Bund senkt Referenzzinssatz
Mieter dürfen auf tieferen Mietzins hoffen
publiziert: Donnerstag, 1. Dez 2011 / 09:45 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 1. Dez 2011 / 10:27 Uhr
Mieter können bei den Vermietern auf eine Mietzinssenkung pochen.
Mieter können bei den Vermietern auf eine Mietzinssenkung pochen.

Bern - Der Bund hat den mietrechtlichen Referenzzinssatz per 1. Dezember von 2,75 auf 2,5 Prozent gesenkt. Damit können die Mieter bei den Hauseigentümern eine Mietzinssenkung von knapp 3 Prozent einfordern.

7 Meldungen im Zusammenhang
Wie das Bundesamt für Wohnungswesen am Donnerstag mitteilte, können die Mieter dadurch einen Senkungsanspruch von 2,91 Prozent geltend machen. Der Hauseigentümerverband (HEV) empfiehlt seinen Mitgliedern, ihre Mietzinsen aufgrund der neuen Situation zu überprüfen und die Mieter zu informieren.

Dadurch könnten «unnötige Schlichtungsverfahren» vermieden werden, teilte der HEV mit. Die Mieten sinken aber nicht in jedem Fall. Der Vermieter kann die Teuerung oder höhere Unterhaltskosten geltend machen. So darf der Vermieter 40 Prozent der Teuerung aber auch höhere Unterhaltskosten verrechnen, wenn er diese belegen kann.

Der Schweizerische Mieterinnen- und Mieterverband (MV) fordert die Mieter auf, von sich aus aktiv zu werden und vom Vermieter per eingeschriebenem Brief auf den nächsten Kündigungstermin einen Abschlag der Miete einzufordern. Reagiert der Vermieter nicht oder fällt die Senkung unbefriedigend aus, können Mieter an die Schlichtungsbehörden gelangen.

Neue Rundungsregeln

Die Senkung des Referenzzinssatzes war erwartet worden, nachdem der Bundesrat im Oktober die Rundungsregeln geändert hatte. Bisher wurde der Referenzzinssatz nur dann angepasst, wenn sich der Durchschnitt der Hypozinsen gemessen am erstmals erhobenen Wert von 3,43 Prozent um 0,25 Prozentpunkte verändert hatte.

Neu wird der Durchschnittswert auf das nächste Viertelprozent nach kaufmännischen Regeln gerundet. Am Stichtag 30. September lag der Durchschnittssatz für Hypotheken bei 2,45 Prozent (Vorquartal 2,51 Prozent), was eine Rundung auf 2,5 Prozent ergibt.

Der Referenzzinssatz stützt sich seit 2008 auf den vierteljährlich erhobenen Durchschschnittszinssatz der inländischen Hypothekarforderungen und wird vierteljährlich ermittelt.

Eine Millarde zuviel bezahlt?

Obwohl die massgeblichen Hypothekarzinsen seit längerer Zeit im Sinkflug sind, verharrte der für Mieter entscheidende Referenzzinssatz das ganze Jahr auf 2,75 Prozent, was von den Mieterverbänden heftig kritisiert worden war.

Laut Mieterverband war die alte Regelung nicht nur schwer nachvollziehbar, sie benachteiligte auch die Mieter. Der MV errechnete, dass die Mieter nach alter Regel seit 2008 rund eine Milliarde zuviel Miete bezahlt haben sollen. Der Referenzzinssatz wird quartalsweise errechnet und das nächste Mal am 1. März 2012 publiziert.

(dyn/sda)

Machen Sie auch mit! Diese wirtschaft.ch - Meldung wurde von einer Leserin oder einem Leser kommentiert.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Der Referenzzinssatz für Wohnungsmieten bleibt auf dem ... mehr lesen
Der Wert gilt für die Mietzinse in der ganzen Schweiz. (Symbolbild)
Zürich - In der Schweiz sind Hypothekarkredite nochmals günstiger geworden. Inzwischen kosten praktisch alle Modelle so wenig wie noch nie, wie aus dem Hypotheken-Barometer des Internetvergleichsdienstes Comparis hervorgeht. mehr lesen 
Billigeres Einkaufen dank tiefen Preisen von ausländischen Produkten.
Neuenburg - Die Teuerung in der ... mehr lesen
Zürich - Die Mehrheit der ... mehr lesen
Die Preise für Einfamilienhäuser dürften laut Experten steigen.
Besserer Schutz für die Arbeitnehmer.
Bern - Der Schweizerische Mieterverband (SMV) hat an seiner Delegiertenversammlung vom Samstag in Bern auf den «überhitzten Immobilienmarkt» hingewiesen. In einer Resolution forderte der ... mehr lesen
Weitere Artikel im Zusammenhang
Bern - Der Referenzzinssatz für die Mieten in der Schweiz wird künftig kaufmännisch gerundet. Der Bundesrat hat eine entsprechende Verordnung verabschiedet. Die neue Regel gilt ab dem 1. Dezember. Dann wird auch der neue Referenzzinssatz veröffentlicht. mehr lesen  1
Bern - Der Referenzzinssatz für Mieten in der Schweiz bleibt bei 2,75 Prozent. Er war vor drei Monaten um 0,25 Prozent auf erstmals unter 3 Prozent gesenkt worden. Der Zinssatz, der als Referenz für Mieterhöhungen oder -senkungen gilt, wird quartalsweise überprüft. mehr lesen 
Hohn und Spott
habe ich für solche Neuigkeiten.

Eine Frechheit das der Mieter gezwungen wird von sich aus den Vermieter zu "zwingen" die Mietzinsanpassung nach unten vorzunehmen.

Die Mietzinsen gehen auch nächstes Jahr wieder rauf. Dafür hat man mit dem unglaublichen Vermieterprotektionismus gesorgt.

Mir als Eigenheimbesitzer könnt's ja egal sein. Ist es aber nicht. Auch hier wird der Mittelstand geschröpft damit die eh schon reichen Hauseigentümer noch reicher werden, bzw mehr Gewinne einfahren können.
3D-grundrisse.ch - Professionelle und günstige Visualisierungen für Ihre ...
Der Trend geht zu grösseren Wohnungen.
Der Trend geht zu grösseren Wohnungen.
Die EKW beobachtet den Wohnungsmarkt  Bern - Die Bedeutung des Wohnens hat während der Pandemie zugenommen. Grössere Wohnungen und Wohneigentum waren während der letzten Monate besonders gefragt. Dies sind Beobachtungen der Eidgenössischen Kommission für Wohnungswesen EKW. Sie bilden eine Momentaufnahme des zweiten Halbjahres 2021. Die EKW wird die Situation im Rahmen ihres Mandats weiter beobachten. mehr lesen 
Publinews Es ist nicht so, dass ein Heim einmal errichtet, nicht weiter gepflegt werden muss. Mit der Zeit werden ... mehr lesen  
Modernisierungen und Austausch der Heizungsanlagen gehören zu den teuersten Massnahmen der Instandhaltung.
Bevor der erste Schnee fällt, sollten die Regenrinnen vom herabfallenden Laub befreit werden.
Publinews Viele Aussenarbeiten am Haus wirken auf den ersten Blick simpel. Was kann schon dabei sein, eine Fassade zu reinigen? Andere Arbeiten ... mehr lesen  
Bern - Nach 26 Jahren in der Uhrenstadt am Jurasüdfuss verabschiedet sich das Bundesamt für Wohnungswesen BWO von Grenchen. Das Amt zieht per Mitte Dezember 2021 wieder zurück nach Bern. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
.
Green Investment news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Ob Handwerksbetrieb oder Hightech-Firma: Eine Firmengründung muss gut vorbereitet sein
Startup News Ein Unternehmen in der Schweiz gründen - das sind einige der wichtigsten Schritte Nach Krisen bieten sich Unternehmern und Unternehmerinnen grossartige neue Gelegenheiten. Doch wer jetzt eine Firma ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
News
         
Eine Blache kann bedruckt und einfach an einem passenden Ort aufgehängt werden.
Publinews Festivals dienen nicht nur der Unterhaltung der Menschen, sondern bieten sich auch als Werbeträger an. Aufgrund der Vielzahl von Besuchern ergeben sich für den ... mehr lesen
Bei Liebeskummer: Verwöhnen Sie sich!
Publinews Wenn sich mancher Leser bzw. manche Leserin die Frage stellen sollte, ob dies nur ein Thema der Jugend sei, dann muss man dies negieren. Unter ... mehr lesen
Die Digitalisierung trägt dazu bei, dass die verschiedenen Unternehmensbereiche viel effizienter zusammenarbeiten.
Publinews Kundenerlebnisse sind der Schlüssel zum Erfolg, das wusste schon Steve Jobs. Wie stark die Abhängigkeiten sind, steht im druckfrischen Report von ... mehr lesen
Corporate Housekeeping für dein Unternehmen
Publinews Corporate Housekeeping für dein Unternehmen  Mindestens morgens und abends, manche auch am Mittag: Zähneputzen - wer tut es nicht? Aber was hat Zähneputzen mit Recht zu tun? Eigentlich gar ... mehr lesen
Neben den richtigen Möbeln sind auch das Licht und die Umgebung ausschlaggebend dafür, wie produktiv und leistungsfähig man am Ende ist.
Publinews Gerade in den letzten Monaten in Zusammenhang mit der Pandemie haben viele Menschen das Arbeiten in das Homeoffice verlegt. Arbeiten und dennoch zu Hause sein hört ... mehr lesen
Warum sich Werbeartikel als Markeninstrument noch lohnen
Publinews Seit vielen Jahrzehnten werden Werbeartikel im Marketing eingesetzt. Und noch lange ist kein Ende in Sicht: Wir erklären Ihnen, woran das liegt. ... mehr lesen
Auch die Wahl des Autos kann zusätzliche Aufmerksamkeit erzeugen.
Publinews Wenn es um die Aussenwerbung geht, dann spielen auch die Firmenwagen eine grosse Rolle. Sie sind eine bewegliche Werbefläche und in der Lage, die ... mehr lesen
Die Verwendung von Bildern im Internet
Publinews Die Verwendung von Bildern im Internet - Vorsicht Urheberrechtsverletzung  Beim Präsentieren von Produkten, Erstellen von Blogs, als Vorschau eines Videos oder als Post auf Social Media - ... mehr lesen
Besonders wichtig ist, auf die ausreichende Sicherheitskleidung für alle Mitarbeiter zu achten.
Publinews Die Arbeit in Produktionsstätten ist nicht ungefährlich und somit kann das Risiko der Mitarbeiter sowie das Risiko auf Defekte an bestimmten ... mehr lesen
Legen Sie Wert auf die Gestaltung ihres Online Auftritts.
Publinews Als Webshop Besitzer profitieren Sie von dem aufsteigenden Trend, denn der Onlinehandel wächst in Zeiten der Digitalisierung schneller ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
27.01.2022
FLASHFINS Logo
27.01.2022
FLASH FINANCIAL HOLDINGS LIMITED Logo
27.01.2022
insuri Logo
27.01.2022
27.01.2022
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 1°C 5°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Basel 1°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 1°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Bern -1°C 7°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Luzern 0°C 7°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Genf -2°C 8°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Lugano 1°C 15°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten