Pharma

Novartis steigert Gewinn im dritten Quartal deutlich

publiziert: Dienstag, 28. Okt 2014 / 07:26 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 28. Okt 2014 / 10:57 Uhr
Der Basler Pharmakonzern hat seinen Umsatz um 4 Prozent gesteigert.
Der Basler Pharmakonzern hat seinen Umsatz um 4 Prozent gesteigert.

Basel - Trotz starker Konkurrenz durch Generikamedikamente hat Novartis sein Wachstum im dritten Quartal fortgesetzt: Der Umsatz des Basler Pharmakonzerns stieg um 4 Prozent auf 14,7 Mrd. Dollar, der Betriebsgewinn nahm um 14 Prozent auf 3 Mrd. Dollar zu.

6 Meldungen im Zusammenhang

Den Reingewinn steigerte Novartis um 45 Prozent auf 3,2 Mrd. Dollar. Darin ist allerdings auch der Erlös von 800 Mio. Dollar enthalten, den Novartis mit dem Verkauf von Aktien des US-Konzerns Idenix an den amerikanischen Konkurrenten Merck erzielte.

Im Kerngeschäft mit rezeptpflichtigen Medikamenten spürte Novartis die Konkurrenz durch Nachahmerprodukte: Der Umsatz der Division Pharmaceuticals stagnierte bei 7,9 Mrd. Dollar. Novartis geriet im wichtigen US-Markt unter Druck, weil beim Blutdrucksenker Diovan der Patentschutz abgelaufen ist. Der Betriebsgewinn der Division schrumpfte um 1 Prozent auf 2,2 Mrd. Dollar.

Novartis betonte am Dienstag angesichts der kräftigen Generika-Konkurrenz denn auch, dass neue oder bis 2018 patentgeschützte Produkte einen Drittel des Quartalsumsatzes ausmachten. Gut verkaufte sich beispielsweise das Multiple-Sklerose-Medikament Gilenya.

Bei der Augenheilkunde-Division Alcon nahm der Umsatz um 5 Prozent auf 2,7 Mrd. Dollar zu, der Betriebsgewinn erhöhte sich um 52 Prozent auf 381 Mio. Dollar. Im Vorjahresquartal war der Gewinn noch durch Kosten für die Integration von Alcon in Novartis belastet worden.

Beim dritten Standbein, der Generika-Division Sandoz, wuchs der Umsatz um 6 Prozent auf 2,4 Mrd. Dollar, der Betriebsgewinn nahm um 12 Prozent auf 272 Mio. Dollar zu. Das Wachstum gelang unter anderem dank dem neuen Generikamedikament, mit dem Sandoz das hauseigene Diovan konkurrenziert.

Lob von den Analysten

Die Quartalszahlen sind besser ausgefallen als von Analysten erwartet. Diese hatten laut der Nachrichtenagentur Reuters im Schnitt einen Umsatz von 14,54 Mrd. Dollar sowie einen Gewinn pro Aktie von 1,31 Dollar statt den erzielten 1,37 Dollar erwartet. Die Novartis-Aktien stiegen bis kurz vor nach 10.30 Uhr kräftiger als der Gesamtmarkt um 2,3 Prozent.

Als "extrem überzeugend" wertete beispielsweise die Bank Safra Sarasin die Quartalszahlen von Novartis. Insbesondere die Tatsache, dass nicht nur der Umsatz, sondern auch die Margen über den Erwartungen liegen, sei eine starke Leistung.

Die Analysten der Bank Berenberg wiederum hoben insbesondere die Leistung der Pharmadivision hervor. Die Verkäufe aller wichtigen neuen Produkte, mit denen Novartis in Zukunft Geld verdienen will, seien besser als erwartet.

Novartis bestätigt Jahresprognose

Über die ersten neun Monaten gesehen steigerte Novartis den Umsatz um 2 Prozent auf 43,4 Mrd. Dollar. Der Betriebsgewinn stieg von Januar bis Ende September um 14 Prozent auf 9,6 Mrd. Dollar und der Reingewinn um 23 Prozent auf 8,8 Mrd. Dollar.

Novartis sieht sich weiterhin auf Kurs, den Umsatz bis zum Jahresende im unteren bis mittleren einstelligen Prozentbereich zu steigern. Der operative Kerngewinn wird gemäss Prognose noch stärker als der Umsatz zunehmen.

Die aktuelle Struktur mit drei Divisionen hat sich Novartis diesen Frühling gegeben: Der Pharmakonzern verkaufte den Grossteil seiner Aktivitäten mit Impfstoffen, nicht rezeptpflichtigen Medikamenten und Tiermedizin. Einen Restposten hat Novartis nun am Sonntag verkauft: Der australische Konzern CSL kauft für 275 Mio. Dollar das Geschäft mit Grippeimpfstoffen.

(flok/sda)

Biotechnologie und Pharmazie
Novartis
Forum 1, Novartis Campus
4002 Basel
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Der im Umbau befindliche ... mehr lesen
Novartis konnte den Gewinn steigern.
Basel - Vita-Merfen und Euceta sind Schweizer Medikamente-Klassiker. Während Jahrzehnten fanden sich die zwei Salben in fast allen Medikamentenschränkchen und Reiseapotheken. Doch damit ist Schluss: Die Herstellerin Novartis hat beschlossen, die beiden Produkte nicht weiter zu vertreiben. mehr lesen 
Novartis schliesst einen Deal mit GSK ab.
Washington - Der Pharmakonzern ... mehr lesen
Basel - Der Pharmakonzern Novartis ... mehr lesen
Novartis hat im ersten Halbjahr einen weitreichenden Konzernumbau in Angriff genommen.
Für Novartis geht es um viel Geld.
Paris - In Frankreich dürfen Ärzte künftig das Roche-Krebsmedikament Avastin zur Behandlung einer Augenkrankheit verschreiben. Das beschloss das Parlament. Das Medikament ist dafür medizinisch ... mehr lesen
Weitere Artikel im Zusammenhang
Basel - Novartis hat im dritten Quartal seinen Umsatz um 4 Prozent auf 14,3 Mrd. Dollar steigern können. Profitiert hat der Pharmakonzern dabei von der noch ausgebliebenen Generikakonkurrenz für das Blockbuster-Medikament Diovan. Sehr gut entwickelt haben sich aber auch die anderen Verkäufe der für den Konzern zentralen Pharmadivision. mehr lesen 
Die Handelsbilanz wies einen Überschuss von 4,2 Milliarden Franken aus.
Die Handelsbilanz wies einen Überschuss von 4,2 ...
Im November 2021 war der schweizerische Aussenhandel dynamisch unterwegs. So stiegen die Exporte gegenüber dem Vormonat um 4,0 Prozent und die Importe sogar um 5,6 Prozent. Erneut prägten die chemisch-pharmazeutischen Produkte die Entwicklung in beiden Handelsrichtungen. In der Handelsbilanz resultierte ein Überschuss von 4,2 Milliarden Franken. mehr lesen 
Die meisten von uns sitzen den ganzen Tag an ihrem Arbeitsplatz – unser Rücken bestraft das auf längere Sicht mit Rückenschmerzen. Um sie zu vermeiden, müssen wir uns zwischendurch bewegen! mehr lesen  
Etschmayer In den USA ist bei einer Frau mit Harnwegsinfektion zum ersten mal ein Bakterium aufgetaucht, das gegen das letzte Reserve-Antibiotikum resistent ist. Wer ... mehr lesen   4
«Hier hätte ich noch eine Resistenz - gern geschehen!» Schematische Darstellung, wie ein Bakerium einen Plasmidring weiter gibt.
«Chem-Phys»  San Diego - Forscher der University of ... mehr lesen  
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.wirtschaft.ch/ajax/top5.aspx?ID=1&col=COL_2_1
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
.
Green Investment news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Bewerbungsgespräch
Startup News So bewirbt man sich richtig Gute Bewerbungen öffnen Türen zu guten Positionen. Was ist bei der Bewerbung wichtig und welche Trends sind 2022 zu berücksichtigen?
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
News
         
Wer will, kann beim Urlaub Geld sparen.
Publinews Da die Preise für Dinge, die man im Alltag benötigt, ständig zu steigen scheinen, bleibt bei den meisten immer weniger in der Urlaubskasse übrig. mehr lesen
Authentische Infomappen FLYERALARM
Publinews 6 Tipps für authentische Infomappen  Ob auf dem Hotelzimmer, am Messestand, am Empfangstresen im Foyer, im Konferenzraum oder im direkten Kundengespräch - Infomappen sind ein wichtiges ... mehr lesen
Berufe im Gesundheitswesen sind stressintensiv und gehen mit hoher physischer Belastung einher.
Publinews Dem Schweizer Gesundheitswesen mangelt es an Fachkräften. Es fehlt der Leitfaden für junge Absolventen und Menschen, die sich umorientieren ... mehr lesen
PostFinance
Publinews Aktuelle Studie zum Gründermarkt Schweiz  Als wichtige Partnerin von Firmengründern und Start-ups setzt sich PostFinance für die Interessen von Gründerinnen und Gründern ein. Deshalb hat ... mehr lesen
Aktienkurse
Publinews Ist jetzt ein guter Zeitpunkt, um an der Börse einzusteigen?  Der Aktienmarkt hat eine fantastische Langzeitbilanz. Trotz mehrerer grosser Crashs, Baissen und Rezessionen haben Investitionen ... mehr lesen
Augmented Reality
Publinews Ein Start-up mischt mit AR die Baubranche auf  Mixed-Reality-Anwendungen machen es möglich, deutlich produktiver zu arbeiten. Das Schweizer Start-up Builcon zeigt, wie es geht - und setzt ... mehr lesen
Wer keinen Online-Shop betreibt, hat heutzutage nicht nur weniger Umsatz, er verliert unter Umständen auch Kunden.
Publinews Konsumverhalten ist ein wichtiger Punkt in einem Land wie Deutschland, in dem das Wirtschaftssystem auf Angebot und Nachfrage basiert. ... mehr lesen
Elektroauto, Elektromobilität
Publinews Warum sich der Umstieg auf Elektromobilität nachhaltig lohnen kann  Der vollständige Umstieg auf Elektromobilität ist in einigen Ländern bereits auf den Weg gebracht und die meisten ... mehr lesen
Viele Arbeitnehmer bereiten ihr Essen für's Zmittag vor.
Publinews Immer mehr Firmenchefs erkennen die Notwendigkeit von gesunder Ernährung und dem Zusammenhang mit höherer Produktivität im Betrieb. Dass gesunde ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
05.12.2022
TIANSHU FastCharge Logo
05.12.2022
TIANSHU Logo
05.12.2022
TIANSHU Logo
05.12.2022
TIANSHU PowerStorage Logo
05.12.2022
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 0°C 2°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Basel 0°C 4°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
St. Gallen -2°C 1°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt wechselnd bewölkt
Bern -4°C 2°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Luzern -1°C 3°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt wechselnd bewölkt
Genf 0°C 4°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Lugano 2°C 7°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten