Neuer Markenauftritt

RUAG steigert den Gewinn

publiziert: Donnerstag, 22. Mrz 2012 / 10:18 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 22. Mrz 2012 / 14:31 Uhr
Neues Logo der RUAG.
Neues Logo der RUAG.

Bern - Der Rüstungs- und Technologiekonzern RUAG hat im vergangenen Jahr mehr Gewinn erzielt. Unter dem Strich blieb dem bundeseigenen Unternehmen 97 Mio. Franken. Das ist ein Plus von 5,9 Prozent.

6 Meldungen im Zusammenhang
Die Fokussierung und Risikominimierung in den Kerngeschäften Luft- und Raumfahrt sowie der Sicherheits- und Wehrtechnik habe sich bewährt, begründete RUAG das positive Ergebnis am Donnerstag. Beim Betriebsergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) legte das Unternehmen um 12,5 Prozent auf 110 Mio. Franken zu.

Der Umsatz blieb indessen in etwa auf Vorjahresniveau. Der Konzern setzte im vergangenen Jahr 1,77 Mrd. Franken um. 2010 war es mit knapp 1,79 Mrd. Franken nur leicht mehr gewesen, wie der Mitteilung vom Donnerstag zu entnehmen ist.

Gemäss RUAG sind vier ihrer fünf Divisionen profitabel. In der Division Technology, welche unter anderem Komponenten für den Flugzeugbau fertigt, sei der 2009 eingeleitete Turnaround indes noch nicht geschafft, hält RUAG fest. Vor allem die Standorte Emmen (LU) und Altdorf (UR) hätten unter strukturellen Kostennachteilen gelitten.

Insgesamt erzielte der Rüstungs- und Technologiekonzern mit zivilen Anwendungen 48 Prozent, mit militärischen 52 Prozent seines Nettoumsatzes. Das Eidg. Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport (VBS) - und damit die Schweizer Armee - ist mit 37 Prozent der grösste Einzelkunde.

Um der nach eigenen Worten wachsenden Internationalisierung und der zunehmenden Grösse des Unternehmens gerecht zu werden, verpasst sich RUAG einen neuen Markenauftritt. Die neue Marke werde dafür sorgen, dass die RUAG als Technologiegruppe für Luft- und Raumfahrt sowie für die Sicherheits- und Wehrtechnik wahrgenommen werde, liess sich Verwaltungsratspräsident Konrad Peter in der Mitteilung zitieren.

«Nichts zu tun mit Gripen-Beschaffung»

«Mit der Gripen-Beschaffung hat RUAG nichts zu tun», sagte Peter zu Spekulationen in den Medien zum Kauf der Kampfjets für die Schweizer Armee. Dies sei ein politischer Entscheid gewesen, in den das Unternehmen nicht einbezogen war. Bislang habe RUAG keinen Auftrag im Zusammenhang mit Gripen. «Selbstverständlich werden wir uns bemühen, einen entsprechenden Auftrag zu bekommen», sagte Peter.

(bert/sda)

Together ahead.
RUAG Holding AG
Stauffacherstrasse 65
3000 Bern
Machen Sie auch mit! Diese wirtschaft.ch - Meldung wurde von 4 Leserinnen und Lesern kommentiert.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Der Rüstungs- und ... mehr lesen
Die Ruag kann von Erfolg sprechen.
Fast die Hälfte des Umsatzes machten militärische Anwendungen aus.
Bern - Der Rüstungs- und Technologiekonzern Ruag hat in der ersten Jahreshälfte trotz höherem Umsatz einen tieferen Gewinn geschrieben. Begründet hat der dem Bund gehörende ... mehr lesen
Bern - Das Geschäft mit Schweizer ... mehr lesen
Im ersten Halbjahr 2012 wurde Kriegsmaterial im Wert von knapp 415 Millionen Franken exportiert. (Symbolbild)
Thun - Der Schweizer Rüstungs- und Technologiekonzerns Ruag prüft einen Stellenabbau: Weil grosse Projekte Ende Jahr auslaufen, sind rund 65 Arbeitsplätze in Thun bedroht. Ein Grossteil davon erfülle die Bedingungen für eine vorzeitige Pensionierung, teilte die Ruag am Donnerstag mit. mehr lesen 
Holger Wentscher wird neuer Leiter.
Zürich - Holger Wentscher wird neuer ... mehr lesen
Weitere Artikel im Zusammenhang
Bern - Der Rüstungs- und Technologiekonzern RUAG hat den Reingewinn im ersten Halbjahr 2011 kräftig um 74,3 Prozent auf 37 ... mehr lesen
RUAG steigerte den Reingewinn um 74,3 Prozent.
Richtigstellung
Ich bin nicht in dieser Auswahl. Das würde ich auch anders zu kommunizieren wissen.

Aber es ehrt mich, Ihr Vertrauen geniessen zu dürfen, Herr Frei.
Danke dafür.
Transparenz bei Ruag
Ich hoffe sie werden bei diesen Abklärungen Erfolg haben. Ich warte auf Neuigkeiten.

Gruss Heinrich Frei
Stehe zur Verfügung
Ich würde mich für diese anspruchsvolle Aufgabe zur Verfügung stellen.

Der Geheimhaltung unterliegende, nicht für die Oeffentlichkeit bestimmte Informationen würden Sie aber auch dann nicht erhalten. ;-)
Transparenz bei der Ruag, so wie beim Ex-Nationalbankpräsidenten Hildebrand
Die Suche nach einem neuen Konzernchef der bundeseigenen Rüstungsbetriebe Ruag soll andauern, trotz mehr Gewinn. Es kommt wegen der Geheimhaltung für diesen Posten nur ein Schweizer in Frage. Ein Chef der Ruag wird auch weniger verdienen als in einem Privatkonzern, heisst es. Der frühere Ruag-Chef Braunschweiler verdiente 2010 „nur“ 848‘000 Franken. Das ist zwar immer noch etwa doppelt so viel wie ein Bundesrat oder etwa 40-mal so viel wie ein einfacher Arbeiter bekommt.

Abgesehen von diesen Lohnfragen, wäre ein wenig Transparenz, trotz Geheimhaltung, über diesen Bundesbetrieb Ruag gefragt, so gut wie dies bei der Parteienfinanzierung nötig wäre. Bei den Finanzgeschäften des Ex-Nationalbankpräsident Hildebrand wurde eine Offenlegung erzwungen.

Interessieren würde mich, was die Ruag, der Rüstungskonzern, in seinen in- und ausländischen Fabriken produziert und wohin er diese Ware exportiert. An welche Armeen liefert die Ruag von ihren in- und ausländischen Betrieben Kriegsmaterial, und welche Art von Waffen, Munition, Granaten, Kleinbestandteile usw. Viele Nato Staaten und andere Kunden der Ruag, führen und führten Krieg in Afghanistan, Pakistan, Libyen, dem Jemen und lassen auch Somalia bombardieren. – In modernen Kriegen sind 90 – 95 Prozent der Opfer Zivilisten. - Die mittlerweile international tätige Ruag besitzt Produktionsstätten auch im Ausland, in Deutschland (Oberpfaffenhofen, Hamburg, Berlin, Sulzbach-Rosenberg und Fürth), Schweden (Åmotfors, Linköping und Göteborg), Ungarn (Sirok), Österreich (Wien und Berndorf) und in den Vereinigten Staaten (Los Angeles und Tampa). RUAG Verkaufsgesellschaften gibt es in weiteren Ländern, so in Belgien, Brasilien, Frankreich, England, Österreich, Malaysia.

Die Schweiz ist ein neutraler Staat, der Humanität und dem Frieden verpflichtet. An Krieg führende Staaten darf unser Land kein Kriegsmaterial liefern, schon gar nicht Bundesbetriebe. Laut der revidierten Verordnung über den Export von Kriegsmaterial ist der Export an Staaten verboten, die „in einen bewaffneten Konflikt verwickelt sind“ oder an Staaten welche „die Menschenrechte systematisch und schwerwiegend verletzen“. Diese Verordnung ist seit Dezember 2008 in Kraft. 70 namhafte Rechtsgelehrte kritisierten die Bundesbehörden wegen der Verletzung der Kriegsmaterialverordnung vor drei Jahren. (Siehe auch Schweizer Fernsehen „Schweizer Waffenexporte nach Deutschland kritisiert“, Sonntag, 11. Oktober 2009, und NZZ Online 11. Oktober 2009, „Siebzig Rechtsprofessoren kritisieren Leuthard“)
Die Preise sind gegenüber dem Vorjahr um 6,9% gestiegen.
Die Preise sind gegenüber dem Vorjahr um 6,9% ...
Produzenten- und Importpreisindex im Mai 2022  Der Gesamtindex der Produzenten- und Importpreise erhöhte sich im Mai 2022 gegenüber dem Vormonat um 0,9% und erreichte den Stand von 109,4 Punkten (Dezember 2020 = 100). Höhere Preise zeigten insbesondere Mineralölprodukte, Erdöl und Erdgas sowie chemische Produkte. mehr lesen 
Bern - Innosuisse untersucht seit Anfang 2021 mit einem systematischen Monitoring die Wirkung der unterstützten Innovationsprojekte auf die Unternehmen. mehr lesen
Disigel ist ein von Innosuisse gefördertes Projekt, das ein Handdesinfektionsmittel mit mehrstündiger Schutzwirkung entwickelt.
Der Arbeitsmarkt wird seit Jahrhunderten von dem Stand der technischen Entwicklung beeinflusst. In Zeiten der Dampfmaschine waren Arbeiter gefragt, die Maschinen bedienen konnten, die auf diese Weise angetrieben wurden. Mit der digitalen Revolution explodierte die Nachfrage an Arbeitskräften, die mit der EDV vertraut sind. In diesem Artikel geht es um die nächste Stufe der technischen Entwicklungen und wie diese den Arbeitsmarkt beeinflussen. mehr lesen  
Warenaufzug ohne Unterfahrt und ohne Überfahrt in einem Schulhaus.
Publinews Gibt es besondere Sicherheitsrichtlinien und Vorschriften?  Die immer weiter steigenden Mieten sowie die Preise für Immobilien und Grundstücke führen dazu, dass ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
.
Green Investment news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Bewerbungsgespräch
Startup News So bewirbt man sich richtig Gute Bewerbungen öffnen Türen zu guten Positionen. Was ist bei der Bewerbung wichtig und welche Trends sind 2022 zu berücksichtigen?
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
News
         
Jetzt steht die Kundenarbeit wieder ganz im Fokus.
Publinews Der heutige Tag markiert einen weiteren Meilenstein für die unabhängige Vermögensverwaltung Estoppey Value Investments aus ... mehr lesen
Cola enthält ungefähr halb soviel Koffein wie Filterkaffee.
Publinews Coca Cola ist eines der weltweit beliebtesten Getränke und wird aufgrund seines Koffeingehaltes häufig als Erfrischung oder zur Stärkung getrunken. ... mehr lesen
Bei den meisten Speditionen wird ein Festpreis für die vertraglich vereinbarten Leistungen angeboten.
Publinews Die neue Wohnung ist endlich gefunden und der Vertrag für die alte Unterkunft bereits gekündigt. Jetzt geht es in die Planungsphase für den ... mehr lesen
Elektrofahrzeug
Publinews HYRA: Das flexible Auto-Abo von Volvo  Für viele Unternehmen ist ein Geschäftswagen notwendig, doch besonders in der Anfangszeit ist ein Kauf oder ein Leasing oft nicht möglich. Volvo hat ... mehr lesen
Die G20-Staatschefs auf dem «Familienfoto» in Indonesien 2022.
Publinews Beim G20-Gipfel treffen sich die Staatsoberhäupter von insgesamt 19 Nationen sowie der EU, um gemeinsam über wichtige Themen wie ... mehr lesen
Maschinen können den Menschen (noch) nicht vollständig ersetzen.
Publinews Die Entwicklung ist weltweit zu beobachten: Roboter werden mehr und mehr in Industrien eingesetzt. Damit unterstützen sie die Produktion, ... mehr lesen
Unternehmensgründung geht sogar im Taxi: Man muss nur die Zügel in die Hand nehmen.
Publinews Heutzutage gibt es mindestens ein Smartphone in nahezu jedem Haushalt. Mit dem Gerät werden jedoch nicht nur Nachrichten verschickt, Filme oder Serien ... mehr lesen
Das Ausleihen von Filmen und Videospielen war vor knapp 20 Jahren noch sehr populär.
Publinews Die Welt steht in einem stetigen Wandel, welcher insbesondere durch das technologische Zeitalter beeinflusst wird. Viele Branchen und somit auch Berufe werden in der ... mehr lesen
Umzugsstress ist kein Trennungsgrund.
Publinews Für viele Schweizer Bürger sind die Monate März, Juni und September ganz besonders stressig - denn dann wird «gezügelt». Das bedeutet, dass zu ... mehr lesen
Social Media Illustration
Publinews Immer mit der Zeit gehen - Nachhaltige Werbeartikel für Unternehmen  Fair produzierte und umweltbewusste Produkte nehmen in unserer Gesellschaft einen immer höheren Stellenwert ein. Der ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
29.09.2022
29.09.2022
29.09.2022
MIKRALINAR Logo
29.09.2022
29.09.2022
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 12°C 17°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Nebelfelder
Basel 12°C 18°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 10°C 15°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 11°C 17°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Luzern 12°C 17°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Nebelfelder
Genf 10°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 14°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten