LED-Bildschirme sind immer verbreiteter

publiziert: Dienstag, 1. Jul 2008 / 10:30 Uhr

Bern - Dass die Computerhersteller immer flachere, leichtere und sparsamere Geräte anbieten können, verdanken sie zu einem guten Teil der LED-Technologie. In absehbarer Zeit dürften alle Notebook-Bildschirme mit ihr ausgerüstet sein.

Die LED-Technologie könnte im Jahr 2010 bei 50 Prozent der Notebooks zum Zuge kommen, gegenüber aktuell 12 Prozent.
Die LED-Technologie könnte im Jahr 2010 bei 50 Prozent der Notebooks zum Zuge kommen, gegenüber aktuell 12 Prozent.
4 Meldungen im Zusammenhang
Mit der LED-Technologie sind flachere Displays möglich, die klarere und farbintensivere Bilder wiedergeben und erst noch weniger Energie verbrauchen. Dafür sorgt eine Leuchtdiode, eine Komponente, die unter Stromimpuls Licht abstrahlt.

In der Beleuchtung verbraucht eine farbige LED (Light Emitting Diode oder zu deutsch lichtemittierende Diode) zehn Mal weniger Energie als eine herkömmliche Glühbirne mit Farbfilter. Hinzu kommt, dass ihre Lebensdauer 100 Mal länger ist, bei gleicher Leuchtkraft und gleicher Lichtqualität.

Die erste, rote Leuchtdiode wurde im Jahr 1962 in den USA in den Laboratorien von General Electric (GE) entwickelt. Begünstigt von den Fortschritten in der Technologie der Halbleiter, tauchten in den 70er-Jahren grüne LED auf, gefolgt in den 90er-Jahren von blauen und später von weissen.

Gleichmässige Beleuchtung

In den Flüssigkristallbildschirmen (LCD) ersetzen LED die Leuchtstoffröhren (CCFL-Technologie). Sie sorgen für eine gleichmässige Beleuchtung des Bildschirms und eine bessere Wiedergabe der Farben. Da LED kein Quecksilber enthalten, ermöglicht diese Entwicklung ausserdem umweltfreundliche Produkte.

Ein Wermutstropfen bleibt allerdings: Die Technologie ist teuer. Eine LED ist durchschnittlich 25 Dollar (rund 26 Franken) teurer als eine Leuchtstoffröhre. Laut einem Spezialisten des Marktforschers iSuppli könnte sich diese Spanne in den nächsten Jahren aber auf 10 Dollar reduzieren.

Die Erfinder der Technologie gehen auch nicht klar auf die Tatsache ein, dass sie Wärme generiert. Eine Leuchtdiode wandelt nämlich nur 20 Prozent der verbrauchten Energie in Licht um; den Rest setzt sie als Wärme frei.

Notebooks mit LED-Bildschirm

Am Salon für Informatik und Elektronik Computex, der Anfang Juni in Taiwan stattfand, präsentierten zahlreiche Hersteller Bildschirme für tragbare Computer und andere mobile Geräte, die mit einer LED-Hintergrundbeleuchtung ausgestattet sind.

Anfang Jahr stellte der US-Computer-Hersteller Apple einen Computer vor, der mit einem LED-Bildschirm ausgerüstet ist. Das auf MacBook Air getaufte Gerät ist an seiner dicksten Stelle nicht einmal zwei Zentimeter stark.

Abgesehen davon, dass er in einen grossen Briefumschlag passt, zeichnet das MacBook Air ein verfeinertes Design und ein Gewicht von lediglich 1,36 Kilogramm aus. Der Computer von der Marke mit dem Apfel verbraucht auch weniger Energie als herkömmliche Modelle.

Kürzlich präsentierte das taiwanesische Unternehmen Micro-Star International (MSI) ein Notebook mit Namen Wind, das über einen LED-Bildschirm mit einer Diagonale von zehn Zoll verfügt und rund ein Kilogramm leicht ist.

Auch für Dell, Sony, Acer und Lenovo ist LED eine Technologie der Zukunft. Die Unternehmen sehen vor, diese in den nächsten Versionen ihrer ultra-mobilen Computer zu verwenden.

LED auf Vormarsch

Laut dem Marktforscher DisplaySearch könnte die LED-Technologie im Jahr 2010 bei 50 Prozent der Notebooks zum Zuge kommen, gegenüber aktuell 12 Prozent. Und bis 2015 dürften alle tragbaren Computer mit einem LED-Display ausgerüstet sein, was einem Marktvolumen von 6 Milliarden Dollar gleichkäme.

Die Hersteller von Flüssigkristallbildschirmen wie AU Optronics und Chi Mei Optoelectronics sowie die Lieferanten der Chips für LED-Bildschirme wie Epistar dürften von diesem technologischen Umschwenken profitieren. Momentan verwendet AU Optronics die LED-Technologie bei einem von zehn Panels.

Bis 2011 will das Unternehmen mit Sitz in Taiwan alle seine Notebook-Bildschirme mit LED ausrüsten. In Zukunft dürften auch die grossen Computerbildschirme und die Fernsehgeräte mit einem LCD-Flachbildschirm von dieser Entwicklung profitieren. Im Moment verfügen allerdings erst 9 Prozent der LCD-Fernseher und 12 Prozent der Computermonitore über LED.

(Valéry Jeanbourquin, SDA/MID/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Die weltwirtschaftliche Situation sei für viele Technologiehersteller alles andere als entspannt. (Symbolbild)
Taipeh/Parsdorf - Taiwanesische Hersteller von kleinen bis mittleren LCD-Panels wollen wegen der schlechten Weltkonjunktur sowie der belastenden Überkapazitäten Expansionen verschieben oder ... mehr lesen
Adventskalender Mit dem ersten Advent beginnen viele ihre Wohnungen und Geschäfte mit Weihnachtslichtern zu schmücken. ... mehr lesen
Energieeffizienz durch innovative Technologie.
So schnell war noch keiner.
Tainan - Der taiwanesische ... mehr lesen
So oder so ähnlich kann der VW ID.1 aussehen.
So oder so ähnlich kann der VW ID.1 aussehen.
Publinews Endlich kündigt VW einen neuen Elektro-Kleinwagen an  Volkswagen, der deutsche Automobilgigant, hat ambitionierte Pläne für die Zukunft der Elektromobilität. Mit dem ID. 1, einem geplanten Elektro-Kleinwagen, will VW den Massenmarkt erobern und erschwingliche Elektromobilität für jedermann zugänglich machen. Doch was wissen wir bisher über dieses vielversprechende Fahrzeug und welche Herausforderungen warten auf VW? mehr lesen  
Publinews Microsoft Windows 11 hat seit seiner Einführung viele Fragen aufgeworfen. Der Nachfolger von Windows 10 bietet neue Möglichkeiten, wird aber auch für einige seiner ... mehr lesen  
Windows 11 hat KI-Funktionen integriert.
Microsoft sieht viel Potenzial in Schweden.
Microsoft investiert massiv in Schweden: Der US-Technologiekonzern Microsoft kündigte in dieser Woche eine Investition von 33,7 ... mehr lesen  
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.versicherungen.ch/ajax/top5.aspx?ID=1&col=COL_2_1
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Viele Start-ups in der Schweiz haben sich dem Umweltschutz verschrieben.
Green Investment Start-ups für die Nachhaltigkeit aus der Schweiz Kaum ein anderes Land in Europa ist beim ...
Der Erfolg einer Boutique steht und fällt mit der Leidenschaft und dem Engagement des Gründers.
Startup News Von der Idee zum Geschäft: Gründung und Eröffnung einer Boutique Der Traum von der eigenen Boutique - für viele Modefans und Geschäftsenthusiasten eine reizvolle Vorstellung. Doch hinter dem glamourösen ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
News
         
Ein modernes Badezimmer.
Publinews Hohe Wände und Stuck an der Decke sind für viele äusserst reizvoll, Wand- und Bodenfliesen, aber auch Badewanne oder Dusche dürfen im Bad dagegen gerne etwas moderner ... mehr lesen
Hat man finanzielle Probleme, ist es höchste Zeit, für eine Senkung der monatlichen Belastungen zu sorgen.
Publinews Die unbezahlten Rechnungen türmen sich, die Gläubiger machen Druck und Sie wissen einfach nicht mehr, wie Sie die offenen Forderungen noch bezahlen ... mehr lesen
Solarmodule bieten eine autarke Energiequelle, die unabhängig von der Infrastruktur des Stromnetzes funktioniert.
Publinews Die Telekommunikationsbranche steht vor einer bedeutenden Herausforderung: die Versorgung von Mobilfunkmasten mit ... mehr lesen
Powder Brows.
Publinews Im dynamischen Kosmetiksektor sind stetige Anpassungen und Innovationen unerlässlich, um den Ansprüchen der Kunden ... mehr lesen
Volvo EX30
Publinews HYRA Ein Volvo flexibel im Abo.  Für viele Unternehmen ist ein Geschäftswagen unverzichtbar, aber statt Kauf oder Leasing bietet HYRA von Volvo eine flexiblere Option. Es ist die ... mehr lesen
Customer Experience (CX).
Publinews Eine gute Customer Experience - kurz CX - ist entscheidend für den Erfolg eines Unternehmens. Denn: Positive ... mehr lesen
Im Schatten lässt es sich besser am Laptop arbeiten.
Publinews Ihr Terrassenbüro: Schaffen Sie den idealen Arbeitsplatz im Freien  In unserer schnelllebigen Zeit, in der das Homeoffice nicht mehr nur eine vorübergehende Lösung, sondern ein dauerhafter ... mehr lesen
Firmen ohne eigene Design- und IT-Abteilung sind mit der Gestaltung und Programmierung ihrer eigenen Website häufig überfordert.
Publinews Eine informative und professionell wirkende Website ist für Firmen unverzichtbar. Diese umzusetzen, erfordert technisches Know-how, ein Gefühl für die eigene Marke ... mehr lesen
Für Windows 11 wird ein relativ aktuelles Notebook benötigt.
Publinews Das 2015 veröffentlichte Windows 10 läuft wie seinerzeit Windows 7 besonders stabil und solide. Es gilt als ausgereift. Das hat sich ... mehr lesen
Hauptsächlich wird CBD-Marihuana zerkleinert und geraucht. Nicht im Bild: CBD-Gummibärchen.
Publinews CBD Gummibärchen erfreuen sich immer grösserer Beliebtheit bei Verbrauchern auf der ganzen Welt. Aber was macht sie so besonders und ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
14.06.2024
CEEEcon Logo
14.06.2024
TRAVELER Logo
14.06.2024
14.06.2024
14.06.2024
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 14°C 23°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich vereinzelte Gewitter
Basel 16°C 22°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich gewitterhaft
St. Gallen 15°C 21°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich vereinzelte Gewitter
Bern 14°C 24°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich vereinzelte Gewitter
Luzern 15°C 24°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich vereinzelte Gewitter
Genf 19°C 25°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Lugano 15°C 25°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten