Ausgeklügelte Software

Kooperation mit IBM: Conti will fahrerlose Autos

publiziert: Dienstag, 10. Sep 2013 / 15:50 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 10. Sep 2013 / 16:29 Uhr
Das Ziel sind komplett automatisierte Wagen, mit deren Hilfe sich Staus immer rechtzeitig umfahren liessen.
Das Ziel sind komplett automatisierte Wagen, mit deren Hilfe sich Staus immer rechtzeitig umfahren liessen.

Hannover/Frankfurt - Automobilzulieferer Continental arbeitet bei der Vernetzung von Autos über Computer mit IBM zusammen.

3 Meldungen im Zusammenhang
Wie Conti-Chef Elmar Degenhart im Rahmen der Eröffnung der Automesse IAA mitgeteilt hat, steht dabei das automatisierte Fahren im Vordergrund. Fahrzeuge sollen von alleine Hindernisse ohne den Eingriff des Fahrers umkurven können. IBM besitze das nötige Know-how, um grosse Datenmengen zu bearbeiten.

Prototypen werden getestet

Für Branchenbeobachter ist der heute, Dienstag, bekannt gegebene Kooperationsvertrag keine grosse Überraschung. Denn die Hannoveraner arbeiten bereits seit Längerem an Technologien, die Autos befähigen, sich selbst zu steuern, ohne dass ein Fahrer lenkt. Medienberichten nach arbeitet Continental zusammen mit seinem Partner an immer ausgeklügelteren Prototypen, die bereits getestet werden. Zu den finanziellen Einzelheiten wollten sich beiden Konzerne bisher noch nicht äussern. An der Börse wird die Kooperation gefeiert. Die Continental-Aktie legt zu.

Bei Redaktionsschluss dieser Meldung (12:24 Uhr) notiert der Continental-Anteilsschein mit einem kräftigen Plus von 2,55 Prozent bei 126,45 Euro (ca. 156,73 Schweizer Franken). Die Börsianer dürften vor allem von den Möglichkeiten träumen, die sich für Continental mit IBM an seiner Seite bieten. Experten bringen neben Software-Updates in den Autos, wodurch Werkstattbesuche entfallen könnten, auch Spracherkennungs-Optionen ins Spiel. Auch könnten Verkehrsflussdaten genutzt werden - sich bildende Staus liessen sich mit Hilfe von Navigationsdaten immer rechtzeitig umfahren.

Gerüchte um Google als Partner

Zusammen mit IBM will Continental, dass Fahrzeuge künftig «um die Ecke schauen» können. Daten über die Position oder die Geschwindigkeit könnten an die Cloud geschickt sowie dort ausgewertet werden. In dem Zusammenhang wird immer wieder Internetgigant Google direkt ins Gespräch als Partner gebracht. Degenhart wollte dazu keinen Kommentar abgeben. Nur so viel: Selbstverständlich rede Continental als global agierender Konzern mit vielen anderen Unternehmen. Anfang September hatten die Hannoveraner bereits eine Kooperation mit Cisco bekannt gegeben. Hierbei geht es um die Vernetzung von fahrerlosen Autos über das Internet.

(asp/pte)

Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Dieses Auto wird nicht von Menschenhand gesteuert: Der Google Self-driving Car.
Mountain View - Google entwickelt ... mehr lesen
Las Vegas - Toyota hat auf der ... mehr lesen
Prototyp eines computergesteuerten Toyota.
Kein Schrott: Der BYD Dolphin.
Kein Schrott: Der BYD Dolphin.
Publinews BYD heisst der chinesische Autohersteller, der mit seinen modernen Elektro-Autos nach Europa drängt. Die Modellpalette verspricht Erfolg, BYD hat mit dem SUV Tang und dem VW-ID3-Konkurrenten Dolphin zwei ernstzunehmende Autos im Programm. mehr lesen  
Publinews Die Schweizer Regierung hat neue Regeln für den Autohandel beschlossen. Diese Regeln gelten ab dem 1. Januar 2024. Sie sollen den Wettbewerb im Autohandel fördern und Verbrauchern mehr Auswahl und günstigere Preise bieten. mehr lesen  
Publinews Der EL1 ist ein elektrisches Sportcoupé, das an den legendären Audi Sport Quattro aus den 1980er Jahren angelehnt ist. Das Fahrzeug wird von dem bayerischen Startup Elegend entwickelt und gebaut. 2021 auf der IAA in München vorgestellt, kommt es nun 2024 zur Auslieferung der ersten Modelle. mehr lesen  
Michael Schumachers Formel-1-Auto von 2002, das den Grossen Preis von Australien gewann, ist bei Sotheby's Sealed erhältlich. Das Chassis 215 wurde für die ersten drei Rennen der Formel-1-Saison 2002 gebaut und trug Michael Schumacher zum Sieg im ersten Rennen der Saison in Australien. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Viele Start-ups in der Schweiz haben sich dem Umweltschutz verschrieben.
Green Investment Start-ups für die Nachhaltigkeit aus der Schweiz Kaum ein anderes Land in Europa ist beim ...
Der Erfolg einer Boutique steht und fällt mit der Leidenschaft und dem Engagement des Gründers.
Startup News Von der Idee zum Geschäft: Gründung und Eröffnung einer Boutique Der Traum von der eigenen Boutique - für viele Modefans und Geschäftsenthusiasten eine reizvolle Vorstellung. Doch hinter dem glamourösen ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
Autofinanzierung - Schnell, Einfach, Unkompliziert
kredit.ch
Untertor 8
8400 Winterthur
Ihr Finanzierungspartner macht Ihr Leben einfacher.
 
News
         
Besser dampfen als rauchen.
Publinews In einer Welt, in der die Gesundheitsrisiken des Tabakkonsums zunehmend ins Rampenlicht rücken, gewinnen ... mehr lesen
Ein entscheidender Vorteil von Budgetplanungssoftware liegt in ihrer Fähigkeit, viele manuelle Aufgaben zu automatisieren, um Zeit zu sparen.
Publinews Die Finanzverwaltung eines Unternehmens bildet das Fundament seines langfristigen Erfolgs. Von der ... mehr lesen
Skyline des europäischen Finanzzentrums London.
Publinews Das Jahr hat zwar gerade erst begonnen, doch schon heute kann in einigen Wirtschaftsbereichen mit einem besonders starken Wachstum gerechnet ... mehr lesen
Auf Social Media kann der/die User:in ganz einfach mit Marketing indoktriniert werden.
Publinews Social Media hat sich zu einem unverzichtbaren Bestandteil jeder effektiven Marketingstrategie entwickelt. Die ... mehr lesen
Die Inflation macht auch der Schweiz zu schaffen.
Publinews Die Zukunft der Schweizer Wirtschaft  Die Schweizer Wirtschaft gilt als besonders robust und widerstandsfähig. Das betrifft vor allem, aber nicht nur, den Finanzsektor. ... mehr lesen
Dank der Möglichkeit, auf Rechnung zu kaufen, geniessen Kunden im Online-Handel einen erhöhten Schutz vor Betrug.
Publinews Online-Shopping hat sich längst in unseren Alltag integriert. Was vor einigen Jahren noch eine Neuheit war, ist heute zur Selbstverständlichkeit geworden: ... mehr lesen
Der Zürichsee ist nahezu 90 km² gross und ein Paradies für Wassersportler.
Publinews Die Firma Engel & Völkers ist den meisten Schweizern und Schweizerinnen ein Begriff. Das renommierte ... mehr lesen
dot.swiss Logo
Publinews Swiss Made im Internet mit der Domain .swiss  Imageboost für Startups und Gründer mit Swissness im Internet - mit der Internetendung .swiss mehr lesen
Gerade für Batterie-Anwendungen in Elektrofahrzeugen gilt Lithium für die nächsten 10 Jahre als konkurrenzlos.
Publinews Auf der ganzen Welt steigt die Nachfrage nach Lithium. Was macht den Rohstoff so begehrt und wie wird sich der Bedarf künftig entwickeln? mehr lesen
Das Landesmuseum Zürich ist das meistbesuchte Museum der Schweiz.
Publinews Die Schweiz ist ein Land mit reicher Geschichte und Kultur, was sich auch in den zahlreichen Museen widerspiegelt. Es gibt mittlerweile mehr als 900 Museen über das ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
  • Freie Stellen aus der Berufsgruppe Fahrzeuge, Handwerk, Lager, Transport
  • Teamleiter/in Hauswarte (100 %)
    Zürich - Ihre Aufgaben - Sie planen und organisieren übergeordnet den Einsatz der Hauswarte - Sie gestalten... Weiter
  • Mitarbeiter Hausdienst 100% (m/w/d)
    Langenthal - Die KADI AG, Langenthal gehört zu den führenden Schweizer Herstellern qualitativ hochwertiger... Weiter
  • AutomobilmechatronikerIn oder DiagnostikerIn Nutzfahrzeuge (w/m/d) 80-100%
    Flaach - Dein zukünftiges Aufgabengebiet: Du bist vorwiegend in der Reparatur, Diagnose und Fehlersuche... Weiter
  • Fahrer/in Geld- und Werttransport 80%-100%
    Muttenz BL - Ihre Aufgaben Transport von Geld- und Wertgegenständen innerhalb der Schweiz mit... Weiter
  • Mitarbeiter/in Gärtnerei 100%
    Kilchberg -