Wer erhält 500'000 Franken Startup-Förderung?
publiziert: Dienstag, 3. Mai 2016 / 13:33 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 3. Mai 2016 / 15:34 Uhr
Das Team von Gamaya aus Ecublens.
Das Team von Gamaya aus Ecublens.

Am 19. Mai 2016 vergibt die W.A. De Vigier Stiftung wieder fünf mit je 100'000 Franken dotierte Förderpreise an Schweizer Startups. Nun stehen zehn innovative Projekte aus den verschiedensten Branchen fest, unter ihnen befinden sich viele Alumni unserer Startup Förderprogramme, welche vom Selbst-Dialysegerät über jätende Roboter bis zum unkopierbaren Hausschlüssel reichen.

Bei der Projektbeurteilung wurden folgende Aspekte berücksichtigt: Die Unternehmerpersönlichkeit, der Innovationscharakter, die gesamtgesellschaftliche Relevanz, die technische und finanzielle Realisierbarkeit sowie Marktchancen und der Arbeitsbeschaffungseffekt.

Dies sind unsere nominierten Alumni

 Gamaya aus Ecublens (VD): Der IFJ Gründer entwickelt Analytik-Tools für grosse Landwirtschaftsflächen. Bauern erhalten in Echtzeit wertvolle Daten zu ihren Plantagen und können ihre Profitmarge durch zeitnahes Reagieren um 30% steigern. Gleichzeitig erhöhen sich die Qualität der landwirtschaftlichen Erzeugnisse sowie die Nachhaltigkeit des Anbaus. 2014 erhielt das Westschweizer Startup 130'000 Franken am Venture Kick Finale und wurde 2015 unter die TOP 100 der besten Schweizer Startups gewählt.

Pregnolia aus Zürich (ZH): Frühgeburten werden immer häufiger. Das Messgerät von Pregnolia kann das Risiko von Frühgeburten senken, indem eine Sonde die Festigkeit des Gebärmutterhalses misst. Ist der Gebärmutterhals zu weich, kann die behandelnde Ärzteschaft rechtzeitige therapeutische Interventionen veranlassen. Um die Innovation auch in den USA bekannt zu machen, wird CEO Sabrina Badir im Juni 2016 zusammen mit neun anderen innovativen Life Sciences Startups nach Boston reisen. Hier kann man mehr über die Gewinner des diesjährigen venture leaders Programms erfahren.

Inositec aus Zürich (ZH): In westlichen Spitälern stecken sich jedes Jahr etwa eine Million Menschen mit der Clostridium difficile Infektion CDI an. Ausgelöst wird CDI durch Antibiotika. Bisher war die einzige Therapie der Einsatz noch stärkerer Antibiotika. Inositec hat nun einen neuen Wirkstoff ohne Antibiotika entwickelt, der Leben retten und Kosten einsparen kann. 2014 hatte Mattias Ivarsson, CEO des Startups, am venture leaders US-Programm die Gelegenheit seine Innovation dem amerikanischen Markt vorzustellen.

Nanolive aus Ecublens (VD): Der Newcomer im TOP 100 Swiss Startups Ranking 2015, entwickelte ein bis heute einzigartiges Mikroskop, das die Erforschung lebender Zellen in 3D ermöglicht - ganz ohne sie zu beschädigen. Mit dem 3D CellExplorer kann die Zellaktivität in Echtzeit und in Farbe beobachtet werden. Sie waren 2013 nicht nur Venture Kick Finalgewinner, sondern reisten im gleichen Jahr mit der Schweizer Startup Nationalmannschaft nach Boston und New York, um den US-Markt zu erobern.

UrbanAlps von Zürich (ZH). Heute kann jedermann seinen Hausschlüssel kopieren. UrbanAlps produziert den Stealth Key: Einen günstigen, mechanischen Schlüssel, welcher sicher gegen 3D Kopieren ist. Die Lösung ist einfach und bestechend: Ein Schlüssel, welcher die meisten seiner mechanischen Sicherheitsfunktionen im Schlüsselinnern hat. Dies macht den Schlüssel nicht kopierbar. Bereits 2014 erhielt das UrbanAlps-Team 130'000 Franken Startkapital von der Förderinitiative Venture Kick und reiste mit dem venture leaders Programm nach Boston und New York.

Weiterführende Links
Mehr über die TOP 100 Swiss Startups erfahren
Jetzt durchstarten mit dem IFJ Startup Support

(ja/IFJ)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Ihre Firma genial einfach gründen
Nachfolge im Unternehmen
Nachfolge im Unternehmen
START Nachfolge  Am Mittwoch, 14. März 2018, findet in der Girmatic AG in Romanshorn der erste Event des Startnetzwerks Thurgau zum Thema Unternehmensnachfolge statt. mehr lesen 
FLYERALARM  FLYERALARM zählt zu den führenden Online-Druckereien Europas im B2B-Bereich. 2002 gegründet, beschäftigt das Familienunternehmen heute knapp ... mehr lesen  
Flyer von Flyeralarm
Medienmitteilung  St. Gallen, 03. Januar 2018: Im Jahr 2017 wurden so viele neue Firmen gegründet wie noch nie. Mit 43'453 Neueintragungen ins Schweizer Handelsregister bedeutet dies eine Zunahme von fünf Prozent gegenüber dem Vorjahr. Dies ist eine erfreuliche Nachricht für die gesamte Wirtschaft. mehr lesen  
Aargau Services Standortförderung
Ein gutes Pflaster für Startups und KMU  Der Wirtschafts- und Industriekanton Aargau ist attraktiv für Jungunternehmen und KMU. Sie profitieren ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
Rund 50 Prozent der beleidigenden Tweets werden von Frauen gesendet. (Symbolbild)
DOSSIER Social Media Frauenfeindlichkeit auf Twitter bleibt ein Problem Auch wenn der Twitter-CEO Dick Costello ...
 
News
         
Primär für KMU und Start-ups. In zwei Stunden erhalten die Teilnehmer einen vertieften Einblick, was heute im Marketing wichtig ist und wie man geplante Massnahmen richtig umsetzt.
Publinews Der international erfolgreiche sowie ausgewiesene Marketing- und KMU-Experte Benno Stäheli zeigt in kostenlosen Workshops auf, wie KMU auch im ... mehr lesen
Volles Plenum bei der Keynote von Christian Gisi -
 Mammut Sports Group.
Publinews 10 Jahre SOM - am 18. und 19. April auf der Messe Zürich  Die SOM ist das Schweizer Gipfeltreffen für eBusiness, Online Marketing und Direct Marketing. Am 18. und 19. April feiert die Fachmesse ihr zehnjähriges Jubiläum ... mehr lesen
ASPSMS ist durch die Mobile Messaging Einstellungen nun ein Bestandteil von Matomo.
Publinews Benachrichtigungen per SMS  Matomo, ehemals Piwik, ist eine weltweit führende Open Source Analytics-Anwendung. Sie kann sowohl lokal als auch in der Cloud installiert werden. ... mehr lesen
Empörte oder enttäuschte Kunden können über die sozialen Medien sehr leicht einen Shitstorm erzeugen, der dem Ansehen eines Unternehmens grossen Schaden zufügen kann.
Publinews GSD Master AG  Martin Schranz ist ein Unternehmer, dessen Erfolg vor allem auf sein Durchhaltevermögen zurückzuführen ist. Nach zahlreichen Rückschlägen hat er die ... mehr lesen
Mithilfe Vergleichsportalen können Kunden nicht nur bei einer Bank die Konditionen erfragen, sondern in kurzer Zeit gleich mehrere Banken miteinander vergleichen.
Publinews Zentralstelle für Kreditinformation  Verbraucher, die einen neuen Kredit aufnehmen möchten, sehen sich bei der Beantragung mit einer Reihe von Herausforderungen konfrontiert. Eine der Hürden bei der Kreditvergabe ist ... mehr lesen
Flyer von Flyeralarm
Startup News FLYERALARM  FLYERALARM zählt zu den führenden Online-Druckereien Europas im B2B-Bereich. 2002 gegründet, beschäftigt das Familienunternehmen heute knapp ... mehr lesen
Auto auf Schnellstrasse
Publinews so profitiert auch Autoteilhändler Autodoc vom Boom  Für die Autodoc GmbH liefen die letzten Geschäftsjahre gut - alleine 2016 verzeichnete das Berliner Unternehmen einen Gesamtumsatz von 118,5 Millionen Euro. Das ... mehr lesen
Team von AquAero beim StartUpForum Aargau
Startup News StartUpForum Aargau  Christoph Müller und Thomas Manyoky, AquAero GmbH, berichten am StartUpForum Aargau über Ihre Erfahrungen als Jungunternehmer ... mehr lesen
Coworking in Solothurn
Startup News Von Adriana Gubler, Wirtschaftsförderung Kanton Solothurn  Die Forschungs- und Hochschulstandorte sind die grossen Start-up-Motoren der Schweiz. Aber auch im Kanton Solothurn entwickelt sich eine vielfältige ... mehr lesen
Nahaufnahme eines Lochblechs
Publinews Lochblech - was ist das überhaupt?  Lochblech findet inzwischen in vielen verschiedenen Bereichen Einsatz: in der Industrie, in der Architektur und sogar beim Kfz-Tuning. ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
m Logo
m
22.02.2018
22.02.2018
medtest EDUCATION Logo
22.02.2018
22.02.2018
22.02.2018
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich -2°C -1°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt recht sonnig
Basel -1°C 0°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
St. Gallen -5°C -2°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Bern -3°C -2°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Luzern -1°C 0°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt recht sonnig
Genf -1°C 1°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Lugano 4°C 4°C bedeckt, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer bedeckt, etwas Schnee
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten