Start nur in wenigen Städten

LTE von Sunrise und Orange ab 2013

publiziert: Freitag, 19. Okt 2012 / 11:38 Uhr
Die Verbreitung der vierten Mobilfunk-Generation schreitet voran.
Die Verbreitung der vierten Mobilfunk-Generation schreitet voran.

Nach der Swisscom wollen nun auch Sunrise und Orange mit ihren LTE-Ausbauplänen durchstarten. Doch vorerst wird der mobile Datenturbo nur an wenigen ausgewählten Orten in Form von Pilotprojekten verfügbar sein.

7 Meldungen im Zusammenhang
Mit dem flächendeckenden Ausbau wollen die Netzbetreiberinnen erst im kommenden Jahr beginnen. Mit dem Datenturbo LTE sind beim mobilen Internetzugang theoretisch Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 150 MBit/s möglich.

Sunrise: LTE erst nur in wenigen Städten, aber grossflächiger HSPA+-Ausbau

Sunrise will in den kommenden Monaten LTE-Pilotnetze in der Agglomeration Zürich sowie in den fünf Wintersportstationen Saas Fee, Verbier, Zermatt, Flims und St. Moritz aufbauen. Bis zum Frühjahr soll das neue LTE-Netz allerdings nur ausgewählten Testkunden angeboten werden. Im Laufe des Jahres 2013 soll LTE dann auch in weiteren Gemeinden und für alle Sunrise-Kunden verfügbar sein.

Die Mehrheit der Sunrise-Nutzer wird also aufgrund der Beschränkung des Ausbaus auf wenige Orte und Kunden vorerst nicht in den Genuss des Datenturbos LTE kommen. Um so erfreulicher ist, dass Sunrise an dem im Frühjahr angekündigten Ausbau seines UMTS-Netzes mit der Erweiterung HSPA arbeitet. Bisher hat Sunrise nach eigenen Angaben bereits ein Drittel seiner Basistationen umgerüstet und will den Ausbau bis zum Ende des Jahres weitestgehend abgeschlossen haben. Sunrise plant 96 Prozent der Schweizer Bevölkerung mit HSPA+ versorgen zu können. Geplant sind Datenraten mit HSPA+ von bis 42 MBit/s, theoretisch könnte der Datenübertragungsstandard nach einem weiteren Ausbau auch Geschwindigkeiten von bis zu 84 MBit/s bieten.

Orange: LTE in zehn Städten ab Sommer 2013

 Auch Orange arbeitet am Aufbau eines LTE-Netzes. Für Orange-Kunden wird LTE allerdings erst ab Sommer kommenden Jahres verfügbar sein. Ab dem 1. Juni 2013 sollen Orange-Kunden LTE in zehn Städten nutzen können. Welche Städte das sind, wollte die Anbieterin auf Nachfrage von teltarif.ch derzeit noch nicht preisgeben. Orange will dabei insbesondere auf das 1800-MHz-Band setzen, den einzigen in Europa eingesetzen Frequenzbereich für LTE, den das iPhone 5 unterstützt. Doch das ist kein Alleinstellungsmerkmal von Orange.

LTE fürs iPhone 5 auf 1800 MHz

Sowohl Sunrise und Orange als auch die Swisscom haben bei der Frequenzauktion in diesem Frühjahr Konzessionen für das 1800-MHz-Band ersteigert, in dem das iPhone 5 LTE nutzt. Alle drei Netzbetreiberinnen planen, LTE in diesem Frequenzbereich anzubieten, allerdings auch im 2600-MHZ-Band und im 800-MHz Band, welche das iPhone nicht unterstützt.

Swisscom hat bisher die Nase vorn beim LTE-Ausbau

Ähnlich wie nun Sunrise hatte auch die Swisscom ihren LTE-Netzausbau begonnen: Vor etwa einem Jahr startete die Swisscom ihre LTE-Pilotprojekte in sieben Tourismusgebieten, darunter auch Saas Fee und St. Moritz. Dort ist der mobile Internetzugang via LTE für 19 Franken pro Woche oder 60 Franken pro Monat erhältlich. Mit dem regulären Ausbau in den Städten hat die Swisscom bereits begonnen, ab Dezember soll LTE in bis zu zehn Städten verfügbar sein.

(bert/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Orange Schweiz will in ... mehr lesen
Weitere Antennen sind geplant.
Im Rahmen einer Pilotphase will Orange noch in diesem Jahr bis zu zehn Städte probeweise mit LTE versorgen - von «LTE-Demoplattformen» ist die Rede. Im Früjahr 2013 soll eine Pilotphase folgen und im weiteren Verlauf des Jahres der kommerzielle Start in sechs Städten. mehr lesen 
Der schweizweite Ausbau von 4G ist für 2013 anvisiert.
Die Swisscom will den Aufbau ihres ... mehr lesen
Sunrise hat das neue iPad ab sofort ... mehr lesen
Auch für das neue iPad ist ein eigener Vertrag fällig.
Die Versteigerung in der Schweiz war weltweit einzigartig.
Bern - Die Versteigerung aller Mobilfunkfrequenzen bringt einen Geldsegen für den Staat. Insgesamt fliessen 996,3 Mio. Fr. in die Bundeskasse, wie Eidg. Kommunikationskommission ... mehr lesen
Weitere Artikel im Zusammenhang
Zürich - Die Swisscom bereitet ihr ... mehr lesen
Swisscom verbessert das Mobilfunknetz.
Neue Smartphones setzen bereits auf die schnelle Datenübertragung mit LTE.
Die Swisscom will ein Pilotprojekt ... mehr lesen
Die professionelle SMS-Businesslösung
Jedes drahtlose Gerät und Produkt, das mit dem Internet verbunden werden kann, muss über Funktionen verfügen, die den Schutz von Personendaten gewährleisten.
Jedes drahtlose Gerät und Produkt, das mit ...
Vernetzte Geräte müssen die Privatsphäre ihrer Benutzerinnen und Benutzer besser schützen. Neue Bestimmungen in der Verordnung des BAKOM über Fernmeldeanlagen (VFAV) erhöhen die Cybersicherheit von bestimmten, auf dem Schweizer Markt erhältlichen, drahtlosen Geräten wie Smartphones, Smartwatches, Fitness-Trackern und drahtlosen Spielzeugen. Die Revision tritt am 1. September 2022 in Kraft. mehr lesen 
Die Auswahl der Anbieter ist häufig entscheidend  Das immer wichtiger werdende Smart Home kann erhebliche Lücken beim Datenschutz aufweisen. Unterschiedliche Systeme setzen dabei verschiedene Schwerpunkte. Doch auch das Verhalten der User spielt eine wichtige Rolle. Denn die Datenschutzeinstellungen der Geräte und Anbieter können und sollten angepasst und kontrolliert werden. mehr lesen  
Bern - Dichte und leistungsfähige Netze mit adaptiven Mobilfunkantennen für 5G, in Kombination mit einem gezielten Glasfaserausbau, können die Schweiz auf dem Weg in Richtung ... mehr lesen
Jede 5G-Basisstation benötigt einen Glasfaseranschluss.
Bei Passwörtern gilt, dass niemals dasselbe Passwort für unterschiedliche Zugänge verwendet werden darf.
Publinews Schlechte Passwörter gehören zu den grössten Gefahrenquellen für die digitale Infrastruktur eines Unternehmens. Dennoch ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
.
Green Investment news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Bewerbungsgespräch
Startup News So bewirbt man sich richtig Gute Bewerbungen öffnen Türen zu guten Positionen. Was ist bei der Bewerbung wichtig und welche Trends sind 2022 zu berücksichtigen?
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
News
         
Jetzt steht die Kundenarbeit wieder ganz im Fokus.
Publinews Der heutige Tag markiert einen weiteren Meilenstein für die unabhängige Vermögensverwaltung Estoppey Value Investments aus ... mehr lesen
Cola enthält ungefähr halb soviel Koffein wie Filterkaffee.
Publinews Coca Cola ist eines der weltweit beliebtesten Getränke und wird aufgrund seines Koffeingehaltes häufig als Erfrischung oder zur Stärkung getrunken. ... mehr lesen
Bei den meisten Speditionen wird ein Festpreis für die vertraglich vereinbarten Leistungen angeboten.
Publinews Die neue Wohnung ist endlich gefunden und der Vertrag für die alte Unterkunft bereits gekündigt. Jetzt geht es in die Planungsphase für den ... mehr lesen
Elektrofahrzeug
Publinews HYRA: Das flexible Auto-Abo von Volvo  Für viele Unternehmen ist ein Geschäftswagen notwendig, doch besonders in der Anfangszeit ist ein Kauf oder ein Leasing oft nicht möglich. Volvo hat ... mehr lesen
Die G20-Staatschefs auf dem «Familienfoto» in Indonesien 2022.
Publinews Beim G20-Gipfel treffen sich die Staatsoberhäupter von insgesamt 19 Nationen sowie der EU, um gemeinsam über wichtige Themen wie ... mehr lesen
Maschinen können den Menschen (noch) nicht vollständig ersetzen.
Publinews Die Entwicklung ist weltweit zu beobachten: Roboter werden mehr und mehr in Industrien eingesetzt. Damit unterstützen sie die Produktion, ... mehr lesen
Unternehmensgründung geht sogar im Taxi: Man muss nur die Zügel in die Hand nehmen.
Publinews Heutzutage gibt es mindestens ein Smartphone in nahezu jedem Haushalt. Mit dem Gerät werden jedoch nicht nur Nachrichten verschickt, Filme oder Serien ... mehr lesen
Das Ausleihen von Filmen und Videospielen war vor knapp 20 Jahren noch sehr populär.
Publinews Die Welt steht in einem stetigen Wandel, welcher insbesondere durch das technologische Zeitalter beeinflusst wird. Viele Branchen und somit auch Berufe werden in der ... mehr lesen
Umzugsstress ist kein Trennungsgrund.
Publinews Für viele Schweizer Bürger sind die Monate März, Juni und September ganz besonders stressig - denn dann wird «gezügelt». Das bedeutet, dass zu ... mehr lesen
Social Media Illustration
Publinews Immer mit der Zeit gehen - Nachhaltige Werbeartikel für Unternehmen  Fair produzierte und umweltbewusste Produkte nehmen in unserer Gesellschaft einen immer höheren Stellenwert ein. Der ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
29.09.2022
29.09.2022
29.09.2022
MIKRALINAR Logo
29.09.2022
29.09.2022
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 12°C 17°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 12°C 17°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 10°C 14°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 13°C 17°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Nebelfelder
Luzern 13°C 17°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Nebelfelder
Genf 10°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 12°C 24°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten