Diese Jobs werden künftig von Robotern übernommen

publiziert: Mittwoch, 10. Aug 2022 / 13:17 Uhr
Ohne Fahrer: autonom fahrender Kleinbus auf dem Gelände der Berliner Charité.
Ohne Fahrer: autonom fahrender Kleinbus auf dem Gelände der Berliner Charité.

In gar nicht mal allzu entfernter Vergangenheit waren Roboter nur Teil von Science-Fiction. Von Robotern, die Menschen ermorden wollten, bis hin zu absoluten Roboterhelden war alles dabei. Jetzt werden Roboter zusehends ein Teil unseres Alltags. Zwar werden sie nicht die Weltherrschaft übernehmen, sich jedoch in der Arbeitswelt weiter ausbreiten.

Automatisierung ist das Stichwort für Roboter auf dem Arbeitsmarkt, die teilweise mit künstlicher Intelligenz ausgestattet sein können. In manchen Fällen steckt kein Roboter in dem Sinne hinter der Automatisierung, sondern mehr nur reine KI. KI ist im Grunde nur eine Software, die jedoch selbstständig ihr Know-how ausweiten kann.

Arbeitsplätze mit Robotern und künstlicher Intelligenz zu besetzen, ist aus Sicht eines Arbeitgebers um ein Vielfaches leichter. Weder Roboter, Cobots noch KI werden krank (es sei denn, sie haben sich einen Virus oder Wurm eingefangen), benötigen Urlaubstage oder verursachen hohe Personalnebenkosten. Sie können rund um die Uhr arbeiten, was für Arbeitgeber ebenfalls vieles erleichtert. Auf diese Weise können rund um die Uhr Waren in alle Himmelsrichtungen gesendet sowie Kunden professionell betreut werden. Auf dem Arbeitsmarkt findet aufgrund von Robotern ein echter Umschwung statt. Die folgenden Jobs werden künftig Robotern zufallen.

Fahrer

Ob es sich um einen Taxifahrer, einen Busfahrer, LKW-Fahrer oder gar um einen Zugführer handelt - selbstfahrende Autos werden bereits bei Google und Tesla konzipiert. Der Service Uber hat in den USA schon einen Feldtest mit fahrerlosen Taxis unternommen. Sie können sich sicher sein, dass Fahrer für jegliche Fahrzeuge bald nicht mehr gebraucht werden.

Piloten

Sobald es selbstfahrende Fahrzeuge gibt, sind selbstfliegende Flugzeuge nicht mehr weit entfernt. Jedes Flugzeug verfügt schon über eine Autopilot-Funktion, mit der ein Flugzeug selbstständig abheben, eine Strecke fliegen und auch wieder landen kann. Noch sind die Fluglinien Robotern und KI gegenüber in den Pilotenkabinen skeptisch eingestellt. Tatsache ist allerdings leider, dass die meisten Unfälle im Luftraum heutzutage auf menschliches Versagen zurückzuführen sind und nicht mehr auf technische Probleme.

Dachdecker

Man sollte meinen, dass Handwerksberufe vor Robotern weitestgehend verschont bleiben sollten. Das Gegenteil ist unglücklicherweise der Fall, zumindest wenn es um neue Dacheindeckungen geht. Falls Sie eines Tages eine Dachreparatur benötigen, müssen Sie sich unter Umständen auf eine Roboterarmada gefasst machen. Dafür werden Sie nicht mehr ewig auf einen Termin warten müssen.

Kassierer

In einigen Ländern gibt es bereits seit Jahren sogenannte Self-Checkouts, bei denen jeder Kunde seine Ware selbst einscannt und abwiegt. Dies wird durch moderne Einkaufswagen sogar noch verbessert - sobald ein Artikel im Einkaufswagen landet, wird er bereits einem Kassenbon zugefügt. Den gilt es beim Ausgang nur noch einem Automaten zu bezahlen.

Kellner und Barkeeper

Mit Sicherheit waren Sie auch schon einmal mit dem Kellner unzufrieden oder dem Barista, der Ihren Kaffee versaut hat. Sie brauchen in einem Menü nur noch einzugeben, was Sie bestellen möchten und es wird Ihnen sofort serviert.

Köche

Man sollte meinen, dass Kochen zu den kreativen Berufen gehört und keinesfalls von einem Roboter ersetzt werden könnte. Mit dem Robochef könnte sich jedoch auch dies ändern. Das Londoner Unternehmen Moley Robotics hat bereits einen Robochef entwickelt, der tausende an Rezepten in seinem Repertoire hat und von der Zubereitung bis zum Abwasch jede Teilaufgabe des Kochens übernehmen kann - somit jeden Arbeitsplatz von Küchenpersonal.

Rechtsanwaltsfachangestellte

Insbesondere umfangreiche Gerichtsverfahren benötigen bestenfalls eine ganze Armee an Rechtsanwaltsfachangestellten. Sie müssen hunderte bis hin zu tausenden Dokumenten sortieren, Gesetzestexte heraussuchen, die Schriftstücke für die Anwälte verfassen und vieles mehr. KI kann diese Aufgaben wesentlich schneller erledigen.

Ärzte und Chirurgen

Gewisse Operationen werden bereits von Robotern übernommen, da sie mit einer wesentlich höheren Präzision arbeiten können. Dies betrifft beispielsweise Krebs-OPs, bei denen gesunde Zellen intakt bleiben müssen. Für die Krebstherapie wurden sogar schon Nano-Roboter erfunden, die im Körper schwimmen und Krebszellen direkt ohne notwendige OP entfernen können. Ärzte sind in diesem Aspekt nicht mehr weit entfernt, eine Krankschreibung kann auch ein Roboter übernehmen.

Hausmeister

Saug- und Wischroboter sind beinahe mittlerweile in jedem Haushalt zu finden. Sogar zum Rasenmähen kann ein Roboter für die unliebsame Aufgabe abgestellt werden. Nachdem Roboter einzelne Haushalte übernommen haben, werden nun die ersten Roboter zur Verrichtung von Hausmeisterarbeiten entwickelt.

Lehrer

In der Pandemie wurden Schule und Studium als Vorstufe zur Automatisierung in diesem Bereich in die heimischen vier Wände verlagert. Sowohl Schulen als auch Universitäten setzen allein durch diese herausfordernde Phase immer mehr auf Videos und Aufgaben, bei denen Schüler und Studenten selbstständig lernen können. Noch kann moderne Technologie keine Lehrer ersetzen. Je besser Roboter und KI werden, desto mehr sind auch diese Arbeitsplätze auf der Kippe.

Postzusteller

Amazon fantasierte noch vor wenigen Jahren davon, wie Drohnen die Ware direkt nach Hause liefern. Im Hintergrund wurden Postmitarbeiter bereits gegen Roboter ausgetauscht, die beispielsweise die Post sortieren. In Kombination mit selbstfahrenden Fahrzeugen und Drohnen ist der gute alte Briefträger und Paketzusteller vermutlich bald Geschichte.

Damit sind wir noch lange nicht am Ende...

... hunderte an weiteren Arbeitsplätzen werden planmässig bis zum Jahr 2030 von Robotern übernommen. Dazu gehören unter anderem auch:

  • Soldaten
  • Schriftsteller
  • Sicherheitspersonal
  • Laborangestellte
  • Babysitter
  • Astronauten
  • Apotheker
  • Krankenpfleger
  • Einzelhändler
  • Marktforscher
  • Korrekturleser
  • Kundenservicemitarbeiter
  • Empfangsdamen
  • Buchhalter
  • Herstellende Industrie

(fest/pd)

Das Galaxy S22 ist nah an der Perfektion.
Das Galaxy S22 ist nah an der Perfektion.
Samsung hat seine neue Galaxy S22-Serie auf dem letzten Samsung Event am 9. Februar vorgestellt. Hier verraten wir Ihnen, welche Innovationen sich der Hersteller ausgedacht hat und ob das Upgrade vom Vorgänger Ihr Geld wert ist. mehr lesen 
Startup News So bewirbt man sich richtig  Gute Bewerbungen öffnen Türen zu guten Positionen. Was ist bei der Bewerbung wichtig und welche Trends sind 2022 zu berücksichtigen? mehr lesen  
Ein ausgewogenes Gleichgewicht zwischen Freizeit und Arbeit ist wichtig. Nicht nur für unsere Gesundheit, sondern auch für unser Wohlbefinden. Gerät diese Balance ausser Kontrolle, dann entsteht ein ... mehr lesen
Der Mensch braucht Pausen.
Bei der SEO Optimierung wird zwischen der Offpage- und der Onpage-Optimierung unterschieden.
Sie führen ein kleines oder mittelständisches Unternehmen? Dann ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass Sie bereitwillig auf Suchmaschinenoptimierung verzichten, um Kosten und Ressourcen ... mehr lesen  
PUBLINEWS ermöglichen Werbekunden die Präsentation ihrer Inhalte (Unternehmens- oder Produkteinformationen) im Look & Feel von news.ch. PUBLINEWS-Meldungen sind speziell als solche gekennzeichnet. Für deren Inhalt ist ausschliesslich der jeweilige Auftraggeber verantwortlich.

PUBLINEWS BUCHEN
Wenn auch Sie Ihre aktuellen Neuigkeiten zur richtigen Zeit und am richtigen Ort zielgruppen- gerecht publizieren möchten, wenden Sie sich bitte an unser Verkaufsteam.
Chris Sigrist
Chris Sigrist, sigrist@news.ch
Mobile +41 (0)78 690 69 00
Skype chris_vadian_net
 
News
         
Cola enthält ungefähr halb soviel Koffein wie Filterkaffee.
Publinews Coca Cola ist eines der weltweit beliebtesten Getränke und wird aufgrund seines Koffeingehaltes häufig als Erfrischung oder zur Stärkung getrunken. ... mehr lesen
Bei den meisten Speditionen wird ein Festpreis für die vertraglich vereinbarten Leistungen angeboten.
Publinews Die neue Wohnung ist endlich gefunden und der Vertrag für die alte Unterkunft bereits gekündigt. Jetzt geht es in die Planungsphase für den ... mehr lesen
véhicule électrique
Publinews HYRA: L'abonnement mobilité de Volvo  Les entreprises ne peuvent pas toujours se permettre d'acheter ou de louer une voiture de fonction, surtout au début. Volvo a donc développé une ... mehr lesen
Elektrofahrzeug
Publinews HYRA: Das flexible Auto-Abo von Volvo  Für viele Unternehmen ist ein Geschäftswagen notwendig, doch besonders in der Anfangszeit ist ein Kauf oder ein Leasing oft nicht möglich. Volvo hat ... mehr lesen
Die G20-Staatschefs auf dem «Familienfoto» in Indonesien 2022.
Publinews Beim G20-Gipfel treffen sich die Staatsoberhäupter von insgesamt 19 Nationen sowie der EU, um gemeinsam über wichtige Themen wie ... mehr lesen
Maschinen können den Menschen (noch) nicht vollständig ersetzen.
Publinews Die Entwicklung ist weltweit zu beobachten: Roboter werden mehr und mehr in Industrien eingesetzt. Damit unterstützen sie die Produktion, ... mehr lesen
Unternehmensgründung geht sogar im Taxi: Man muss nur die Zügel in die Hand nehmen.
Publinews Heutzutage gibt es mindestens ein Smartphone in nahezu jedem Haushalt. Mit dem Gerät werden jedoch nicht nur Nachrichten verschickt, Filme oder Serien ... mehr lesen
Das Ausleihen von Filmen und Videospielen war vor knapp 20 Jahren noch sehr populär.
Publinews Die Welt steht in einem stetigen Wandel, welcher insbesondere durch das technologische Zeitalter beeinflusst wird. Viele Branchen und somit auch Berufe werden in der ... mehr lesen
Umzugsstress ist kein Trennungsgrund.
Publinews Für viele Schweizer Bürger sind die Monate März, Juni und September ganz besonders stressig - denn dann wird «gezügelt». Das bedeutet, dass zu ... mehr lesen
Social Media Illustration
Publinews Immer mit der Zeit gehen - Nachhaltige Werbeartikel für Unternehmen  Fair produzierte und umweltbewusste Produkte nehmen in unserer Gesellschaft einen immer höheren Stellenwert ein. Der ... mehr lesen
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
21.09.2022
buonafama Logo
21.09.2022
ticinolab Logo
21.09.2022
21.09.2022
deepsign Logo
21.09.2022
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Stellenmarkt.ch