Zürcher verdienen weltweit am meisten
publiziert: Freitag, 14. Sep 2012 / 12:40 Uhr / aktualisiert: Freitag, 14. Sep 2012 / 17:37 Uhr
Zürcher arbeiten im Durchschnitt 13 Minuten, bis sie sich einen Big Mac leisten können.
Zürcher arbeiten im Durchschnitt 13 Minuten, bis sie sich einen Big Mac leisten können.

Zürich - Zürich ist nach Oslo die teuerste Stadt der Welt. In der Schweizer Wirtschaftsmetropole erhalten die Arbeitnehmer jedoch auch den höchsten Lohn, wie eine Studie der Grossbank UBS über weltweit 72 Grossstädte zeigt.

Die Suchmaschine für Jobs und Stellenangebote
x28 AG
Seestrasse 40
8800 Thalwill
5 Meldungen im Zusammenhang
Weiterführende Links zur Meldung:

UBS Preise und Löhne 2012
Höchste Nettolöhne in Zürich, Genf und Luxemburg.
ubs.com

Nebst Zürich erfahren die Arbeitnehmenden in Genf und in der dänischen Hauptstadt Kopenhagen die beste Entlöhnung, gemessen am Bruttolohn. Nach Abzug von Steuern und Sozialversicherungen wird Kopenhagen von Luxemburg verdrängt.

Im weltweiten Vergleich kann man sich in Zürich am meisten vom erhaltenen Lohn leisten. Dies folgern die UBS-Experten aus der Analyse eines durchschnittlichen Warenkorbs von 122 Gütern und Dienstleistungen. Nach Zürich sei die Kaufkraft in Sydney und Luxemburg am höchsten.

Am günstigsten ist das Leben in den indischen Metropolen Neu Delhi und Mumbai. Allerdings erhalten die Menschen dort auch am wenigsten Lohn. So kommen die Arbeitnehmer in den beiden grössten Städten des indischen Subkontinents mit gleicher Arbeit nur auf 6 Prozent eines Zürcher Durchschnittslohns. Ähnlich tief sind die Löhne auch in Jakarta und Manila.

Die Studie wird von der UBS seit 1970 alle drei Jahre durchgeführt. Die Städte an der Spitze und am Schluss seien weitgehend die gleichen geblieben, sagte UBS-Chefökonom Andreas Höfert vor den Medien in Zürich. Aus Schwellenländern seien einige Städte wie Seoul aber weit aufgestiegen. Dagegen büssten durch die Euro-Krise Athen und Dublin in den letzten Jahren deutlich ein.

(bert/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zürich - Unter den Weltstädten verliert Zürich an Boden. Laut einer Studie des Beratungsunternehmens A.T. Kearney ... mehr lesen
Zürich gehört zu den Metropolen, die im «Global Cities Index 2014» am stärksten zurückgeworfen worden sind.
Für die Studie wertet Mercer unter anderen Kosten für Wohnen, Lebensmittel oder Nahverkehr aus.
Paris - Tokio hat einer Studie zufolge den Titel der für Ausländer teuersten Stadt der ... mehr lesen
Frankfurt/Zürich - Hongkong ist weiterhin der teuerste Bürostandort weltweit. Dies zeigt eine am Montag veröffentlichte Studie ... mehr lesen
Wer er sich leisten kann ...
Topverdiener zahlen im Kanton Nidwalden am wenigsten Steuern.
Bern - Für Gutverdienende ist die Schweiz nach wie vor ein Steuerparadies: Weltweit zahlen sie nur gerade in Singapur und in ... mehr lesen 8
Zürich/Basel - Die Währungsturbulenzen schlagen sich im Vergleich der Preisniveaus verschiedener Städte nieder. ... mehr lesen 1
In Oslo lebt sichs nicht günstig.
Anwaltskanzlei für Arbeitsrecht
Anwaltspraxis A. Gantenbein
Sonnhaldenstrasse 28
9536 Schwarzenbach
Die Suchmaschine für Jobs und Stellenangebote
x28 AG
Seestrasse 40
8800 Thalwill
Vorsicht vor Selbstüberschätung
Vorsicht vor Selbstüberschätung
Zu wenig Selbstkritik  Zeitdruck und Stress machen Manager weniger sensibel, die Signale eines Rauswurfs zu deuten. Etwa 70 Prozent der arbeitslosen Führungskräfte haben die Zeichen eines Rausschmisses übersehen oder ignoriert. 
Hat man als Psychopath mehr Erfolg? Bestseller-Autor und Ex-Soldat Andy McNab versucht, mich davon zu überzeugen, dass es ...
Männer deutlich stärker betroffen als Frauen  Wuhan - Typ-2-Diabetes tritt bei Menschen häufiger auf, die in Schichten arbeiten. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Huazhong ...
Typ-2-Diabetes tritt bei Menschen häufiger auf, die in Schichten arbeiten. (Symbolbild)
Grönland: Genmutation verzehnfacht Diabetesrisiko Kopenhagen - Forscher der University of Copenhagen haben eine genetische Anfälligkeit entdeckt, die ...
Die Genvariation existiert nur auf der Insel.(Symbolbild)
Titel Forum Teaser
  • kubra aus Port Arthur 3004
    man darf gespannt sein, wie der gelernte Anwalt Putin reagiert. Es gibt nicht ... Mo, 28.07.14 12:42
  • keinschaf aus Wladiwostok 2501
    Oettinger's Märchen "Das Ziel ist höher als in einem vorherigen Entwurf. Allerdings halten ... Do, 24.07.14 05:46
  • keinschaf aus Wladiwostok 2501
    Es wird nur noch absurder.. 30% Energie sparen... Offenbar will die EU ihren Bürgern 30% Energie ... Do, 24.07.14 05:31
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2330
    Um... die totale Lächerlichkeit der Embargowindungen der EU zu verstehen, ... Do, 17.07.14 09:00
  • keinschaf aus Wladiwostok 2501
    Höhere Fachschulen oder Fachhochschulen? Das ist ein Unterschied: "höhere Fachschulen (HF)" sind keine ... Mi, 16.07.14 07:15
  • keinschaf aus Wladiwostok 2501
    Euphemismus Normalerweise müssen technische Fortschritte nicht zeilenweise in ... Mi, 16.07.14 06:33
  • LinusLuchs aus Basel 19
    Familienkompatible Lösungen notwendig Fach- und Führungskräfte arbeiten Vollzeit. Solange in den ... Fr, 11.07.14 18:15
  • jorian aus Dulliken 1466
    Danke Seite 3! ... Do, 10.07.14 06:42
Energie der Zukunft?
Green Investment Günstige Wasserstoff-Herstellung entwickelt Das Istituto di Chimica dei Composti ...
Jetzt gibt es das Selfie mit Fernauslöser.
Startup News «GoCam»-App ermöglicht Selfies ohne Klick Selfie-Fans können dank der sogenannten «GoCam»-App Fotos von sich schiessen, ohne dabei den Bildschirm direkt berühren zu müssen. Als Auslöser fungiert eine ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
Richtig anstellen leicht gemacht
quitt.ch
Badenerstrasse 141
8004 Zürich
Übrigens: Hier könnte auch Ihr Unternehmen gefunden werden.
Erfassen Sie zuerst Ihr kostenloses Firmenporträt! Mit dem Firmenporträt präsentieren Sie Ihr Unternehmen und Ihre wichtigsten Dienstleistungen schnell und einfach auf dem wichtigsten KMU-Marktplatz der Schweiz.
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
29.07.2014
Posta Power Logo
28.07.2014
CITY GUIDE Logo
28.07.2014
Luzern City Guide Logo
28.07.2014
O5 CIRCLE5ENTERTAINMENT.CH Logo
28.07.2014
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MI DO FR SA SO MO
Zürich 11°C 15°C bedeckt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Basel 11°C 15°C bedeckt, Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 13°C 16°C bedeckt, Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Bern 14°C 20°C bedeckt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 14°C 19°C bedeckt, Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Genf 14°C 20°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 18°C 26°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten