Vorrallem für Entwicklungsländern

Papier-Sensor bestimmt Blutgruppe

publiziert: Donnerstag, 3. Mai 2012 / 09:21 Uhr
Wird das Papier bald nicht mehr für Zeitung sondern für Blutgruppentests verwendet?
Wird das Papier bald nicht mehr für Zeitung sondern für Blutgruppentests verwendet?

Melbourne/Wien - An der australischen Monash University in Melbourne haben Forscher einen papierbasierten Sensor entwickelt, der die Bestimmung von Blutgruppen schnell, einfach und kostengünstig möglich machen soll.

1 Meldung im Zusammenhang
Er setzt dabei auf Antikörper, die auf den Zellstoff aufgetragen werden. Die Erfindung soll besonders in abgelegenen Regionen von Entwicklungsländern und Katastrophengebieten zum Einsatz kommen. Mzia Turashvili, Expertin der Evaluationsabteilung bei Ärzte ohne Grenzen Österreich, hält die Erfindung im pressetext-Interview für eine gute Idee.

Antikörper machen Papier intelligent

Der Bluttest aus Australien besteht aus einem Stück saugfähigem Papier, das mit einer wasserabweisenden Schicht überzogen ist. Nur bestimmte Bereiche, die die Form von Buchstaben aufweise, sind nicht bedeckt. Dort befinden sich die Antikörper, die auf einfache Weise die Blutgruppenbestimmung erlauben.

Kommt Blut einer bestimmten Gruppe mit ihnen in Kontakt, so verklumpt es. Nach dem Abspülen mit Salzlösung bleiben die festgewordenen Blutzellen im Papier gefangen und sichtbar. Da die Blutgruppe 0 auf keine Antikörper anderer Gruppen reagiert, haben sich die Wissenschaftler einen Trick einfallen lassen. Die Zahl findet sich in roter Tinte permanent auf dem Papier, auf ihr sind in X-Form Antikörper der Gruppen A und B nach dem Ausschlussprinzip aufgetragen.

Wenige Momente nach dem Kontakt mit Blut können Gruppe und Rhesusfaktor einfach abgelesen werden, was diese Form der Bestimmung laiensicher machen soll. Das einfache Funktionsprinzip ermöglicht zudem die günstige Herstellung von Einweg-Bluttests.

Feldlabor bleibt unverzichtbar

«Ich denke, sowas ist eine gute Idee», kommentiert Turashvili im Gespräch mit pressetext. «In Krisenregionen und entfernten Arealen gilt: Je einfacher ein Test durchgeführt werden kann, desto besser ist es.» Aktuell werden für Blutuntersuchungen und Transfusionen stationär Labors errichtet, um die notwendigen Untersuchungen durchführen zu können. Ein Unterfangen, das aufgrund mangelhafter oder nicht vorhandener medizinischer Infrastruktur nicht überall umsetzbar ist.

«Da wir kein Risiko eingehen können, müssen wir alternativ die Menschen zur nächsten Krankenstation bringen», schildert Turashvili. Auch die Auswertung der Bluttests wird ausschliesslich von geschultem Personal vorgenommen, um möglicherweise fatale Fehler zu vermeiden. Zwar wäre ein einfacher, laiensicherer Test durchaus hilfreich, so die Ärztin, jedoch muss Blut vor Transfusionen auch auf diverse Krankheiten wie HIV oder Hepatitis untersucht werden. Dementsprechend wird auch weiterhin die Errichtung von Feldlabors nötig sein.

(knob/pte)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
eGadgets Brüssel/Wien - Der medizinische Sensor Scanadu Scout ist in der Lage, ... mehr lesen
Es ist nun möglich blitzschnell medizinische Werte an ein Smartphone zu senden.
OpenAI könnte rechtliche Probleme bekommen, wenn die Stimme absichtlich der von Johansson ähneln sollte.
OpenAI könnte rechtliche Probleme ...
Scarlett Johannson schaltet Anwälte ein  Nach der Aufregung um eine KI-Stimme von ChatGPT hat sich das Entwicklungsunternehmen OpenAI verteidigt. Laut Angaben des Unternehmens soll die Computerstimme nicht versuchen, die von Hollywood-Star Scarlett Johansson nachzuahmen. mehr lesen 
Publinews In vielen Städten und Gemeinden haben Makerspaces eine wichtige Rolle als kreative Zentren eingenommen. Doch wie können diese innovativen Werkstätten noch mehr bewirken? Ein vielversprechender Weg ist die Zusammenarbeit mit lokalen Unternehmen und Organisationen. mehr lesen  
eGadgets Eine innovative Generation vernetzter Skibrillen steht kurz davor, die Skigebiete zu erobern. Mit Augmented Reality ausgestattet, ... mehr lesen  
Die Sirius AR-Brille projiziert digitale Objekte in verschiedenen Entfernungen direkt ins Sichtfeld des Trägers.
Kommt der unzufriedene Mitarbeiter nicht zum Chef, dann kommt der Chef mit der KI zum unzufriedenen Mitarbeiter.
Für besorgte Vorgesetzte, die sich über Mitarbeiterfluktuation und die Loyalität neuer Mitarbeiter Gedanken machen, gibt es jetzt eine innovative Lösung: Künstliche Intelligenz. Ein ... mehr lesen  
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.wirtschaft.ch/ajax/top5.aspx?ID=1&col=COL_2_1
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Viele Start-ups in der Schweiz haben sich dem Umweltschutz verschrieben.
Green Investment Start-ups für die Nachhaltigkeit aus der Schweiz Kaum ein anderes Land in Europa ist beim ...
Der Erfolg einer Boutique steht und fällt mit der Leidenschaft und dem Engagement des Gründers.
Startup News Von der Idee zum Geschäft: Gründung und Eröffnung einer Boutique Der Traum von der eigenen Boutique - für viele Modefans und Geschäftsenthusiasten eine reizvolle Vorstellung. Doch hinter dem glamourösen ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
News
         
Powder Brows.
Publinews Im dynamischen Kosmetiksektor sind stetige Anpassungen und Innovationen unerlässlich, um den Ansprüchen der Kunden ... mehr lesen
Volvo EX30
Publinews HYRA Ein Volvo flexibel im Abo.  Für viele Unternehmen ist ein Geschäftswagen unverzichtbar, aber statt Kauf oder Leasing bietet HYRA von Volvo eine flexiblere Option. Es ist die ... mehr lesen
Customer Experience (CX).
Publinews Eine gute Customer Experience - kurz CX - ist entscheidend für den Erfolg eines Unternehmens. Denn: Positive ... mehr lesen
Im Schatten lässt es sich besser am Laptop arbeiten.
Publinews Ihr Terrassenbüro: Schaffen Sie den idealen Arbeitsplatz im Freien  In unserer schnelllebigen Zeit, in der das Homeoffice nicht mehr nur eine vorübergehende Lösung, sondern ein dauerhafter ... mehr lesen
Firmen ohne eigene Design- und IT-Abteilung sind mit der Gestaltung und Programmierung ihrer eigenen Website häufig überfordert.
Publinews Eine informative und professionell wirkende Website ist für Firmen unverzichtbar. Diese umzusetzen, erfordert technisches Know-how, ein Gefühl für die eigene Marke ... mehr lesen
Für Windows 11 wird ein relativ aktuelles Notebook benötigt.
Publinews Das 2015 veröffentlichte Windows 10 läuft wie seinerzeit Windows 7 besonders stabil und solide. Es gilt als ausgereift. Das hat sich ... mehr lesen
Hauptsächlich wird CBD-Marihuana zerkleinert und geraucht. Nicht im Bild: CBD-Gummibärchen.
Publinews CBD Gummibärchen erfreuen sich immer grösserer Beliebtheit bei Verbrauchern auf der ganzen Welt. Aber was macht sie so besonders und ... mehr lesen
Die Zukunft des Druckens sieht eine Balance zwischen Qualität, Kosten und Umweltverträglichkeit vor.
Publinews In unserer digitalen Welt mag man meinen, die Bedeutung des Druckens hätte abgenommen. Doch in Wahrheit spielen gedruckte ... mehr lesen
Es gibt eine Fülle von bewährten Strategien zur Bewältigung von Arbeitsplatzstress.
Publinews Stress am Arbeitsplatz ist zu einer allgegenwärtigen Realität geworden, die viele von uns täglich erleben. Die ... mehr lesen
Bei einem Apéro darf auf keinen Fall eine Auswahl an kleinen Snacks und Fingerfood fehlen.
Publinews Ein Hauch von Eleganz und Raffinesse umweht die Kunst des Apero Rezepts. Tauchen Sie ein in die Welt der ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
24.05.2024
24.05.2024
24.05.2024
bubits-arms Logo
24.05.2024
amnis Logo
24.05.2024
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 14°C 18°C bedeckt mit Gewitternleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Basel 15°C 18°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen 13°C 18°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Bern 14°C 18°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 14°C 18°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Genf 14°C 19°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 15°C 20°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten