«Wir stellten tatsächlich fest, dass Kunden fremdgingen.»
Weniger Umsatz für Schweizer Kuoni-Reisebüros
publiziert: Sonntag, 10. Jan 2016 / 11:56 Uhr
Ob Kuoni Schweiz 2015 rote Zahlen schrieb, wollte Bürgin nicht kommentieren.
Ob Kuoni Schweiz 2015 rote Zahlen schrieb, wollte Bürgin nicht kommentieren.

Bern - Der Verkauf des Schweizer Kuoni-Reiseveranstaltungsgeschäfts hat Spuren hinterlassen. «Der Umsatz ging gemäss meiner Einschätzung in den Schweizer Reisebüros um rund acht bis zehn Prozent zurück», sagt Kuoni-Schweiz-Chef Marcel Bürgin.

4 Meldungen im Zusammenhang
Bürgin geht dennoch davon aus, weiterhin die Nummer 1 im Schweizer Reisemarkt zu sein, wie er im Interview mit dem «SonntagsBlick» sagt. Zu den Aussagen der Konkurrenten Hotelplan und Tui, sie hätten Kuoni Marktanteile abgejagt, sagt Bürgin: «Wir stellten tatsächlich fest, dass Kunden fremdgingen.» Wo sie gebucht hätten, wisse Kuoni jedoch nicht. Ob Kuoni Schweiz 2015 rote Zahlen schrieb, wollte Bürgin nicht kommentieren.

Ohnehin gibt Bürgin sich glücklich mit der neuen Situation: «Unsere Ausgangslage ist nun so viel besser als letztes Jahr, dass ich gar nicht zurückschauen will.» Im Juni war bekannt geworden, dass die Rewe-Reisesparte DER Touristik das europäische Reiseveranstaltergeschäft von Kuoni kauft, darunter auch die Schweizer Reisebüros.

Er habe gehofft zu Rewe zu kommen, sagt Bürgin. Auf eine Schweizer Lösung hat er nach eigenen Angaben nicht gesetzt, da der Schweizer Markt zu beschränkt sei.

Günstiger dank Rewe

Mit Rewe werde Kuoni nun «viel attraktiver», sagt Bürgin. Als Beispiel nennt er ein neues Buchungstool bei der Marke Helvetic Tours, mit dem das Angebot bei Badeferien verfünffacht werde. «Dank Rewe können wir auf eine ganz andere Angebotsvielfalt zurückgreifen.» Kuoni könne jetzt günstiger produzieren - und das auch den Kunden weitergeben.

Weniger günstig gestaltet sich laut Bürgin hingegen die Namenssituation: Mit dem Kauf des europäischen Reiseveranstaltergeschäfts von Kuoni erhält Rewe die Rechte zur Nutzung der Marke in der Schweiz und Grossbritannien. Der Konzern Kuoni behält aber seinen Namen - es droht Verwechslungsgefahr. Für Bürgin kommt ein Namenswechsel nach eigenen Angaben nicht in Frage: «Kuoni als Reiseveranstalter gibt es seit über 100 Jahren.» Die Situation sei sicher nicht optimal, aber so gegeben.

Prozesse werden überprüft

Ob es bei Kuoni Schweiz zu Entlassungen kommt, ist weiterhin nicht bekannt. Bürgin sagt dazu: «Wir kommunizieren offen mit unseren Mitarbeitern: Es werden Prozesse überprüft.» An den 80 Reisebüros halte Kuoni Schweiz fest, damit könne gegenüber der Konkurrenz ein Unterschied gemacht werden. «Aber klar: Wir wollen in allen Reisebüros Geld verdienen und überprüfen laufend.»

Weitere Umwälzungen drohen derweil dem früheren Mutterhaus von Kuoni Schweiz. Nachdem der Schweizer Traditionskonzern Kuoni sein Endkundengeschäft abgestossen hat, ist auch der Rest des Konzerns ins Visier möglicher Käufer geraten.

Die Gruppe bestätigte Anfang Januar, dass Drittparteien in Bezug auf ein mögliches Kaufangebot Kontakt aufgenommen hatten. Die Gespräche befänden sich noch im Anfangsstadium und es gebe derzeit keine Gewissheit, dass ein Angebot tatsächlich unterbreitet werde.

(asu/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zürich - Der Reisekonzern Kuoni steht im Visier von möglichen Käufern. Die Gruppe bestätigte am Dienstag entsprechende ... mehr lesen
Kuoni verhandelt mit potenziellen Käufern.
In seinem ersten Interview als Chef der Kuoni Group äussert sich der Inder Zubin Karkaria zu seinen Plänen für die Firma. (Archivbild)
Zürich - Der einstige Schweizer Reiseanbieter Kuoni ist künftig Outsourcing-Partner etwa für Behörden und Staaten. In seinem ... mehr lesen
Zürich - Nach einem weiteren Quartalsverlust leitete der Reisedienstleister Kuoni einen umfassenden Umbau ein. So werden ... mehr lesen
Das Geschäft mit Gruppenreisen schreibt weiterhin Verluste.
Kuoni gehört endgültig dem deutschen Rewe-Konzern.
Frankfurt/Zürich - Das europäische Reiseveranstaltergeschäft von Kuoni ... mehr lesen
Booking-Engine für 50'000 Hotels weltweit
hotel.ch
Katharinengasse 10
9000 St. Gallen
Ihr Reiseveranstalter und Safarispezialist für das südliche und östliche ...
Reisekredit - Schnell, Einfach, Unkompliziert - Innerhalb von 2 Stunden
kredit.ch
Untertor 8
8400 Winterthur
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 20
Publinews Präsentiert auch den Flumserberg-Bergsommer  Im vergangenen Winter zeigte FlumsiTV bereits spannende Geschichten vom Flumserberg, ermöglichte Blicke hinter die Kulissen der Bergbahnen Flumserberg und besuchte die unvergleichlichen Events, wie zum Beispiel die Radio Zürisee Schneereif-WM. mehr lesen  
Ropetech Seilpark Bern
Publinews Abenteuer und Naturerlebnis mitten in der Hauptstadt  Der Seilpark Bern liegt nur 10 Minuten vom Bahnhof Bern entfernt. Er zählt mit seinen 7 ... mehr lesen  
Wieder mehr Übernachtungen erwartet  Zürich - Nach der schlechten Wintersaison, die vor allem vom Ausbleiben ausländischer Touristen infolge des Schneemangels und der ... mehr lesen
Der Schweizer Tourismus kann auf die gute Nachfrage der Inländer zählen.
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1780
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2823
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1780
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
  • Kassandra aus Frauenfeld 1780
    Nur ein ziemlicher Trottel kann annehmen, dass es etwas mit Zivilcourage zu hat, wenn er an einer ... Fr, 17.06.16 12:02
.
Green Investment news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 20
Das Crowdfunding hat um 73 Prozent zugelegt.
Startup News Crowdfunding in der Schweiz markant gewachsen Luzern - Auf tiefem Niveau ist der Markt für Schwarmfinanzierung (sog. Crowdfunding) in der Schweiz erneut stark gewachsen. Diese Art der Geldbeschaffung ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
Publinews
                 
Erfolg durch zielgerichtete Planung.
Publinews CRM  In einer Zeit übersättigter Märkte ist nicht mehr die Suche nach einem Produkt oder Lieferanten der Flaschenhals, sondern das Aufspüren von Bedarf und neuen ... mehr lesen
Wir erfinden das Drucken neu - damit Ihr Unternehmen wie ein grosses beeindruckt
Publinews Ein Unternehmen muss nicht gross sein, um Grosses zu leisten. Es benötigt lediglich die richtigen Ressourcen. Und dazu gehört auch ... mehr lesen
Auf das Flair der bunten und aufregenden Casino-Welt verzichten und stattdessen im Internet Glücksspiele zocken? Online-Casinos bergen sowohl Gefahren als auch Möglichkeiten für den Spieler.
Publinews Im Oktober 2015 verabschiedete der Bundesrat das neue Geldspielegesetz: Seither dürfen Schweizer Casinos auch im Netz ... mehr lesen
Kaffee gehört für viele Arbeitnehmer fest zum Büroalltag dazu
Publinews Eine gute Tasse Kaffee gehört für viele Menschen fest zum Alltag. Während manche den Muntermacher hauptsächlich morgens nach dem Aufstehen brauchen, trinken ... mehr lesen
Online-Dating wird immer beliebter - heute setzen schon viel mehr Menschen bei der Partnersuche auf das Internet als noch einige Jahre zuvor. Die Tendenz geht zudem zum mobilen Online-Dating.
Publinews Online-Dating erfreut sich grosser Beliebtheit. Dies ist angesichts von ca. 1,5 Millionen Singles in der Schweiz auch kein Wunder. Dabei sind für den ... mehr lesen
Ohne Social Media geht es nicht
Publinews Horisen AG  Soziale Netzwerke gehören zum modernen Marketing-Alltag längst dazu. Deshalb hast du vermutlich auch schon einmal darüber nachgedacht, dir eine ... mehr lesen
Ist das gewünschte Grundstück tatsächlich für das eigene Bauprojekt geeignet? Worauf sollten Käufer dabei achten?
Publinews Laut Statistik Schweiz waren im Jahr 2000 fast drei Viertel der in der Eidgenossenschaft existierenden 3,57 Millionen Wohnungen in der Hand von ... mehr lesen
Warte nicht länger, sondern mach dich auf den spannenden Weg zu deinem eigenen Film.
Publinews Kamera läuft!  Smartphones machen es möglich: wir haben unsere kleine Video-Kamera immer dabei und filmen laufend, was uns bewegt, was lustig, skurril oder sehenswert ist. ... mehr lesen
Gilt ein MBA auch heute noch als Karriereboost? Diese Frage lässt sich grundsätzlich bejahen.
Publinews Wer seine berufliche Karriere als Ingenieur oder in einem technischen Beruf startet, muss nicht stets in dieser Position verharren. Gerade Ingenieure und ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
KING GLOBAL Logo
29.09.2016
29.09.2016
29.09.2016
GlobalGas Logo
28.09.2016
28.09.2016
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 13°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen bewölkt, etwas Regen
Basel 12°C 24°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
St. Gallen 12°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen bewölkt, etwas Regen
Bern 10°C 22°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen bewölkt, etwas Regen
Luzern 12°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen bewölkt, etwas Regen
Genf 13°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Lugano 16°C 21°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen Wolkenfelder, kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten