Firmenkassen sind nach der Krise prall gefüllt
publiziert: Dienstag, 24. Mai 2011 / 22:41 Uhr
Viele Unternehmen haben aus Furcht vor Liquiditätsproblemen Bargeld gehortet.
Viele Unternehmen haben aus Furcht vor Liquiditätsproblemen Bargeld gehortet.

New York - Globale Konzerne haben während der globalen Finanzkrise weltweit Billionen Dollar in ihren Bilanzen angehäuft. Investoren und Marktanalysten erwarten eine Rückzahlung an die Aktionäre - falls sich für die jeweiligen Unternehmen keine Wachstumschancen bieten.

3 Meldungen im Zusammenhang
Das ergab eine Umfrage der Boston Consulting Group. «Die Finanzkrise hat weitverbreitete Liquiditätsbedenken hervorgerufen», sagt Frank Plaschke, BCG- Partner und Mitautor der Studie. Infolge dessen haben die Unternehmen Barmittel gehortet.

Dieser Trend wird durch zahlreiche Einsparungsmassnahmen verstärkt, die Unternehmen in der Krise ergriffen haben. «Folglich haben Unternehmen weltweit Billionen Dollar an Barreserven in ihren Bilanzen», sagt Plaschke. 2010 belief sich der Gesamtwert von Barbeständen und Gegenwerten nicht finanzieller Unternehmen im S&P-500-Index auf über eine Billion Dollar. Wenn Banken und die US-Aktiengesellschaften hinzugezählt werden, die sich nicht im Index befinden, beläuft sich der Gesamtbetrag der Barmittel auf etwa neun Billionen Dollar, heisst es in der Studie.

Mehrheit sieht rosige Wirtschaftszeiten vor sich

Nach Meinung der Investoren sollten diese Gelder zur Erzielung von Shareholder-Value eingesetzt werden. 79 Prozent der befragten Investoren und Marktanalysten bevorzugen «organischen Investitionen» in profitables Wachstum. Wenn sich aber keine organischen Wachstumschancen bieten, erwarten die Befragten eine Rückzahlung der Cash-Reserven an die Investoren. Die Weltwirtschaft zieht an und die Erwartungen der Investoren steigen: 53 Prozent der Befragten sind mit Blick auf die Entwicklung der Aktienmärkte «optimistisch» oder «sehr optimistisch».

2009 waren nur 15 Prozent der Investoren in so guter Stimmung. «Besorgt» bis zu «extrem besorgt» sind die Investoren hinsichtlich der hohen US-Verschuldung. Sie fürchten Auswirkungen auf die Aktienmärkte. Insgesamt werde es wichtiger als je zuvor, dass Aktiengesellschaften ein klares und überzeugendes Investitionsangebot entwickeln und kommunizieren, ergab die BCG-Umfrage. Unternehmensstrategie, Finanzpolitik und Anlegerstrategie sollten aufeinander abgestimmt sein.

Die Mehrheit der Befragten sieht einen Nachholbedarf in der Abstimmung der Strategie bezüglich des Unternehmens und der Anleger und der Finanzpolitik. Wie die Unternehmen mit den Ergebnissen dieser Umfrage umgehen, steht noch aus, heisst es auf pressetext-Nachfrage. Die Studie hat BCG für ihre Kunden gemacht, die in der Regel das Topmanagement der DAX-Konzerne ist.

 

 

(fest/pte)

Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zug - Die Vermögensverwalterin ... mehr lesen
Die Partners Group meldet verstärktes Kundeninteresse an neuen Märkten.
Yandex gilt als «Google von Russland».
New York - Im Sog der aktuellen ... mehr lesen
Brüssel - Der Vorsitzende der ... mehr lesen
Griechenland am Boden: Eine Lösung ist noch nicht gefunden.
Italiens Banken sitzen auf faulen Krediten von rund 360 Milliarden Euro.
Italiens Banken sitzen auf faulen Krediten von ...
Übernahme von Grossteil der Aktien  Mailand - Der neue italienische Bankenrettungsfonds Atlante übernimmt mehr als 90 Prozent der angeschlagenen Banca Popolare di Vicenza. Andere Investoren haben bei einer 1,5 Milliarden Euro schweren Kapitalerhöhung nur geringe Nachfrage gezeigt. mehr lesen 
Britischer Premier beträchtlich in die Schusslinie geraten  London - Der durch die «Panama Papers» unter Druck geratene britische Premierminister David Cameron hat wie angekündigt die Daten seiner Steuererklärungen der vergangenen sechs ... mehr lesen
Premierminister David Cameron hatte am Samstag bei einer Versammlung seiner konservativen Partei versprochen, er werde nicht nur seine diesjährige Erklärung, sondern auch die Angaben vergangener Jahre offenlegen.
«Ich weiss, dass ich damit besser hätte umgehen müssen», sagte Cameron. (Archivbild)
«Das war keine gute Woche»  London - Am britischen Regierungssitz in der Downing Street haben ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
.
Green Investment news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Bewerbungsgespräch
Startup News So bewirbt man sich richtig Gute Bewerbungen öffnen Türen zu guten Positionen. Was ist bei der Bewerbung wichtig und welche Trends sind 2022 zu berücksichtigen?
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
News
         
Iphone
Publinews mobileup – elektronischen Geräten ein zweites Leben schenken  Wie lange besitzt du dein Smartphone schon? In der Schweiz werden unsere Handys zwischen zwei und drei Jahre verwendet, ehe sie ... mehr lesen
Auch die Psyche muss mit positiver Energie versorgt werden.
Publinews Im Laufe der Jahrzehnte sind trotz Verbesserung der medizinischen Möglichkeiten auch die Alternativen zur Förderung eines gesunden Lebensstils gestiegen. Das hat ... mehr lesen
Der Einzug von Künstlicher Intelligenz in alle Lebensbereiche wird unsere Gesellschaft verändern.
Publinews Die Arbeitswelt befindet im Wandel und in Zukunft stehen noch mehr Veränderungen an. Experten diskutieren Arbeitsreformen, die in den nächsten Jahren und Jahrzehnten eine ... mehr lesen
Kugelschreiber und Notizblöcke gehören aufgrund ihres hohen Nutzwerts zu den beliebten Werbeartikeln.
Publinews Produzierende Unternehmen und Dienstleister sind heutzutage mit einer grossen Konkurrenz konfrontiert. Daher braucht es gute Werbemassnahmen, um den Kunden präsent im ... mehr lesen
Solarenergie ist rentabel geworden, und zwar nicht nur auf dem eigenen Hausdach.
Publinews Weitreichende Veränderungen führen zu neuen Denkweisen. Weltweite Ereignisse haben in den letzten zwei Jahren unser Leben so nachhaltig verändert wie schon lange nicht mehr zuvor. mehr lesen
Luxusuhren
Publinews Gebrauchte Luxusuhren als Investment  Luxusuhren aus Schweizer Manufakturen eignen sich hervorragend als Anlageobjekte in Krisenzeiten. Was ist zu beachten? Jetzt lesen. mehr lesen
Nach 24 Stunden ist der Kleber fest. Eine Mutter wird anschliessend in die Platte geschoben und der Träger daran angeschraubt.
Publinews Plissees ohne Bohren lassen sich schnell und einfach ohne Löcher zu bohren anbringen. Eine tolle Alternative für Mietobjekte. Der Fensterrahmen wird nicht ... mehr lesen
Pexels
Publinews Wie Online-Shops durch Coupons profitieren  Kunden mögen Belohnungen und für diese zahlt der Anbieter. Trotzdem überwiegen für ihn meistens die Vorteile. Welche sind es und warum ist das so? ... mehr lesen
Unternehmen
Publinews Corporate Housekeeping für dein Unternehmen  Mindestens morgens und abends, manche auch am Mittag: Zähneputzen - wer tut es nicht? Aber was hat Zähneputzen mit Recht zu tun? Eigentlich gar ... mehr lesen
Bringt man genug Geld mit, ist das Auswandern gar kein Problem. Wenn nicht, wird es konpliziert.
Publinews Obwohl Deutschland viele schöne Seiten besitzt und über ein gutes Rechtssystem verfügt, ist es trotzdessen nicht für jedermann. Manche Leute können sich einfach nicht mit dem ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
OUTSQD Logo
20.05.2022
20.05.2022
20.05.2022
SKINCÄER by Logo
20.05.2022
20.05.2022
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 14°C 18°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Basel 14°C 20°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
St. Gallen 13°C 15°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Bern 13°C 17°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Luzern 15°C 17°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Genf 14°C 19°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Lugano 17°C 22°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten