Skandal kommt nicht unerwartet
Pferdefleisch-Skandal: Schon 2011 warnte eine britische Firma
publiziert: Montag, 18. Feb 2013 / 11:10 Uhr / aktualisiert: Montag, 4. Mrz 2013 / 22:49 Uhr
Experten warnten bereits 2011 vor illegalen Machenschaften.
Experten warnten bereits 2011 vor illegalen Machenschaften.

St.Gallen - Die britische Regierung gerät unter Druck. Die «Times» berichtete, dass Experten bereits 2011 vor illegalen Machenschaften warnten, durch die Medikamentenrückstände ins Fleisch geraten könnten. Der Hilferuf blieb erfolglos.

14 Meldungen im Zusammenhang
Die Zeitung beruft sich auf Aussagen von John Young, einen früheren Mitarbeiter der Lebensmittelaufsicht FSA. Er soll schon im April 2011 geholfen haben den Brief des grössten Pferdefleisch-Exporteurs «High Peak Meat Exports» an den damals zuständigen Minister zu verfassen. In dem Schreiben bezeichnete die Firma das bestehende Pferdepass-System als «Debakel». Der Versuch die Verbreitung des Medikaments «Phenylbuzaton» im Fleisch zu verhindern scheiterte. Das Medikament, das sonst eher im Pferdesport verbreitet war, landete in der menschlichen Nahrungskette.

Solche Fälle sollten eigentlich durch ein Passsystem verhindert werden, seit 2009 braucht jedes Pferd in Europa einen Equidenpass. Darin werden Geburtsdatum, Impfungen und die Identität der Eigentümer so wie die verabreichten Medikamente vermerkt. Je nach Medikament darf das Tier entweder für einen bestimmten Zeitraum oder gar nicht mehr geschlachtet werden. Das System gilt jedoch als manipulationsanfällig, da die Pässe durch verschiedene Stellen ausgegeben werden dürfen. Alleine in Grossbritannien gibt es laut der «Times» 75 verschiedene Stellen die dazu befugt sind.

(Tashi Luís Engelhardt/news.ch)

Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bei einer grossangelegten Razzia gegen mutmasslichen illegalen Handel mit ... mehr lesen
Es wurden 21 Verdächtige festgenommen. (Symbolbild)
Band 11 kann ab sofort für 89 Franken im Buchhandel oder direkt bei der TIR bezogen werden.
Die TIR freut sich über die neuste Publikation in ihrer Buchreihe «Schriften zum Tier im Recht». Mit Band 11 veröffentlicht die TIR erstmals eine Dissertation in ihrer ... mehr lesen
Paris - Auf Fertiggerichten in ... mehr lesen
Präsident François Hollande. (Archivbild)
Der Skandal mit ein wenig Humor bereichert!
St.Gallen - Der Pferdefleisch-Skandal hat auch seine «lustigen» und «schönen» Seiten. Wir haben aus dem Web verschiedene amüsante Bilder zu diesem brisanten Thema zusammengetragen. ... mehr lesen
Bern - Der Lebensmittelskandal weitet sich aus. In Tschechien und - erstmals ... mehr lesen
Auch in Hong Kong ist Findus betroffen.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Der Tierschutzbund Zürich und die Animal Welfare Foundation, AWF (Deutschland) rechachierten dort, wo das Pferdefleisch für die Schweiz produziert wird. mehr lesen
Brugg - Im Skandal um Pferdefleisch ... mehr lesen 8
Schweizer Bauern leiden unter dem Skandal. (Symbolbild)
Auch Nestlé bleibt nicht verschont. (Archivbild)
Bern - Der Wirbel um Pferdefleisch in gemäss Deklaration mit Rindfleisch hergestellten Fertiggerichten hat nun auch Nestlé erfasst. Der Nahrungsmittelkonzern musste in Italien und in Spanien ... mehr lesen
Nachdem die österreichischen Gesundheitsbehörden in den Tortelloni Pferdefleisch nachgewiesen hatten, nahm Discounter Lidl die Teigwaren umgehend aus den Regalen.
Bern - Der Pferdefleisch-Skandal hält Europa weiterhin in Atem. Neueste Hinweise deuten nun darauf hin, dass auch Unternehmen im Fürstentum Liechtenstein und in der Schweiz ... mehr lesen
Paris/London - Im Skandal um falsch ... mehr lesen
Bewusste Täuschung?
Die EU-Regierungen sollen am Freitag über die Vorschläge abstimmen. (Symbolbild)
Brüssel - Im Pferdefleisch-Skandal ... mehr lesen
Zürich - Die internationale Tierschutzorganisation «Vier Pfoten» ist erbost über das ... mehr lesen
Wilde Pferde im Donau Delta.
Die Importpreise erhöhten sich um 5,1%.
Die Importpreise erhöhten sich um 5,1%.
Produzenten- und Importpreisindex im Dezember und Jahresteuerung 2021  Der Gesamtindex der Produzenten- und Importpreise sank im Dezember 2021 gegenüber dem Vormonat um 0,1% und erreichte den Stand von 105,1 Punkten (Dezember 2020 = 100). Im Vergleich zum Dezember 2020 stieg das Preisniveau des Gesamtangebots von Inland- und Importprodukten um 5,1%. Die durchschnittliche Jahresteuerung lag im Jahr 2021 bei +2,7%. Dies geht aus den Zahlen des Bundesamtes für Statistik (BFS) hervor. mehr lesen 
Umweltfreundliche Schutzschicht entwickelt  Dübendorf, St. Gallen und Thun - Forschende der Empa haben gemeinsam mit Lidl Schweiz ... mehr lesen  
Die untere der 10-Tage-alten Bananen ist von einer Cellulose-Schutzschicht umhüllt.
Im November 2021 war der schweizerische Aussenhandel dynamisch unterwegs. So stiegen die Exporte gegenüber dem Vormonat um 4,0 Prozent und die Importe sogar um 5,6 Prozent. Erneut prägten die chemisch-pharmazeutischen Produkte die Entwicklung in beiden Handelsrichtungen. In der Handelsbilanz resultierte ein Überschuss von 4,2 Milliarden Franken. mehr lesen  
Neue Eiswürfel mit grossem Potenzial bei Kühlung und Versand von Lebensmitteln  Forscher der Universität von Kalifornien in Davis haben eine neue Art von Kühlwürfeln entwickelt, die die Kühlung und den Versand von Lebensmitteln revolutionieren könnten, ohne auf Eis oder herkömmliche Kühlpacks angewiesen zu sein. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
.
Green Investment news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Ob Handwerksbetrieb oder Hightech-Firma: Eine Firmengründung muss gut vorbereitet sein
Startup News Ein Unternehmen in der Schweiz gründen - das sind einige der wichtigsten Schritte Nach Krisen bieten sich Unternehmern und Unternehmerinnen grossartige neue Gelegenheiten. Doch wer jetzt eine Firma ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
News
         
Die Digitalisierung trägt dazu bei, dass die verschiedenen Unternehmensbereiche viel effizienter zusammenarbeiten.
Publinews Kundenerlebnisse sind der Schlüssel zum Erfolg, das wusste schon Steve Jobs. Wie stark die Abhängigkeiten sind, steht im druckfrischen Report von ... mehr lesen
Corporate Housekeeping für dein Unternehmen
Publinews Corporate Housekeeping für dein Unternehmen  Mindestens morgens und abends, manche auch am Mittag: Zähneputzen - wer tut es nicht? Aber was hat Zähneputzen mit Recht zu tun? Eigentlich gar ... mehr lesen
Neben den richtigen Möbeln sind auch das Licht und die Umgebung ausschlaggebend dafür, wie produktiv und leistungsfähig man am Ende ist.
Publinews Gerade in den letzten Monaten in Zusammenhang mit der Pandemie haben viele Menschen das Arbeiten in das Homeoffice verlegt. Arbeiten und dennoch zu Hause sein hört ... mehr lesen
Warum sich Werbeartikel als Markeninstrument noch lohnen
Publinews Seit vielen Jahrzehnten werden Werbeartikel im Marketing eingesetzt. Und noch lange ist kein Ende in Sicht: Wir erklären Ihnen, woran das liegt. ... mehr lesen
Auch die Wahl des Autos kann zusätzliche Aufmerksamkeit erzeugen.
Publinews Wenn es um die Aussenwerbung geht, dann spielen auch die Firmenwagen eine grosse Rolle. Sie sind eine bewegliche Werbefläche und in der Lage, die ... mehr lesen
Die Verwendung von Bildern im Internet
Publinews Die Verwendung von Bildern im Internet - Vorsicht Urheberrechtsverletzung  Beim Präsentieren von Produkten, Erstellen von Blogs, als Vorschau eines Videos oder als Post auf Social Media - ... mehr lesen
Besonders wichtig ist, auf die ausreichende Sicherheitskleidung für alle Mitarbeiter zu achten.
Publinews Die Arbeit in Produktionsstätten ist nicht ungefährlich und somit kann das Risiko der Mitarbeiter sowie das Risiko auf Defekte an bestimmten ... mehr lesen
Legen Sie Wert auf die Gestaltung ihres Online Auftritts.
Publinews Als Webshop Besitzer profitieren Sie von dem aufsteigenden Trend, denn der Onlinehandel wächst in Zeiten der Digitalisierung schneller ... mehr lesen
Adventskalender von FLYERALARM
Publinews Adventskalender mit Mehrwert statt Kalorien  Adventskalender sind beliebte Werbemittel. Zur klassischen Schoko-Variante gibt es praktische, kreative Alternativen, die überraschen und ... mehr lesen
Büroraum
Publinews Büros sind Ausdruck der Unternehmenskultur  Wie sehen die Arbeitsplätze der Zukunft aus? Setzt sich Home-Office durch oder Coworking Spaces? Erleben klassische Büros eine Renaissance? mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
Terra Vecchia Bordei Logo
24.01.2022
24.01.2022
24.01.2022
d DIGITAL SOLUTIONS Logo
24.01.2022
24.01.2022
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich -1°C 4°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder recht sonnig
Basel -2°C 7°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder sonnig
St. Gallen -5°C 3°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder sonnig
Bern -3°C 3°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder recht sonnig
Luzern -1°C 4°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder recht sonnig
Genf -2°C 4°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder Nebelfelder
Lugano 3°C 7°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten