Nach nur drei Wochen
Zürcher Männerbeauftragter geht schon wieder
publiziert: Dienstag, 24. Jul 2012 / 09:41 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 24. Jul 2012 / 10:01 Uhr
Markus Theunert verlässt die Fachstelle bereits wieder.
Markus Theunert verlässt die Fachstelle bereits wieder.

Zürich - Der Zürcher Männerbeauftragte Markus Theunert hat seinen am 1. Juli angetretenen Job bei der kantonalen Fachstelle für Gleichstellung von Mann und Frau bereits wieder gekündigt. Er war nicht bereit, auf sein Amt als Präsident des Vereins männer.ch zu verzichten.

Spezialist für legales Anstellen und Versichern im Haushalt.
quitt.ch
Birmensdorferstrasse 94
8003 Zürich
1 Meldung im Zusammenhang
Die Doppelfunktion und das damit verbundene Spannungsfeld hätten nicht aufgelöst werden können, schreibt die Direktion der Justiz und des Innern in ihrer Mitteilung vom Dienstag. Die Kündigung diene der Klärung und wahre die Glaubwürdigkeit der neu geschaffenen Stelle des Männerbeauftragten.

Hohe Wellen geworfen und viele empörte Reaktionen provoziert hatte vergangene Woche ein Satz aus einer Stellungnahme des Dachverbandes Schweizer Männer- und Väterorganisationen (männer.ch) an den Bund zu «Pornografie an Schulen». Der Verband hatte gefordert, dass Eltern und Fachleute sich nicht strafbar machen sollen, wenn sie «mit klarem pädagogischem Ziel» pornografische Darbietungen unter 16-Jährigen zugänglich machen.

In der öffentlichen Wahrnehmung scheine keine Trennung zwischen seinem ehrenamtlichen Engagement als männer.ch-Präsident und seiner staatlichen Aufgabe als Männerbeauftragtem möglich, schreibt Theunert in einer persönlichen Erklärung.

Die Fachstelle habe die Weiterbeschäftigung als Männerbeauftragter von seinem Rücktritt aus dem männer.ch-Vorstand abhängig gemacht. Diese Bedingung könne und wolle er nicht erfüllen, schreibt er.

Neue Stelle als Schweizer Premiere

Die Schaffung der Stelle des Männerbeauftragten war eine Schweizer Premiere. Sie bedeute eine klare Botschaft des Kantons, dass ein stärkerer Einbezug der Männer in die Gleichstellungsbemühungen erwünscht sei, hiess es bei der Bekanntgabe der neuen Funktion. Viele Männer fühlten sich bei einem Mann als Ansprechpartner für Gleichstellungsanliegen willkommener.

Die Fachstelle will dafür sorgen, dass Knaben und Mädchen sowie Männer und Frauen in Ausbildung und Arbeitswelt gleichberechtigt sind. Ein wichtiges Element ist dabei gemäss der Fachstellenleiterin Helena Trachsel die Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben.

Als erster Stelleninhaber wurde der 39-jährige Markus Theunert engagiert, der die Schweizer Männerzeitung gründete und den Schweizer Vätertag mitinitiierte. Seit sieben Jahren ist er Präsident von männer.ch.

Schon vor dem Stellenantritt habe er «die öffentliche Sichtbarkeit» seines männer.ch-Engagements als verhandelbar erklärt, nicht aber das Engagement an sich, schreibt Theunert zu seiner Kündigung.

(bg/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zürich - Als Schweizer Premiere schafft der Kanton Zürich auf den 1. Juli die Stelle eines Männerbeauftragten. Verpflichtet ... mehr lesen
Markus Theunert wird bei der Fachstelle für die Gleichstellung von Frau und Mann arbeiten.
Damit werden erstmals Zahlen zu Berufsaustritten in verschiedenen Gesundheitsberufen präsentiert.
Damit werden erstmals Zahlen zu Berufsaustritten in ...
Analyse des Schweizerischen Gesundheitsobservatoriums  Bern - Fast jeder dritter Arzt wechselt im Laufe der Karriere den Beruf, die Branche oder gibt die Erwerbstätigkeit auf. Beim Pflegefachpersonal treten gar knapp 50 Prozent aus dem Beruf aus. Das ergibt eine Analyse des Schweizerischen Gesundheitsobservatoriums (Obsan). 
Pfleger dürfen nicht mit Krankenkassen abrechnen Bern - Pflegefachpersonen dürfen auch künftig nicht direkt mit den ...
Polizei löst «Nuit debout»-Proteste gewaltsam auf Paris - Die französische Polizei hat in der Nacht zum Freitag eine ...
Festnahmen am Rand von Protesten gegen Arbeitsrechtsreform in Paris Paris - Am Rande von Protesten gegen die geplante ...
Titel Forum Teaser
Elektroautos sind auf dem Vormarsch.
Green Investment Tesla drückt bei Produktion aufs Gaspedal Palo Alto - Der Elektroauto-Hersteller Tesla will ...
Flurin Müller war 2015 mit dem venture leaders Programm in Boston und New York
Startup News XING kauft Zürcher Startup BuddyBroker Die XING AG übernimmt den venture leaders 2015 BuddyBroker und ihr Produkt eqipia. eqipia ist das führende automatisierte Mitarbeiterempfehlungs-Programm in der ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
Spezialist für legales Anstellen und Versichern im Haushalt.
quitt.ch
Birmensdorferstrasse 94
8003 Zürich
 
Wettbewerb
   
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zum Release des siebten Teils der Star Wars-Serie («Das Erwachen der Macht») verlosen wir zwei DVDs.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
04.05.2016
04.05.2016
04.05.2016
03.05.2016
03.05.2016
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 5°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 7°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
St. Gallen 6°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 4°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 6°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 6°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Lugano 9°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen Wolkenfelder, kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten