Firmenchefs sind weniger zuversichtlich
Zuversicht der Firmenchefs laut Studie wieder auf Talfahrt
publiziert: Dienstag, 24. Jan 2012 / 20:54 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 24. Jan 2012 / 21:24 Uhr
48 Prozent der Chefs erwarten eine schrumpfende globale Wirtschaft.
48 Prozent der Chefs erwarten eine schrumpfende globale Wirtschaft.

Davos - Die Verlangsamung der Weltwirtschaft knickt auch die Zuversicht der Chefs der Weltkonzerne. Laut einer Studie rechnen lediglich 15 Prozent mit einem Konjunkturaufschwung in diesem Jahr. 48 Prozent erwarten dagegen eine schrumpfende globale Wirtschaft.

3 Meldungen im Zusammenhang
Die Zuversicht ist bei Konzernchefs aus allen Weltregionen mit Ausnahme des Mittleren Ostens und Afrikas gesunken, wie eine Umfrage des Beratungs- und Prüfungsunternehmens PwC bei 1258 Firmenbossen aus 60 Ländern ergab. 49 Konzernchefs aus der Schweiz nahmen an der Umfrage teil, die am Dienstagabend am Rande des Weltwirtschaftsforums (WEF) in Davos veröffentlicht wurde.

Für ihren eigenen Konzern zeigen sich die Geschäftsführer indes wesentlich optimistischer. 40 Prozent sind sehr zuversichtlich, in den nächsten zwölf Monaten den Umsatz steigern zu können, wie PwC-Chef Dennis Nally vor den Medien sagte.

Das sind zwar weniger als vor einem Jahr, als 48 Prozent der Konzernchefs sich sehr zuversichtlich gezeigt hatten, aber deutlich mehr als 2009: Damals war nach Ausbruch der Finanzkrise das Häuflein der sehr Zuversichtlichen auf 21 Prozent geschrumpft.

Schweizer weniger optimistisch

Nicht ganz so optimistisch sind heuer die Firmenleiter aus der Schweiz: Hier gehen lediglich 35 Prozent davon aus, dass ihr Unternehmen wächst. Am meisten Bauchweh macht den Schweizer Konzernchefs die Ungewissheit über das Wirtschaftswachstum (86 Prozent), die grossen Wechselkursschwankungen (80 Prozent) und die Sorgen über die Bewältigung Staatsschuldenkrise durch die Politik (73 Prozent).

Dass die Schweizer die Währungsrisiken grösser einschätzen würden als die weltweiten Konzernchefs, sei angesichts der Frankenstärke keine Überraschung, sagte PwC-Schweiz-Chef Markus Neuhaus im Gespräch mit der Nachrichtenagentur sda. Das widerspiegle die Lage des Landes.

Generell sind die Konzernchefs aus Westeuropa im Vergleich zu 2011 am wenigsten zuversichtlich. Dies sei angesichts der Staatsschuldenkrise und des allgemein schwächeren Wirtschaftswachstums Europas nicht überraschend, hiess es. Auch in Asien sei mehr Zurückhaltung spürbar. In China geben sich noch 51 Prozent sehr zuversichtlich. Im Vorjahr waren es 72 Prozent.

Insgesamt sei die Zuversicht der Unternehmensleiter deutlich angeschlagen, erklärte PwC-Schweiz-Chef Neuhaus. Man spüre, dass die Konzernchefs über den Verlauf der Weltwirtschaft und die wirtschaftliche Erholung enttäuscht seien. «Der Optimismus, der seit 2008 - wenn auch zögerlich - gewachsen war, schwindet bereits wieder.»

(fest/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Budapest - Die jüngste Finanzkrise wird nach Einschätzung des Internationalen ... mehr lesen
Laut dem Chefökonom des IWF hat dies am Mittwoch bekanntgegeben.
Angela Merkel hält die Eröffnungsrede am diesjährigen WEF.
Davos - Unter dem Schatten von Schuldenkrise und der Angst vor einer Rezession beginnt heute in Davos das 42. Weltwirtschaftsforum (WEF). Die Eröffnungsrede hält die deutsche ... mehr lesen
Washington/Peking - Die Weltbank ... mehr lesen
Auch Schwellen- und Entwicklungsländer müssen kräftig Federn lassen.
HP OfficeJetPro 7740 Wide Format Drucker
Startup News Ein Erfolgsbericht  Bryan Cush, Eigentümer der Melbourner Firma «Sawdust Bureau» für massgeschneiderte Möbel, hat viele Stärken. Kompromisse zu machen gehört nicht dazu. Der in Nordirland geborene Architekt arbeitete in Schottland, Irland, den Niederlanden und Österreich bevor er sich selbständig machte. mehr lesen  
Publinews Interview  Als der Unternehmer Peter Baumann ... mehr lesen  
Energie sparen, Elektroauto
So spart man mit dem Elektroauto  Die Anschaffung eines Elektroautos mag sich für manche immer noch ein wenig futuristisch anhören, sind sie ja tatsächlich in der Form, wie ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
.
Green Investment news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Energie sparen, Elektroauto
Startup News So spart man mit dem Elektroauto Die Anschaffung eines Elektroautos mag sich für manche immer noch ein wenig futuristisch anhören, sind sie ja tatsächlich in der Form, wie wir sie heute kennen, erst ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
Publinews
         
Publinews Interview  Als der Unternehmer Peter Baumann die pebe AG gründete, war ein Magnetstreifen auf einem Kontoblatt noch etwas Modernes. Heute beschäftigt uns ... mehr lesen
Das rege Messegeschehen aus der Vogelperspektive.
Publinews SOM & Swiss eBusiness Expo  Am 5. und 6. April trifft sich die Online-Branche in Zürich. Rund 80 Programmpunkte werden eindrucksvoll beweisen, ... mehr lesen
Was sind die Hausaufgaben für Schweizer Unternehmen bei der Digitalisierung?
Publinews Swiss Online Marketing & Swiss eBusiness Expo  Google, Post, Handel Schweiz, VSV, GS1: Am Mittwoch, den 5. April diskutieren Big Player und Marktexperten über das «Schreckgespenst Digitalisierung - ... mehr lesen
saleduck.ch, Luc van der Blij
Publinews Ziel: die teure Schweiz günstiger machen!  Das Affiliate Marketing ist heute ein nicht mehr wegzudenkender Teil eines jeden erfolgreichen e-Commerce Unternehmens. ... mehr lesen
Die Garage wird inzwischen auch gerne als Hobbywerkstatt genutzt.
Publinews Unglaublich, aber wahr: Die Entwicklung macht selbst vor Garagen und Torantrieben keinen Halt. Wer sich früher aufgrund eines geringen Budgets noch mit ... mehr lesen
Das Leben ist gut - auch mit Velo?
Publinews Verträumt und sinnlich verklärend mag da der eine oder andere (vermutlich) ältere Zeitgenosse in den notorisch beschworenen «guten alten Zeiten» schwelgen, als ein Velo noch ... mehr lesen
Eine Hütte in den Schweizer Bergen - doch bis man sie erst einmal gefunden hat...
Publinews Pauschalreisen, klassische Hotelzimmer mit Zimmerservice, Essenspaketen und Getränke inklusive à Pauschalreisen, klassische ... mehr lesen
Die Besucher erwarten zwei kompakte Tage, an denen sich alles um Digital Marketing und E-Business dreht.
Publinews Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo  Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo sind das jährliche Gipfeltreffen für Digital Marketing und E-Business. Am 5. und 6. April ... mehr lesen
Publinews Mehr Wissen - Grosses bewegen  Die WKS KV Bildung ist mit rund 5900 Absolventinnen und Absolventen in der Grund- und Weiterbildung das grösste Bildungsunternehmen im ... mehr lesen
Publinews Enabling new business  Von besser informierten GL bis zum E-Commerce im Exportmarkt - digitale Tools nutzen in der ganzen Wertschöpfungskette. Netcetera-CEO Andrej Vckovski ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
26.06.2017
26.06.2017
26.06.2017
25.06.2017
TBNet Logo
23.06.2017
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 13°C 30°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Basel 16°C 30°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich gewittrige Regengüsse
St. Gallen 16°C 26°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter viele Gewitter
Bern 13°C 29°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewittrige Regengüsse
Luzern 15°C 29°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Genf 16°C 28°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Gewitter mit Hagelrisiko
Lugano 20°C 28°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft Gewitter mit Hagelrisiko
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten