Panama Papers

FINMA kontaktiert mehrere Banken wegen Offshore-Firmen

publiziert: Sonntag, 10. Apr 2016 / 10:08 Uhr
Die FINMA wolle wissen, welche Banken mit der betroffenen Kanzlei in Panama zusammengearbeitet und allenfalls Schweizer Gesetze verletzt haben.
Die FINMA wolle wissen, welche Banken mit der betroffenen Kanzlei in Panama zusammengearbeitet und allenfalls Schweizer Gesetze verletzt haben.

Bern - Die Finanzmarktaufsicht FINMA ist nach den Enthüllungen rund um Briefkastenfirmen in Panama bei mehreren Schweizer Banken vorstellig geworden. Falls Regeln verletzt worden sind, will die Aufsichtsbehörde laut ihrem Präsidenten Thomas Bauer «konsequent handeln».

7 Meldungen im Zusammenhang
Wie viele und welche Banken betroffen sind, will Bauer im Interview mit der «NZZ am Sonntag» nicht präzisieren. Generell fordere die FINMA bei Hinweisen auf Fehlverhalten ein Institut auf, den Sachstand und eine Einschätzung zu melden, sagte er. «Dann klären wir ab, ob es angezeigt ist, allenfalls ein Verfahren zu eröffnen.»

Die FINMA wolle wissen, welche Banken mit der betroffenen Kanzlei in Panama zusammengearbeitet und allenfalls Schweizer Gesetze verletzt haben. «Wenn das der Fall sein sollte, werden wir konsequent handeln.» Dass die Schweiz von der Affäre um die sogenannten Panama Papers auch betroffen ist, hält Bauer angesichts der wichtigen Rolle des Finanzplatzes in der Vermögensverwaltung für logisch.

Überall vergleichbare Standards

Darauf angesprochen, dass einige Schweizer Banken nach der Verschärfung der inländischen Regeln offenbar vermehrt auf Steueroasen ausweichen, sagte Bauer: «Das Ziel müsste sein, dass am Ende in allen Ländern vergleichbare Standards gelten.» Heute sei die Schweiz in der Vorhut. Doch zur Durchsetzung vergleichbarer Regeln sei die Hilfe internationaler Organisationen nötig.

Bauer, der seit Anfang Jahr FINMA-Präsident ist, räumte weiter ein, dass nicht alle Banken die Vorschriften gegen bei Geldwäscherei gleich gut einhalten. «Bei manchen Banken ist die Botschaft noch nicht angekommen, dass es sich bei Geldwäscherei nicht um ein Kavaliersdelikt handelt.» Sie schadeten damit dem ganzen Finanzplatz.

FINMA-Direktor Mark Branson hatte die Schweizer Banken in der vergangenen Woche ebenfalls zu mehr Einsatz gegen Geldwäscherei aufgefordert. Er geht indes davon aus, dass wegen der sogenannten Panama Papers in nächster Zeit mehr Meldungen zu Geldern aus verdächtigen Quellen eingehen könnten.

Aufsicht der Anwälte sicherstellen

Verfahren wegen der Panama Papers hat bereits die Genfer Staatsanwaltschaft am Mittwoch aufgenommen. Details nannte Generalstaatsanwalt Olivier Jornod bei der Ankündigung jedoch nicht.

Die Bundesanwaltschaft hatte ihrerseits am Mittwoch eine Hausdurchsuchung beim europäischen Fussballverband UEFA in Nyon VD durchgeführt. In einem Interview mit der «SonntagsZeitung» sagte Bundesanwalt Michael Lauber, die Behörde habe schon vor den Enthüllungen Informationen zu TV-Verträgen der UEFA gehabt. «Was wir dann aus den Panama-Papieren erfahren haben, reichte, um zu sagen: So, jetzt haben wir genug, um bei der UEFA Dokumente zu holen.»

Ins Gebet nahm Lauber zudem die Anwälte. Sie würden immer wichtiger im internationalen Geschäftsverkehr. Deshalb müsse auch die Aufsicht über sie, die sie in der Schweiz selbst organisieren, funktionieren, sagte er. Sie müssten Hinweisen auf eine lasche Aufsicht nachgehen. Wenn sie nicht selber für hohe Qualität und gute Kontrollen sorgten, könnte dies zu einer staatlichen Aufsicht und härteren Regeln führen.

(asu/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Washington - Die Schweiz hat sich ... mehr lesen
Finanzminister Ueli Maurer weilt derzeit in Washington. (Archivbild)
Satirische Bild-Umsetzung, wie Bundesrat Maurer das Finanzdepartement leitet.
Dschungelbuch Andreas Valda und Markus Häfliger in Bern haben wieder mal brillant ... mehr lesen 1
IKRK-Präsident Peter Maurer: «Wir wollen in keinster Weise an solch zweifelhaften Geschäften beteiligt sein, und wir wollen ebenso wenig, dass unser Name in Verbindung gebracht wird.» (Archivbild)
Bern - Das Internationale Komitee des Roten Kreuzes ist nach Recherchen der «SonntagsZeitung» missbraucht worden, um die wahren Besitzer von Briefkastenfirmen zu verschleiern. Die ... mehr lesen
Weitere Artikel im Zusammenhang
Als «schwach» bezeichnet Levrat Maurers (Bild) Argumentation, dass Reiche sowieso mehr Steuern bezahlten. (Archivbild)
Bern - SP-Präsident Christian Levrat geht hart ins Gericht mit SVP-Bundesrat Ueli Maurer nach dessen Äusserungen zu Offshore-Aktivitäten von Reichen. Dass der Finanzminister die ... mehr lesen
Panama-Stadt/Zürich - Die ... mehr lesen 5
Kunden legen vermehrt Wert auf nachhaltige Versicherungsprodukte, die die Umwelt und soziale Kriterien berücksichtigen.
Kunden legen vermehrt Wert auf nachhaltige Versicherungsprodukte, die ...
Publinews Versicherungen sind seit Langem ein grundlegender Baustein der finanziellen Planung und Absicherung für Millionen von Menschen weltweit. mehr lesen  
Publinews In Zeiten hoher Zinsen wird die Aufnahme eines Kredits schnell zu einer finanziellen Herausforderung. mehr lesen  
Es ist essenziell, die Angebote sorgfältig zu vergleichen und auch kleinere Zinsunterschiede ernst zu nehmen.
KI-Experten, Datenanalytiker, Ethik-Beauftragte und Cloud-Spezialisten werden zunehmend unentbehrlich.
Publinews Künstliche Intelligenz wird bereits seit längerem im Bankenwesen verwendet. Die aktuellen rasanten Entwicklungen markieren jedoch eine neue Epoche ... mehr lesen  
Publinews In der Welt der Vermögensverwaltung steht Innovation an der Tagesordnung. Diversifizierung, einst eine ... mehr lesen  
Eine wichtige Strategie ist die Nutzung lokaler Partnerschaften und Expertisen.
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.wirtschaft.ch/ajax/top5.aspx?ID=1&col=COL_2_1
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Viele Start-ups in der Schweiz haben sich dem Umweltschutz verschrieben.
Green Investment Start-ups für die Nachhaltigkeit aus der Schweiz Kaum ein anderes Land in Europa ist beim ...
Der Erfolg einer Boutique steht und fällt mit der Leidenschaft und dem Engagement des Gründers.
Startup News Von der Idee zum Geschäft: Gründung und Eröffnung einer Boutique Der Traum von der eigenen Boutique - für viele Modefans und Geschäftsenthusiasten eine reizvolle Vorstellung. Doch hinter dem glamourösen ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
News
         
Powder Brows.
Publinews Im dynamischen Kosmetiksektor sind stetige Anpassungen und Innovationen unerlässlich, um den Ansprüchen der Kunden ... mehr lesen
Volvo EX30
Publinews HYRA Ein Volvo flexibel im Abo.  Für viele Unternehmen ist ein Geschäftswagen unverzichtbar, aber statt Kauf oder Leasing bietet HYRA von Volvo eine flexiblere Option. Es ist die ... mehr lesen
Customer Experience (CX).
Publinews Eine gute Customer Experience - kurz CX - ist entscheidend für den Erfolg eines Unternehmens. Denn: Positive ... mehr lesen
Im Schatten lässt es sich besser am Laptop arbeiten.
Publinews Ihr Terrassenbüro: Schaffen Sie den idealen Arbeitsplatz im Freien  In unserer schnelllebigen Zeit, in der das Homeoffice nicht mehr nur eine vorübergehende Lösung, sondern ein dauerhafter ... mehr lesen
Firmen ohne eigene Design- und IT-Abteilung sind mit der Gestaltung und Programmierung ihrer eigenen Website häufig überfordert.
Publinews Eine informative und professionell wirkende Website ist für Firmen unverzichtbar. Diese umzusetzen, erfordert technisches Know-how, ein Gefühl für die eigene Marke ... mehr lesen
Für Windows 11 wird ein relativ aktuelles Notebook benötigt.
Publinews Das 2015 veröffentlichte Windows 10 läuft wie seinerzeit Windows 7 besonders stabil und solide. Es gilt als ausgereift. Das hat sich ... mehr lesen
Hauptsächlich wird CBD-Marihuana zerkleinert und geraucht. Nicht im Bild: CBD-Gummibärchen.
Publinews CBD Gummibärchen erfreuen sich immer grösserer Beliebtheit bei Verbrauchern auf der ganzen Welt. Aber was macht sie so besonders und ... mehr lesen
Die Zukunft des Druckens sieht eine Balance zwischen Qualität, Kosten und Umweltverträglichkeit vor.
Publinews In unserer digitalen Welt mag man meinen, die Bedeutung des Druckens hätte abgenommen. Doch in Wahrheit spielen gedruckte ... mehr lesen
Es gibt eine Fülle von bewährten Strategien zur Bewältigung von Arbeitsplatzstress.
Publinews Stress am Arbeitsplatz ist zu einer allgegenwärtigen Realität geworden, die viele von uns täglich erleben. Die ... mehr lesen
Bei einem Apéro darf auf keinen Fall eine Auswahl an kleinen Snacks und Fingerfood fehlen.
Publinews Ein Hauch von Eleganz und Raffinesse umweht die Kunst des Apero Rezepts. Tauchen Sie ein in die Welt der ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
24.05.2024
24.05.2024
24.05.2024
bubits-arms Logo
24.05.2024
amnis Logo
24.05.2024
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 9°C 19°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt, Regen
Basel 10°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen 7°C 17°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich gewitterhaft
Bern 9°C 19°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 10°C 19°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt trüb und nass
Genf 10°C 21°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 13°C 20°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten