Euro-Käufe drücken auf Gewinn der SNB

publiziert: Freitag, 14. Mai 2010 / 08:02 Uhr / aktualisiert: Freitag, 14. Mai 2010 / 11:21 Uhr
Die Schweizerische Nationalbank verbucht im ersten Quartal einen Milliarden-Gewinn.
Die Schweizerische Nationalbank verbucht im ersten Quartal einen Milliarden-Gewinn.

Zürich - Die massiven Euro-Käufe gegen die Aufwertung des Franken drücken auf das Quartalsergebnis der Schweizerischen Nationalbank (SNB): Der Gewinn der Notenbank sank in den ersten drei Monaten auf 1,5 Mrd. Franken, nach 4,8 Mrd. Fr. in der Vorjahresperiode.

6 Meldungen im Zusammenhang
Der sinkende Wechselkurs brockte der SNB einen Bewertungsverlust von knapp 3 Mrd. Fr. auf den riesigen Euro-Vorräten ein. Im ersten Quartal stiegen die Euro-Bestände wegen der massiven Käufe von 37 auf 56,4 Milliarden. Wenn die SNB ihre Bilanz zu stark mit ausländischen Devisen aufbläht, wächst das Inflationsrisiko.

Aufgefangen werden die Euro-Verluste durch bessere Bewertungen der Dollar-Bestände, Zinsen- und Dividenden-Erträge und Kursgewinne auf Obligationen. Der Verlust auf Fremdwährungs-Positionen insgesamt betrug im ersten Quartal daher nur 900 Mio. Franken, wie die SNB mitteilte. Vor einem Jahr war hier indes noch ein Gewinn von 1,3 Mrd. Fr. erwirtschaftet worden.

Steigender Goldpreis

Stark gestützt wird das Ergebnis vom steigenden Goldpreis: Das Edelmetall in den Tresoren der Währungshüter wird um 1,3 Mrd. Fr. besser bewertet. Vor einem Jahr hatten die Goldreserven der SNB allerdings noch einen Bewertungsgewinn von 4 Mrd. Fr. verschafft.

Positiv entwickelte sich der Stabilisierungsfonds, in den ab Oktober 2008 faule Papiere der Grossbank UBS ausgelagert wurden. Zwischen Anfang Januar und Ende März konnten UBS-Papiere für 1,1 Mrd. Dollar verkauft werden. Das Marktumfeld für die Papiere habe sich verbessert, so die SNB.

Stabilisierungsfonds lieferte 900 Mio Fr.

Unter dem Strich lieferte der Stabilisierungsfonds 900 Mio Fr. an das SNB-Ergebnis. Auf die Möglichkeit, zum Ausgleich eventueller Verluste des Fonds 100 Mio. UBS-Aktien zu erwerben, können die Währungshüter im Moment verzichten. Dadurch fliessen knapp 500 Mio. Fr. an die SNB zurück, die Ende 2009 im Zusammenhang mit der Verlustabsicherung durch UBS-Aktien eingesetzt werden mussten.

Die vom Gesetz vorgeschriebenen Rückstellungen für die Sicherstellung der Währungsreserven belaufen sich im laufenden Jahr auf 3,9 Mrd. Franken, wie die SNB weiter bekannt gab. Die Auschüttungsreserve, die nur einmal pro Jahr festgelegt wird, betrug Ende März - wie schon Ende 2009 - 14,6 Mrd. Franken. Ihre definitive Höhe für 2010 steht erst zum Jahresende fest.

(ade/sda)

Machen Sie auch mit! Diese wirtschaft.ch - Meldung wurde von 5 Leserinnen und Lesern kommentiert.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Die hohen Devisenkäufe der ... mehr lesen
Philip Hildebrand verteidigt die stark kritisierten Käufe der SNB.
Nationalbank-Präsident Philipp Hildebrand. (Archivbild)
Bern - Nationalbank-Präsident Philipp ... mehr lesen 7
Etschmayer Beim ganzen Bankenbashing wird meist ein Faktor vergessen, der einen grossen Einfluss auf die Defizite der Länder hatte, nicht zuletzt in Griechenland, Grossbritannien und in den USA: Die Verteidigungsausgaben. Ja, sogar in der Schweiz sind diese ein Problem, spätestens seit feststeht, dass neue Flugzeuge viel teurer sein werden als ursprünglich erwartet. mehr lesen  10
Zürich - Die Eurokrise hat nach ... mehr lesen
Die SNB sei ihrem Ziel, der Preisstabilität, weiter verpflichtet, so Notenbankchef Hildebrand.
Zürich - Die Schweizerische Nationalbank (SNB) will es nicht zulassen, dass durch die Euro-Krise und einer damit verbundenen Aufwertung des Frankens in der Schweiz eine Deflation entsteht. Dazu stützt die SNB die Schweizer Landeswährung mit Devisenzukäufen. mehr lesen  40
Weitere Artikel im Zusammenhang
Bern - Die Sorgen um die Staatsfinanzen einzelner Euroländer sind auch für die Schweiz ein bedeutendes Risiko. Das sagte der Präsident der Schweizerischen Nationalbank (SNB), Philipp Hildebrand, an der Generalversammlung in Bern. mehr lesen 
Spannende Analyse
Danke grosser Bruder...Aber es könnte ja sein, dass Frau Kubli weiss, dass der Franken so weit fallen wird, dass die 1.50 wieder stimmen? grins
Opportunistische Analysten
Im nachstehenden Artikel werden die Berechnungen der Ökonomin der Bank Sarasin zum Besten gegeben. http://bazonline.ch/wirtschaft/konjunktur/Die-Lage-fuer-die-Nationalba.... Die gleiche Ursina Kubli hat in der BaZ vom 02.03.2010 in ihrem Devisenkommentar geschrieben: Wir erwarten, dass der EUR-/CHF-Kurs im zweiten Quartal auf 1.50 steigen wird. Was sind eigentlich derartige Aussagen wert? Oder andersherum "wenn der Hahn kräht auf dem Mist, ändert das Wetter, oder es bleibt wie es ist.
Gold? Währungsgebunden?
Wenn von Milliardengewinnen mit den Goldreserven geschrieben wird? Was waren es dann? Milliarden von unbrauchbaren Grippe-Impfdosen?

Und wenn schon wäre die Währung nicht mehr Goldgebunden... Das haben unsere
Politiker dank IWF ja auch versaut...
Gold ist nicht mehr Währungsgebunden.
Also Stimmt die Aussage wohl nicht ganz.
Ein Kilo Gold ist ein Kilo Gold
Spannend, wie uns immer wieder vorgegaukelt wird, dass über den Goldpreis Gewinne erzielt würden.... So ein Schwachsinn!
Ein Kilo Gold ist gerade mal in Kilo Gold Wert - nicht mehr nicht weniger....

Verändert sich der Goldpreis ist das nur ein Indiz dafür, dass die entsprechennde Währung mehr oder weniger Wert (Galubwürdigkeit) besitzt...

Liebe SNB, kauft einfach unser Gold mit den vorhandenen Euro zurück und hört auf, diesen Schwachsinn zu verbreiten....und wenn Ihr schon grad so schön am Papier tauschen seid, tausch doch das grüne Papier gegen Silber und Platin ein... Dankeschön!
Kunden legen vermehrt Wert auf nachhaltige Versicherungsprodukte, die die Umwelt und soziale Kriterien berücksichtigen.
Kunden legen vermehrt Wert auf nachhaltige Versicherungsprodukte, die ...
Publinews Versicherungen sind seit Langem ein grundlegender Baustein der finanziellen Planung und Absicherung für Millionen von Menschen weltweit. mehr lesen  
Publinews In Zeiten hoher Zinsen wird die Aufnahme eines Kredits schnell zu einer finanziellen Herausforderung. mehr lesen  
Es ist essenziell, die Angebote sorgfältig zu vergleichen und auch kleinere Zinsunterschiede ernst zu nehmen.
KI-Experten, Datenanalytiker, Ethik-Beauftragte und Cloud-Spezialisten werden zunehmend unentbehrlich.
Publinews Künstliche Intelligenz wird bereits seit längerem im Bankenwesen verwendet. Die aktuellen rasanten Entwicklungen ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Viele Start-ups in der Schweiz haben sich dem Umweltschutz verschrieben.
Green Investment Start-ups für die Nachhaltigkeit aus der Schweiz Kaum ein anderes Land in Europa ist beim ...
Der Erfolg einer Boutique steht und fällt mit der Leidenschaft und dem Engagement des Gründers.
Startup News Von der Idee zum Geschäft: Gründung und Eröffnung einer Boutique Der Traum von der eigenen Boutique - für viele Modefans und Geschäftsenthusiasten eine reizvolle Vorstellung. Doch hinter dem glamourösen ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
News
         
Powder Brows.
Publinews Im dynamischen Kosmetiksektor sind stetige Anpassungen und Innovationen unerlässlich, um den Ansprüchen der Kunden ... mehr lesen
Volvo EX30
Publinews HYRA Ein Volvo flexibel im Abo.  Für viele Unternehmen ist ein Geschäftswagen unverzichtbar, aber statt Kauf oder Leasing bietet HYRA von Volvo eine flexiblere Option. Es ist die ... mehr lesen
Customer Experience (CX).
Publinews Eine gute Customer Experience - kurz CX - ist entscheidend für den Erfolg eines Unternehmens. Denn: Positive ... mehr lesen
Im Schatten lässt es sich besser am Laptop arbeiten.
Publinews Ihr Terrassenbüro: Schaffen Sie den idealen Arbeitsplatz im Freien  In unserer schnelllebigen Zeit, in der das Homeoffice nicht mehr nur eine vorübergehende Lösung, sondern ein dauerhafter ... mehr lesen
Firmen ohne eigene Design- und IT-Abteilung sind mit der Gestaltung und Programmierung ihrer eigenen Website häufig überfordert.
Publinews Eine informative und professionell wirkende Website ist für Firmen unverzichtbar. Diese umzusetzen, erfordert technisches Know-how, ein Gefühl für die eigene Marke ... mehr lesen
Für Windows 11 wird ein relativ aktuelles Notebook benötigt.
Publinews Das 2015 veröffentlichte Windows 10 läuft wie seinerzeit Windows 7 besonders stabil und solide. Es gilt als ausgereift. Das hat sich ... mehr lesen
Hauptsächlich wird CBD-Marihuana zerkleinert und geraucht. Nicht im Bild: CBD-Gummibärchen.
Publinews CBD Gummibärchen erfreuen sich immer grösserer Beliebtheit bei Verbrauchern auf der ganzen Welt. Aber was macht sie so besonders und ... mehr lesen
Die Zukunft des Druckens sieht eine Balance zwischen Qualität, Kosten und Umweltverträglichkeit vor.
Publinews In unserer digitalen Welt mag man meinen, die Bedeutung des Druckens hätte abgenommen. Doch in Wahrheit spielen gedruckte ... mehr lesen
Es gibt eine Fülle von bewährten Strategien zur Bewältigung von Arbeitsplatzstress.
Publinews Stress am Arbeitsplatz ist zu einer allgegenwärtigen Realität geworden, die viele von uns täglich erleben. Die ... mehr lesen
Bei einem Apéro darf auf keinen Fall eine Auswahl an kleinen Snacks und Fingerfood fehlen.
Publinews Ein Hauch von Eleganz und Raffinesse umweht die Kunst des Apero Rezepts. Tauchen Sie ein in die Welt der ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
24.05.2024
24.05.2024
24.05.2024
bubits-arms Logo
24.05.2024
amnis Logo
24.05.2024
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 13°C 19°C bedeckt mit Gewitternleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Basel 14°C 19°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen 13°C 18°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Bern 13°C 18°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 14°C 19°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Genf 14°C 19°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Lugano 15°C 21°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten