Rekordmenge an Windenergie im 2011
Windräder produzierten 2011 Rekordmenge an Energie
publiziert: Dienstag, 14. Feb 2012 / 12:54 Uhr
2011 mehr Energie produziert trotz nur mässigem Wind. (Symbolbild)
2011 mehr Energie produziert trotz nur mässigem Wind. (Symbolbild)

Bern - Die Schweizer Windräder haben im vergangenen Jahr so viel Strom produziert wie noch nie: 70 Millionen Kilowattstunden. Das ist doppelt so viel wie im Vorjahr, obwohl 2011 nur zwei grosse Turbinen neu installiert wurden.

Professionelle Beratungsdienstleistungen in den Bereichen Windkraft, Photovoltaik und Biogas.
4 Meldungen im Zusammenhang
Der Zuwachs an Windstrom geht nicht etwa auf besonders starken Wind zurück, im Gegenteil: Über das ganze Jahr gesehen blies der Wind 2011 nur mässig. Dies geht aus einer Mitteilung von energie schweiz und Suisse Eole vom Dienstag hervor.

Ins Gewicht fiel hingegen die Installation zusätzlicher Turbinen, wie Suisse-Eole-Sprecher Bernard Gutknecht auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda sagte. Insbesondere die Windproduktion neuer Anlagen im Berner Jura, die 2010 gebaut worden waren, habe sich 2011 ausgewirkt.

Dennoch: Mit 30 grossen Windturbinen sei die Zahl der Anlagen in der Schweiz noch immer gering, heisst es in der Mitteilung. Im vergangenen Jahr wurden lediglich zwei neue grosse Turbinen installiert: eine beim Gries-Stausee im Kanton Wallis - die am höchsten gelegene in Europa -, die andere auf der Rengg bei Entlebuch LU.

Erst in zwei Kantonen hat der Anteil des Windstroms am gesamten kantonalen Stromverbrauch die Prozentmarke erreicht: Im Kanton Uri sind es 1 Prozent und im Kanton Jura beinahe 4 Prozent.

Zum Vergleich: 2010 wurden laut Bundesamt für Energie in der Schweiz insgesamt 66,3 Milliarden Kilowattstunden (kWh) Strom erzeugt. 37,5 Mrd. kWh davon stammten von Wasserkraftwerken, 25,2 Mrd. kWh von Atomkraftwerken und 3,6 Mrd. kWh von thermischen Kraftwerken und anderen Quellen. Die Zahlen für 2011 sind noch nicht verfügbar. Der Anteil an Windenergie liegt unter 1 Prozent. 4 Prozent Windstrom im Jura

Für energie schweiz und Suisse Eole sind die Rahmenbedingungen in der Schweiz verantwortlich dafür, dass nicht mehr Windräder gebaut werden. Obwohl Windenergie zu den kostengünstigen erneuerbaren Energien gehöre und eine hervorragende Ökobilanz aufweise, dauere das Bewilligungsverfahren noch sehr lang, schreiben sie.

Zudem sei es möglich, ein Projekt mehrmals über Jahre mit Einsprachen zu blockieren. Suisse Eole verlangt deshalb, «dass das öffentliche Interesse an der Windenergienutzung auch politisch und rechtlich besser verankert wird».

Energie schweiz ist eine Plattform für erneuerbare Energien und Energieeffizienz, Suisse Eole ist die Vereinigung zur Förderung der Windenergie in der Schweiz.

(laz/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
2
Forum
Machen Sie auch mit! Diese wirtschaft.ch - Meldung wurde von 2 Leserinnen und Lesern kommentiert.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Windräder können grundsätzlich auch in Waldgebieten aufgestellt werden. Das hält der Bundesrat in einem am Mittwoch ... mehr lesen
Windräder sollen 2050 insgesamt 4 Terawattstunden Strom produzieren.
Mit einer zusätzlichen Berücksichtigung der Höhenwinde wären über 1.800 TW möglich.
Washington - Im Wind steckt mehr ... mehr lesen
Bern - Die Schweiz und China verhandeln weiter über ein Freihandelsabkommen. Die vierte Verhandlungsrunde hat am Montag ... mehr lesen
Bundesrätin Doris Leuthard.
Biogasanlage sorgt für Wärme und Strom.
Die kalifornische Pasteurization Technology Group (PTG) hat eine Anlage zur Wasserreinigung entwickelt, die auf ... mehr lesen
Für 1% instabiler Energie . . .
. . . verschandeln wir die Landschaft enorm, während echte Innovationen wie die Kalte Fusion, Wasserstoff- oder Druckluftfahrzeuge von Öl-, Gas-, Atom,- Wind- und Solarlobbyisten mit der Patent-Schublade verhindert werden. Der Ausstieg aus der Kernenergie wird mit Scheinlösungen nicht zu machen sein und ein überstürzter Energieumbau wird uns unweigerlich in die nächste Falle führen. Es gibt Lösungen, aber das sind nicht die, die man der Bevölkerung momentan als Lösungen verkaufen kann. Es sind Lösungen, die man vor der Öffentlichkeit versteckt, um noch möglichst lange von bestehenden Geschäften profitieren zu können.
Umfrage zum Thema Windenergie
Für ein wissenschaftliches Praxisprojekt machen wir eine Umfrage zum Thema "Windparks in der Schweiz". Wir wollen damit ein differenzierteres Bild über
die Akzeptanz von Windenergie erhalten.


Haben Sie 10 Minuten Zeit?

http://windkraft.limequery.com/94243/lang-de




Danke und Grüsse
Nutzen Sie die kostenlose Energie von der Sonne!
Helvetic Energy GmbH
Winterthurerstrasse 702
8247 Flurlingen
...bis 30% Heizkosten sparen und CO2 reduzieren!
Branchenverband, Ihr kompetenter Partner für Elektro-, Energie- und Informationstechnik
Electrosuisse
Luppmenstrasse 1
8320 Fehraltorf
Professionelle Beratungsdienstleistungen in den Bereichen Windkraft, Photovoltaik und Biogas.
IWF-Chefin Christine Lagarde fordert die Aufhebung von Subventionen. (Archivbild)
IWF-Chefin Christine Lagarde fordert die Aufhebung ...
Auffangnetze statt Subventionen gefordert  Washington - Angesichts fallender Ölpreise hat der Internationale Währungsfonds (IWF) betroffenen Förderstaaten seine Hilfe angeboten. «Der IWF steht offen für alle Mitglieder», sagte IWF-Chefin Christine Lagarde. 
Währungsfonds warnt vor immer grösseren Risiken für Weltwirtschaft London - Die Weltwirtschaft lahmt. In den ...
Ölpreise weiter auf Talfahrt Singapur - Nach der Aufhebung der Wirtschaftssanktionen gegen Iran hat sich die Talfahrt der ...
Warnstufe drei  Tokio - Im Süden Japans ist der Vulkan Sakurajima ausgebrochen. Wie die japanische Wetterbehörde mitteilte, brach der Vulkan am Freitagabend aus.  
eGadgets Mechanische Energie wird Strom  Lanzhou - Forscher der Lanzhou University in China haben eine neue Methode entdeckt, wie sich die Akkulaufzeit von ...  
Tippen auf dem Screen soll den Akku künftig aufladen.
Titel Forum Teaser
  • Midas aus Dubai 3758
    Glaub ich nicht Na dazu müsste man das TTIP-Abkommen aber ja auch erst mal lesen ... gestern 11:23
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3711
    Abkommen TTIP ist das Beste was Europa passieren kann. Es braucht strenge ... Do, 04.02.16 09:55
  • Pacino aus Brittnau 710
    Zu spät . . . Die atomare Verseuchung ist beispielsweise im Irak, aber auch in Japan, ... Di, 19.01.16 07:52
  • HeinrichFrei aus Zürich 407
    Davos: Wird auch über eine weltweite atomare Abrüstung diskutiert? Wird in Davos auch über eine weltweite atomare Abrüstung diskutiert? ... Mo, 18.01.16 14:37
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3711
    Seit... dem Anschlag durch den Islamisten Merah ist die Rate an antisemitischen ... Mo, 11.01.16 17:52
  • Pacino aus Brittnau 710
    Rosarote Brille . . . Wir wären schon längst in der Lage, intelligentere Energiesysteme (auch ... Mo, 04.01.16 18:38
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3711
    Dass... die Chinesen in der Rüstungstechnologie noch deutlich hinterherhinken ... Do, 31.12.15 16:45
  • Kassandra aus Frauenfeld 1664
    Wind und Sonne kann man auch durch Sanktionen und Kriege nicht lahmlegen! Die ... Mo, 28.12.15 17:53
Das Eichenblatt ist für eine umweltfreundliche Batterie nützlich.
Green Investment Eichenblatt wird zur Öko-Batterie College Park/Wien - Forscher der University of Maryland ...
Es ist wichtig, den richtigen Umgang mit den eigenen Daten zu lernen.
Startup News Eigene Daten richtig schützen - Methoden und Programme zum Datenschutz Das Internet hat die wichtigsten Bereiche des alltäglichen Lebens übernommen, sei es Online Banking, Familienerinnerungen, soziales ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
Erneuerbare Energie
 
Wettbewerb
   
Die geladenen Gäste werden eine Fahrt durch den mit 57 Kilometern längsten Bahntunnel der Welt machen.
Gotthard-Basistunnel  Bern - 160'000 Personen haben sich bis zum Ablauf des Wettbewerbs für Fahrkarten in jenen beiden Zügen beworben, die am 1. ...
Eröffnungsfahrt zu gewinnen  Bern - Wer am 1. Juni 2016 in einem der beiden Züge, die den Gotthard-Basistunnel eröffnen, mitfahren will, kann sich nun um Fahrkarten bewerben. ...
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
K Logo
K
05.02.2016
05.02.2016
Bike Lady .ch Logo
05.02.2016
05.02.2016
SANTO Logo
03.02.2016
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MO DI MI DO FR SA
Zürich 8°C 8°C leicht bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Basel 3°C 6°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
St.Gallen 11°C 12°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Bern 0°C 6°C leicht bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Luzern 2°C 9°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Genf 5°C 7°C bewölkt, Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Lugano 5°C 5°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten