ENSI soll Wasserstoffproblem lösen

KNS: Empfehlungen zur nuklearen Sicherheit

publiziert: Samstag, 7. Apr 2012 / 22:51 Uhr
Die Frage des Wasserstoffs muss geklärt werden.
Die Frage des Wasserstoffs muss geklärt werden.

Bern - Die Kommission für nukleare Sicherheit (KNS) hat Ende März ihren Bericht zur Reaktorkatastrophe von Fukushima veröffentlicht. Darin empfiehlt sie einige weitergehende Massnahmen als das Eidg. Nuklearsicherheitsinspektorat (ENSI) in Betracht zieht.

4 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
AtomkraftAtomkraft
Insbesondere das Wasserstoffproblem ist nach Ansicht der KNS in Schweizer Atomkraftwerken noch nicht befriedigend gelöst. Die Kommission, die den Bundesrat und das ENSI in Fragen der nuklearen Sicherheit von Atomkraftwerken berät, schreibt: «Der Beherrschung einer schnellen Wasserstoffproduktion muss mehr Beachtung geschenkt werden.»

Es gelte zu verhindern, dass in einem grösseren Teil des Reaktorblocks ein zündfähiges Gemisch entstehe. Sollte es dennoch zu einer Zündung von Wasserstoffgas kommen, so müsse die Druckspitze beherrschbar bleiben, schreibt die KNS in ihrem Bericht, den das «Echo der Zeit» von Schweizer Radio DRS am Samstagabend publik gemacht hat.

In der Schweiz werde die Wasserstoffkonzentration zwar überwacht. Die Systeme seien allerdings je nach AKW unterschiedlich und die Ziele könnten «mit den vorgesehenen Vorkehrungen nicht hinreichend sicher erreicht werden». Deshalb empfiehlt die KNS als «bevorzugtes Mittel» eine kontrollierte Druckentlastung «deutlich vor Erreichen des Berstdrucks».

Erdbeben- und Hochwassergefahr

Als Kritik kann die Empfehlung der KNS aufgefasst werden, dass die «Fragen der massgebenden Erdbebengefährdung mittlerweile seit zehn Jahren hängig sind». Die Annahmen bedürften einer Anpassung an den «neueren Stand der Technik». Die KNS fordert, dass diese Gefahrenbeurteilung zeitnah abgeschlossen und die Bestimmungen durch die AKW-Aufsichtsbehörde ENSI festgelegt werden.

Deutlich wird die Kommission bei der Hochwassergefahr: Historische Untersuchungen könnten neue Erkenntnisse liefern, hält sie in ihrem Bericht fest und empfiehlt, dass diese bei den periodischen Sicherheitsüberprüfungen auch berücksichtigt werden.

Zudem regt die KNS an, die Gefahr von gleichzeitig auftretenden Hangrutschen zu beachten. Auch die Gefahr bei anhaltender Trockenheit sei vertieft abzuklären. Diese könnten in die detaillierteren Nachweise zur Beherrschung von extremen Wetterbedingungen einfliessen, welche das ENSI nach dem EU-Stresstest von den AKW-Betreibern nun fordert.

(bert/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Seit März 2011 hat das ENSI mit mehreren Verfügungen für die AKW-Betreiber bereits Abklärungen und Massnahmen angeordnet.
Brugg AG - Die Schweizer Atomaufsichtsbehörde ENSI hat den ersten Aktionsplan zu den gewonnenen Erkenntnissen aus der AKW-Katastrophe in Fukushima vorgelegt. Das ENSI will in diesem ... mehr lesen
Bern - Die Sicherheit in Schweizer ... mehr lesen
Nur in Mühleberg kam es zu einem Ereignis der Kategorie 1.
AKW Mühleberg.
Brugg AG - Das Eidgenössische ... mehr lesen

Atomkraft

Produkte passend zum Thema
DVD - Komödie
AM TAG ALS BOBBY EWING STARB - DVD - Komödie
Regisseur: Lars Jessen - Actors: Peter Lohmeyer, Gabriela Maria Schmei ...
20.-
Nach weiteren Produkten zu "Atomkraft" suchen
Foto der Perowskit/Silizium-Tandemsolarzelle. Zu sehen ist die aktive bläuliche Fläche in der Mitte des Wafers, die von der metallischen, silbrigen Elektrode eingeschlossen wird.
Foto der Perowskit/Silizium-Tandemsolarzelle. Zu sehen ...
Den aktuellen Weltrekord von Tandemsolarzellen aus einer Silizium-Unterzelle und einer Perowskit-Topzelle hat sich wieder das Helmholz Zentrum Berlin (HZB) gesichert. Die neue Tandemsolarzelle wandelt 32,5% der einfallenden Sonnenstrahlung in elektrische Energie um. mehr lesen 
Die Expertengruppe Konjunkturprognosen bestätigt ihre bisherige Einschätzung. Für das Jahr 2023 prognostiziert sie ein deutlich unterdurchschnittliches Wachstum der Schweizer Wirtschaft von 1,0 %, gefolgt von ... mehr lesen
Der weitere Konjunkturverlauf hängt entscheidend vom Gang der Weltwirtschaft sowie von der Energieversorgung ab.
Von einer Abhängigkeit in die andere: Flüssiggas.
Die Global Power and Propulsion Society organisiert nächstes Jahr einen Flüssigerdgas (engl. Liquefied Natural Gas; LNG) Workshop. Der Event wird am 13. Und 14. Februar 2023 in Zürich stattfinden. mehr lesen  
Gleichzeitig Strom und Gemüse ernten  Die Menschen versuchen zunehmend, auf demselben Land sowohl Nahrungsmittel als auch ... mehr lesen  
Solarfilter strahlen rotes Licht auf Tomatenpflanzen ab, die auf einem Forschungsfeld der UC Davis im Jahr 2022 wachsen.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
.
Green Investment news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Ein Jahr nach ihrer Gründung waren 93,7% der Unternehmen mit mindestens zehn Beschäftigten weiterhin aktiv, nach fünf Jahren waren es noch 63,6%.
Startup News 2020 wurden in der Schweiz 40'188 Unternehmen neu gegründet In der Schweiz wurden im Jahr 2020 insgesamt 40'188 Unternehmen neu gegründet. Dies entspricht 7,1% aller in diesem Jahr aktiven Unternehmen. ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
News
         
Lange geschmäht - jetzt cool: Die Sachlichkeit des Ost-Berliner Bürodesigns ist jetzt en vogue.
Publinews Ein gut beleuchtetes Büro ist unerlässlich für die Gesundheit und das Wohlbefinden der Mitarbeiter und hat auch Auswirkungen auf die Produktivität und ... mehr lesen
Der Werkzeugkoffer als Trolley.
Publinews Der Werkzeugkoffer - ein Muss für jeden Handwerker  Gutes Werkzeug ist im Handwerk unerlässlich. Viele Arbeiten lassen sich schneller und sicherer verrichten, wenn man das richtige Werkzeug ... mehr lesen
Datenschutz
Publinews Das neue Datenschutzgesetz der Schweiz - Relevant für alle Start-Up's und KMU's  Wenn Sie bei der Erstellung der Datenschutzerklärung Unterstützung benötigen, können wir Ihnen an dieser ... mehr lesen
Rabea Rageth
Publinews Puresense startet Crowd Founding Kampagne  Was 2013 klein begann, ist heute der grösste Onlineshop für Naturkosmetik in der Schweiz: puresense.ch aus Engelburg. Jetzt startet Puresense.ch ... mehr lesen
Datenschutzgesetz 2023
Publinews Das neue DSG – wird ein externer Datenschutzbeauftragter notwendig?  Nach mehrjährigen Debatten steht es nun fest! Das neue Datenschutzgesetz (DSG) kommt im September 2023. Damit soll den ... mehr lesen
Der Kauf auf Rechnung ermöglicht dem Händler, seine Kundenbindung zu stärken.
Publinews Der Kauf auf Rechnung ist eine beliebte Zahlungsmethode, die von vielen Online-Händlern angeboten wird. Dabei kauft der Käufer ein Produkt ... mehr lesen
Alle 6 Wochen kommen mindestens 1 Million neue Songs auf den Markt.
Publinews Mit dem Aufkommen der sozialen Medien scheint es, als ob jeder Zweite singen kann und seine Musik promotet. Es ist einfacher geworden, Musik zu veröffentlichen als je ... mehr lesen
Der UR16e von Universal Robots.
Publinews Laut Deloitte könnten allein in den USA zwischen 2018 und 2028 schätzungsweise 2,4 Millionen Arbeitsplätze unbesetzt bleiben. Dieser Arbeitskräfte- und ... mehr lesen
Medizinische Berufe sind sehr vielfältig.
Publinews Das Gesundheitswesen ist ein vielfältiges Gebiet. Mehr als 50 medizinische Berufe gibt es derzeit - und es werden immer mehr. mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
02.02.2023
suisse.ing Logo
02.02.2023
Schatzmann Coaching & Beratung  Logo
01.02.2023
IL PARADISO DEI CANI THE DREAM OF ANY DOG Logo
01.02.2023
01.02.2023
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 1°C 3°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Basel 2°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen -1°C 1°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 1°C 3°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 1°C 3°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Genf 1°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 2°C 6°C wolkig, wenig Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten