Zweifel an Wirksamkeit von Sex-Pflaster
publiziert: Mittwoch, 4. Mrz 2009 / 16:59 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 4. Mrz 2009 / 19:09 Uhr

New York - Eines der führenden Fachmagazine Drug and Therapeutics Bulletin (DTB) bezweifelt in der aktuellen Ausgabe die Wirksamkeit eines Testosteron-Pflasters, das bei Frauen nach der Menopause mehr Lust auf Sex machen soll.

Hersteller Procter & Gamble Pharmaceuticals hält an der Wirksamkeit seiner Testosteron-Pflaster fest. (Symbolbild)
Hersteller Procter & Gamble Pharmaceuticals hält an der Wirksamkeit seiner Testosteron-Pflaster fest. (Symbolbild)
Zusätzlich sei die langfristige Sicherheit von Intrinsa nicht bewiesen. Die mit dem Medikament durchgeführten Tests seien fehlerhaft und nicht schlüssig. Der Hersteller Procter & Gamble Pharmaceuticals betonte, Intrinsa sei ausführlich getestet worden und nachweislich wirksam.

Das Wegfallen des sexuellen Verlangens nach der Menopause ist als verminderter sexueller Antrieb (HSDD) in die Literatur eingegangen. Es gibt laut BBC Hinweise darauf, dass dieser Zustand mit niedrigen Testosteron-Werten in Zusammenhang stehen könnte.

Intrinsa setzt genau dort an. Täglich wird eine bestimmte Menge des Hormons von einem Pflaster am Unterbauch ins Blut freigesetzt. Es wird Frauen mit HSDD verschrieben, die auch Medikamente zur Hebung der Östrogen-Werte erhalten. Das Pflaster wurde von der European Medicines Evaluation Agency im Juli 2006 zugelassen.

Am Problem vorbei getestet?

Laut Drug and Therapeutics Bulletin nahmen jedoch an den entscheidenden Tests nur ganz bestimmte Gruppen von Frauen teil. Ausgeschlossen wurden jene, bei denen geistige oder psychische Beeinträchtigungen die Libido beeinflussen. Bei manchen Tests wurde die Diagnose HSDD aufgrund von kurzen nicht bestätigten Fragebögen erstellt.

Zusätzlich berichtete eine erhebliche Anzahl von Frauen über Verbesserungen ihrer Libido, obwohl sie nur ein Blindpräparat erhalten hatten. Das lege nahe, so das Magazin, dass die niedrigen Testosteron-Werte nicht das grundlegende Problem gewesen sein dürften.

Sicherheit in Frage gestellt

Manche der Frauen gaben an, vor den Tests bis zu drei Mal im Monat Sex gehabt zu haben. Es stelle sich daher die Frage, ob sie überhaupt an einem verminderten sexuellen Antrieb gelitten hätten. Zusätzlich wird darauf hingewiesen, dass das Pflaster Nebenwirkungen wie Akne, Haarausfall, Hautreizungen, Gewichtszunahme, Migräne und Schlaflosigkeit haben könne.

Die durchgeführten Tests hatten eine maximale Dauer von sechs Monaten. Damit sei die langfristige Sicherheit nicht nachgewiesen. Damit blieben Zweifel an der Wirksamkeit und der Sicherheit des Medikaments. Aus diesem Grund könne das Drug and Therapeutics Bulletin Intrinsa nicht für den Einsatz bei Frauen mit sexuellen Dysfunktionen empfehlen.

In einer Stellungnahme erklärte Procter & Gamble, dass dieses Testosteron-Pflaster in klinischen Tests mit mehr als 1000 menopausalen Frauen geprüft worden sei. Diesen Frauen habe ihr mangelndes sexuelles Verlangen Probleme bereitet. Sie seien bis zu sechs Monate lang behandelt worden. Dabei habe sich gezeigt, dass das Medikament gut vertragen wurde. Das Unternehmen habe ein unabhängiges Beratergremium eingesetzt und einen entsprechenden Plan für das Risikomanagement ausgearbeitet.

(bert/pte)

Intrinsa ist ein Medikament NUR für Frauen ohne Uterus und Eierstöcke!!!
Warum wird hier nicht gesagt, dass Intrinsa NUR für Frauen ohne Eierstöcke verschrieben wird? Haben diese Frauen NICHT das Recht die Hormone, die ihre Keimdrüsen produziert haben, ersetzt zu bekommen - wie es bei Hoden, Schilddrüse, Bauchspeicheldrüse etc. völlig normal ist! Wird da so undifferenziert berichtet, weil es "NUR" um die Sexualhormone von Frauen geht?
Es ist sehr verwunderlich, dass hier ein solcher Artikel, wo in keinster Art und Weise gesagt wird, für welche Patientengruppe dieses Medikament verschrieben wird, erscheint! Europa ist nicht die USA- dort werden viel mehr Frauen am Unterleib operiert, dort werden teils andere Hormonpräparate verschrieben- und gerade in den USA ist man nicht zimperlich mit den Frauen- und legt nicht gerade Wert auf eine schonende Therapie. Das Leid der betroffenen Frauen in den USA füllt bereits Bücher und zahlreiche webblogs. Und die Betroffenen in den USA müssen sich Testosteron besorgen, das nur für Männer entwickelt wurde - und dann haben die Frauen oft große Probleme mit der Verträglchkeit.
Es ist sehr schwer das hormonelle Gleichgewicht nach Entfernung der Eierstöcke auch nur annähernd wieder herzustellen. Und NUR für diese Frauen ist Intrinsa in Europa zulässig. Dieses Medikament als "Sexpflaster" zu betiteln, ohne zu sagen, dass Androgene wichtige Hormone für Kraft, Knochen, Muskeln, Wohlbefinden etc. u. Libido sind, ist unfassbar.
Die Eierstöcke der Frau produzieren Östrogene, Progesteron und Androgene- letztere weit über die Postmenopause hinaus! Das kann man in jeder guten Fachliteratur nachlesen.
Solche Berichte informieren die Bevölkerung falsch, indem sie die Wissenschaft ignorieren und traumatisieren Betroffene, denn sie zeugen von unglaublicher Ignoranz und Unkenntnis des weiblichen Organismus und des Leides der operierten Frauen!
Wir Betroffene haben es nicht verdient, dass man so mit uns umgeht. Nicht nur, dass nicht einmal ein Unterschied zwischen Frauen mit Eierstöcken und solchen ohne Eierstöcke gemacht wird, es werden auch noch die Medikamente, die nur für uns entwickelt wurden, mediengeil als "Sexpflaster" benannt!
FEMICA http://femica.twoday.net/
Die meisten von uns sitzen den ganzen Tag an ihrem Arbeitsplatz – unser Rücken bestraft das auf längere Sicht mit Rückenschmerzen. Um sie zu vermeiden, müssen wir uns zwischendurch bewegen! mehr lesen  
Etschmayer In den USA ist bei einer Frau mit Harnwegsinfektion zum ersten mal ein Bakterium aufgetaucht, das gegen das letzte Reserve-Antibiotikum resistent ist. Wer ... mehr lesen   4
«Hier hätte ich noch eine Resistenz - gern geschehen!» Schematische Darstellung, wie ein Bakerium einen Plasmidring weiter gibt.
«Chem-Phys»  San Diego - Forscher der University of ... mehr lesen  
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.wirtschaft.ch/ajax/top5.aspx?ID=1&col=COL_2_1
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
.
Green Investment news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Ob Handwerksbetrieb oder Hightech-Firma: Eine Firmengründung muss gut vorbereitet sein
Startup News Ein Unternehmen in der Schweiz gründen - das sind einige der wichtigsten Schritte Nach Krisen bieten sich Unternehmern und Unternehmerinnen grossartige neue Gelegenheiten. Doch wer jetzt eine Firma ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
News
         
Studentenkredit ⇒ Tücken stecken oft im Detail
Publinews Studium finanzieren: So wird das Studium nicht zur Schuldenfalle  Studieren kostet ⇒ Ausgaben für Miete und Leben, Studiengebühren müssen finanziert werden ⇒ Aber auch ein ... mehr lesen
Online Broking erfreut sich grosser Beliebtheit.
Publinews Der Online-Broker easyMarkets ist sehr erfreut darüber, seine Zusammenarbeit mit der Plattform TradingView bekannt zu geben. Ab jetzt können die Kunden von ... mehr lesen
Die Analyse von Daten wird immer wichtiger.
Publinews In die Überschrift werden bewusst zwei Themenschwerpunkte gepackt. Beide Themen haben einen enormen Einfluss darauf, wie Firmen ... mehr lesen
Tipp: Auf Steve Jobs hören.
Publinews Wenn Sie heute als Unternehmer durchstarten möchten, brauchen Sie vor allem eine Vision. Die Vision ist wichtig, um Ihren Weg in die richtige Zukunft sehen zu können. Die ... mehr lesen
Marvin Steinberg
Publinews Marvin Steinberg: „DeFi bedeutet ein freies Finanzsystem für alle“  Wird in den Medien über Technologie und Finanzen gesprochen, denken die meisten Menschen sofort an Kryptowährungen. Auch ... mehr lesen
Wie erreicht man den potentiellen Konsumenten?
Publinews Wenn es um die Werbung geht, dann stehen Unternehmen immer wieder vor der Frage, welche Varianten es ausserhalb des Internets gibt. Auch wenn die Online-Werbung ... mehr lesen
Gewöhnung an Hörgeräte
Publinews Gewöhnung an Hörgeräte  Hast du dir vor kurzem ein neues Hörgerät zugelegt und bist quasi Neuling in diesem Bereich? Dann lernst du hier, wie du mit der ganzen Situation am besten umgehst. mehr lesen
Behindertengerechte Arbeitsplätze müssen ganzheitlich betrachtet werden.
Publinews Firmen müssen teils aus gesetzlichen Motiven, zum Teil aber auch aus moralischen Gründen einen behindertengerechten Arbeitsplatz zur Verfügung stellen. ... mehr lesen
Eine gute Handelsplattform ermöglicht effektives Trading.
Publinews Wenn man Trader danach fragt worauf es ihnen beim aktiven Online Trading ankommt, dann werden die meisten darauf antworten sie wünschen sich ... mehr lesen
Nutzpflanzen-Ratgeber: Wertvolle Tipps fürs Urban Gardening
Publinews Wer in der Stadt wohnt, muss auf eine grüne Umgebung nicht verzichten. Urban Gardening, das Gärtnern in der Stadt, ermöglicht den Anbau von Pflanzen ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
ZÜRI TODAY Logo
18.10.2021
GOOD AGRICULTURAL & COLLECTION PRACTICE EMA GACP Logo
18.10.2021
GOOD AGRICULTURAL & COLLECTION PRACTICE EMA GACP Logo
18.10.2021
HFX | Coach Logo
18.10.2021
HFX | Connect Logo
18.10.2021
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 5°C 16°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Basel 9°C 18°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 8°C 15°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Bern 6°C 17°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Luzern 7°C 16°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Genf 7°C 19°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Lugano 10°C 17°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten