73 Prozent Zunahme in 25 Jahren
Weltweiter Olivenölkonsum massiv gestiegen
publiziert: Freitag, 26. Feb 2016 / 16:44 Uhr
Das Öl hat die Essgewohnheiten revolutioniert.
Das Öl hat die Essgewohnheiten revolutioniert.

Rom - Im vergangenen Jahr wurden weltweit knapp drei Millionen Tonnen Olivenöl konsumiert. Damit hat sich der Verbrauch in den vergangenen 25 Jahren um 73 Prozent erhöht. Das «flüssige Gold» hat die Essgewohnheiten vieler Länder revolutioniert.

So steht es in einer am Freitag in Rom veröffentlichten Studie des Landwirtschaftsverbands Coldiretti. Spitzenreiter beim Konsum war 2015 nach wie vor Italien mit 581'000 Tonnen, gefolgt von Spanien und den USA.

Starker Zuwachs in den USA und in Asien

Mit einem Verbrauch von aktuell 308'000 Tonnen Olivenöl hat der Konsum in den USA innerhalb von 25 Jahren um das Zweieinhalbfache zugenommen. Noch stärker war der Zuwachs in Japan - allerdings ausgehend von einem sehr tiefen Niveau. So konsumieren die Japaner heute 14 Mal mehr Olivenöl als noch vor 25 Jahren.

In den Mittelmeerländern ist der Konsum dagegen eher stabil geblieben, in Italien etwa gab es in 25 Jahren acht Prozent Wachstum.

2015 hat Italien 320'000 Tonnen Olivenöl exportiert, ein Drittel davon in die USA. Der Umsatz der italienischen Olivenöl-Produktion betrug drei Milliarden Euro. Die Hälfte dieses Betrags wurde dank Ausfuhren generiert.

Deutlich höhere Preise in Italien

Italiens Olivenernte war in den vergangenen Jahren schwer belastet. Schuld daran trug die bakterielle Infektion Xylella, die landesweit viele Bäume heimsuchte. Hinzu kam die Fliege Bactrocera oleae, deren Larven das Fruchtfleisch der Oliven fressen.

Als Konsequenz müssen italienische Konsumenten mit deutlichen Preissteigerungen zurechtkommen. Und auch der Betrug beim Handel mit Olivenöl nimmt zu: Kriminelle verkaufen minderwertiges Olivenöl als «extra vergine» oder geben importiertes Öl als original italienisches Produkt aus.

(jz/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Entwicklung von Exportmärkten für die Food Industrie
Der Umsatz mit fair gehandelten Produkten hat zugenommen.
Der Umsatz mit fair gehandelten Produkten hat zugenommen.
Umsatzplus bei Max Havelaar  Zürich - Schweizerinnen und Schweizer haben 2015 für 520 Millionen Franken fair gehandelte Produkte mit dem Label Max Havelaar eingekauft. Den Löwenanteil davon machten Bananen und Blumen aus, teilte die Fairtrade Organisation am Mittwoch mit. 
Armedangels produziert fair und sieht atemberaubend aus.
Adieu Fast Fashion Fast Fashion ist in unserer Gesellschaft so stark verbreitet wie nie zuvor. Kleidung wird schnell, billig und unter schlimmsten Bedingungen für Umwelt ...
Starker Franken drückt Umsatz  Laufen BL - Die Bonbon- und Kräutertee-Herstellerin Ricola, die über 90 Prozent ihres Umsatzes im Ausland ...  
Ricola beschäftigt rund 400 Mitarbeitende.
Coca-Cola ist in Venezuela ein beliebtes Getränk.
Kein Zucker mehr  San Francisco - In Venezuela ist die Produktion von Coca-Cola wegen Zuckerknappheit ...   1
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3934
    Der... Grund für die Misere liegt ganz woanders und ist im Prinzip sehr ... Di, 24.05.16 11:04
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3934
    Über... viele Jahre Schwarzarbeit ausüben, ist nur dann erlaubt, wenn sie aus ... So, 22.05.16 12:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1760
    Wer glaubt denn noch unserer Notenbank? Einen Monat bevor sie den Frankenkurs gegenüber ... Do, 12.05.16 16:43
  • jorian aus Dulliken 1752
    Solch ein Blödsinn! Der wahre Grund, dass man die grossen Noten abschaffen will, ist der, ... Mi, 11.05.16 17:42
  • Kassandra aus Frauenfeld 1760
    Na und? Hier wird beschrieben, wie eine Solaranlage sich selbst zurückregelt, ... Mi, 04.05.16 00:04
  • OldFred aus Thalwil 5
    Schweizer Pionierwerk Meine lieben "Ingenieur-Kollegen" von unserer innovativen "Hochschule", ... Di, 03.05.16 21:24
  • Kassandra aus Frauenfeld 1760
    Offenbar verstehen die USA nichts vom Verhandeln, dafür mehr vom Erpressen. Die Schweiz zahlt Milliarden ... Mo, 02.05.16 10:27
  • Kassandra aus Frauenfeld 1760
    Welche Frage! Ist doch klar, wer! Natürlich die Ermittler, diese Denunzianten! Mi, 20.04.16 09:35
Green Investment Solar Impulse 2 ist zur 13. Etappe gestartet Dayton - Der Solarflieger Solar Impulse 2 ist ...
Das Crowdfunding hat um 73 Prozent zugelegt.
Startup News Crowdfunding in der Schweiz markant gewachsen Luzern - Auf tiefem Niveau ist der Markt für Schwarmfinanzierung (sog. Crowdfunding) in der Schweiz erneut stark gewachsen. Diese Art der Geldbeschaffung ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
Wettbewerb
   
Die Alp Grosser Mittelberg im Justistal.
Viel Glück  Die Alpsaison steht vor der Tür. Damit Wanderfreunde den Weg zu den schönsten Alpbeizli finden, haben wir ein Gewinnspiel parat.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
24.05.2016
24.05.2016
24.05.2016
24.05.2016
Veet Logo
24.05.2016
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 10°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich vereinzelte Gewitter
Basel 11°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen vereinzelte Gewitter
St. Gallen 10°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter vereinzelte Gewitter
Bern 9°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich vereinzelte Gewitter
Luzern 10°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich vereinzelte Gewitter
Genf 10°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
Lugano 11°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten