Wohnungsknappheit innert Jahresfrist kaum entspannt
publiziert: Donnerstag, 6. Sep 2012 / 11:51 Uhr
Die Zahl der zum Kauf angebotenen leeren Wohnungen nahm seit dem letztjährigen Stichtag um 5 Prozent auf 8010 zu. (Symbolbild)
Die Zahl der zum Kauf angebotenen leeren Wohnungen nahm seit dem letztjährigen Stichtag um 5 Prozent auf 8010 zu. (Symbolbild)

Neuenburg - Die Zahl der leerstehenden Wohnungen hat sich in der Schweiz innert Jahresfrist kaum erhöht. Wie das Bundesamt für Statistik am Donnerstag mitteilte, standen am Stichtag 1. Juni 38'920 Wohnungen leer. Das waren 0,94 Prozent und damit gleichviel wie vor einem Jahr.

Verkauf - Erst-/Wiedervermietung - Verwaltung+STWEG - Beratung
Confimo AG
Sandweg 52a
4123 Allschwil
6 Meldungen im Zusammenhang
Obwohl sich die Leerwohnungsquote nicht änderte, waren immerhin 500 Wohnungen mehr leer, als am 1. Juni 2011. Die wenigsten Wohnungen standen im Kanton Genf leer. Die Leerwohnungsziffer lag dort bei 0,33 Prozent - ein eindeutiges Indiz für Wohnungsnot. Am meisten leere Wohnungen wies der Kanton Solothurn mit 1,98 Prozent aus.

In den Grossräumen Zürich und Espace Mittelland verknappte sich der Wohnraum weiter. Der Anteil freier Logis sank im Mittelland von 1,32 auf 1,26 Prozent, in Zürich verringerte sich die Zahl von 0,65 auf 0,56 Prozent.

In den übrigen Grossregionen stiegen die Leerstände indessen. 15 Kantone verzeichneten steigende Leerwohnungsziffer. Den stärksten Anstieg von 1 auf 1,57 Prozent registrierte Nidwalden.

Auf die Art der Unterkünfte bezogen gab es den höchsten Anstieg der Leerständen bei den Einfamilienhäusern. Das Bundesamt für Statistik zählte 4740 leere Heime, 4 Prozent mehr als am 1. Juni 2011. Die Zahl unbewohnter Neubauwohnungen stieg um 2 Prozent auf 4960.

30'920 Mietwohnungen standen leer, eine Zunahme um 100 Einheiten. Die Zahl der zum Kauf angebotenen leeren Wohnungen nahm seit dem letztjährigen Stichtag um 5 Prozent auf 8010 zu.

Miterverband spricht von Wohnungsnot

Gegenüber dem Vorjahr waren mehr Zwei-, Drei- und Vierzimmerwohnungen leer. Am stärksten wuchs die Zahl freier Wohnungen mit sechs und mehr Zimmern, nämlich um 15,9 Prozent.

Für den Deutschschweizer Mieterverband ist klar, dass in weiten Teilen der Schweiz Wohnungsnot herrscht. Wie Geschäftsführer Peter Macher auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda sagte, ist der Wohnungsmarkt bei einem Leerwohnungsanteil von 1,5 Prozent als entspannt zu bezeichnen.

In den Ballungsräumen liege die Quote weit darunter und die Mieten seien entsprechend hoch. Entspannte Wohnungsmärkte gemäss Mieterverband gab es anfangs Juni neben Solothurn nur in den Kantonen Neuenburg, Jura, Aargau, Appenzell Ausserrhoden und Nidwalden.

(knob/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Neuenburg - Die Zahl der leeren Wohnungen hat sich landesweit innerhalb eines Jahres um 1090 Einheiten erhöht. Zwischen Anfang ... mehr lesen
Wieder mehr neue Wohnungen stehen leer.
Zürich - Die Wohnungsknappheit in der Schweiz entspannt sich kaum, während die Mieten immer noch deutlich steigen. Die Zahl der ... mehr lesen
Wohnungen.
Auf dem Land sind die Mieten billiger.
Bern - Wohnungsknappheit und teure Mieten in den grossen Städten haben in den letzten Jahren vermehrt Schweizer Haushalte in die ... mehr lesen
Neuenburg - Wohnungen werden in der Schweiz immer knapper: Am 1. Juni standen landesweit 34'760 Wohnungen leer, das sind ... mehr lesen
Der Trend geht in Richtung Wohnungsknappheit.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Architekturfotografie, Immobilienfotografie, Luftbilder, Hochstativfotografie aus der Vogelperspektive
immopicture.ch
Pilatusstrasse 40
8203 Schaffhausen
Verkauf - Erst-/Wiedervermietung - Verwaltung+STWEG - Beratung
Confimo AG
Sandweg 52a
4123 Allschwil
3D-grundrisse.ch - Professionelle und günstige Visualisierungen für Ihre Immobilien
Immobilien Verkauf
Schon für ein paar Millionen Euro Besitzer einer grossen Geschichte.
Schon für ein paar Millionen Euro Besitzer einer grossen Geschichte.
Historischer Bau  In dieser wunderschönen Villa in Collodi, einer charmanten, kleinen, mittelalterlichen Stadt aus dem zwölften Jahrhundert in der Toskana schrieb Carlo Collodi (eigentlich Carlo Lorenzini) seinen berühmten Roman «Pinocchio». Der herrschaftliche Prachtbau steht nun zum Verkauf. 
Anwesen in den Hollywood Hills  Offiziell kämpft Sänger Robin Thicke (37) noch um seine Ehe mit Paula Patton (38) - angeblich steht nun aber das gemeinsame Anwesen in ...
Paula und Thicke - das Liebesnest steht angeblich zum Verkauf.
Robin Thicke will Paula mit Albumtitel zurück gewinnen Sänger Robin Thicke (37) hat seine neue Platte 'Paula' nach seiner Ehefrau Paula Patton (38) ...
Paula Patton und Robin Thicke - hier noch als glückliches Paar.
Der «Torre de David» ist wegen fehlender Mauern und anderen Mängeln zu gefährlich.
Venezuela  Caracas - Er wurde als «höchster Slum der Welt» bekannt - nun lassen Venezuelas Behörden in der ...  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2501
    Oettinger's Märchen "Das Ziel ist höher als in einem vorherigen Entwurf. Allerdings halten ... gestern 05:46
  • keinschaf aus Wladiwostok 2501
    Es wird nur noch absurder.. 30% Energie sparen... Offenbar will die EU ihren Bürgern 30% Energie ... gestern 05:31
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2319
    Um... die totale Lächerlichkeit der Embargowindungen der EU zu verstehen, ... Do, 17.07.14 09:00
  • keinschaf aus Wladiwostok 2501
    Höhere Fachschulen oder Fachhochschulen? Das ist ein Unterschied: "höhere Fachschulen (HF)" sind keine ... Mi, 16.07.14 07:15
  • keinschaf aus Wladiwostok 2501
    Euphemismus Normalerweise müssen technische Fortschritte nicht zeilenweise in ... Mi, 16.07.14 06:33
  • LinusLuchs aus Basel 17
    Familienkompatible Lösungen notwendig Fach- und Führungskräfte arbeiten Vollzeit. Solange in den ... Fr, 11.07.14 18:15
  • jorian aus Dulliken 1463
    Danke Seite 3! ... Do, 10.07.14 06:42
  • kubra aus Port Arthur 2997
    Dä Näbi wieder mal auf den Punkt gebracht. Mi, 09.07.14 01:37
Grosses Energiepotential
Green Investment Spinat: Der Energielieferant der Zukunft? Spinat ist die grosse Hoffnung der erneuerbaren ...
Jetzt gibt es das Selfie mit Fernauslöser.
Startup News «GoCam»-App ermöglicht Selfies ohne Klick Selfie-Fans können dank der sogenannten «GoCam»-App Fotos von sich schiessen, ohne dabei den Bildschirm direkt berühren zu müssen. Als Auslöser fungiert eine ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
Real Estate Value Information Systems. Informations-, Workflow-Management
WB-Informatik AG
Schaffhauserstrasse 96
8222 Beringen
Mieterschutz: Hilfe bei mietrechtlichen Problemen
Übrigens: Hier könnte auch Ihr Unternehmen gefunden werden.
Erfassen Sie zuerst Ihr kostenloses Firmenporträt! Mit dem Firmenporträt präsentieren Sie Ihr Unternehmen und Ihre wichtigsten Dienstleistungen schnell und einfach auf dem wichtigsten KMU-Marktplatz der Schweiz.
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
GOLD | DESK Mining makes Money a business unit of AgaNola AG Logo
24.07.2014
22.07.2014
22.07.2014
22.07.2014
22.07.2014
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
FR SA SO MO DI MI
Zürich 14°C 21°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
Basel 10°C 22°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
St.Gallen 14°C 25°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen
Bern 13°C 27°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
Luzern 14°C 26°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
Genf 14°C 28°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
Lugano 17°C 26°C leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten