30 Jahre nach Seveso-Unfall: Babys sind geschädigt

publiziert: Dienstag, 29. Jul 2008 / 07:45 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 29. Jul 2008 / 08:13 Uhr

Rom - Auch mehr als 30 Jahre nach dem verheerenden Chemie-Unfall im norditalienischen Seveso haben Babys in der Region eine veränderte Schilddrüsenfunktion. Zu diesem Ergebnis kommt ein Forscherteam aus Italien und den USA.

Die Kinder der Frauen, die zum Zeitpunkt des Unfalls bei der Anlage wohnten, zeigten rund sechsmal häufiger stark erhöhte TSH-Werte. (Archivbild)
Die Kinder der Frauen, die zum Zeitpunkt des Unfalls bei der Anlage wohnten, zeigten rund sechsmal häufiger stark erhöhte TSH-Werte. (Archivbild)
Die Spezialisten rund um Andrea Baccarelli von der Universität Mailand veröffentlichten ihre Studie im US-Fachjournal «PLoS Medicine» ihre Studie. Im Rahmen der Untersuchung wurden jahrelang tausende Frauen und ihre Kinder beobachtet, die in unterschiedlicher Entfernung zur Chemiefabrik lebten, als 1976 das hochgiftige Dioxin austrat.

Die Teilnehmerinnen wurden in drei Gruppen unterteilt: 1772 Frauen, die zum Zeitpunkt des Unfalls in unmittelbarer Nähe der Anlage (Gruppe A) oder in einer etwas weiter entfernten, aber ebenfalls belasteten Gegend (Gruppe B) lebten, wurden verglichen mit weiteren 1772 gleich alten Frauen aus nicht vergifteten Orten (Gruppe C).

Den TSH-Wert von 1014 Babys untersucht

Die Frauen bekamen im Zeitraum zwischen 1994 und 2005 insgesamt 1014 Babys. Die Forscher untersuchten den TSH-Wert im Blut der Kinder. TSH ist ein Steuerhormon, das die Schilddrüse anregt. Ist der TSH-Wert zu hoch, kann die Schilddrüse schwere Schäden davontragen und sich nachhaltig auf die Entwicklung des Babys auswirken.

Das Team fand in der Gruppe A rund sechsmal häufiger Kinder mit stark erhöhten TSH-Werten. Etwa jedes sechste Kind (16,1 Prozent) war dort betroffen, in der unbelasteten Vergleichsgruppe C war es nur rund jedes 36. Kind (2,8 Prozent). In Gruppe B hatte immerhin noch rund jedes 20. Kind (4,9 Prozent) erhöhte TSH-Werte.

Die Umweltkatastrophe im italienischen Seveso ereignete sich am 10. Juli 1976, als hoch giftiges Dioxin aus einer Chemiefabrik der ICMESA austrat. Die Umwelt wurde weiträumig vergiftet. Tiere starben, Anwohner erkrankten. Seveso gilt als einer der folgenschwersten Chemie-Unfälle des 20. Jahrhunderts.

Die italienische ICMESA war damals in Besitz des heutigen Genfer Riechstoffkonzerns Givaudan. Die Givaudan wiederum war damals in Besitz des Basler Chemiekonzerns Hoffmann-La Roche, dem heutigen Roche-Konzern.

(dl/sda)

Die Handelsbilanz wies einen Überschuss von 4,2 Milliarden Franken aus.
Die Handelsbilanz wies einen Überschuss von 4,2 ...
Im November 2021 war der schweizerische Aussenhandel dynamisch unterwegs. So stiegen die Exporte gegenüber dem Vormonat um 4,0 Prozent und die Importe sogar um 5,6 Prozent. Erneut prägten die chemisch-pharmazeutischen Produkte die Entwicklung in beiden Handelsrichtungen. In der Handelsbilanz resultierte ein Überschuss von 4,2 Milliarden Franken. mehr lesen 
Die meisten von uns sitzen den ganzen Tag an ihrem Arbeitsplatz – unser Rücken bestraft das auf längere Sicht mit Rückenschmerzen. Um sie zu vermeiden, müssen wir uns zwischendurch bewegen! mehr lesen  
Etschmayer In den USA ist bei einer Frau mit Harnwegsinfektion zum ersten mal ein Bakterium aufgetaucht, das gegen das letzte ... mehr lesen   4
«Hier hätte ich noch eine Resistenz - gern geschehen!» Schematische Darstellung, wie ein Bakerium einen Plasmidring weiter gibt.
«Chem-Phys»  San Diego - Forscher der University of ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
.
Green Investment news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Bewerbungsgespräch
Startup News So bewirbt man sich richtig Gute Bewerbungen öffnen Türen zu guten Positionen. Was ist bei der Bewerbung wichtig und welche Trends sind 2022 zu berücksichtigen?
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
News
         
Businessfotos müssen authentisch wirken und sollten von einem professionellen Fotografen gemacht werden.
Publinews Für Präsentationen, Firmenbroschüren, die Webseite, aber auch Einladungen zu Firmenveranstaltungen kommt es auf authentische Businessfotos an. ... mehr lesen
3D-Druck ist mittlerweile in der Industrie angekommen.
Publinews Der 3D-Druck ist längst schon in den verschiedensten Industriezweigen angekommen. Anfangs vor allem auf das Rapid Prototyping, den schnellen Modellbau, beschränkt, ... mehr lesen
Strandkorb
Publinews Urlaubsfeeling im heimischen Garten mit einem Strandkorb!  So integrieren Gartenbesitzer einen Strandkorb in den heimischen Garten: Standort, Untergrund, Pflege, Farbauswahl, Dekoration und ... mehr lesen
Der Klimawandel ist aber nicht das einzige Problem, mit welchem sich die neue Generation befassen muss.
Publinews Die jüngere Generation beschwert sich gerne! Dies denken zumindest die älteren Generationen, wobei sie selten hinterfragen, ob diese Beschwerden wirklich ... mehr lesen
Pexels
Publinews Was muss beim Hausbau beachtet werden?  Hausbau✅ Grundstück ✅ Immobilie ✅ Zinsbindung ✅ Tilgungssatz ✅ Eigenkapitalquote ✅ Fremdfinanziertes Bauen ✅ ... mehr lesen
Timmendorfer Strand Ostsee
Publinews Urlaub an der Ostsee: Die schönsten Strände an der deutschen Küste  Von Warnemünde bis Fehmarn💓: Diese Orte an der Ostsee verfügen über tolle Strände! ✅ Frische Seeluft ✅ ... mehr lesen
Bank
Publinews Geld verdienen durch Trading  Börsenhandel für Privatpersonen ► Wie verdient man mit Trading Geld? ► Assets ✅ Strategien ✅ Risikoanalyse ✅ mehr lesen
FLYERALARM
Publinews Nutzen Sie Festivals für Ihr Marketing  Festivals sind für Marketingmassnahmen äusserst interessant: Dort tummeln sich viele Menschen, die ähnliche Interessen teilen, entspannt sind und gute ... mehr lesen
Iphone
Publinews mobileup – elektronischen Geräten ein zweites Leben schenken  Wie lange besitzt du dein Smartphone schon? In der Schweiz werden unsere Handys zwischen zwei und drei Jahre verwendet, ehe sie ... mehr lesen
Auch die Psyche muss mit positiver Energie versorgt werden.
Publinews Im Laufe der Jahrzehnte sind trotz Verbesserung der medizinischen Möglichkeiten auch die Alternativen zur Förderung eines gesunden Lebensstils gestiegen. Das hat ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
29.06.2022
CONVERSE ALL STAR Logo
29.06.2022
EVIOLINK Logo
29.06.2022
EVIOLINK Logo
29.06.2022
29.06.2022
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 15°C 29°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft sonnig
Basel 15°C 29°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft sonnig
St. Gallen 16°C 26°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft recht sonnig
Bern 14°C 28°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft recht sonnig
Luzern 16°C 28°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen recht sonnig
Genf 16°C 28°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft sonnig
Lugano 21°C 29°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten