug bewogen hat.

5 Meldungen im Zusammenhang
Sie hatten eine intensivere touristische Nutzung der Region als im Januar 2013 vereinbart befürchtet. Nun wurden aber Zonen für Wintersport in verschiedenen Gebieten verkleinert.

Unter anderem hat die Urner Regierung veranlasst, dass die Zone für Sport- und Freizeitanlagen im Bereich Gurschen, Nätschen, Gütsch und Oberalp verkleinert wird. Auch die Zone für Wintersport an den für Lawinenfernsprenganlagen vorgesehenen Standorten soll redimensioniert werden. Des weiteren hat der Regierungsrat die touristische Nutzung, etwa den Ausbau von Lagerhäusern und Jugendherbergen, in gewissen Gebieten eingeschränkt.

Alle Parteien zeigten sich zufrieden mit dem Entscheid. Die Umweltverbände seien erfreut darüber, dass die Urner Regierung den Zonenplan nur mit Auflagen genehmigt habe, teilten Pro Natura, WWF, VCS, Stiftung Landschaftsschutz Schweiz SL und mountain wilderness in einer gemeinsamen Mitteilung mit.

Die Erbauerin Andermatt Swiss Alps AG von Investor Samih Sawiris ihrerseits sprach von einer weiteren wichtigen Hürde, welche die neue Skiarena genommen habe. Man sei erfreut über den Beschluss, der in «angemessener Zeit» und dank der Vermittlung der Justizdirektion Uri sowie im Dialog mit den Umweltverbänden gefasst werden konnte, heisst es in einer Mitteilung.

Grundlagen gelegt

Mit der Einigung sind nun die raumplanerischen Grundlagen für das neue Grossskigebiet im Urner Urserental gelegt. Die Zustimmung für die Teilzonenplanrevision hatte die Gemeindeversammlung von Andermatt bereits im April dieses Jahres mit grossem Mehr gegeben.

Der Zonenplan widersprach jedoch nach der Meinung der Umweltverbände in zentralen Punkten der erreichten Einigung für eine naturverträgliche Ausgestaltung des neuen Skigebiets. Daraufhin hatten die Verbände beim Regierungsrat des Kantons Uri Beschwerde wegen Verletzung des eidgenössischen Raumplanungsrechts eingereicht.

Sie kritisierten, dass die Zonen für Wintersport überdimensioniert seien und befürchteten, dass damit eine Hintertür für zusätzliche Pisten offen bleibt.

Die neue Skiarena verbindet die Wintersportorte Andermatt und Sedrun im Kanton Graubünden und soll insgesamt 24 Gondel-, Sesselbahnen und Skilifte mit rund 120 Pistenkilometern umfassen. Die Bauarbeiten werden voraussichtlich im Herbst 2013 in Angriff genommen.

 

(dap/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Wenige Tage vor der nächsten ... mehr lesen
SonntagsBlick: Joos Sutter, Chef des Grossverteilers Coop, würde einen neuen Mindestkurs zum Euro begrüssen.
Badesee La de Claus: Vom Bike direkt in den See.
Es gibt im Bündnerland unzählige ... mehr lesen
Altdorf - Der ägyptische Investor ... mehr lesen
Samih Sawiris einigte sich mit den Umweltverbänden.
Die Skigebiete von Andermatt und Sedrun sollen zusammengelegt werden.
Altdorf/Kairo - Investor Samih Sawiris ... mehr lesen
Altdorf - In dem im Bau befindlichen neuen Resort von Andermatt sind 2011 ... mehr lesen
Blick auf das Dorf Andermatt.
Die Schweizer Hotel-Plattform
hotel.ch
Katharinengasse 10
9000 St. Gallen
Reisekredit - Schnell, Einfach, Unkompliziert - Innerhalb von 2 Stunden
kredit.ch
Untertor 8
8400 Winterthur
Das Hotel Splendide Royal liegt direkt am Luganer See.
Das Hotel Splendide Royal liegt direkt am Luganer See.
Das Hotel Splendide Royal in Lugano ist ein 5-Sterne Luxushotel der Extraklasse. Eingebettet zwischen dem Luganer See und den Bergen des Tessins, bietet es seinen Gästen Komfort, Luxus und exzellenten Service. Die Liste der berühmten Persönlichkeiten aus Kultur, Politik, Sport und Wirtschaft, die hier residiert haben, ist lang. mehr lesen 
Hotel Fex - romantisches Hotel im Fextal  Das Hotel Fex im malerischen, autofreien Fextal ermöglicht seinen Gästen eine Reise zurück zu den Ursprüngen des Alpentourismus. Viele seiner originalen ... mehr lesen
Das Hotel Fex (re. oben) im autofreien Fex-Tal ist nur zu Fuss, mit Kutsche oder Hotelbus erreichbar.
Online-Plattformen dürfen in Zukunft bei der Buchung Hotels nicht mehr preislich oder bei der Verfügbarkeit einschränken.
Hotels und andere Beherbergungsbetriebe sind ab 1. Dezember frei in ihrer Preis- und Angebotsgestaltung. Dann setzt der Bundesrat die ... mehr lesen  
Alois Vinzens wird neuer Präsident der Schweizerischen Gesellschaft für Hotelkredit (SGH). Bundesrat Guy Parmelin, Vorsteher des Eidgenössischen Departements für Wirtschaft, Bildung und Forschung (WBF) hat ihn für die Amtszeit 2023 ? 2027 zum Präsidenten der SGH gewählt. Er tritt die Nachfolge von Thomas Bieger an, der auf die Generalversammlung vom 23. Juni 2023 zurücktreten wird. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
.
Green Investment news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Ein Jahr nach ihrer Gründung waren 93,7% der Unternehmen mit mindestens zehn Beschäftigten weiterhin aktiv, nach fünf Jahren waren es noch 63,6%.
Startup News 2020 wurden in der Schweiz 40'188 Unternehmen neu gegründet In der Schweiz wurden im Jahr 2020 insgesamt 40'188 Unternehmen neu gegründet. Dies entspricht 7,1% aller in diesem Jahr aktiven Unternehmen. ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
News
         
Lange geschmäht - jetzt cool: Die Sachlichkeit des Ost-Berliner Bürodesigns ist jetzt en vogue.
Publinews Ein gut beleuchtetes Büro ist unerlässlich für die Gesundheit und das Wohlbefinden der Mitarbeiter und hat auch Auswirkungen auf die Produktivität und ... mehr lesen
Der Werkzeugkoffer als Trolley.
Publinews Der Werkzeugkoffer - ein Muss für jeden Handwerker  Gutes Werkzeug ist im Handwerk unerlässlich. Viele Arbeiten lassen sich schneller und sicherer verrichten, wenn man das richtige Werkzeug ... mehr lesen
Datenschutz
Publinews Das neue Datenschutzgesetz der Schweiz - Relevant für alle Start-Up's und KMU's  Wenn Sie bei der Erstellung der Datenschutzerklärung Unterstützung benötigen, können wir Ihnen an dieser ... mehr lesen
Rabea Rageth
Publinews Puresense startet Crowd Founding Kampagne  Was 2013 klein begann, ist heute der grösste Onlineshop für Naturkosmetik in der Schweiz: puresense.ch aus Engelburg. Jetzt startet Puresense.ch ... mehr lesen
Datenschutzgesetz 2023
Publinews Das neue DSG – wird ein externer Datenschutzbeauftragter notwendig?  Nach mehrjährigen Debatten steht es nun fest! Das neue Datenschutzgesetz (DSG) kommt im September 2023. Damit soll den ... mehr lesen
Der Kauf auf Rechnung ermöglicht dem Händler, seine Kundenbindung zu stärken.
Publinews Der Kauf auf Rechnung ist eine beliebte Zahlungsmethode, die von vielen Online-Händlern angeboten wird. Dabei kauft der Käufer ein Produkt ... mehr lesen
Alle 6 Wochen kommen mindestens 1 Million neue Songs auf den Markt.
Publinews Mit dem Aufkommen der sozialen Medien scheint es, als ob jeder Zweite singen kann und seine Musik promotet. Es ist einfacher geworden, Musik zu veröffentlichen als je ... mehr lesen
Der UR16e von Universal Robots.
Publinews Laut Deloitte könnten allein in den USA zwischen 2018 und 2028 schätzungsweise 2,4 Millionen Arbeitsplätze unbesetzt bleiben. Dieser Arbeitskräfte- und ... mehr lesen
Medizinische Berufe sind sehr vielfältig.
Publinews Das Gesundheitswesen ist ein vielfältiges Gebiet. Mehr als 50 medizinische Berufe gibt es derzeit - und es werden immer mehr. mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
26.01.2023
26.01.2023
FINE CRUNCHY Logo
26.01.2023
25.01.2023
PostFinance WOMENS LEAGUE Logo
25.01.2023
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich -3°C 3°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Basel -2°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen -5°C 2°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt Schneeregenschauer
Bern -4°C 3°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Luzern -4°C 4°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Genf -2°C 4°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Lugano -1°C 10°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten