Kreditkartenschulden: Angst vor dem nächsten Crash

publiziert: Donnerstag, 13. Nov 2008 / 13:40 Uhr

New York - Eine neue Schockwelle rollt auf die Finanzmärkte zu: Die US-Bürger haben enorme Kreditkartenschulden angehäuft - und können sie immer häufiger nicht mehr abstottern.

Die US-Bürger haben enorme Kreditkartenschulden angehäuft.
Die US-Bürger haben enorme Kreditkartenschulden angehäuft.
8 Meldungen im Zusammenhang
Aus Angst vor dem nächsten weltweiten Sturm der Finanzkrise hat die US-Regierung nun stützende Dämme gegen die Flut von Zahlungsausfällen angekündigt. In einem heiklen Balanceakt will sie dabei aber zugleich den Kauf auf Pump im Kampf gegen die anstehende Rezession sogar nochmals ankurbeln.

Böse Erinnerung werden wach: Die Kreditkartenschulden sind vielfach längst als Wertpapiere in alle Welt verkauft - ganz genau so wie die Ramschhypotheken, die am Anfang der globalen Finanzkrise standen.

Die Zahlen sind erschreckend. Ein Schuldenberg von schon fast einer Billion Dollar lastete zuletzt allein durch Kreditkarten und ähnliche Darlehen auf den US-Bürgern. Rechnerisch sind es je nach Statistik pro Haushalt bis zu 10'000 Dollar. Ganz zu schweigen von Konsumkrediten etwa beim Autohändler oder im Warenhaus, die sich gar auf weitere 1,6 Billionen Dollar summieren.

Zu über 70 Prozent lebt die weltgrösste Volkswirtschaft vom privaten Konsum. Und der beruht zum Gutteil auf dem Prinzip «Jetzt kaufen - später zahlen.» Schulden gehören zum US-Alltag wie Burger und Pommes frites.

Milliardenhilfe umgeleitet

Beim noch amtierenden Finanzminister Henry Paulson schrillen daher die Alarmglocken, wenn nach dem Haus- nun auch der Konsumkreditmarkt zu kollabieren droht. Per Strategieschwenk sollen nun Milliarden aus dem US-Rettungspaket Hilfe bringen, wie Paulson noch wenig konkret versprach. «Rettungspaket Teil II - nach den Banken nun die Konsumenten», titelten die Zeitungen sinngemäss.

Für rund 300 Millionen Amerikaner gibt es heute bereits eine Milliarde Kreditkarten. Mehr als die Hälfte der 21-jährigen College-Abgänger besitzt vier oder noch mehr davon. Seit die US-Bürger auf ihre Häuser wegen der Immobilienkrise keine neuen Schulden draufsatteln können, leben sie noch mehr auf Pump per Plastikkarte.

Wie einst bei den fatalen Ramsch-Hypotheken («subprime») locken Anbieter wie Visa, Mastercard, American Express und Discover mit recht niedrigen Einstiegszinsen. Noch schneller als die Miesen steigen dann aber - zum Beispiel bei Zahlungsverzug - in einer teuflischen Spirale die Zinssätze, nicht selten auf über 30 Prozent. Eine Schuldenfalle.

Im Schnitt begleichen Amerikaner pro Monat nicht einmal 20 Prozent ihrer Kartenabrechnung. Viele zahlen gar nichts mehr. Die Ausfallrate kletterte auf rund sechs Prozent.

Banker warnen

«Wenn die Arbeitslosigkeit weiter steigt, könnten die Ausfälle historische Rekordwerte erreichen», warnt Citigroup-Finanzchef Gary Crittenden. Und der Konzernchef von J.P. Morgan Chase, Jamie Dimon, meint mit Blick auf die Kreditmärkte: «Wer keine Angst hat, ist verrückt.»

Die Verluste der US-Kartenanbieter durch Zahlungsausfälle könnten sich von den für 2008 erwarteten 41 Mrd. Dollar im nächsten Jahr mit 96 Mrd. Dollar mehr als verdoppeln, prognostiziert das Beratungshaus Innovest. Der Kartenriese American Express erlitt bereits einen massiven Gewinneinbruch und streicht tausende Stellen, insgesamt zehn Prozent.

Einen grossen Teil des Risikos aber haben alle Anbieter und Banken auf die globalen Finanzmärkte abgewälzt. Dort schlummern die faulen Kredite nach Ansicht von Experten als tickende Zeitbomben. Wegen der Risiken will sie derzeit keiner mehr dem anderen abkaufen. So begann es auch bei den Hauskreditpapieren.

350 Mrd. Dollar entfallen nach Branchendaten auf verbriefte Kartenschulden, weitere Papiere für 250 Mrd. Dollar sichern Studenten-Kredite ab, 200 Mrd. Dollar sind es bei Autofinanzierungen. Nicht einmal Experten haben einen Überblick, wo die riskanten Papiere in aller Welt liegen.

(Von Roland Freund, dpa/sda)

xxxFORUMHINWEISxxx
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Etschmayer Die Jugend ist für Journalisten und ... mehr lesen
E-Commerce ist ein wichtiger Weg in die Schuldenfalle.
Das Geschäft von Mastercard und Visa funktioniert nach dem gleichen Prinzip.
San Francisco - Der weltgrösste ... mehr lesen
Die US-Grossbank Citigroup streicht nochmals Zehntausende von Stellen.
New York - Die von der Finanzkrise schwer getroffene US-Grossbank Citigroup streicht nochmals Zehntausende von Stellen. Rund 50'000 der weltweit zuletzt etwa 350'000 Jobs sollen ... mehr lesen
Chicago - Der künftige US-Präsident Barack Obama hat angekündigt, wegen der ... mehr lesen
Zuerst müsse wieder die Konjunktur angekurbelt werden, kündigte der künftige US-Präsident Barack Obama an.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Italiens Banken sitzen auf faulen Krediten von rund 360 Milliarden Euro.
Italiens Banken sitzen auf faulen Krediten von ...
Übernahme von Grossteil der Aktien  Mailand - Der neue italienische Bankenrettungsfonds Atlante übernimmt mehr als 90 Prozent der angeschlagenen Banca Popolare di Vicenza. Andere Investoren haben bei einer 1,5 Milliarden Euro schweren Kapitalerhöhung nur geringe Nachfrage gezeigt. mehr lesen 
Britischer Premier beträchtlich in die Schusslinie geraten  London - Der durch die «Panama Papers» unter Druck geratene britische Premierminister David Cameron hat wie angekündigt die Daten seiner Steuererklärungen der vergangenen sechs Jahre veröffentlicht. mehr lesen  
«Das war keine gute Woche»  London - Am britischen Regierungssitz in der Downing Street haben hunderte Menschen gegen den Premierminister demonstriert und forderten seinen Rücktritt. David Cameron räumte denn ... mehr lesen
«Ich weiss, dass ich damit besser hätte umgehen müssen», sagte Cameron. (Archivbild)
1,2 Milliarden Dollar  New York - Die US-Grossbank Wells Fargo bezahlt wegen ihrer Verwicklung in die Hypothekenkrise 1,2 Milliarden Dollar an die US-Regierung. Die Bank kann mit der Strafzahlung mehrere Rechtsverfahren wegen Versäumnissen im Zusammenhang mit faulen Immobilienkrediten beilegen. mehr lesen  
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.wirtschaft.ch/ajax/top5.aspx?ID=1&col=COL_2_1
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Viele Start-ups in der Schweiz haben sich dem Umweltschutz verschrieben.
Green Investment Start-ups für die Nachhaltigkeit aus der Schweiz Kaum ein anderes Land in Europa ist beim ...
Der Erfolg einer Boutique steht und fällt mit der Leidenschaft und dem Engagement des Gründers.
Startup News Von der Idee zum Geschäft: Gründung und Eröffnung einer Boutique Der Traum von der eigenen Boutique - für viele Modefans und Geschäftsenthusiasten eine reizvolle Vorstellung. Doch hinter dem glamourösen ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
News
         
Mobile Payment ist bequem, schnell und spart Zeit an der Kasse.
Publinews Mobile Payment und digitale Wallets liegen voll im Trend. Immer mehr Verbraucher schätzen die Vorteile des bargeldlosen Bezahlens ... mehr lesen
Mit der Bahn kann man die spektakuläre Landschaft einfach geniessen.
Publinews Bei vielen Weltenbummlern steht die Schweiz hoch im Kurs - aus gutem Grund. Outdoor-Fans kommen in dem facettenreichen Naturreiseziel auf ihre Kosten. Doch auch ... mehr lesen
Gold ist krisensicher und übersteht Marktturbulenzen.
Publinews Gold ist ein heiss begehrtes Edelmetall ? ob als Schmuck, Uhr oder Dekoelement. Als Investment ist Gold ebenfalls beliebt. Auch wenn es als relativ sichere Geldanlage ... mehr lesen
Paysafecard - sichere Bezahlform und Schutz vor Schuldenfalle!
Publinews Online-Shopping hat in den Jahren der Epidemie viele Freunde gefunden und erfreut sich steigender Beliebtheit. Die Verbraucher bestellen die Waren und ... mehr lesen
Ein modernes Badezimmer.
Publinews Hohe Wände und Stuck an der Decke sind für viele äusserst reizvoll, Wand- und Bodenfliesen, aber auch Badewanne oder Dusche dürfen im Bad dagegen gerne etwas moderner ... mehr lesen
Hat man finanzielle Probleme, ist es höchste Zeit, für eine Senkung der monatlichen Belastungen zu sorgen.
Publinews Die unbezahlten Rechnungen türmen sich, die Gläubiger machen Druck und Sie wissen einfach nicht mehr, wie Sie die offenen Forderungen noch bezahlen ... mehr lesen
Solarmodule bieten eine autarke Energiequelle, die unabhängig von der Infrastruktur des Stromnetzes funktioniert.
Publinews Die Telekommunikationsbranche steht vor einer bedeutenden Herausforderung: die Versorgung von Mobilfunkmasten mit ... mehr lesen
Powder Brows.
Publinews Im dynamischen Kosmetiksektor sind stetige Anpassungen und Innovationen unerlässlich, um den Ansprüchen der Kunden ... mehr lesen
Volvo EX30
Publinews HYRA Ein Volvo flexibel im Abo.  Für viele Unternehmen ist ein Geschäftswagen unverzichtbar, aber statt Kauf oder Leasing bietet HYRA von Volvo eine flexiblere Option. Es ist die ... mehr lesen
Customer Experience (CX).
Publinews Eine gute Customer Experience - kurz CX - ist entscheidend für den Erfolg eines Unternehmens. Denn: Positive ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
18.07.2024
EE Logo
EE
18.07.2024
18.07.2024
SwissAccounting Logo
18.07.2024
LSR SOLUTION Logo
18.07.2024
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 15°C 30°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt, Regen
Basel 17°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig gewitterhaft
St. Gallen 16°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig gewitterhaft
Bern 14°C 29°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig gewitterhaft
Luzern 17°C 30°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig gewitterhaft
Genf 16°C 30°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Lugano 21°C 29°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten