Zusätzliche 100 Millionen Schweizer Franken wurden vollständig ausgeschöpft
publiziert: Dienstag, 21. Feb 2012 / 17:02 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 22. Feb 2012 / 14:12 Uhr
.
.

Die zusätzlichen 100 Millionen Schweizer Franken, welche der Bundesrat im September 2011 der KTI für Innovationsmassnahmen zugesprochen hat, wurden vollumfänglich ausgeschöpft. Die KTI hat die Fördergelder bis am 20. Januar 2012 an die jeweiligen Forschungspartner ausbezahlt, darunter auch an Startups aus dem Kreis von venturelab.

Weiterführende Links zur Meldung:

mehr Informationen
Ansprechpartner bei der KTI für die jeweililigen Förderbereiche
kti.admin.ch

Insgesamt haben die Experten der KTI von den eingegangenen 1'064 Projektgesuchen 246 bewilligt und 299 abgelehnt. Aufgrund des enormen Echos konnten 519 der eingereichten Gesuche nicht evaluiert werden. Die grosse Nachfrage spiegelt sich auch bei den insgesamt beantragten Projektgeldern wider: Mit etwas über 530 Millionen Schweizer Franken übersteigen sie den vom Bundesrat zur Verfügung gestellten Sonderkredit deutlich.

Vor allem Entwicklungs- und Risikoprojekte bewilligt

Erste Auswertungen der KTI zeigen, dass - wie aufgrund der Ausschreibung und der Bedin-gungen zu erwarten war - vor allem kurzfristige Entwicklungs- und Marktprojekte nachgefragt und bewilligt wurden (80 Prozent). Daneben hiessen die Experten zahlreiche sogenannte Risikoprojekte als längerfristige Vorhaben gut. Diese unterstützen Innovationsvorhaben in einer frühen Phase. Die bewilligten Projekte befinden sich nun in der Umsetzungsphase und werden von den Ex-perten der KTI eng begleitet. In den nächsten Wochen werden detailierte Auswertungen zu den Sondermassnahmen vorgenommen und der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt.

Sondermassnahmen sind für KTI ein Erfolg

Die Bewältigung der Sondermassnahmen ist für die KTI ein grosser Erfolg. Präsident Walter Steinlin ist zufrieden: «Dank dem grossen Einsatz aller Mitarbeitenden und Kommissionsmit-glieder ist es gelungen, die grosse Menge an Gesuchen in der kurzen Zeit zu evaluieren und zu verarbeiten. Die Qualität der Gesuche stand dabei an oberster Stelle. Die Förderquote von knapp 45 Prozent zeigt, dass dabei keine Abstriche gemacht worden sind.»

Normale Projektförderung steht wieder im Vordergrund

Die KTI bedauert die hohe Anzahl nicht evaluierter Gesuche und ermutigt alle Gesuchsteller, deren Projekt nicht bearbeitet werden konnte, ihre neuen Anträge im Rahmen der ordentlichen KTI-Förderung für 2012 und unter den üblichen Vorgaben einzureichen. Die Tatsache, dass die Anzahl der eingegangenen Gesuche im Jahr 2012 bereits ausserordentlich hoch ist, zeigt, dass viele Unternehmen diese Möglichkeit schon ergriffen haben. Bereits haben viele Gesuchsteller, deren Projekt bei den Sondermassnahmen nicht evaluiert werden konnte, ihren Antrag im Rahmen der regulären Förderung erneut eingereicht.

(th/venturelab)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Ihre Firma genial einfach gründen
«Die Konsumenten wollen wissen, wo die Lebensmittel ...
Wie kann man Gemüse in einem städtischen Umfeld nachhaltig und möglichst biologisch produzieren - und zwar genau dort, wo es auch gegessen wird? Dieser kniffligen Fragestellung stellen sich Roman Gaus und sein Team von Urban Farmers. Die Vision: Urbane Agrikulturen von der Schweiz aus in die Städte der Welt bringen. Das revolutionäre Smart Farming Konzept von Urban Farmers setzt dabei auf Aquaponics. mehr lesen 
So spart man mit dem Elektroauto  Die Anschaffung eines Elektroautos mag sich für manche immer noch ein wenig futuristisch anhören, sind sie ja tatsächlich in der Form, wie wir sie heute kennen, erst seit wenigen Jahren auf dem Markt. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
Rund 50 Prozent der beleidigenden Tweets werden von Frauen gesendet. (Symbolbild)
DOSSIER Social Media Frauenfeindlichkeit auf Twitter bleibt ein Problem Auch wenn der Twitter-CEO Dick Costello ...
 
News
         
Nahaufnahme eines Lochblechs
Publinews Lochblech - was ist das überhaupt?  Lochblech findet inzwischen in vielen verschiedenen Bereichen Einsatz: in der Industrie, in der Architektur und sogar beim Kfz-Tuning. ... mehr lesen
Eine Schutzhaube sorgt dafür, dass nicht versehentlich Haare ins Essen fallen.
Publinews Schutzkleidung - ein absolutes Muss  Berufsbekleidung bedeutet so viel. In bestimmten Berufszweigen dient sie als Erkennungsmerkmal, das auf Tradition begründet ... mehr lesen
Publinews Interview  Als der Unternehmer Peter Baumann die pebe AG gründete, war ein Magnetstreifen auf einem Kontoblatt noch etwas Modernes. Heute beschäftigt uns ... mehr lesen
Das rege Messegeschehen aus der Vogelperspektive.
Publinews SOM & Swiss eBusiness Expo  Am 5. und 6. April trifft sich die Online-Branche in Zürich. Rund 80 Programmpunkte werden eindrucksvoll beweisen, ... mehr lesen
Was sind die Hausaufgaben für Schweizer Unternehmen bei der Digitalisierung?
Publinews Swiss Online Marketing & Swiss eBusiness Expo  Google, Post, Handel Schweiz, VSV, GS1: Am Mittwoch, den 5. April diskutieren Big Player und Marktexperten über das «Schreckgespenst Digitalisierung - ... mehr lesen
saleduck.ch, Luc van der Blij
Publinews Ziel: die teure Schweiz günstiger machen!  Das Affiliate Marketing ist heute ein nicht mehr wegzudenkender Teil eines jeden erfolgreichen e-Commerce Unternehmens. ... mehr lesen
Die Garage wird inzwischen auch gerne als Hobbywerkstatt genutzt.
Publinews Unglaublich, aber wahr: Die Entwicklung macht selbst vor Garagen und Torantrieben keinen Halt. Wer sich früher aufgrund eines geringen Budgets noch mit ... mehr lesen
Das Leben ist gut - auch mit Velo?
Publinews Verträumt und sinnlich verklärend mag da der eine oder andere (vermutlich) ältere Zeitgenosse in den notorisch beschworenen «guten alten Zeiten» schwelgen, als ein Velo noch ... mehr lesen
Eine Hütte in den Schweizer Bergen - doch bis man sie erst einmal gefunden hat...
Publinews Pauschalreisen, klassische Hotelzimmer mit Zimmerservice, Essenspaketen und Getränke inklusive à Pauschalreisen, klassische ... mehr lesen
Die Besucher erwarten zwei kompakte Tage, an denen sich alles um Digital Marketing und E-Business dreht.
Publinews Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo  Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo sind das jährliche Gipfeltreffen für Digital Marketing und E-Business. Am 5. und 6. April ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
16.11.2017
CBD420 Logo
16.11.2017
16.11.2017
Ebail Logo
15.11.2017
GOcar guida senza pensieri Logo
15.11.2017
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich -1°C 5°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt bewölkt, etwas Regen
Basel 0°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt bewölkt, etwas Regen
St. Gallen 0°C 3°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt Schneeregen
Bern -1°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt bewölkt, etwas Regen
Luzern 2°C 5°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt stark bewölkt, Regen
Genf 2°C 7°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich bewölkt, etwas Regen
Lugano 3°C 12°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten