Ultrakurze Lichtimpulse

Hightech-Kamera spioniert durchs Schlüsselloch

publiziert: Donnerstag, 8. Jan 2015 / 08:03 Uhr
Noch sind einfachere Technologien im Einsatz.
Noch sind einfachere Technologien im Einsatz.

Harbin - Während die Dreharbeiten zum neuen James-Bond-Streifen «Spectre» derzeit in Österreich auf Hochtouren laufen, arbeiten Forscher des Harbin Institute of Technology (HIT) in China an einer vielversprechenden neuen Technik, die das Leben echter Spione künftig deutlich erleichtern könnte.

2 Meldungen im Zusammenhang
Die neue Technologie setzt im Kern auf ein neues Scan-Verfahren, das es ermöglicht, mithilfe eines einfachen Blicks durch ein Schlüsselloch den gesamten hinter der Tür liegenden Raum detailgetreu zu erfassen und dreidimensional darzustellen. Hierbei kommt eine Kamera zum Einsatz, die mittels Femtosekunden-Laser ultrakurze Lichtimpulse ausstösst und wieder einfängt, um auch nicht sichtbare Objekte zu rekonstruieren.

«Noch grosse Probleme zu lösen»

«Die Idee ähnelt der Funktionsweise eines Echolots, das etwa Wale oder Fledermäuse verwenden», erklärt Andreas Voss, Leiter des Geschäftsbereiches Laserphysik und Optik am Institut für Strahlwerkzeuge der Universität Stuttgart. Theoretisch sei das Prinzip hochinteressant. «Praktisch sind jedoch noch einige grosse Probleme zu lösen.» Für eine Umsetzung unter realistischen Bedingungen werde beispielsweise ein besonders leistungsfähiger Ultrakurzpuls-Laser benötigt. «Zudem braucht man eine extrem leistungsstarke, zeitauflösende Kamera», ergänzt Voss.

Seiner persönlichen Einschätzung zufolge wird es jedenfalls noch «viele Entwicklungsjahre» brauchen, bis sich diese Technologie tatsächlich praktisch gut nutzen lässt. «In den nächsten Jahrzehnten wird man damit wohl noch nicht in jedes Privathaus hineinsehen können. Dass man mit einem derartigen Gerät eines Tages erkennen kann, ob sich eine Person in einem Raum befindet oder nicht, scheint jedoch zumindest denkbar - und wäre, etwa aus militärischer Sicht, sicher interessant», so Voss.

Frühe Testphase hat begonnen

Dass die Geheimagenten von CIA, MI6 und Co schon bald auf eine neue Schlüsselloch-Kamera als Hichtech-Gadget zurückgreifen können, um einfach und schnell versperrte Räume auszuspionieren, ist tatsächlich eher unwahrscheinlich. Die entsprechende Entwicklung, die aktuell von Projektleiter Chenfei Jin und seinem Team in China vorgestellt worden ist, befindet sich nämlich erst in einer frühen Testphase.

Zumindest ist es aber in Experimenten geglückt, die Position und Form von drei verschiedenen versteckten Objekten im Raum korrekt zu berechnen und darzustellen. Hierfür wurde ein spezieller Laser durch ein zwei Zentimeter grosses Loch in der Wand geschickt. Das ausgesandte Licht prallt dabei von der gegenüberliegenden Wand ab und wird so durch den ganzen Raum geschickt, um schliesslich wieder bei der Lichtdiode der Kamera zu landen.

(bert/pte)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
eGadgets In «Sag niemals nie» von 1983 war ... mehr lesen
Das System soll verstärkt zur Terrorabwehr eingesetzt werden. (Symbolbild)
China hat erfolgreich ein selbst ... mehr lesen
So oder so ähnlich kann der VW ID.1 aussehen.
So oder so ähnlich kann der VW ID.1 aussehen.
Publinews Endlich kündigt VW einen neuen Elektro-Kleinwagen an  Volkswagen, der deutsche Automobilgigant, hat ambitionierte Pläne für die Zukunft der Elektromobilität. Mit dem ID. 1, einem geplanten Elektro-Kleinwagen, will VW den Massenmarkt erobern und erschwingliche Elektromobilität für jedermann zugänglich machen. Doch was wissen wir bisher über dieses vielversprechende Fahrzeug und welche Herausforderungen warten auf VW? mehr lesen  
Publinews Microsoft Windows 11 hat seit seiner Einführung viele Fragen aufgeworfen. Der Nachfolger von Windows 10 bietet neue Möglichkeiten, wird aber auch für einige seiner Funktionen kritisiert. In diesem Artikel werfen wir einen detaillierten Blick auf die neuen Funktionen und Features von Windows 11. mehr lesen  
Microsoft investiert massiv in Schweden: Der US-Technologiekonzern Microsoft kündigte in dieser Woche eine Investition von 33,7 Milliarden schwedischen Kronen (rund drei Milliarden Euro) an, um seine Cloud- und KI-Infrastruktur in Schweden innerhalb von zwei Jahren auszubauen. mehr lesen  
Publinews Demokratisierung der Fertigung: Jeder kann zum Designer werden  Der 3D-Druck hat in den letzten Jahren eine beeindruckende Entwicklung durchlaufen und ist mittlerweile nicht mehr nur in der Industrie, sondern auch in Makerspaces, offenen Werkstätten für kreative Köpfe und Technikbegeisterte, präsent. Durch den Zugang zu 3D-Druckern eröffnet sich eine Vielzahl an Möglichkeiten zur Umsetzung eigener Ideen und Projekte, unabhhängig davon, ob man ein Hobbybastler, Künstler, Designer oder Unternehmer ist. mehr lesen  
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.wirtschaft.ch/ajax/top5.aspx?ID=1&col=COL_2_1
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Viele Start-ups in der Schweiz haben sich dem Umweltschutz verschrieben.
Green Investment Start-ups für die Nachhaltigkeit aus der Schweiz Kaum ein anderes Land in Europa ist beim ...
Der Erfolg einer Boutique steht und fällt mit der Leidenschaft und dem Engagement des Gründers.
Startup News Von der Idee zum Geschäft: Gründung und Eröffnung einer Boutique Der Traum von der eigenen Boutique - für viele Modefans und Geschäftsenthusiasten eine reizvolle Vorstellung. Doch hinter dem glamourösen ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
News
         
Ein modernes Badezimmer.
Publinews Hohe Wände und Stuck an der Decke sind für viele äusserst reizvoll, Wand- und Bodenfliesen, aber auch Badewanne oder Dusche dürfen im Bad dagegen gerne etwas moderner ... mehr lesen
Hat man finanzielle Probleme, ist es höchste Zeit, für eine Senkung der monatlichen Belastungen zu sorgen.
Publinews Die unbezahlten Rechnungen türmen sich, die Gläubiger machen Druck und Sie wissen einfach nicht mehr, wie Sie die offenen Forderungen noch bezahlen ... mehr lesen
Solarmodule bieten eine autarke Energiequelle, die unabhängig von der Infrastruktur des Stromnetzes funktioniert.
Publinews Die Telekommunikationsbranche steht vor einer bedeutenden Herausforderung: die Versorgung von Mobilfunkmasten mit ... mehr lesen
Powder Brows.
Publinews Im dynamischen Kosmetiksektor sind stetige Anpassungen und Innovationen unerlässlich, um den Ansprüchen der Kunden ... mehr lesen
Volvo EX30
Publinews HYRA Ein Volvo flexibel im Abo.  Für viele Unternehmen ist ein Geschäftswagen unverzichtbar, aber statt Kauf oder Leasing bietet HYRA von Volvo eine flexiblere Option. Es ist die ... mehr lesen
Customer Experience (CX).
Publinews Eine gute Customer Experience - kurz CX - ist entscheidend für den Erfolg eines Unternehmens. Denn: Positive ... mehr lesen
Im Schatten lässt es sich besser am Laptop arbeiten.
Publinews Ihr Terrassenbüro: Schaffen Sie den idealen Arbeitsplatz im Freien  In unserer schnelllebigen Zeit, in der das Homeoffice nicht mehr nur eine vorübergehende Lösung, sondern ein dauerhafter ... mehr lesen
Firmen ohne eigene Design- und IT-Abteilung sind mit der Gestaltung und Programmierung ihrer eigenen Website häufig überfordert.
Publinews Eine informative und professionell wirkende Website ist für Firmen unverzichtbar. Diese umzusetzen, erfordert technisches Know-how, ein Gefühl für die eigene Marke ... mehr lesen
Für Windows 11 wird ein relativ aktuelles Notebook benötigt.
Publinews Das 2015 veröffentlichte Windows 10 läuft wie seinerzeit Windows 7 besonders stabil und solide. Es gilt als ausgereift. Das hat sich ... mehr lesen
Hauptsächlich wird CBD-Marihuana zerkleinert und geraucht. Nicht im Bild: CBD-Gummibärchen.
Publinews CBD Gummibärchen erfreuen sich immer grösserer Beliebtheit bei Verbrauchern auf der ganzen Welt. Aber was macht sie so besonders und ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
14.06.2024
CEEEcon Logo
14.06.2024
TRAVELER Logo
14.06.2024
14.06.2024
14.06.2024
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 14°C 23°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich vereinzelte Gewitter
Basel 16°C 22°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich gewitterhaft
St. Gallen 15°C 21°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich vereinzelte Gewitter
Bern 14°C 24°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich vereinzelte Gewitter
Luzern 15°C 24°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich vereinzelte Gewitter
Genf 19°C 25°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Lugano 15°C 25°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten