Finanzexperten verzichten nur ungern auf Zusatzleistungen

publiziert: Montag, 11. Jan 2010 / 09:14 Uhr

Zürich - In wirtschaftlich schwierigen Zeiten streichen manche Unternehmen im Rahmen eines Sparprogramms Zusatzleistungen wie Firmenwagen oder Blackberry. Schweizer Fachkräfte im Finanz- und Rechnungswesen haben klare Vorstellungen davon, auf welche ihrer Benefits sie nur ungern verzichten würden.

Es ist nicht das Blackberry oder der Firmenwagen: Finanzexperten verzichten nur ungern auf Weiterbildungen.
Es ist nicht das Blackberry oder der Firmenwagen: Finanzexperten verzichten nur ungern auf Weiterbildungen.
2 Meldungen im Zusammenhang
Insbesondere Fortbildungen haben bei den Experten einen hohen Stellenwert. Das belegt die Studie Workplace Survey 2009, für die der spezialisierte Personaldienstleister Robert Half über 6000 Personal- und Finanzmanager in 20 Ländern befragt hat. Die Workplace Survey wird jährlich durchgeführt und informiert über Trends auf dem Arbeitsmarkt für das Finanz- und Rechnungswesen.

An erster Stelle der unverzichtbaren Zusatzleistungen stehen für 42 Prozent der Schweizer Finanzexperten Weiterbildungen. Auch in wirtschaftlich angespannten Zeiten würden sie nur ungern sehen, dass der Arbeitgeber an dieser Stelle spart.

Über internationalem Durchschnitt

Mit diesem Wunsch liegen die Schweizer Fachkräfte im Finanz- und Rechnungswesen über dem internationalen Durchschnitt: Weltweit wollen nur 29 Prozent der Befragten das Privileg einer besseren beruflichen Qualifikation nicht missen.

Auf eine kostenlose Versorgung mit Getränken und Snacks legen auch in schlechteren Zeiten zehn Prozent der Experten Wert. Neun Prozent der Befragten möchten gerne auch weiterhin mit ihren Kollegen Feste feiern und hoffen, dass in diesem Bereich keine Budgetkürzungen folgen.

Fahrkostenzuschüsse verzichtbar

Verzichtbarer scheinen Fahrkostenzuschüsse oder die Bereitstellung von kostenlosen Parkplätzen: Nur sieben beziehungsweise fünf Prozent der befragten Personal- und Finanzmanager würden diese Zusatzleistungen vermissen.

Mit diesen Zahlen unterscheiden sich die Schweizer Finanzexperten nur unwesentlich von ihren Kollegen weltweit. Abweichungen gibt es bei den Firmenfesten und Fahrkostenzuschüssen, die jeweils 13 Prozent der weltweit Befragten für unbedingt notwendig erachten.

«Lebenslanges Lernen notwendig»

«Das Ergebnis der Befragung ist nicht überraschend. Den Finanzexperten ist bewusst, dass lebenslanges Lernen unbedingt notwendig ist, um für den Arbeitsmarkt attraktiv zu bleiben», erläutert Sven Hennige, Managing Director Central Europe bei Robert Half International, die Ergebnisse der Studie.

«Ein Sparprogramm auf Kosten des Mitarbeiter-Know-hows bewegt die Gemüter. Schliesslich erklimmt nur der die Karriereleiter, der gegenüber seiner Konkurrenz einen Wissensvorsprung hat.»

(tri/news.ch mit Agenturen)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Sie sind eine der Hauptursachen der Finanzkrise und damit der schweren ... mehr lesen 1
Neue Vorschriften der Finanzmarktaufsicht für Banker.
Italiens Banken sitzen auf faulen Krediten von rund 360 Milliarden Euro.
Italiens Banken sitzen auf faulen Krediten von ...
Übernahme von Grossteil der Aktien  Mailand - Der neue italienische Bankenrettungsfonds Atlante übernimmt mehr als 90 Prozent der angeschlagenen Banca Popolare di Vicenza. Andere Investoren haben bei einer 1,5 Milliarden Euro schweren Kapitalerhöhung nur geringe Nachfrage gezeigt. mehr lesen 
«Das war keine gute Woche»  London - Am britischen Regierungssitz in der Downing Street haben hunderte Menschen gegen den Premierminister demonstriert und forderten seinen Rücktritt. David Cameron räumte denn auch Fehler im Umgang mit der Affäre rund um die Panama Papers ein. mehr lesen  
Wells Fargo habe «riesige Gewinne» aus den Krediten gezogen. (Archivbild)
1,2 Milliarden Dollar  New York - Die US-Grossbank Wells Fargo bezahlt wegen ihrer Verwicklung in die Hypothekenkrise 1,2 Milliarden Dollar an die US-Regierung. Die Bank ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
.
Green Investment news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Bewerbungsgespräch
Startup News So bewirbt man sich richtig Gute Bewerbungen öffnen Türen zu guten Positionen. Was ist bei der Bewerbung wichtig und welche Trends sind 2022 zu berücksichtigen?
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
News
         
Jetzt steht die Kundenarbeit wieder ganz im Fokus.
Publinews Der heutige Tag markiert einen weiteren Meilenstein für die unabhängige Vermögensverwaltung Estoppey Value Investments aus ... mehr lesen
Cola enthält ungefähr halb soviel Koffein wie Filterkaffee.
Publinews Coca Cola ist eines der weltweit beliebtesten Getränke und wird aufgrund seines Koffeingehaltes häufig als Erfrischung oder zur Stärkung getrunken. ... mehr lesen
Bei den meisten Speditionen wird ein Festpreis für die vertraglich vereinbarten Leistungen angeboten.
Publinews Die neue Wohnung ist endlich gefunden und der Vertrag für die alte Unterkunft bereits gekündigt. Jetzt geht es in die Planungsphase für den ... mehr lesen
Elektrofahrzeug
Publinews HYRA: Das flexible Auto-Abo von Volvo  Für viele Unternehmen ist ein Geschäftswagen notwendig, doch besonders in der Anfangszeit ist ein Kauf oder ein Leasing oft nicht möglich. Volvo hat ... mehr lesen
Die G20-Staatschefs auf dem «Familienfoto» in Indonesien 2022.
Publinews Beim G20-Gipfel treffen sich die Staatsoberhäupter von insgesamt 19 Nationen sowie der EU, um gemeinsam über wichtige Themen wie ... mehr lesen
Maschinen können den Menschen (noch) nicht vollständig ersetzen.
Publinews Die Entwicklung ist weltweit zu beobachten: Roboter werden mehr und mehr in Industrien eingesetzt. Damit unterstützen sie die Produktion, ... mehr lesen
Unternehmensgründung geht sogar im Taxi: Man muss nur die Zügel in die Hand nehmen.
Publinews Heutzutage gibt es mindestens ein Smartphone in nahezu jedem Haushalt. Mit dem Gerät werden jedoch nicht nur Nachrichten verschickt, Filme oder Serien ... mehr lesen
Das Ausleihen von Filmen und Videospielen war vor knapp 20 Jahren noch sehr populär.
Publinews Die Welt steht in einem stetigen Wandel, welcher insbesondere durch das technologische Zeitalter beeinflusst wird. Viele Branchen und somit auch Berufe werden in der ... mehr lesen
Umzugsstress ist kein Trennungsgrund.
Publinews Für viele Schweizer Bürger sind die Monate März, Juni und September ganz besonders stressig - denn dann wird «gezügelt». Das bedeutet, dass zu ... mehr lesen
Social Media Illustration
Publinews Immer mit der Zeit gehen - Nachhaltige Werbeartikel für Unternehmen  Fair produzierte und umweltbewusste Produkte nehmen in unserer Gesellschaft einen immer höheren Stellenwert ein. Der ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
29.09.2022
29.09.2022
29.09.2022
MIKRALINAR Logo
29.09.2022
29.09.2022
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 12°C 19°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Basel 13°C 20°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
St. Gallen 11°C 16°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen freundlich
Bern 12°C 19°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Luzern 12°C 19°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Genf 13°C 21°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 12°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten