Schweizer Exporte und Importe gehen zurück

publiziert: Dienstag, 29. Dez 2009 / 12:51 Uhr

Zürich/Bern - Die schwächelnde Weltwirtschaft schlägt sich deutlich in der Schweizer Zahlungsbilanz nieder. Mit dem Export von Waren und Dienstleistungen verdiente die Wirtschaft im dritten Quartal 66 Mrd. Franken, 15 Prozent weniger als im gleichen Zeitraum des Vorjahres.

Exporte und Importe auf den Schienen.
Exporte und Importe auf den Schienen.
6 Meldungen im Zusammenhang
In etwa gleich gingen auch die Ausgaben für Importe zurück, die bei 51 Mrd. Fr. zu liegen kamen. Der Einnahmenüberschuss aus dem Waren- und Dienstleistungshandel schrumpfte von 17 auf 15 Mrd. Franken, wie die von der Schweizerischen Nationalbank (SNB) veröffentliche Zahlungsbilanz zeigt.

Stabil erwiesen sich die Ausfuhren von chemischen Erzeugnissen, der grössen Schweizer Exportbranche. Am stärksten vom Einbruch betroffen war die Metallindustrie, die einen Drittel weniger einnahm als 2008. Rückläufig waren auch Maschinen (-25 Prozent) sowie Präzisionsinstrumente, Uhren und Schmuck (-19 Prozent).

Ölpreis war spürbar

Bei den Importen machte sich der tiefere Ölpreis bemerkbar: Für Energieträger wurde 41 Prozent weniger ausgegeben. Die Krise zeigte sich unter anderem bei den Investitionsgütern, für die 17 Prozent weniger ausgegeben wurde. Im Warenhandel verbucht die Schweiz unter dem Strich einen Überschuss von 6 Mrd. Franken, nach 5 Mrd. Fr. im Vorjahreszeitraum.

Wegen der gesunkenen Rohstoffpreise gingen bei den Dienstleistungen die Einnahmen aus dem Transithandel zurück. Die Erträge der Banken im Ausland sackten um 14 Prozent ab, während der Tourismus ein Minus von 2 Prozent hinnehmen musste. Der Einnahmenüberschuss bei den Dienstleistungen schrumpfte von 13 Mrd. auf 10 Mrd. Franken.

Im Kapitalverkehr gaben die Banken und die SNB den Takt vor. So floss durch den Verkauf von Obligationen, reduzierten Verpflichtungen im Interbanken-Geschäft und kleinere Repo- und Swap-Geschäfte der SNB viel Geld in die Schweiz zurück. Netto sammelte die Schweiz im Kapitalverkehr 2 Mrd. Fr. ein, nachdem vor einen Jahr noch 15 Mrd. Fr. exportiert worden waren.

(fkl/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zürich - Der Handel mit Gütern zwischen Deutschland und der Schweiz hat ... mehr lesen
Der Güterhandel zwischen der Schweiz und Deutschland hat sich erholt.
Der Schweizer Aussenhandel weist einen verheerenden Exportrückgang seit 1944 auf.
Bern - Der Schweizer Aussenhandel hat 2009 einen dramatischen Einbruch erlitten: Besonders hart getroffen wurde die Exportwirtschaft, die den stärksten Rückgang seit dem Zweiten Weltkrieg ... mehr lesen
Der bis Oktober anhaltende kräftige Anstieg flachte sich nochmals deutlich ab.
Zürich - Die Erholung der Schweizer Wirtschaft kommt ins Stocken. Das von der Konjunkturforschungsstelle (KOF) der ETH Zürich publizierte Barometer stieg im Dezember nur noch leicht um ... mehr lesen
Weitere Artikel im Zusammenhang
Von Januar bis September sanken die Ein- und die Ausfuhren um je einen Sechstel. (Symbolbild)
Bern - Der Schweizer Aussenhandel ist weiter auf Talfahrt, doch der Rückgang war im September etwas weniger stark. Trotz dieser Abschwächung des Abwärtstempos, die für das ganze dritte ... mehr lesen
KI-Experten, Datenanalytiker, Ethik-Beauftragte und Cloud-Spezialisten werden zunehmend unentbehrlich.
KI-Experten, Datenanalytiker, Ethik-Beauftragte ...
Publinews Künstliche Intelligenz wird bereits seit längerem im Bankenwesen verwendet. Die aktuellen rasanten Entwicklungen markieren jedoch eine neue Epoche disruptiver Technologien. Banken weltweit erkennen das Potenzial, nutzen KI zur Datenanalyse und optimieren ihre Services. mehr lesen  
Publinews In der Welt der Vermögensverwaltung steht Innovation an der Tagesordnung. Diversifizierung, einst eine Praxis, die auf eine breite Streuung über Standardanlagen wie Aktien und Anleihen beschränkt war, erfährt eine Revolution. mehr lesen  
Buchhaltung Bern - Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 27. März 2024 beschlossen, die Zinssätze für die ausstehenden Covid-19-Kredite per 31. März 2024 unverändert zu belassen. Für Kredite bis 500'000 Franken sind weiterhin 1,5 Prozent und für Kredite über 500'000 Franken 2 Prozent zu entrichten. mehr lesen  
Import Produzenten- und Importpreisindex im Januar 2024  15.02.2024 - Der Gesamtindex der Produzenten- und Importpreise ist im Januar 2024 im Vergleich zum Vormonat um 0,5% gesunken und ... mehr lesen  
Fracht auf dem Flughafen.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Viele Start-ups in der Schweiz haben sich dem Umweltschutz verschrieben.
Green Investment Start-ups für die Nachhaltigkeit aus der Schweiz Kaum ein anderes Land in Europa ist beim ...
Der Erfolg einer Boutique steht und fällt mit der Leidenschaft und dem Engagement des Gründers.
Startup News Von der Idee zum Geschäft: Gründung und Eröffnung einer Boutique Der Traum von der eigenen Boutique - für viele Modefans und Geschäftsenthusiasten eine reizvolle Vorstellung. Doch hinter dem glamourösen ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
News
         
Für Windows 11 wird ein relativ aktuelles Notebook benötigt.
Publinews Das 2015 veröffentlichte Windows 10 läuft wie seinerzeit Windows 7 besonders stabil und solide. Es gilt als ausgereift. Das hat sich ... mehr lesen
Hauptsächlich wird CBD-Marihuana zerkleinert und geraucht. Nicht im Bild: CBD-Gummibärchen.
Publinews CBD Gummibärchen erfreuen sich immer grösserer Beliebtheit bei Verbrauchern auf der ganzen Welt. Aber was macht sie so besonders und ... mehr lesen
Die Zukunft des Druckens sieht eine Balance zwischen Qualität, Kosten und Umweltverträglichkeit vor.
Publinews In unserer digitalen Welt mag man meinen, die Bedeutung des Druckens hätte abgenommen. Doch in Wahrheit spielen gedruckte ... mehr lesen
Es gibt eine Fülle von bewährten Strategien zur Bewältigung von Arbeitsplatzstress.
Publinews Stress am Arbeitsplatz ist zu einer allgegenwärtigen Realität geworden, die viele von uns täglich erleben. Die ... mehr lesen
Bei einem Apéro darf auf keinen Fall eine Auswahl an kleinen Snacks und Fingerfood fehlen.
Publinews Ein Hauch von Eleganz und Raffinesse umweht die Kunst des Apero Rezepts. Tauchen Sie ein in die Welt der ... mehr lesen
Machen Sie das Beste aus Ihrem Geld.
Publinews Die Entscheidung zwischen einem Privatkredit und Leasing beeinflusst massgeblich die finanzielle Flexibilität und die langfristige ... mehr lesen
Im Endeffekt gilt immer: Das Verständnis der eigenen Anlageziele und das Risikoprofil ist entscheidend.
Publinews In der Welt der Kapitalanlagen symbolisieren Dividenden eine Quelle regelmässiger Einkünfte, die das Herz ... mehr lesen
Sich nach der Arbeit zu entspannen, bringt viele Vorteile für Ihr Privat- und Berufsleben mit sich.
Publinews Jede Arbeit ist mit stressigen Situationen verbunden, die Ihre Unruhe verstärken können. Einige dieser Situationen scheinen unvermeidlich ... mehr lesen
Besser dampfen als rauchen.
Publinews In einer Welt, in der die Gesundheitsrisiken des Tabakkonsums zunehmend ins Rampenlicht rücken, gewinnen ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
12.04.2024
12.04.2024
Maler Humbel Logo
12.04.2024
WOODFOAM Logo
12.04.2024
12.04.2024
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 11°C 18°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen trüb und nass
Basel 16°C 19°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen 15°C 15°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen trüb und nass
Bern 15°C 18°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 13°C 19°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
Genf 18°C 19°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 13°C 21°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten