Weniger Verdienst im August für Printmedien
publiziert: Donnerstag, 20. Sep 2012 / 12:08 Uhr
Die Printmedien machen weniger Einnahmen, am deutlichsten zeichnete sich das bei den Stellenanzeigen ab. (Symbolbild)
Die Printmedien machen weniger Einnahmen, am deutlichsten zeichnete sich das bei den Stellenanzeigen ab. (Symbolbild)

Bern - Die Schweizer Printmedien haben im August insgesamt 91,6 Mio. Franken mit Inseraten eingenommen. Das sind 18,2 Prozent weniger als im August vor einem Jahr. Am deutlichsten brachen die Stellenanzeigen ein.

Das Schweizer Satiremagazin. Mit uns haben Sie gut lachen.
3 Meldungen im Zusammenhang
Diese fielen um 21,8 Prozent auf nunmehr 8,5 Mio. Franken, wie aus der am Donnerstag publizierten Inseratestatistik der WEMF AG für Werbemedienforschung hervorgeht. Einnahmeneinbussen mussten die Printmedien aber auch bei allen anderen Inserategattungen hinnehmen.

Die Liegenschaftsanzeigen fielen um 8,3 Prozent und machten noch 3,4 Mio. Franken aus. Mit Prospektbeilagen verdienten die Zeitungen und Magazine im August 8,5 Mio. Franken. Das entspricht einem Minus von 10,2 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat.

Bei der grössten Einnahmequelle, den kommerziellen Anzeigen, war der Rückgang mit einem Minus von 19,0 Prozent auf 71,2 Mio. Franken ebenfalls deutlich.

Im Vergleich zum August 2011 erlitt die Schweizer Sonntagspresse den grössten Dämpfer. Im vergangenen Monat generierte diese Printmediengattung noch 7,4 Mio. Franken, 35,7 Prozent weniger als im Vorjahr. Zulegen konnten einzig die Regionale Wochenpresse mit 4,8 Prozent auf 3,1 Mio. Franken und die Fachpresse mit einem Plus von 2,3 Prozent auf 5,8 Mio. Franken.

Die Tagespresse verdiente mit 49,9 Mio. Franken 16,5 Prozent weniger.

(bert/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
New York - Eine der ältesten und bekanntesten Zeitschriften der Welt wird es künftig nicht mehr auf Papier geben: Das US-Journal ... mehr lesen
Das vor 80 Jahren gegründete Magazin wird es in Zukunft nur noch digital geben.
Die Print-Werbung verliert weiter Kundenetats.
New York - Eine Studie der Firma eMarketer kommt zu dem Ergebnis, dass in ... mehr lesen
Bern - Die Schweizer Printmedien haben im vergangenen Jahr mit Inseraten leicht weniger eingenommen. Grund für das Minus ... mehr lesen
Weniger Einnahmen mit Inseraten für Zeitungen.
Das Schweizer Satiremagazin. Mit uns haben Sie gut lachen.
Wir sind ein auf die Vermarktung und Vermittlung von Medien der besonderen Art spezialisiertes Unternehmen.
Mediabox
Eichstrasse 25
8045 Zürich
n einer nur wenige Minuten später ausgesendeten E-Mail lieferte das Unternehmen eine Entschuldigung. (Symbolbild)
n einer nur wenige Minuten später ...
Panne  London/Horw - Der in London ansässige Online-Händler für Möbel, Teppiche und Dekorationsgegenstände, Made, hat heute, Freitag, aus Versehen einen Newsletter ausgeschickt, in dem sich das Unternehmen freut, seine Produkte nun auch im «neuen Land Schottland» zu vertreiben. 
No Thanks - Schotten stimmen gegen Unabhängigkeit Edinburgh - Den Weg in die staatliche Unabhängigkeit geht Schottland nicht, grössere Autonomie ist für ...
Unabhängigkeit? Nein danke.
Hohe Wahlbeteiligung und Betrugsverdacht in Schottland Edinburgh - Bei dem historischen Referendum über die Loslösung ...
Zuwachs in Dienstleistungsbranche  Zürich - Die Werbeausgaben in Schweizer Medien stagnieren bereits zum dritten Mal in ...
Detailhändler machen mehr Werbung in Schweizer Medien.
Bei den Radio- und TV-Gebühren bringt das neue Gesetz einen Systemwechsel: Alle Haushalte müssen Empfangsgebühren bezahlen - unabhängig davon, ob sie Radio- oder TV-Apparate besitzen. (Symbolbild)
Medien  Bern - Das neue Radio- und Fernsehgesetz steht: Der Ständerat hat befristeten Ausnahmen bei ...  
Titel Forum Teaser
  • KangiLuta aus Wila 208
    Kassandra Sehr guter Kommentar! Ich frage mich sowieso schon lange, warum sich ... Mi, 17.09.14 12:18
  • Kassandra aus Frauenfeld 999
    Die Macht der Gewohnheit Schneider-Ammann sagt, Steueroptimierung sei schweizerisch. Das ist ... Mo, 15.09.14 18:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 999
    Die Zeiten haben sich eben verändert! Was früher vielleicht einmal gang und gäbe war, ist heute obsolet. Es ... So, 14.09.14 16:37
  • Espion aus Meisterschwanden 1
    Lächerlich Als würde auch nur eine Firma in der Schweiz Arbeitsplätze aus ... So, 14.09.14 13:06
  • LinusLuchs aus Basel 33
    Mission: ungebremster Profit Wie bringe ich ein paar Millionen im Ausland in Sicherheit, damit sie ... Fr, 12.09.14 13:53
  • kubra aus Port Arthur 3152
    Ne. Nicht wirklich zombie1969. Mit einer esoterischen Sicht auf Russland wird nicht ... Fr, 12.09.14 13:24
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2441
    Der... Ost-West-Konflikt ist auch ein Ying-Yang-Konflikt. Der technokratische, ... Fr, 12.09.14 10:57
  • Kassandra aus Frauenfeld 999
    Wäre schon was, 3,4% Weltwirtschaft, natürlich wären 4,7% mehr, aber wirklich auch ... Do, 11.09.14 10:51
In der Recyclingwirtschaft hätten sich sortenreine Sammlungen bewährt.
Green Investment Gemeinden befürworten Plastikflaschen-Recycling Bern - Seit Anfang Jahr nehmen nebst ...
Juliane Fritz, Investment Manager b-to-v Partners AG
Startup News Auf der Suche nach dem nötigen Kleingeld? Tipps von einer Investment Managerin Venture Capitalist über Business Angels zu Inkubatoren: Es gibt viele Wege wie man als Startup Investoren finden kann. Die ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
16.09.2014
painfocus Logo
16.09.2014
15.09.2014
15.09.2014
15.09.2014
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
FR SA SO MO DI MI
Zürich 15°C 20°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Basel 12°C 20°C leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
St.Gallen 15°C 21°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Bern 13°C 23°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Luzern 15°C 24°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Genf 16°C 24°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen
Lugano 16°C 20°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten