Zusätzliche 100 Millionen Schweizer Franken wurden vollständig ausgeschöpft
publiziert: Dienstag, 21. Feb 2012 / 17:02 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 22. Feb 2012 / 14:12 Uhr
.
.

Die zusätzlichen 100 Millionen Schweizer Franken, welche der Bundesrat im September 2011 der KTI für Innovationsmassnahmen zugesprochen hat, wurden vollumfänglich ausgeschöpft. Die KTI hat die Fördergelder bis am 20. Januar 2012 an die jeweiligen Forschungspartner ausbezahlt, darunter auch an Startups aus dem Kreis von venturelab.

Ihre Firma genial einfach gründen
Weiterführende Links zur Meldung:

mehr Informationen
Ansprechpartner bei der KTI für die jeweililigen Förderbereiche
kti.admin.ch

Insgesamt haben die Experten der KTI von den eingegangenen 1'064 Projektgesuchen 246 bewilligt und 299 abgelehnt. Aufgrund des enormen Echos konnten 519 der eingereichten Gesuche nicht evaluiert werden. Die grosse Nachfrage spiegelt sich auch bei den insgesamt beantragten Projektgeldern wider: Mit etwas über 530 Millionen Schweizer Franken übersteigen sie den vom Bundesrat zur Verfügung gestellten Sonderkredit deutlich.

Vor allem Entwicklungs- und Risikoprojekte bewilligt

Erste Auswertungen der KTI zeigen, dass - wie aufgrund der Ausschreibung und der Bedin-gungen zu erwarten war - vor allem kurzfristige Entwicklungs- und Marktprojekte nachgefragt und bewilligt wurden (80 Prozent). Daneben hiessen die Experten zahlreiche sogenannte Risikoprojekte als längerfristige Vorhaben gut. Diese unterstützen Innovationsvorhaben in einer frühen Phase. Die bewilligten Projekte befinden sich nun in der Umsetzungsphase und werden von den Ex-perten der KTI eng begleitet. In den nächsten Wochen werden detailierte Auswertungen zu den Sondermassnahmen vorgenommen und der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt.

Sondermassnahmen sind für KTI ein Erfolg

Die Bewältigung der Sondermassnahmen ist für die KTI ein grosser Erfolg. Präsident Walter Steinlin ist zufrieden: «Dank dem grossen Einsatz aller Mitarbeitenden und Kommissionsmit-glieder ist es gelungen, die grosse Menge an Gesuchen in der kurzen Zeit zu evaluieren und zu verarbeiten. Die Qualität der Gesuche stand dabei an oberster Stelle. Die Förderquote von knapp 45 Prozent zeigt, dass dabei keine Abstriche gemacht worden sind.»

Normale Projektförderung steht wieder im Vordergrund

Die KTI bedauert die hohe Anzahl nicht evaluierter Gesuche und ermutigt alle Gesuchsteller, deren Projekt nicht bearbeitet werden konnte, ihre neuen Anträge im Rahmen der ordentlichen KTI-Förderung für 2012 und unter den üblichen Vorgaben einzureichen. Die Tatsache, dass die Anzahl der eingegangenen Gesuche im Jahr 2012 bereits ausserordentlich hoch ist, zeigt, dass viele Unternehmen diese Möglichkeit schon ergriffen haben. Bereits haben viele Gesuchsteller, deren Projekt bei den Sondermassnahmen nicht evaluiert werden konnte, ihren Antrag im Rahmen der regulären Förderung erneut eingereicht.

(th/venturelab)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Ihre Firma genial einfach gründen
Fast Track for Startups!
venturelab
Kirchlistrasse 1
9010 St. Gallen
Nadine Freuler und Philippe Keiser von gustofrenzy in Island.
Nadine Freuler und Philippe Keiser von gustofrenzy in Island.
Nadine Freuler und Philippe Keiser sind seit April 2014 auf Weltreise. Mit ihrer gustofrenzy GmbH haben sie sich der Bereisung der Welt und der reisejournalistischen Berichterstattung verschrieben. Wir haben Nadine Freuler zum Start ihrer Reise und dem Sprung ins Unternehmertum befragt. mehr lesen 
Selfies  Selfie-Fans können dank der sogenannten «GoCam»-App Fotos von sich schiessen, ohne dabei ...  
Jetzt gibt es das Selfie mit Fernauslöser.
«Selfie» mit Kate: Royals begeistern Australier Sydney - Postkartenwetter für Prinz William, seine Frau Kate und Baby George in Australien: Bei ...
Aktionen mit dem Handy am Steuer enden oft mit Unfällen.
Handy-Nutzung im Auto: Selfies enden oft im Crash Cardiff - Fast einer von zehn britischen Autofahrern hat schon einmal einen Unfall gehabt, weil er oder sie während der ...
Titel Forum Teaser
Dermatologie ist im Trend
Social Media YouTube-Nutzer verschlingen Dermatologie-Videos Dermatologische Themen stehen auf YouTube ...
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
04.07.2014
PETREA Logo
03.07.2014
02.07.2014
02.07.2014
PEAKTIME Logo
02.07.2014
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
FR SA SO MO DI MI
Zürich 11°C 16°C bewölkt, Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Basel 10°C 15°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
St.Gallen 12°C 17°C bewölkt, Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Bern 13°C 20°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Luzern 13°C 19°C bedeckt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen
Genf 13°C 21°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Lugano 14°C 26°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten