Zürcher Männerbeauftragter geht schon wieder
publiziert: Dienstag, 24. Jul 2012 / 09:41 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 24. Jul 2012 / 10:01 Uhr
Markus Theunert verlässt die Fachstelle bereits wieder.
Markus Theunert verlässt die Fachstelle bereits wieder.

Zürich - Der Zürcher Männerbeauftragte Markus Theunert hat seinen am 1. Juli angetretenen Job bei der kantonalen Fachstelle für Gleichstellung von Mann und Frau bereits wieder gekündigt. Er war nicht bereit, auf sein Amt als Präsident des Vereins männer.ch zu verzichten.

Richtig anstellen leicht gemacht
quitt.ch
Badenerstrasse 141
8004 Zürich
1 Meldung im Zusammenhang
Die Doppelfunktion und das damit verbundene Spannungsfeld hätten nicht aufgelöst werden können, schreibt die Direktion der Justiz und des Innern in ihrer Mitteilung vom Dienstag. Die Kündigung diene der Klärung und wahre die Glaubwürdigkeit der neu geschaffenen Stelle des Männerbeauftragten.

Hohe Wellen geworfen und viele empörte Reaktionen provoziert hatte vergangene Woche ein Satz aus einer Stellungnahme des Dachverbandes Schweizer Männer- und Väterorganisationen (männer.ch) an den Bund zu «Pornografie an Schulen». Der Verband hatte gefordert, dass Eltern und Fachleute sich nicht strafbar machen sollen, wenn sie «mit klarem pädagogischem Ziel» pornografische Darbietungen unter 16-Jährigen zugänglich machen.

In der öffentlichen Wahrnehmung scheine keine Trennung zwischen seinem ehrenamtlichen Engagement als männer.ch-Präsident und seiner staatlichen Aufgabe als Männerbeauftragtem möglich, schreibt Theunert in einer persönlichen Erklärung.

Die Fachstelle habe die Weiterbeschäftigung als Männerbeauftragter von seinem Rücktritt aus dem männer.ch-Vorstand abhängig gemacht. Diese Bedingung könne und wolle er nicht erfüllen, schreibt er.

Neue Stelle als Schweizer Premiere

Die Schaffung der Stelle des Männerbeauftragten war eine Schweizer Premiere. Sie bedeute eine klare Botschaft des Kantons, dass ein stärkerer Einbezug der Männer in die Gleichstellungsbemühungen erwünscht sei, hiess es bei der Bekanntgabe der neuen Funktion. Viele Männer fühlten sich bei einem Mann als Ansprechpartner für Gleichstellungsanliegen willkommener.

Die Fachstelle will dafür sorgen, dass Knaben und Mädchen sowie Männer und Frauen in Ausbildung und Arbeitswelt gleichberechtigt sind. Ein wichtiges Element ist dabei gemäss der Fachstellenleiterin Helena Trachsel die Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben.

Als erster Stelleninhaber wurde der 39-jährige Markus Theunert engagiert, der die Schweizer Männerzeitung gründete und den Schweizer Vätertag mitinitiierte. Seit sieben Jahren ist er Präsident von männer.ch.

Schon vor dem Stellenantritt habe er «die öffentliche Sichtbarkeit» seines männer.ch-Engagements als verhandelbar erklärt, nicht aber das Engagement an sich, schreibt Theunert zu seiner Kündigung.

(bg/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zürich - Als Schweizer Premiere schafft der Kanton Zürich auf den 1. Juli die Stelle eines Männerbeauftragten. Verpflichtet ... mehr lesen
Markus Theunert wird bei der Fachstelle für die Gleichstellung von Frau und Mann arbeiten.
Anwaltskanzlei für Arbeitsrecht
Anwaltspraxis A. Gantenbein
Sonnhaldenstrasse 28
9536 Schwarzenbach
Die Suchmaschine für Jobs und Stellenangebote
x28 AG
Seestrasse 40
8800 Thalwill
Die UBS erwartet weiterhin ein kräftiges Wachstum der Schweizer Wirtschaft.
Die UBS erwartet weiterhin ein kräftiges Wachstum der ...
Trotz Masseneinwanderungsinitiative  Zürich - Die Grossbank UBS hält trotz der angenommenen Masseneinwanderungsinitiative an ihrer Konjunkturprognose fest. Sie stellt unverändert ein robustes Wachstum der Schweizer Wirtschaft um 2,1 Prozent im laufenden Jahr und um 2,4 Prozent im 2014 in Aussicht. 
Arbeitgeber wollen keine Kontingente für Kurzaufenthalter Bern - Aus Sicht des Arbeitgeberverbands sollen Kurzaufenthalter nicht unter die von der ... 3
Kurzaufenthalter sollten nicht unter die Kontingente fallen.
Konjunkturbarometer leicht gesunken Zürich - Das KOF Konjunkturbarometer ist im März erstmals seit April 2013 nicht mehr ...
SECO senkt Konjunkturprognose für 2014 Bern - Das Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) sieht die Annahme der ...
Startup News Vor weniger als zwei Jahren wurde die Online-Plattform Silp, welche Freunde und offene Stellen mittels Facebook zusammenbringt, lanciert. Vor ... mehr lesen  
Die Online Recruiting Plattform Silp.
Fachkräfte fehlen unter anderem auch in Management-Berufen. (Symbolbild)
Mangel  Bern - Der Fachkräftemangel ist laut einer Studie des Bundes in der Schweiz ein verbreitetes Phänomen. Rund 36 Prozent aller Erwerbstätigen ...  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Henau 2194
    Patchwork Wird eine Firma MWSt-pflichtig, so kann sie künftig jeglichen ... heute 07:00
  • keinschaf aus Henau 2194
    Verteuerbare Energie Sie machen immer wieder denselben Schreibfehler, Patrick Etschmayer. Es ... Di, 15.04.14 21:19
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2078
    Aber,... aber R. Müller! Sagen Sie doch einfach mit ihren eigenen Worten In ... Fr, 11.04.14 21:19
  • keinschaf aus Henau 2194
    Sozialschmarotzer!! Wenn Schweizer Arbeitslose, die RAV oder SKOS-Gelder beziehen, so ... Fr, 11.04.14 07:00
  • keinschaf aus Henau 2194
    Lesen Sie dazu... ....auch den Artikel in der AZ. Es gibt dort einen interessanten ... Fr, 11.04.14 04:42
  • jorian aus Gretzenbach 1436
    Forum Als ich diesen Bericht gelesen habe, habe ich an bestimmte ... Fr, 11.04.14 03:43
  • keinschaf aus Henau 2194
    Schweizerischer Armleuchterverein SAV "Aus Sicht des Schweizerischen Arbeitgeberverbands (SAV) gelten ... Fr, 11.04.14 01:31
  • keinschaf aus Henau 2194
    oder so....:-) Eine Millisekunde ist zwar in der Datenübertragung und -Verarbeitung ... Mi, 09.04.14 07:02
Richtig anstellen leicht gemacht
quitt.ch
Badenerstrasse 141
8004 Zürich
Übrigens: Hier könnte auch Ihr Unternehmen gefunden werden.
Erfassen Sie zuerst Ihr kostenloses Firmenporträt! Mit dem Firmenporträt präsentieren Sie Ihr Unternehmen und Ihre wichtigsten Dienstleistungen schnell und einfach auf dem wichtigsten KMU-Marktplatz der Schweiz.
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
15.04.2014
B BERYL DJ Logo
15.04.2014
14.04.2014
14.04.2014
SWISS PSY INSTITUTE Logo
14.04.2014
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DO FR SA SO MO DI
Zürich -0°C 10°C sonnig und wolkenlos bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Basel -2°C 11°C sonnig und wolkenlos bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
St.Gallen -0°C 12°C sonnig und wolkenlos bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Bern -1°C 15°C sonnig und wolkenlos bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Luzern 1°C 15°C sonnig und wolkenlos bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Genf 2°C 17°C sonnig und wolkenlos bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Lugano 7°C 17°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten