Merz eröffnet Olma

publiziert: Donnerstag, 13. Okt 2005 / 15:20 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 13. Okt 2005 / 18:56 Uhr

St. Gallen - Die 63. Schweizer Messe für Landwirtschaft und Ernährung (Olma) ist in St. Gallen durch Bundesrat Hans-Rudolf Merz eröffnet worden.

Die Landwirtschaft könne nicht undifferenziert mit der Industrie verglichen werden, sagte ein Bauernvertreter.
Die Landwirtschaft könne nicht undifferenziert mit der Industrie verglichen werden, sagte ein Bauernvertreter.
3 Meldungen im Zusammenhang
Merz sprach vom Strukturwandel. Für den Präsidenten des Bauernverbands «etwas undiffenziert». Die Politik finanziere die Schweizer Landwirtschaft auch in den kommenden Jahren mit rund sieben Prozent aller Bundesausgaben, sagte Merz. Das entspreche jährlich vier Milliarden Franken. Damit erhalte die Landwirtschaft etwa gleich viel wie die Armee oder die Bildung und Forschung. Der Strukturwandel werde dadurch abgefedert.

Der harte Strukturwandel in der Schweizer Landwirtschaft sei unaufhaltsam, sagte Merz. Es werde in Zukunft viel weniger Bauern brauchen; denn es gebe nicht 60 000 Nischen für 60 000 Landwirte.

Trotz düsterer Aussichten habe die Schweizer Landwirtschaft eine Zukunft. Warum solle sie nicht wie die Uhrenindustrie wieder aufblühen oder wie die Textilindustire Spezialprodukte anbieten, fragte Merz. Aber es brauche Mut, Kraft und Geschick, das Richtige vorzukehren. Der Bundesrat wolle das Seine dazu beitragen.

Bundesrat will vereinfachte Direktzahlungen

Mit der Agrapolitik 2011 schlage die Landesregierung eine Verbesserung der Konkurrenzfähigkeit vor und eine Umlagerung von Marktstützungsmitteln zu einem vereinfachten Direktzahlungssystem. Zudem wolle der Bund die Landwirtschaft von Fesseln befreien.

Es gebe Bedarf nach Schweizer Landwirtschaftsprodukten; die Olma beweise dies. Schliesslich erklärte Merz, der Bund sei für die Landwirtschaft nicht mehr allein zuständig.

Der Thurgauer SVP-Nationalrat und Präsident des Schweizerischen Bauernverbands (SBV) Hansjörg Walter sagte, Merz habe mit seiner Olma-Rede die Realität der Bauern nicht in allen Punkten getroffen. Die Landwirtschaft könne nicht undifferenziert mit der Textil- oder der Uhrenindustrie verglichen werden.

Die Olma ist die wichtigste und grösste Landwirtschaftsmesse der Schweiz. Bis zum 23. Oktober präsentieren sich in St. Gallen 438 Aussteller aus der Schweiz und dem Ausland. Dazu kommen 27 Sonderschauen. Ein Höhepunkt der Olma sind die vielen Tierschauen.

Im vergangenen Jahr lockte die Olma 386 000 Besucherinnen und Besucher nach St. Gallen. In diesem Jahr ist Genf Gastkanton.

(ht/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zur Zeit ist viel Geld unterwegs - der Kunstmarkt boomt sehr stark.
Zur Zeit ist viel Geld unterwegs - der Kunstmarkt boomt sehr stark.
Galerien Der Gang über die BRAFA ist wie das Eintauchen in eine Welt, in der Schönheit und Eleganz zum Geniessen einladen. Sammler:innen und Kunstliebhaber:innen haben bald wieder die Gelegenheit, die besondere Atmosphäre der Messe zu entdecken, denn in genau zwei Monaten findet die 68. Ausgabe statt. Die BRAFA Art Fair heisst ihre Besucher:innen vom 29. Januar bis zum 5. Februar 2023 auf der Brussels Expo willkommen. mehr lesen  
Ein Blick in die Kristallkugel - nic.at lädt ein  domains.ch nimmt dieses Jahr wieder am alljährlich stattfindenden Domain-Kongress der nationalen Registries von Deutschland, Österreich und der Schweiz teil. Der Domain pulse ist die wichtigste Veranstaltung zum Thema Domains im deutschsprachigen Raum. Er findet über zwei Tage am 20. und 21. Februar im Congress Innsbruck in Österreich statt. mehr lesen  
Publinews SOM & Swiss eBusiness Expo  Am 5. und 6. April trifft sich die Online-Branche in Zürich. Rund 80 Programmpunkte werden eindrucksvoll beweisen, welchen Stellenwert das digitale Geschäft in der Schweiz 2017 einnimmt - und wohin die Entwicklung in den kommenden Jahren gehen wird. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
.
Green Investment news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Ein Jahr nach ihrer Gründung waren 93,7% der Unternehmen mit mindestens zehn Beschäftigten weiterhin aktiv, nach fünf Jahren waren es noch 63,6%.
Startup News 2020 wurden in der Schweiz 40'188 Unternehmen neu gegründet In der Schweiz wurden im Jahr 2020 insgesamt 40'188 Unternehmen neu gegründet. Dies entspricht 7,1% aller in diesem Jahr aktiven Unternehmen. ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
News
         
Lange geschmäht - jetzt cool: Die Sachlichkeit des Ost-Berliner Bürodesigns ist jetzt en vogue.
Publinews Ein gut beleuchtetes Büro ist unerlässlich für die Gesundheit und das Wohlbefinden der Mitarbeiter und hat auch Auswirkungen auf die Produktivität und ... mehr lesen
Der Werkzeugkoffer als Trolley.
Publinews Der Werkzeugkoffer - ein Muss für jeden Handwerker  Gutes Werkzeug ist im Handwerk unerlässlich. Viele Arbeiten lassen sich schneller und sicherer verrichten, wenn man das richtige Werkzeug ... mehr lesen
Datenschutz
Publinews Das neue Datenschutzgesetz der Schweiz - Relevant für alle Start-Up's und KMU's  Wenn Sie bei der Erstellung der Datenschutzerklärung Unterstützung benötigen, können wir Ihnen an dieser ... mehr lesen
Rabea Rageth
Publinews Puresense startet Crowd Founding Kampagne  Was 2013 klein begann, ist heute der grösste Onlineshop für Naturkosmetik in der Schweiz: puresense.ch aus Engelburg. Jetzt startet Puresense.ch ... mehr lesen
Datenschutzgesetz 2023
Publinews Das neue DSG – wird ein externer Datenschutzbeauftragter notwendig?  Nach mehrjährigen Debatten steht es nun fest! Das neue Datenschutzgesetz (DSG) kommt im September 2023. Damit soll den ... mehr lesen
Der Kauf auf Rechnung ermöglicht dem Händler, seine Kundenbindung zu stärken.
Publinews Der Kauf auf Rechnung ist eine beliebte Zahlungsmethode, die von vielen Online-Händlern angeboten wird. Dabei kauft der Käufer ein Produkt ... mehr lesen
Alle 6 Wochen kommen mindestens 1 Million neue Songs auf den Markt.
Publinews Mit dem Aufkommen der sozialen Medien scheint es, als ob jeder Zweite singen kann und seine Musik promotet. Es ist einfacher geworden, Musik zu veröffentlichen als je ... mehr lesen
Der UR16e von Universal Robots.
Publinews Laut Deloitte könnten allein in den USA zwischen 2018 und 2028 schätzungsweise 2,4 Millionen Arbeitsplätze unbesetzt bleiben. Dieser Arbeitskräfte- und ... mehr lesen
Medizinische Berufe sind sehr vielfältig.
Publinews Das Gesundheitswesen ist ein vielfältiges Gebiet. Mehr als 50 medizinische Berufe gibt es derzeit - und es werden immer mehr. mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
26.01.2023
26.01.2023
FINE CRUNCHY Logo
26.01.2023
25.01.2023
100% au succès & 50% d'économie Logo
25.01.2023
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich -3°C 3°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Basel -2°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen -4°C 2°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Bern -4°C 3°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Luzern -2°C 4°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Genf -3°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
Lugano 0°C 10°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten