Drücken auf Gewinn
Wetter und Schuldenkrise setzen H&M zu
publiziert: Donnerstag, 27. Sep 2012 / 12:16 Uhr
Hitzewelle und Schuldenkrise drücken bei H&M auf Gewinn
Hitzewelle und Schuldenkrise drücken bei H&M auf Gewinn

Stockholm - Die Finanzkrise in Europa und eine Hitzewelle in August haben der schwedischen Modekette Hennes & Mauritz (H&M) zugesetzt. Das Unternehmen verzeichnete lediglich einen kleinen Zuwachs beim Umsatz im dritten Quartal.

Innenarchitekturbüro für Shopdesign
3 Meldungen im Zusammenhang
Zwar verkaufte sich die H&M-Mode zu Beginn des Sommers gut, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Dann habe jedoch das Wetter und die Schuldenkrise zu einer grösseren Zurückhaltung der Konsumenten geführt als erwartet.

Der Gewinn stieg in der Folge zwischen Juni und August um nur 1 Prozent auf 3,62 Mrd. Kronen (515,63 Mio. Franken). Der Umsatz legte um 10 Prozent auf 28,81 Mrd. Kronen (4,1 Mrd. Franken) zu.

Für einmal erwies sich der Franken als nicht so starke Währung: In Kronen gerechnet ging der Erlös der Schweizer H&M-Filialen auf 1,35 Mrd. zurück - ein Minus von 7 Prozent. In Franken gerechnet schaute mit 192,29 Mio. hingegen ein Umsatzwachstum von 1 Prozent heraus.

Hochwertigere Produkte

Mit den Zahlen verfehlte H&M die Schätzungen der Experten deutlich. «Die Bedingungen in unserem Geschäftsfeld stellen uns weiterhin vor Herausforderungen», sagte Konzern-Chef Karl-Johan Persson gemäss Communiqué.

Der Konzern kündigte an, er werde in der ersten Hälfte des kommenden Jahres eine weitere Linie unter dem Namen «& Other Stories» auf den Markt bringen. Die Kleidungsstücke sollten hochwertiger sein als die bisherigen Linien und in eigenen Läden zu einem höheren Preis verkauft werden.

H&M will ausserdem seine Expansion vorantreiben. Statt wie bisher geplant 275 sollen in diesem Jahr 300 neue Geschäfte eröffnet werden. Weltweit betreibt das schwedische Unternehmen über 2600 Geschäfte, 82 davon in der Schweiz. H&M ist in der Schweiz der umsatzstärkste Modehändler vor Manor und C&A.

(alb/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Stockholm - Der Textilhändler Hennes & Mauritz (H&M) ist weiter auf Wachstumskurs. Der Moderiese konnte seinen Umsatz im ... mehr lesen
Auch in der Schweiz konnte H&M den Umsatz leicht steigern.
Die Modekette H&M kann zufrieden sein.
Stockholm - Der schwedische Kleiderverkäufer H&M hat in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2012/2013 mehr umgesetzt. Der Umsatz stieg im Vergleich zur ... mehr lesen
Stockholm - Die schwedische Textilkette Hennes & Mauritz (H&M) bleibt trotz der Konjunkturprobleme in Europa auf Wachstumskurs. Im dritten Geschäftsquartal wurde der Umsatz um gut sechs Prozent auf 33,6 Mrd. Kronen (5,5 Mrd. Franken) gesteigert, wie der Konzern am Montag in Stockholm mitteilte. mehr lesen 
Innenarchitekturbüro für Shopdesign
Auf dem Vormarsch sind auch Spielwaren für «kleine Forscher». (Symbolbild)
Auf dem Vormarsch sind auch Spielwaren für «kleine ...
Gutes Jahr  Bern/Nürnberg - Es wird wieder mehr gespielt in der Schweiz. Die Schweizer Spielzeugbranche kann auf ein gutes Geschäftsjahr zurückblicken. Für 450 Mio. Fr. wurden 2014 Spielwaren (ohne Videogames) gekauft, so viel wie seit 13 Jahren nicht mehr. 
Insgesamt wurden im letzten Jahr in der Schweiz 434 Mio. Fr. für Spielzeug ausgegeben.
Spielzeug kostet in der Schweiz deutlich mehr Bern - Viel Geld wird in der Vorweihnachtszeit für Spielzeug ausgegeben. Ungefähr gleich viel wie während des ganzen ...
Eskalation im Markenstreit  Bern - Der Detailhandelsverband Swiss Retail Federation und das Schweizer Radio und Fernsehen streiten ...  
Wem gehört das Kürzel?
Preisüberwacher Stefan Meierhans freut sich darüber, dass der Handel die tieferen Preise inzwischen schneller an die Endkunden weitergibt.
Preisreduktionen wegen Frankenstärke  Bern - Die Verkäufer haben schnell auf die Aufhebung des Mindestkurses reagiert und die Preise ...  
Titel Forum Teaser
Es ist wichtig, den richtigen Umgang mit den eigenen Daten zu lernen.
Startup News Eigene Daten richtig schützen - Methoden und Programme zum Datenschutz Das Internet hat die wichtigsten Bereiche des alltäglichen Lebens übernommen, sei es Online Banking, Familienerinnerungen, soziales ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
26.01.2015
P.I.I.T Logo
22.01.2015
SWIZZROCKER Logo
22.01.2015
kindline.ch Liebevolle Begleitung für Eltern und Babys Logo
21.01.2015
SOLIRAY INNOVATION SWISS Logo
21.01.2015
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MI DO FR SA SO MO
Zürich -2°C -1°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel -2°C -1°C leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 0°C 1°C bewölkt, Schneefall leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern -0°C 3°C leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 0°C 3°C stark bewölkt, Schneefall leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf -0°C 4°C leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 0°C 13°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
mehr Wetter von über 6000 Orten